plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

42 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Badesalz 01.08.2001 (18:02 Uhr) Lydia
Hi,
Es gibt doch z. B. von tetesept SINNENSALZE. Ich würde mir jetzt gerne die Bäder selbst machen, da ich gehört habe, das Salzbäder entgiftend wirken. Für ein Badeöl (auf 85 ml Öl) brauche ich 10-15 ml äth.Öle.  Kann ich nun für das Meersalzbad die gleiche Menge an äth. Ölen reingeben oder kann man da was falsch machen?  Wieviel Tropfen äth. Öl sind eigentlich 1 ml? In einem Erkältungsbadeöl brauche ich 85 ml Öl, je 1 Messl. Pfefferminz-, Eukalyptus-, Latschen-kiefer-, Thymian- und Rosmarinöl. Das sind 5 Meßl. Ist das nicht zu viel?
Vielen Dank für Eure Antworten.
Gruß Lydia
Re: Badesalz 02.08.2001 (22:19 Uhr) Wally
Hallo Lydia,

mache auch mein Erkältungsbad selbst und verwende dazu pro Bad ca. 50 Tropfen ätherische Öle (das sind 2 - 2,5 ml) und ca. 3 ml Emulgator. Bisher habe ich Emulsan verwendet. Da jedoch neuerdings Emulsan als schädlich gekennzeichnet ist, habe ich fürs nächste Mal Fluidlecithin BE gekauft, aber noch nicht ausprobiert.

Badesalz habe ich auch schon gemacht. Dabei habe ich auf eine 250 ml Glasflasche Salz (ich weiß leider nicht mehr wieviel Gramm da reingehen) 50 - 100 Tropfen Parfüm oder ätherische Öle verwendet. Nach dem Einfüllen habe ich die Flasche vor der Verwendung einige Tage stehen lassen, damit sich die Öle verteilen. Die Flasche hat für 2-3 Bäder gereicht. Ich bin davon wieder abgekommen, weil es meine Haut zu sehr ausgetrocknet hat.

Grüße

Wally
Re: Badesalz 02.08.2001 (22:43 Uhr) Andi
Liebe Wally,

das sind aber meiner Meinung nach zu viele Tropfen. 20 reichen vollkommen auf 100ml Badeöl, sonst ist es zuviel und das tut nicht gut.

Das tote Meersalz kannst Du ja auch mit Badeöl kombinieren, dann fühlt sich Deine Haut geölter an.
Denn das Salz ist für trockene Haut und empfindliche und neurodermitische empfohlen.

Grüße
Andi
Re: Badesalz 02.08.2001 (23:04 Uhr) Wally
Liebe Andi,

das klingt interessant:

> Das tote Meersalz kannst Du ja auch mit Badeöl
> kombinieren, dann fühlt sich Deine Haut geölter an.
> Denn das Salz ist für trockene Haut und empfindliche und
> neurodermitische empfohlen.

Aber wie ist das gedacht? Das Öl und das Salz und die ätherischen Öl mischen und dann ins Badewasser geben? Oder das Salz ins Wasser geben und dann die Ölmischung (mit oder ohne Emulgator) dazu?

Grüße

Wally
Re: Badesalz 03.08.2001 (11:02 Uhr) Andi
Liebe Wally,

also um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:

Gabriela (sie ist Aromatherapeuthin) hat mir empfohlen, pro Bad ein Tasse Meersalz mit maximal 10 Tropfen ätherischen Ölen zu verwenden.

Mehr Salz wie es manchmal zu lesen ist, also ca. 250 Gr. ist wirklich sehr viel und das Wasser wird dann zu salzkonzentriert. Da könnte es schon sein, dass viel nicht unbedingt viel helfen muss. Eher auf die richtige Menge kommt es an. So ist auch bei ätherischen Ölen, die ja hochkonzentriert sind, weniger mehr. Auch sind sie so teuer, dass 2,5 ml pro Bad bei manchen Ölen richtig in Geld gehen würde und es bei der Menge dann gar nicht mehr angenehm ist. Auch kannst Du damit überdosieren und bestimmte Öle können dann bestimmte ungewünschte Nebenwirkungen haben. Rosmarinöl z.B. regt den Blutdruck an und ist nichts für Menschen, die mit hohem Blutdruck Probleme haben. Das nur als Beispiel, damit Du siehst, dass die Öle nicht nur für den guten Duft sind, sondern eben wirken. Wenn es Dir nur ums starke Duften geht, kannst Du ja auch Parfümöle nehmen, die haben dann weniger Nebenwirkungen und sind zudem noch billiger.

Wenn ich ein Badeöl mache, nehme ich 80ml Mandelöl (oder anderes), 20 ml Fluidlecithin BE (hatte ich bisher, werde aber auch mal Mulsifan probieren, obwohl auch mich die Warnung stört...) und nehme auf die ganze Menge maximal 20 Tropfen ätherische Öle, wenn ich für den Sohn mache, nur die Hälfte. Das reicht vollkommen. Von dieser Mischung verwende ich dann pro Bad geschätzte 20 ml.

Wenn Du nur Salz nimmst, tröpfle einfach das ätherische Öl auf das Salz und gib es dann NACH Einlaufen der Wanne in Wasser.

Du kannst zur Pflege auch noch einen Esslöffel Elastin ins Badewasser geben.

Viele Grüße
Andi
Uups...da hab' ich wohl was vergessen! 02.08.2001 (22:53 Uhr) Wally
> Hallo Lydia,
>
> mache auch mein Erkältungsbad selbst und verwende dazu
> pro Bad ca. 50 Tropfen ätherische Öle (das sind 2 - 2,5
> ml)

und 30 ml Öl (z.B. Erdnußöl)

> und ca. 3 ml Emulgator. Bisher habe ich Emulsan
> verwendet. Da jedoch neuerdings Emulsan als schädlich
> gekennzeichnet ist, habe ich fürs nächste Mal
> Fluidlecithin BE gekauft, aber noch nicht ausprobiert.
>
> Badesalz habe ich auch schon gemacht. Dabei habe ich auf
> eine 250 ml Glasflasche Salz (ich weiß leider nicht mehr
> wieviel Gramm da reingehen) 50 - 100 Tropfen Parfüm oder
> ätherische Öle verwendet. Nach dem Einfüllen habe ich die
> Flasche vor der Verwendung einige Tage stehen lassen,
> damit sich die Öle verteilen. Die Flasche hat für 2-3
> Bäder gereicht. Ich bin davon wieder abgekommen, weil es
> meine Haut zu sehr ausgetrocknet hat.
>
> Grüße
>
> Wally
An Andi und Wally! 04.08.2001 (12:01 Uhr) Lydia
Vielen Dank Ihr beiden! Ist nicht schlecht, einer stellt Fragen und die anderen lernen auch dazu. Werd´ mir mal am Wochenende so ein schönes Bad machen.
Tschau Lydia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.