plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

110 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

An alle Fruchtfliegengeplagten:

Andi war heute ganz schlau und wollte das Geheimnis der Frucht- und Essigfliegenfalle (von Spinnrad, die aber auch nicht viel erfolgreicher ist als aufgestellte Pappbecher mit Wein und/oder Essig) ergründen.
Nun, der Vorteil dieser 10 Mark teuren Dinger ist, dass sich im Gegensatz zu Wein keine superekligen Larven nach ein paar Tagen bilden, die dann aus der Flüssigkeit glotzen...auch nicht nach Monaten!

Gedacht-getan, kostenlose Hotline (auch das noch, war das zu frech??) angerufen, und nach den Inhaltsstoffen gefragt.
Nun ihr könnt es euch schon denken...-Betriebsgeheimnis der Herstellerfirma - tststs....
Nur so viel wurde verraten, dass Essig und Blütenessenzen drin sind (habe gefragt ob das ätherische Öle sind, bekam aber schwammige Antwort - Blütenessenzen eben).
Nun ist meine Experimentierfreude aufs unermessliche angewachsen.
Brauche aber eure Hilfe.
Was meint ihr, könnten da für ätherische Öle (ich bin überzeugt, das es ätherische Ö. sind!) drin sein, die Frucht- und Essigfliegen mögen???

Süss auf jedenfall. Oder???
Blütenessenzen, hm was könnte das sonst noch sein?? Obstler? Wäre ein hochprozentiger Versuch, tötet bestimmt ab...Rosenwasser? Neee. Likör?? - Von jedem ein bisschen - ihr seht, ich weiss nicht weiter.

Bitte schreibt eure Ideen, wie man da was möglichst erfolgreiches Mixen kann, denn das Probelm haben anscheinend viele von euch. Furchtbar eklig.....überall sind sie, sogar da wo man sie extra ausgesperrt hat (im Kuchen, der in der Mikrowelle nochmal verpackt war- ähhhh)

Eure sich auf Anregung freuende
Andi
> An alle
> Fruchtfliegengeplagten:
> Andi war heute ganz schlau und wollte das Geheimnis der Frucht- und
> Essigfliegenfalle (von Spinnrad, die aber auch nicht viel erfolgreicher ist als
> aufgestellte Pappbecher mit Wein und/oder Essig)
> ergründen.
> Nun, der Vorteil dieser 10 Mark teuren Dinger ist, dass sich im Gegensatz zu
> Wein keine superekligen Larven nach ein paar Tagen bilden, die dann aus der
> Flüssigkeit glotzen...auch nicht nach
> Monaten!
> Gedacht-getan, kostenlose Hotline (auch das noch, war das zu frech??) angerufen,
> und nach den Inhaltsstoffen
> gefragt.
> Nun ihr könnt es euch schon denken...-Betriebsgeheimnis der Herstellerfirma -
> tststs....
> Nur so viel wurde verraten, dass Essig und Blütenessenzen drin sind (habe
> gefragt ob das ätherische Öle sind, bekam aber schwammige Antwort -
> Blütenessenzen
> eben).
> Nun ist meine Experimentierfreude aufs unermessliche
> angewachsen.
> Brauche aber eure
> Hilfe.
> Was meint ihr, könnten da für ätherische Öle (ich bin überzeugt, das es
> ätherische Ö. sind!) drin sein, die Frucht- und Essigfliegen mögen???
> Süss auf jedenfall. Oder???
> Blütenessenzen, hm was könnte das sonst noch sein?? Obstler? Wäre ein
> hochprozentiger Versuch, tötet bestimmt ab...Rosenwasser? Neee. Likör?? - Von
> jedem ein bisschen - ihr seht, ich weiss nicht
> weiter.
> Bitte schreibt eure Ideen, wie man da was möglichst erfolgreiches Mixen kann,
> denn das Probelm haben anscheinend viele von euch. Furchtbar eklig.....überall
> sind sie, sogar da wo man sie extra ausgesperrt hat (im Kuchen, der in der
> Mikrowelle nochmal
> verp
> ackt war-
> ähhhh)
> Eure sich auf Anregung
> freuende
> Andi
Nochmal hallo Andi :-)
Also wie du schon sagst könnten es ätherische Öle sein. Es gibt ja auch von Blüten ätherische Öle. Ich schau mal in meinen Vorrat und versuche es auch mal. Auch mich würde es interessieren ob andere irgendwelche Tips hätten und diese vielleicht auch mal testen.
Lia
Hallo Andi

ich bin seit einigen Jahren ein Fan von Teebaumöl. Bei meinen Pflanzen die im Winter immer von Thripsen
befallen sind hat's auch geklappt. Warum nicht auch bei Essigfliegen!?!

Ciao
Steffi
Hallo Andi....

Was bei mir hlift, wenn sie mal wieder überhand nehmen:

Ein Glas mit Kombucha und etwas Spüli an einen ungestörten Platz stellen... Sie finden es uns kommen in Scharen, deshalb der ungestörte Platz, Und wenn sie an die Flüssigkeit kommen, ertrinken sie (Spüli).

Mit ein bißchen Geduld und Ausdauer (mehrere Gläser) kann der Plage durchaus Herr werden, wenn man nicht gerade eine ganze gammelnde Bananenstadue unter der Spüle hat ;o))

Grüße Frank
Hallo,

Ich habe mal eine Falle selbst "gebaut", die Fruchtfliegen innerhalb von ein paar Tagen ausgemerzt hat:

In eine flache Schüssel, ca. 15 cm Durchmesser (ist aber wohl egal), die Lockflüssigkeit füllen. Essig oder Wein evtl. mit einem Tropfen Spüli (siehe Frank). Soweit nichts Neues. Dann habe ich aber auf den Rand einen Fliegenfänger gelegt. Diese ganz normalen klebrigen Dinger.

Das hatte durchschlagenden Erfolg. Die Fliegen klebten nach ein paar Tagen am Fliegenfänger. Keine Maden in der Flüssigkeit und billig ist die Falle auch noch.

Grüße
Ann

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.