plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

100 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

bitte um Eure Hilfe 02.05.2002 (08:14 Uhr) Claudia
hallo Ihr Lieben! ich weiss ich bin fürchterlich lästig, aber ich versuch mein Glück auf´s Neue. Ich brauche unbedingt (dringend ;-))) ein Rezept für eine Brustsalbe (bis lang wurde immer die von Wick verwendet)
kann mir jemand helfen???

VIELEN DANK!!!
Claudia
Re: bitte um Eure Hilfe 02.05.2002 (09:19 Uhr) Suleika
Hallo Claudia,

schau doch mal in Satureja´s Forum.

Dort gab´s ein Rezept unter
http://www.plaudern.de/a.prg?akt=515716396&for=2663&btr=0&nap=9&dow=3&dom=10&rnd=8291

ist die entsprechende Frage.

Viele Grüße und ich hoffe, Ihr seid nicht allzu krank.

Suleika
Re: bitte um Eure Hilfe 02.05.2002 (14:28 Uhr) Claudia
Vielen Dank für den Tipp!!!
das Problem ist, dass ich kein reines Öl als Basis verwenden soll - sollte wirklich eher eine Salbe sein

Liebe Grüsse
Claudia
Re: bitte um Eure Hilfe 02.05.2002 (15:16 Uhr) Suleika
> Vielen Dank für den Tipp!!!
> das Problem ist, dass ich kein reines Öl als Basis
> verwenden soll - sollte wirklich eher eine Salbe sein
>
> Liebe Grüsse
> Claudia

Hei Claudia,

kurz - hab Baby auf dem Arm:

Wenn Du Dir ne Basis aus Bienenwachs machst?
Hab neulich einiges über Bienenwachswickel gelesen, den man auch fertig kaufen kn und mehrmals verwenden kann.

LG Suleika
Re: bitte um Eure Hilfe 02.05.2002 (16:50 Uhr) Rosemarie
Hallo Claudia,

Hier ein altes Oma-Rezept:
hole dir ca 20 frische Himbeerblätter, dazu 10-15 Salbeiblätter und 4-5 Thymianzweige. Die zerkleinerten Kräuter in 100-150g ungesalzenem Schweinefett(Metzger)oder in Eucerinum (aus der Apotheke, teuer und dringt nicht so gut ein, wie Schweinefett)10 Min lang köcheln lassen. Drei Tage stehen lassen, dannach leicht erwärmen, durchsieben, Kräuter dabei gut auspressen, nochmals stärker erwärmen (ca. 60-70 Grad). In Kleine Behälter abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren, sonst Schimmelbefall. Übrigens in halte im Kühlschrank nur kleine Menge bereit. Alles andere friere ich ein. Ach noch etwas: bereite die Salbe möglichst nicht im Eisengeschir zu.

Wenn Du sofort etwas gegen eine akute Bronchitis brauchst, gibt's noch ein altes Oma-Rezept:
3-5 frischgekochte Kartoffeln mit einer Gabel zum Brei zerdrücken. In ein Tuch oder Mulwindel geben, einwickeln, noch warm auf die Brust legen (vorsicht nicht zu heiß, sonst Verbrennung) Folie drüber. Ganze Nach drann lassen. Tagsüber, wenn ich nicht im Bettbleiben kann, lege ich das Tuch mit den Kartoffeln in ein Säckchen (z.B. Einkaufstasche aus Leinen) und befestige es mit Sicherheitsnadeln, dann hänge ich mir das Ganze um den Hals. Damit es fest dran bleibt, binde ich ein Schal oder ein Tuch um den Brustkorb.

Übrigens ein Tee aus: Spitzwegerich, Schlüsselblumenwurzel, Thymian, Salbei, Holunderblüte, Sauerampfer, Dost und ein klein wenig Huflatich wirkt Wunder bei Erkältungskrankheiten.

Liebe Grüße
Rosemarie
Re: Salben-Grundlage 02.05.2002 (21:18 Uhr) Gitta
Hallo Claudia,

ein Rezept für eine Salben-Grundlage kann ich dir geben.

24g Lanolin
6g Bienenwachs
18ml Pflanzenöl (egal welches)
6ml Wasser

Welche ätherischen Öle du verwenden kannst, findest du bestimmt bei Gabriela auf der Website.

Viele Grüße
Gitta
Re: Salben-Grundlage 03.05.2002 (07:50 Uhr) Claudia
vielen dank!!!!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.