plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

43 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Gebe mir selbst eine Antwort :-) 25.10.2002 (08:53 Uhr) Juhu
Nicht verzagen :-o 25.10.2002 (10:47 Uhr) Emilia
Ja aber ... 25.10.2002 (10:49 Uhr) Juhu
Bitte, bitte... 25.10.2002 (11:58 Uhr) Andi
Doch, 25.10.2002 (12:06 Uhr) Juhu
Re: Doch, 25.10.2002 (12:26 Uhr) Andi
Händeringende Hilfe :-) 25.10.2002 (12:46 Uhr) Juhu
Re: Händeringende Hilfe :-) 25.10.2002 (14:19 Uhr) Andi
Re: Ja aber ... 25.10.2002 (12:07 Uhr) Andi
Gehe in Rente ... 25.10.2002 (12:16 Uhr) Juhu
Nicht verzweifeln 25.10.2002 (15:02 Uhr) Gitta
Bliebe noch die Frage, 25.10.2002 (15:28 Uhr) Juhu
ob Ihr alle meint, daß ein nochmaliges Erhitzen bzw. stückeweise Verarbeiten der Creme sinnlos ist?? Für Eure bisherigen Antworten super danke :-)

> Hallo liebe Juhu,
>
> wenn ich mir so deine Beiträge und Fragen durchlese,
> komme ich zu der Erkenntnis, dass du gerne deine Kosmetik
> nach deinen Wünschen selber machen möchtest aber keine
> Ahnung weder von den Rohstoffen noch von der Technik
> hast.
>
> Gut, das lässt sich alles lernen und es nicht mal schwer.
> Denke jetzt blos nicht "die redet sich leicht, die macht
> das schon lange" Ich rühre meine Kosmetik zwar schon seit
> gut 9 Jahren. Nur ich habe ganz "klein" und einfach
> angefangen. Vielleicht liegt es daran, dass ich bis dahin
> mit meiner gekauften Creme nicht zufrieden war.
>
> Ich habe mir damals das Hobbythekbuch "Die 5-Minuten
> Kosmetik" gekauft. Und... erst einmal das komplette Buch
> samt Rezepte gelesen! Dann habe ich für meinen Hauttyp
> die entsprechenden Rezepte ausgesucht, die dafür
> benötigten Rohstoffe notiert und bin einkaufen gegangen.
> Ja und nun habe ich mich strikt an die vorgegebenen
> Rezepte gehalten. Ich habe ganz genau abgemessen und
> gewogen. Und ich muss sagen, auf meine ersten Cremes war
> ich schon etwas stolz.
>
> Nach dieser Methode habe ich sehr lange gearbeitet. In
> dieser Zeit habe ich so nach und nach Infos zu den
> verschiedenen Rohstoffen gesammelt. Als ich da einiges
> wusste, erst dann habe ich angefangen zu experimentieren.
>
> Es ist doch wie bei jedem anderen Hobby, ob ich nun
> Briefmarken sammle, aus Holz Regale o.ä. zusammennagle
> oder auch jedes andere Handwerk.... es muss erst einmal
> gelernt werden. Man muss ein Gefühl für die Stoffe
> entwickeln, mit denen man Arbeiten will. Dieses Gefühl
> kommt nicht sofort, es muss wachsen.
>
> Mein gut gemeinter Rat an dich, damit du auch Cremes nach
> deinen Wünschen rühren kannst und auch stolz darauf sein
> kannst:
>
> 1. Als Anfängerin solltest du die Finger von
> Internet-Rezepten lassen. Das hast du schon richtig
> erkannt, es wird meist ein bestimmter Wissensstand
> vorausgesetzt. Diese Rezepte sind meist für
> Fortgeschrittene gedacht. Glaube mir, auch ich war schon
> maches mal der Verzweiflung nahe, als ich über ein und
> den selben Rohstoff unterschiedliche Infos gelesen habe.
> Es gibt viele, die "wohlgemeinte Infos" ins Netz stellen,
> egal ob's stimmt oder nicht. Deshalb habe ich mir die
> Mühe gemacht und meine gesammelten Infos über die
> Rohstoffe auf einer eigenen Website zusammengestellt.
>
> 2. Kaufe dir ein gutes Buch, entweder eines von der
> Hobbythek oder von Stefanie Faber. Da ist aber eines zu
> beachten: S.Faber macht Naturkosmetik und arbeitet etwas
> anders als die Hobbythek. Am besten du gehst in die
> Buchhandlung und liest mal einiges durch. Da kannst du
> dann sehen, welche Methode dir am besten zusagt. Probiere
> nicht zuviel für den Anfang, entscheide dich für eine
> Methode. Die Experimente kommen später.
>
> 3. Lese die Infos zu den Rohstoffen und die Rezepte genau
> durch (beim Kuchenbacken machst du es doch auch nicht
> anders.) Besorge dir die dafür vorgesehenen Stoffe und
> arbeite ganz genau nach Rezept. Du wirst sehen, das
> Erfolgserlebnis wird ganz bestimmt nicht ausbleiben. Ist
> doch eigentlich egal, ob es nun genau die Körperbutter
> von Bodyshop ist oder eine andere schöne Körpermilch.
> Hauptsache sie gefällt dir und deiner Haut.
>
> 4. Rühre keine so riesigen Mengen. Da wird das ganze
> teurer als die gekauften Produkte. Für den Anfang nur die
> kleinste Menge rühren. Wenn es misslingt und es nicht
> mehr zu retten ist, tut das Wegwerfen nicht so sehr weh.
>
> So und wenn du dann Fragen zu einem bestimmten Rezept
> oder eines Rohstoffes hast, oder mit der Verarbeitung
> nicht zurecht kommst... wir helfen dir gerne.
>
> Ich wünsche dir viel, viel Erfolg
>
> Liebe Grüße
> Gitta
Re: Bliebe noch die Frage, 25.10.2002 (15:46 Uhr) Gitta
Bodyshop-Creme 25.10.2002 (17:53 Uhr) Michaelv

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.