plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

86 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

bin neu - brauche Hilfe 16.09.2004 (20:41 Uhr) butterfly
Hallo an die Experten dieses Forums,

ich habe nach den Hobbythek-Rezepten Haarshampoo und Duschgel hergestellt. Ich bin absolut begeistert davon, Konsistenz, Duft und Gebrauchsfähigkeit sind gut, allerdings kann irgend etwas damit nicht stimmen, denn ich habe das Gefühl, dass Haare und Haut davon sehr A U S T R O C K N E N. Kann es sein, dass der Kalweg-Gehalt und damit der ph-Wert nicht stimmt? Wie kann ich den ph-Wert kontrollieren? Ich habe Streifen für Urin-Test im Hause aber damit funktioniert es leider nicht.

Das Haarshampoo habe ich nach folgendem Rezept hergestellt:
210 ml destilliertes Wasser
168 g Tensidmischung HT
14 Tropfen Kalweg
3 Hobbythek-Messlöffel Plantessenz
28 Tropfen Seidenprotein
28 Tropfen D-Panthenol
28 Tropfen Nuratin (Keratin)
10 Messlöffel Rewoderm
14 Tropfen äth. Öl Lavandin super

Habt Ihr eine Vermutung, woran es liegen könnte und was ich verbessern bzw. ausprobieren könnte?

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.

Liebe Grüße,
Ines
Re: bin neu - brauche Hilfe 17.09.2004 (14:56 Uhr) Anna
Hallo Ines!
Da machst du aber eine Riesenmenge ;) Ich nehm meistens 100ml Wasser und als ich noch mit Tensidmischung gerührt hab 84g davon. Also machst du ca. das doppelte. Ich finde deinen Kalweggehalt schon ziemlich sehr hoch, weil ich gebe immer nur einen Tropfen rein! Du nimmst ja vierzehn und 7 sind es bei mir im Leben nicht ;) Wo hast du das Rezept denn her?
Ich finde auch die Wirkstoffangaben etwas zu hoch. 28 Tropfen, meine Güte, das geht ja richtig ins Geld!

Achja in der Tensidmischung sind Sodium Laureth Sulfate enthalten. Evtl trocknet es auch deshalb aus...
Obs am Kalweg liegt, weiß ich nicht. Aber dürfte doch eigentlich nicht. Hm was passiert eigentlich wenns zu sauer ist?? Aber Essigspülungen kann man ja auch in hohen Konzentrationen machen... *grübel*

Liebe Grüße
Anna
Re: bin neu - brauche Hilfe 17.09.2004 (20:02 Uhr) Unbekannt
Hallo Ines!

Mit der Tensidmischung hab´ich auch nicht so gute Erfahrung gemacht. Ich nehme jetzt nur noch Kollagentensid und Glycintensid.
Die Wirkstoffzugabe erscheint mir auch recht hoch.
Den pH-Wert stelle ich mit normaler Zitronensäure ein (Kristalle, gibt´s im Supermarkt). Das pH-Indikatorpapier kann man in der Apotheke kaufen ( Teststreifen auf einer Rolle).
Aber starkes Austrocknen...vielleicht liegts am Lavandin super. Versuch doch mal zur Probe einen anderen Duft. Ich glaube Lavandin super hat stark entfettende Eigenschaften.
Re: bin neu - brauche Hilfe 18.09.2004 (08:46 Uhr) butterfly
> Hallo Ines!
>
> Mit der Tensidmischung hab´ich auch nicht so gute
> Erfahrung gemacht. Ich nehme jetzt nur noch
> Kollagentensid und Glycintensid.
> Die Wirkstoffzugabe erscheint mir auch recht hoch.
> Den pH-Wert stelle ich mit normaler Zitronensäure ein
> (Kristalle, gibt´s im Supermarkt). Das pH-Indikatorpapier
> kann man in der Apotheke kaufen ( Teststreifen auf einer
> Rolle).
> Aber starkes Austrocknen...vielleicht liegts am Lavandin
> super. Versuch doch mal zur Probe einen anderen Duft. Ich
> glaube Lavandin super hat stark entfettende Eigenschaften.

Vielen Dank für Eure Antworten.
Das Rezept ist tatsächlich die doppelte Menge des Basisrezepts. In dem Rezept sind ca. 20 ml Pflegestoffe = ca. 4 Messlöffel Wirkstoffe zusätzlich zur Plantessenz angegeben. Die Tropfendosierung habe ich mir selber ausgedacht, ich denke ca. 30 Tropfen dürften weniger als l Messlöffel sein. Aber es könnte schon sein, dass es insgesamt etwas zu viel des Guten ist, schliesslich kommt ja auch schon reichlich Plantessenz rein. Meint Ihr, es könnte auch zuviel Plantessenz sein (Menge steht aber tatsächlich so im Rezept), da ist ja glaube ich Alkohol drin?

Ich wusste gar nicht, dass in der Tensidmischung Sodium Laureth Sulfat drin ist, gerade dieser Stoff soll ja bedenklich sein, habe ich gehört und ich wollte ihn vermeiden. Da habe ich wohl nicht richtig aufgepasst! Ich habe wirklich gedacht, nun habe ich alles ganz natürliche Wirkstoffe verwendet - so kann man sich irren!

Ich bin durchaus experimentierfreudig und wäre auch dankbar zu hören, was für Rezepturen ihr verwendet und wie ihr damit zufrieden seid.

Übrigens habe ich nach änlicher Rezeptur auch Duschgel hergestellt. Da kommt natürlich keine Plantessenz und Nuratin rein sondern nur D-Panthenol oder mal etwas Seidenprotein. Fürs Duschgel nehme ich äth. Öl Palmarosa.
Beide äth. Öle also Lavandin und Palmarosa wurden mir als sehr hautverträglich empfohlen. Ich denke auch, die Öle sind - auch in der Dosierung - o.k. Nur bei den anderen Bestandteilen bin ich mir überhaupt nicht sicher.

Liebe Grüße von einer ziemlich ratlosen

Ines
inci-bezeichnungen 18.09.2004 (12:13 Uhr) purplica
hallo ines,

um bestimmte inhaltsstoffe vermeiden zu können, muß man die inci-bezeichnungen kennen. leider werden nicht alle verpackungen damit beschriftet und die ht-bücher klären einen hier auch nicht auf.

hier ist eine informative website, auf der sämtliche hobbythek-produkte mit erklärung und inci zu finden sind:
[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

hast du trockenes haar und haut? vielleicht fehlt es an rückfettern, z.b. mandelfluid oder pflanzliches öl.

ein eigenes rezept müßte ich erst noch heraussuchen und später posten.

cheers
patricia

Re: bin neu - brauche Hilfe 18.09.2004 (14:32 Uhr) Anna
Hallo Ines!

Genauso gings mir auch mit den INCIs der Hobbytheksachen. Irgendwo auf den nächsten Seiten ist auch ein Thread darüber.
Ich wollte auch gerade diesen Stoff vermeiden, und finde es unmöglich, dass die Hobbythek ihn verwendet, gerade weil sie ja gerade milde Komsetik so propagiert. Naja...

Also ich mische meine Shampoos mit Collagentensid, Sanfteen und Betain nach dem Rezept aus dem Buch "Natürliche Kosmetik selbstgemacht" auch von der HT.
Außerdem dicke ich mit Xanthan das Wasser an, weil Rewoderm auch PEGs enthält. Das verdickt wirklich genauso gut!

Hmm Plantessenz finde ich eigentlich ganz gut. Ich weiß nicht ob es Alkohohl enthält, sind ja Kräuterextrakte drin, aber keine Ahnung, wie man die herstellt???

Achja und unterschätz die Tropfenmenge nicht!
Zu den anderen Wirkstoffen kann ich dir leider nichts sagen. Ich mag an Wirkstoffen gerne Seidenprotein, Panthenol, Aloe Vera Konzentrat, Plantessenz, Nutrilan (ist glaub ich das gleiche wie Nuratin oder?) und das wars auch schon glaub ich. Die tue ich immer je nach Lust und Laune dazu ;-)
Manchmal ist glaub ich weniger eher mehr :-)

Liebe Grüße
Anna
Re: bin neu - brauche Hilfe 18.09.2004 (21:16 Uhr) butterfly
Wow! Möchte erst mal loswerden, dass ich total begeistert bin über die Unterstützung die ich hier bekomme. Vielen lieben Dank dafür. Sobald meine Tensidvorräte aufgebraucht sind werde ich mal mit anderen Basiszutaten arbeiten. "Weniger ist mehr" werde ich mir auch zu Herzen nehmen. Mal sehen, ob meine Produkte dann besser werden.

Es grüßt
Ines


> Hallo Ines!
>
> Genauso gings mir auch mit den INCIs der Hobbytheksachen.
> Irgendwo auf den nächsten Seiten ist auch ein Thread
> darüber.
> Ich wollte auch gerade diesen Stoff vermeiden, und finde
> es unmöglich, dass die Hobbythek ihn verwendet, gerade
> weil sie ja gerade milde Komsetik so propagiert. Naja...
>
> Also ich mische meine Shampoos mit Collagentensid,
> Sanfteen und Betain nach dem Rezept aus dem Buch
> "Natürliche Kosmetik selbstgemacht" auch von der HT.
> Außerdem dicke ich mit Xanthan das Wasser an, weil
> Rewoderm auch PEGs enthält. Das verdickt wirklich genauso
> gut!
>
> Hmm Plantessenz finde ich eigentlich ganz gut. Ich weiß
> nicht ob es Alkohohl enthält, sind ja Kräuterextrakte
> drin, aber keine Ahnung, wie man die herstellt???
>
> Achja und unterschätz die Tropfenmenge nicht!
> Zu den anderen Wirkstoffen kann ich dir leider nichts
> sagen. Ich mag an Wirkstoffen gerne Seidenprotein,
> Panthenol, Aloe Vera Konzentrat, Plantessenz, Nutrilan
> (ist glaub ich das gleiche wie Nuratin oder?) und das
> wars auch schon glaub ich. Die tue ich immer je nach Lust
> und Laune dazu ;-)
> Manchmal ist glaub ich weniger eher mehr :-)
>
> Liebe Grüße
> Anna
Tenside-INCI-Thread 18.09.2004 (21:27 Uhr) butterfly
Habe gerade auch nach Stichworteingabe "INCI" den erwähnten Thread gefunden. Diese Deklarationslücken sind doch wirklich ein Ding, da macht man sich die Mühe und rührt und mischt, um dann festzustellen, dass man genau die Bestandteile im selbstgemachten Shampoo hat, die man vermeiden wollte. Ich hab auch den Eindruck, man muss sich doch schon ziemlich gut auskennen, wenn man keinen Fehlkauf tätigen will. Da werde ich wohl noch öfter hier sein...


> Wow! Möchte erst mal loswerden, dass ich total begeistert
> bin über die Unterstützung die ich hier bekomme. Vielen
> lieben Dank dafür. Sobald meine Tensidvorräte
> aufgebraucht sind werde ich mal mit anderen Basiszutaten
> arbeiten. "Weniger ist mehr" werde ich mir auch zu Herzen
> nehmen. Mal sehen, ob meine Produkte dann besser werden.
>
> Es grüßt
> Ines
>
>
> > Hallo Ines!
> >
> > Genauso gings mir auch mit den INCIs der Hobbytheksachen.
> > Irgendwo auf den nächsten Seiten ist auch ein Thread
> > darüber.
> > Ich wollte auch gerade diesen Stoff vermeiden, und finde
> > es unmöglich, dass die Hobbythek ihn verwendet, gerade
> > weil sie ja gerade milde Komsetik so propagiert. Naja...
> >
> > Also ich mische meine Shampoos mit Collagentensid,
> > Sanfteen und Betain nach dem Rezept aus dem Buch
> > "Natürliche Kosmetik selbstgemacht" auch von der HT.
> > Außerdem dicke ich mit Xanthan das Wasser an, weil
> > Rewoderm auch PEGs enthält. Das verdickt wirklich genauso
> > gut!
> >
> > Hmm Plantessenz finde ich eigentlich ganz gut. Ich weiß
> > nicht ob es Alkohohl enthält, sind ja Kräuterextrakte
> > drin, aber keine Ahnung, wie man die herstellt???
> >
> > Achja und unterschätz die Tropfenmenge nicht!
> > Zu den anderen Wirkstoffen kann ich dir leider nichts
> > sagen. Ich mag an Wirkstoffen gerne Seidenprotein,
> > Panthenol, Aloe Vera Konzentrat, Plantessenz, Nutrilan
> > (ist glaub ich das gleiche wie Nuratin oder?) und das
> > wars auch schon glaub ich. Die tue ich immer je nach Lust
> > und Laune dazu ;-)
> > Manchmal ist glaub ich weniger eher mehr :-)
> >
> > Liebe Grüße
> > Anna
Re: Tenside-INCI-Thread 19.09.2004 (11:51 Uhr) Anna
Hallo Ines!
Ja das gleiche denke ich auch. Mir wurde aber gesagt, dass die INCIs normalerweise auf den Packungen vermerkt sein sollten, bei meinen ist das nicht der Fall (kaufe bei cosmeda). Das finde ich auch echt ein Ding!
Naja aber ich glaube, das sind auch die einzigen Stoffe, die problematisch sind, also Rewoderm und Facetensid. Und LV 41 (oder wie das heißt) ist auch nicht so ganz koscher. Schau halt immer einfach auf der hobby-kosmetik-Seite nach den INCIs, dann kannst du nichts falsch machen ;-)
Achja, meld dich nur, wenn du das Rezept haben willst mit Betain, Sanfteen und Collagentensid. Schäumt zwar nicht so kräftig, aber das muss es auch nicht, finde ich!

Liebe Grüße
bloodyMary
Re: Tenside-INCI-Thread 19.09.2004 (21:41 Uhr) butterfly
Oh ja, ich wäre sehr dankbar für das Rezept, da ich noch sehr unsicher bin was die Mengen angeht. Bestimmt ist das Verhältnis der einzelnen Tenside und Wasseranteil auch anders als bei der HT-Fertigmischung? Wäre auch nett, wenn Du die Mengen der Pflegestoffe und des Verdickers auch angibst, dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen.
Ist es eigentlich richtig, alle Inhaltsstoffe in die Tensidmischung zu geben? Ich löse nur das Kalweg in Wasser.

Liebe Grüße
Ines


> Hallo Ines!
> Ja das gleiche denke ich auch. Mir wurde aber gesagt,
> dass die INCIs normalerweise auf den Packungen vermerkt
> sein sollten, bei meinen ist das nicht der Fall (kaufe
> bei cosmeda). Das finde ich auch echt ein Ding!
> Naja aber ich glaube, das sind auch die einzigen Stoffe,
> die problematisch sind, also Rewoderm und Facetensid. Und
> LV 41 (oder wie das heißt) ist auch nicht so ganz
> koscher. Schau halt immer einfach auf der
> hobby-kosmetik-Seite nach den INCIs, dann kannst du
> nichts falsch machen ;-)
> Achja, meld dich nur, wenn du das Rezept haben willst mit
> Betain, Sanfteen und Collagentensid. Schäumt zwar nicht
> so kräftig, aber das muss es auch nicht, finde ich!
>
> Liebe Grüße
> bloodyMary
Re: Tenside-INCI-Thread 19.09.2004 (23:37 Uhr) Anna
Hallo Ines!
Das Rezept schreibe ich morgen auf!
Also ich mische gar nichts in die Tensidmischung. Haarguar und Pirocton-Olamin löse ich in Wasser, dann gebe ich die Tensidmischung dazu und dann die anderen Wirkstoffe.
So ähnlich verfahre ich auch mit den anderen Tensiden. Sanfteen wird in Wasser gelöst und die anderen kommen nacher dazu.

Liebe Grüße
Anna
Shampoo- Rezept 20.09.2004 (13:59 Uhr) Anna
Hallo Ines!
Hier also das Rezept:

- 70ml lauwarmes vorher abkekochtes Wasser
eine Msp. Xanthan, je nach dem wie dick es werden soll   (mache ich immer rein anstatt Rewoderm, aber ist im Original-HT-Rezept mit Rewoderm!)
- 3 Messl. Sanfteen
- 15 ml Collagentensid
- 3 ml Glycerin (weiß jemand wo für das gut ist und ob mans weglassen kann??)
- 2 Messl. Quat SP (nehme das nicht sondern stattdessen Haarguar vorab ins Wasser)
- 24 Tr. Paraben K
- 15 Tr. Kalweg

auf Wunsch 8-20 Tropfen Parfümöl nach Wahl und Pflegekomponenten nach Wahl!

Herstellung: Sanfteen in das lauwarme Wasser direkt ins Becherglas geben und unter Rühren auflösen. Pflegekomponenten, die vorab ins Wasser kommen, ebenfalls einarbeiten. Alle weiteren Rohstoffe in der angegebenen Reihenfolge in dsa Wasser-Sanfteen-Gemisch geben. Nach Zugabe jedes Rohstoffes einmal durchrühren. Nun die Pflegekomponenten zugeben und gut unterrühren.
Erst zum Schluss Kalweg hinzugeben und die Masse nochmals gut miteinander verrühren.
Die Haltbarkeit des fertigen Shampoos beträgt ca. 5-6 Monate.

So das wars! :-)

Liebe Grüße
Anna
Glycerin 20.09.2004 (16:39 Uhr) Gitta
Hallo Anna,

Glycerin ist eine Alkoholart und dient als Feuchthaltemittel. Bei der Dosierung muss man aufpassen, dass man nicht zu viel erwischt, sonst wirkt das Shampoo austrocknend. Bis max. 5% sind o.k.

Du kannst es weg lassen, gebe entsprechend mehr Wasser dazu.

LG Gitta
Re: Glycerin 21.09.2004 (14:08 Uhr) Anna
Hallo Gitta!
Danke für die Antwort!
Ich glaub, dann lass ichs lieber weg. Austrocknen soll das Shampoo in keinem Fall und wenn ichs weglassen kann, ists ja gut :)
Liebe Grüße
Anna
@ Gitta: austrockender Alkohol 02.10.2004 (23:52 Uhr) Unbekannt
Hallo Gitta,
Du berichtest über die austrockende Wirkung des Glycerins bei Überdosierung. Ich habe zwar wie Anna auch beschlossen, das Glycerin wegzulassen, mache  mir nun aber Gedanken, ob doch evtl. zuviel Plantessenz in meinem bisherigen Shampoo war, dieser Inhaltsstoff enthält ja auch Alkohol. Hast Du mit Plantessenz im Shampoo (Dosierungs-)Erfahrung?

Liebe Grüße,
Ines





> Hallo Anna,
>
> Glycerin ist eine Alkoholart und dient als
> Feuchthaltemittel. Bei der Dosierung muss man aufpassen,
> dass man nicht zu viel erwischt, sonst wirkt das Shampoo
> austrocknend. Bis max. 5% sind o.k.
>
> Du kannst es weg lassen, gebe entsprechend mehr Wasser
> dazu.
>
> LG Gitta
Re: @ Gitta: austrockender Alkohol 02.10.2004 (23:53 Uhr) butterfly
Sorry, hatte meinen Namen vergessen, der "Gast"-Beitrag ist von mir.
Hallo Ines,

ich habe mal die Zusammensetzung deines Shampoos durchgerechnet. Meiner Meinung nach stimmt die Menge der Wirkstoffe nicht. Auf die Gesamtmenge an Flüssigseife (sind ca. 420 ml) hast du nur etwa 2% Plantessenz, 0,3% Seidenprotein, 0,3% Panthenol und 0,3% Nuratin. Für trockenes Haar ist das zu wenig. Dann sind da noch satte 7% Rewoderm drin.

Wenn ich das oben richtig gelesen habe, hast du die Wirkstoffmengen, die im Original-Rezept stehen, verringert. Vielleicht ist das ein Grund, warum du mit diesem Shampoo nicht zurecht kommst. Es fehlen meiner Meinung nach rückfettende und feuchtigkeistspendende Stoffe in ausreichender Menge.

Mein Vorschlag: Erhöhe die bisherige Wirkstoffmenge auf insgesamt ca. 4-5%. Und vor allem, probiere es erst mal mit einer kleineren Menge. Vielleicht erst mal 100ml fertiges Shampoo. Damit kannst du dir oft genug die Haare waschen, um rauszufinden, ob es für dich das richtige ist.

Solltest du auch damit nicht zufrieden sein, nimm ein anderes Rezept, z.B. eines wo auch Haarsoft und/oder Lecithin und/oder Haarguar drin sind. Also ein spezielles Shampoo für trockenes Haar.

Nimmst du das auch zum Duschen? Das dürfte dann das nächste Problem geben. In einem Duschgel für trockene Haut sind Fettstoffe (Rückfetter) nötig, z.B. Öle und/oder Lecithin, auch Elastin ist da sehr gut. Es bildet einen leichten Film auf der Haut und sie wirkt dadurch nicht so trocken. Für die Haare könnte das dann zu "fettig" sein. Müsste man aber auch erst mal ausprobieren.

Übrigens hatte ich lange Zeit Plantessenz (ca. 4-5%) in meinem Shampoo und hatte schönes glänzendes Haar (z.Zt. mache ich allerdings keine Flüssigseifen mehr... ich suche nach einer brauchbaren Alternative zu Rewoderm).

LG Gitta
Re: Shampoo- Rezept 21.09.2004 (22:28 Uhr) butterfly
Liebe Anna,
vielen herzlichen Dank für das Rezept!!!
Finde ich total lieb von Dir, dass Du es so bereitwillig hier reinschreibst.

Ich werde es mir erst noch mal genau durchlesen und freue  mich nach dem Rohstoffeinkauf dann schon aufs Ausprobieren.

Gruß,
Ines


> Hallo Ines!
> Hier also das Rezept:
>
> - 70ml lauwarmes vorher abkekochtes Wasser
> eine Msp. Xanthan, je nach dem wie dick es werden soll
> (mache ich immer rein anstatt Rewoderm, aber ist im
> Original-HT-Rezept mit Rewoderm!)
> - 3 Messl. Sanfteen
> - 15 ml Collagentensid
> - 3 ml Glycerin (weiß jemand wo für das gut ist und ob
> mans weglassen kann??)
> - 2 Messl. Quat SP (nehme das nicht sondern stattdessen
> Haarguar vorab ins Wasser)
> - 24 Tr. Paraben K
> - 15 Tr. Kalweg
>
> auf Wunsch 8-20 Tropfen Parfümöl nach Wahl und
> Pflegekomponenten nach Wahl!
>
> Herstellung: Sanfteen in das lauwarme Wasser direkt ins
> Becherglas geben und unter Rühren auflösen.
> Pflegekomponenten, die vorab ins Wasser kommen, ebenfalls
> einarbeiten. Alle weiteren Rohstoffe in der angegebenen
> Reihenfolge in dsa Wasser-Sanfteen-Gemisch geben. Nach
> Zugabe jedes Rohstoffes einmal durchrühren. Nun die
> Pflegekomponenten zugeben und gut unterrühren.
> Erst zum Schluss Kalweg hinzugeben und die Masse nochmals
> gut miteinander verrühren.
> Die Haltbarkeit des fertigen Shampoos beträgt ca. 5-6
> Monate.
>
> So das wars! :-)
>
> Liebe Grüße
> Anna
Re: Shampoo- Rezept 22.09.2004 (14:34 Uhr) Anna
Das ist doch ganz selbstverständlich ;-)
Viel Spaß beim Machen und benutzen!

LG Anna
Re: Shampoo- Rezept 03.10.2004 (00:02 Uhr) butterfly
Liebe Anna,
in einem früheren Beitrag hattest Du auch Betain erwähnt.
Könnte es sein, dass es im Rezept versehentlich fehlt?
Oder ist das richtig so?

Gruß,
Ines


> Hallo Ines!
> Hier also das Rezept:
>
> - 70ml lauwarmes vorher abkekochtes Wasser
> eine Msp. Xanthan, je nach dem wie dick es werden soll
> (mache ich immer rein anstatt Rewoderm, aber ist im
> Original-HT-Rezept mit Rewoderm!)
> - 3 Messl. Sanfteen
> - 15 ml Collagentensid
> - 3 ml Glycerin (weiß jemand wo für das gut ist und ob
> mans weglassen kann??)
> - 2 Messl. Quat SP (nehme das nicht sondern stattdessen
> Haarguar vorab ins Wasser)
> - 24 Tr. Paraben K
> - 15 Tr. Kalweg
>
> auf Wunsch 8-20 Tropfen Parfümöl nach Wahl und
> Pflegekomponenten nach Wahl!
>
> Herstellung: Sanfteen in das lauwarme Wasser direkt ins
> Becherglas geben und unter Rühren auflösen.
> Pflegekomponenten, die vorab ins Wasser kommen, ebenfalls
> einarbeiten. Alle weiteren Rohstoffe in der angegebenen
> Reihenfolge in dsa Wasser-Sanfteen-Gemisch geben. Nach
> Zugabe jedes Rohstoffes einmal durchrühren. Nun die
> Pflegekomponenten zugeben und gut unterrühren.
> Erst zum Schluss Kalweg hinzugeben und die Masse nochmals
> gut miteinander verrühren.
> Die Haltbarkeit des fertigen Shampoos beträgt ca. 5-6
> Monate.
>
> So das wars! :-)
>
> Liebe Grüße
> Anna
Re: Shampoo- Rezept 03.10.2004 (00:22 Uhr) butterfly
Gerade habe ich noch mal auf der hobby-kosmetik-Seite nachgeschaut. Demnach ist das Collagentensid z.T. tierischen Ursprungs und kommt deshalb für mich nicht in Frage. Es steht dort aber auch, dass es auch ein Collagentensid auf rein pflanzlicher Basis gibt, leider fehlen nähere Infos (genaue Bezeichnung, Zusammensetzung) dazu. Nimmst Du das normale oder das pflanzliche Collagentensid und wo kaufst Du es?


> Liebe Anna,
> in einem früheren Beitrag hattest Du auch Betain erwähnt.
> Könnte es sein, dass es im Rezept versehentlich fehlt?
> Oder ist das richtig so?
>
> Gruß,
> Ines
>
>
> > Hallo Ines!
> > Hier also das Rezept:
> >
> > - 70ml lauwarmes vorher abkekochtes Wasser
> > eine Msp. Xanthan, je nach dem wie dick es werden soll
> > (mache ich immer rein anstatt Rewoderm, aber ist im
> > Original-HT-Rezept mit Rewoderm!)
> > - 3 Messl. Sanfteen
> > - 15 ml Collagentensid
> > - 3 ml Glycerin (weiß jemand wo für das gut ist und ob
> > mans weglassen kann??)
> > - 2 Messl. Quat SP (nehme das nicht sondern stattdessen
> > Haarguar vorab ins Wasser)
> > - 24 Tr. Paraben K
> > - 15 Tr. Kalweg
> >
> > auf Wunsch 8-20 Tropfen Parfümöl nach Wahl und
> > Pflegekomponenten nach Wahl!
> >
> > Herstellung: Sanfteen in das lauwarme Wasser direkt ins
> > Becherglas geben und unter Rühren auflösen.
> > Pflegekomponenten, die vorab ins Wasser kommen, ebenfalls
> > einarbeiten. Alle weiteren Rohstoffe in der angegebenen
> > Reihenfolge in dsa Wasser-Sanfteen-Gemisch geben. Nach
> > Zugabe jedes Rohstoffes einmal durchrühren. Nun die
> > Pflegekomponenten zugeben und gut unterrühren.
> > Erst zum Schluss Kalweg hinzugeben und die Masse nochmals
> > gut miteinander verrühren.
> > Die Haltbarkeit des fertigen Shampoos beträgt ca. 5-6
> > Monate.
> >
> > So das wars! :-)
> >
> > Liebe Grüße
> > Anna
Betain und Collagentensid 03.10.2004 (01:03 Uhr) Anna
Hallo butterfly!
Sorry, das Betain hab ich ganz vergessen *ups* Ist natürlich wichtige!!
Also nach dem Sanfteen kommt noch 30ml Betain rein!
Ich nehme das Collagentensid P, das ist pflanzlichen Ursprungs. Ich schreib mal ab, was in einem HT-Buch steht: "Es handelt sich hier um ein nichtionisches Zuckertensid aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen, welches im Zuge der BSE-Problematik von tierisch auf pflanzlich umgestellt wurde. Es wirkt als milde Waschsubstanz, z.B. in Duschgelen und Shampoos, mit guter Hautverträglichkeit und es besitzt ein hervorragendes Schaumvermögen. Da die Waschaktivität des pflanzlichen Collagentensids P höher ist als beim bisher vertriebenen tierischen Collagentensid/Lampeon, muss weniger eingesetzt werden."

Ich hoffe, das hilft dir weiter und sorry nochmal, dass ich das Betain ganz vergessen hatte!

LG
Anna

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.