plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

42 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Brot mit Kefir 24.11.2000 (09:42 Uhr) Laura
Liebe Andi!
Probier beim Brotbacken mal Kefir aus! Nimm hier lieber Milchkefir statt Wasserkefir und ersetze die genaue Wassermenge.
Übrigens bekommst Du eine phantastische Kruste, wenn Du den Laib vor dem Backen
mit Milchkefir beschmierst!

Läßt Du den Milchkefir imer einen Tag nachreifen? Was ich mir bei unserer Oma abgeguckt habe:
Den fertigen Milchkefir über Nacht in ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Kunsstoffsieb geben.
Der Satz, der im Sieb verbleibt, ist eine Art Quark. Herrlich auf selbergebackenem Brot oder mit
Müsli und Aroniapekt (Hobbythek-Laden).

Viele liebe Kefir-Grüße

Laura

Re: Brot mit Kefir 24.11.2000 (10:12 Uhr) Hexe
Ich frage mich gerade, ob das Küchenkrepp bei dieser Aktion nicht völlig durchweicht und dem "Quark" als Beilage dient???

Hexe
Re: Brot mit Kefir 26.11.2000 (09:43 Uhr) Unbekannt
> Ich frage mich gerade, ob das Küchenkrepp bei dieser Aktion nicht völlig
> durchweicht und dem "Quark" als Beilage dient???
> Hexe

Nö, wenn man den "Quark" vorsichtig herauslöffelt, kommt man in der Regel in den Genuß köstlichen Kefirquarks ohne Papierbeilage :-)
Re: Brot mit Kefir 24.11.2000 (17:32 Uhr) Ingrid
Kefir-Käse-Brot

400g Kefir ( natürlich Milchkefir )

1 Teelöffel Hefe ( Trockenhefe )

320g Vollkorndinkelmehl

80g Vollkornhafermehl

3/2 Teelöffel Salz

1 Prise gemahlene Paprika

*80 g gewürfelter Käse*

*nach dem Rühren:

25 g Käse auf den Teig streuen*

Das Rezept ist für Brotbackautomaten, aber mit etwas Fantasie auch zum Selberkneten geeignet.

So, das war´s für heute

Ingrid
Vollkornhafermehl? 24.11.2000 (18:37 Uhr) Andi
Liebe Ingrid,

meinst Du auch, dass das Brot ohne Vollkornhafermehl funktioniert. Oder zu was ist Hafermehl extra gut?

Habe Haferflocken, die ich notfalls im Universalzerkleinerer mahlen könnte, wenn man sie nicht durch Vollkorndinkelmehl, dass ich sowieso habe und gerne aufgebraucht hätte, damit es mir nicht zu lange rumsteht.-
Meinst das würde gehen?

Aber schönes Rezept, liest sich gut.
Ach ja, mit welchem Käse hast Du gute Erfahrungen in Bezug auf das Rezept? Emmentaler? Gouda? Parmesan?
Bitte Tipps, weil ich es gerne nachbacken will.

Grüße
Andi
Re: Vollkornhafermehl? 24.11.2000 (20:17 Uhr) Ingrid
Liebe Andi,

ich backe diese Brot mehrmals wöchentlich und zwar nur mit Dinkelvollkornmehl, da mir dieses auch am besten schmeckt.Ich nehme dann halt 400gr. Dinkelvollkornmehl und kein Hafermehl mehr.
Als Käse verwende ich hauptsächlich Gouda, da er besonders gut schmilzt.Bevor das Brot zu Backen beginnt, bestreue ich es mit geriebenem Gouda und etwas scharfem Paprikapulver.
Das schmeckt uns besonders gut - sogar meinen lieben Kleinen.
Um das Mehl besonders frisch zu bekommen, habe ich mir sogar extra eine Getreidemühle gekauft, sehr zum Leidwesen meiner lieben Familie, die jetzt sogar Pizza mit Vollkornmehl essen muß*grins*

Mit vollwertigen Grüßen
Ingrid
Re: Vollkornhafermehl? 25.11.2000 (09:14 Uhr) Andi
Lieb Ingrid,

nun ist mir noch so eine Frage gekommen, die mich eigetnlich schon gestern beschäftigt hatte, nachdem ich Dir das Posting geschrieben habe:

Kommt in das Brot kein Sauerteig?
Bin noch relativ neu auf dem Gebiet. Oder kommt in helleres Brot allgemein kein Sauerteig?

Noch ne Frage:
Wie lange muss das Brot liegen bleiben bevor es in die Backform und den Ofen kommt (ich weiß Du hast nen Automaten, aber ich denke das Prinzip wird wohl das gleiche sein-oder giebts beim Automaten Vorteile bei der Backhitze?

Ich scheue nämlich diese Anschaffung, weil ich nur eine kleine Küche habe, und sowieso nicht hin weiß mit dem Platz. Da ist jedes größere Gerät ein Problem mehr. Am meisten ärgere ich mich dann auch noch, wenn die Geräte nicht halten, was ich von ihnen erwarte....habe mir im Sommer einen Entsafter gekauft, für die "Weinlese" und auch so....boah bin ich enttäuscht von dem Teil! Es trennt nicht gut Saft und Treber, ist sauviel Arbeit zum Reinigen, und ein ziemliches Gepansche. Auch muss man den Saft noch Sieben, wenn man wie ich nicht so scharf auf Fruchtfleisch ist. Also da habe ich mit der Miniküchenmaschine bessere Ergebnisse erzielt. Und Sieben musste ich auch....

Kann man eigentlich bei dem Käsebrot die Flüssigkeit auch durch Kefir ersetzen?
Laura hat mir kürzlich den Tipp gegeben.

Ach, und warum mag Deine Familie kein Vollkorn? Schmeckt doch wesentlich aromatischer als das Weißmehlzeug und macht auch nicht ganz so dick.
Die können sich doch glücklich schätzen, dass ihre Mama so gut für sie sorgt.
Wieso ist eigentlich ganz frisches Mehl soo von Vorteil? Das Aroma? oder die Viatmine?

Fragen über Fragen, wie halt immer....

liebe Grüße
Andi

> Lieb Ingrid,
> nun ist mir noch so eine Frage gekommen, die mich eigetnlich schon gestern
> beschäftigt hatte, nachdem ich Dir das Posting geschrieben
> habe:
> Kommt in das Brot kein Sauerteig?
> Bin noch relativ neu auf dem Gebiet. Oder kommt in helleres Brot allgemein kein
> Sauerteig?
> Noch ne
> Frage:
> Wie lange muss das Brot liegen bleiben bevor es in die Backform und den Ofen
> kommt (ich weiß Du hast nen Automaten, aber ich denke das Prinzip wird wohl das
> gleiche sein-oder giebts beim Automaten Vorteile bei der Backhitze?
> Ich scheue nämlich diese Anschaffung, weil ich nur eine kleine Küche habe, und
> sowieso nicht hin weiß mit dem Platz. Da ist jedes größere Gerät ein Problem
> mehr. Am meisten ärgere ich mich dann auch noch, wenn die Geräte nicht halten,
> was ich von ihnen
> er
> warte....habe mir im Sommer einen Entsafter gekauft, für die "Weinlese" und auch
> so....boah bin ich enttäuscht von dem Teil! Es trennt nicht gut Saft und Treber,
> ist sauviel Arbeit zum Reinigen, und ein ziemliches Gepansche. Auch muss man den
> Saft noch
> Si
> eben, wenn man wie ich nicht so scharf auf Fruchtfleisch ist. Also da habe ich
> mit der Miniküchenmaschine bessere Ergebnisse erzielt. Und Sieben musste ich
> auch....
> Kann man eigentlich bei dem Käsebrot die Flüssigkeit auch durch Kefir ersetzen?
> Laura hat mir kürzlich den Tipp
> gegeben.
> Ach, und warum mag Deine Familie kein Vollkorn? Schmeckt doch wesentlich
> aromatischer als das Weißmehlzeug und macht auch nicht ganz so
> dick.
> Die können sich doch glücklich schätzen, dass ihre Mama so gut für sie
> sorgt.
> Wieso ist eigentlich ganz frisches Mehl soo von Vorteil? Das Aroma? oder die
> Viatmine?
> Fragen über Fragen, wie halt
> immer....
> liebe
> Grüße
> Andi

Hallo Andi,

misch mich 'mal kurz ein...;-)
Also, der Sauerteig ist ein Treibmittel, genau wie die Hefe. Wenn man also bereits Hefe im Teig hat, braucht man keinen Sauerteig mehr. Bei hellem Brot nimmt man in der Regel keinen Sauerteig, da helles Mehl keinen so intensiven Eigengeschmack hat´, um den penetranten Sauerteiggeschmack abzuschwächen.

Glaub' mir, wenn Du Dir einen Brotbackautomaten kaufst, wirst Du es nicht bereuen! Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit unnützen Küchengeräten - einem doofen Entsafter von Moulinex, der besser nicht "Entsafter", sondern "Püriergerät-mit-an-der-Seite-herausquill-und-Spritzautomatik" heißen sollte...

Bin 'mal gespannt auf Ingrid's Respónse...

Liebe Grüße

Laura

P.S. an Ingrid: Welches Programm nimmst Du bei dem Brot?
Re: Vollkornhafermehl? 26.11.2000 (20:28 Uhr) Ingrid

Liebe Andi,

heute muß ich auch mal zu der mir noch ungewohnten Methode greifen, und meine Antworten in dein Mail einfügen.
Ich will nämlich keine Frage unbeantwortet lassen

Lieb Ingrid,

> nun ist mir noch so eine Frage gekommen, die mich eigetnlich schon gestern
> beschäftigt hatte, nachdem ich Dir das Posting geschrieben
> habe:
> Kommt in das Brot kein Sauerteig?
> Bin noch relativ neu auf dem Gebiet. Oder kommt in helleres Brot allgemein kein
> Sauerteig?

In Brot, das nur mit Weizenmehl gebacken wird, komm nie Sauerteig.Habe auch Lauras freche Einmischung, die mich sehr gefreut hat, schon gelesen.
Da ich aber nun schon längere Zeit Brot backe, kann ich euch beiden vielleicht schon etwas mehr sagen.
Die Art des Triebmittels ( Hefe oder Sauerteig ) mit dem man Brotbacken kann hängt von der Mehlsorte ab. Richtiges Roggenmischbrot kann nur mit Sauerteig gebacken werden.


> Noch ne
> Frage:
> Wie lange muss das Brot liegen bleiben bevor es in die Backform und den Ofen
> kommt (ich weiß Du hast nen Automaten, aber ich denke das Prinzip wird wohl das
> gleiche sein-oder giebts beim Automaten Vorteile bei der Backhitze?

Die Vorteile des Backautomaten sind hauptsächlich die, das er über die ganze Zeit, die nötigen Temperaturen hält, die der Brotteig benötigt.
Zuerst wird der Teig gemischt und muß dann einfach eine halbe Stunde ruhen - ohne Temperatur.
Dann wird der Teig nochmals für einige Zeit geknetet und ruht wieder etwas ohne Temperatur.
Dann muß der Teig circa eine Stunde gehen bei niedriger ( circa 40° C ) Temperatur.
Erst dann backt das Ganze für ungefähr eine dreiviertel Stunde. Ich würde mal schätzen bei 180° C.

> Ich scheue nämlich diese Anschaffung, weil ich nur eine kleine Küche habe, und
> sowieso nicht hin weiß mit dem Platz. Da ist jedes größere Gerät ein Problem
> mehr. Am meisten ärgere ich mich dann auch noch, wenn die Geräte nicht halten,
> was ich von ihnen

Und da hast du sicherlich recht. Mein erster Brotbackautomat von LE CAF war noch innerhalb der Garantiezeit kaputt. Ich habe ihn dann zwar umsonst repariert bekommen, aber auch das ging nicht lange gut.
Daraufhin habe ich mein Brot nur noch mit dem Hobbythek Sauerteigrezept per Hand gebacken.
Aber eine wohlwollende Freundin hat mir dann ihren Brotbackautomaten,auch von LE CAF,geschenkt. Und der funktioniert bis heute, trotz täglichem Gebrauch.

> er
> warte....habe mir im Sommer einen Entsafter gekauft, für die "Weinlese" und auch
> so....boah bin ich enttäuscht von dem Teil! Es trennt nicht gut Saft und Treber,
> ist sauviel Arbeit zum Reinigen, und ein ziemliches Gepansche. Auch muss man den
> Saft noch
> Si
> eben, wenn man wie ich nicht so scharf auf Fruchtfleisch ist. Also da habe ich
> mit der Miniküchenmaschine bessere Ergebnisse erzielt. Und Sieben musste ich
> auch....
> Kann man eigentlich bei dem Käsebrot die Flüssigkeit auch durch Kefir ersetzen?

Na, Andi, da hast du mein Rezept aber nicht richtig gelesen.
Die einzige Flüßigkeit, die es beim Käsebrot gibt, ist doch nur Kefir.
Ich backe es schon länger und es schmeckt ziemlich lecker.

> Laura hat mir kürzlich den Tipp
> gegeben.
> Ach, und warum mag Deine Familie kein Vollkorn? Schmeckt doch wesentlich
> aromatischer als das Weißmehlzeug und macht auch nicht ganz so
> dick.

Bin zur Zeit auf dem Selbstfindungstrip. Und dazu gehört eben auch das Überdenken meiner bisherigen Ernährung.
Geht aber für die liebe Familie wohl alles etwas zu schnell.
Macht nix. Die werden sich schon noch daran gewöhnen.
Steh´n halt mehr auf Fast Food.

> Die können sich doch glücklich schätzen, dass ihre Mama so gut für sie
> sorgt.

Denk ich auch.

> Wieso ist eigentlich ganz frisches Mehl soo von Vorteil? Das Aroma? oder die
> Viatmine?

Vollkornmehl ist besser als Auszugsmehl. Ist ja allgemein bekannt. Nur, wenn das Mehl gemahlen wird, sollte es möglichst frisch verwendet werden, denn durch die Oxidation an der Luft werden wertvolle Inhaltsstoffe zerstört. Und außerdem schmeckt´s frisch gemahlen auch noch besser.

> Fragen über Fragen, wie halt
> immer....

Liebe Andi, frag du ruhig.
Ich werde dir deine Fragen immer gerne beantworten.

> liebe
> Grüße
> Andi
Re: Brot mit Kefir 26.11.2000 (09:46 Uhr) Laura
Hallo liebe Ingrid,

danke für das Rezept. Ich habe auch einen Brotbackautomaten, werde das Rezept bald ausprobieren. Wo holst Du Dein Mehl? Ich habe den Hobbybäcker-Versand-Katalog hier, habe aber noch nie etwas bestellt.

Liebe Kefir-Grüße

Laura
Re: Brot mit Kefir 26.11.2000 (20:42 Uhr) Ingrid
Hallo Laura,

ich hole meine Mehl, bzw. im Moment mein Getreide, von einem Biobauern.
Aber Dinkelmehl kannst du in jedem Bioladen haben und wenn du etwas Glück hast, wird es dir dort sogar frisch gemahlen. Mußt nur mal nachfragen.
Über einen Versand würde ich es erst probieren, wenn du keinen Bioladen in deiner Nähe hast.
Da du auch einen Brotbackautomaten hast,schicke ich dir hier mal ein paar Adressen zu, wo du so manch leckeres Brotrezept finden kannst:
so.dufte.de/brotbacken/Rezepte.html (die Adresse ist richtig so, ohne www. und Groß- und Kleinschreibung beachten)
www.brotbackautomat.de
www.naturkost.de/rezept/leser_brotback.htm

Viel Spaß noch beim Lesen
Ingrid
Re: Brot mit Kefir 26.11.2000 (22:36 Uhr) Unbekannt
> Hallo Laura,
> ich hole meine Mehl, bzw. im Moment mein Getreide, von einem
> Biobauern.
> Aber Dinkelmehl kannst du in jedem Bioladen haben und wenn du etwas Glück hast,
> wird es dir dort sogar frisch gemahlen. Mußt nur mal
> nachfragen.
> Über einen Versand würde ich es erst probieren, wenn du keinen Bioladen in
> deiner Nähe
> hast.
> Da du auch einen Brotbackautomaten hast,schicke ich dir hier mal ein paar
> Adressen zu, wo du so manch leckeres Brotrezept finden
> kannst:
> so.dufte.de/brotbacken/Rezepte.html (die Adresse ist richtig so, ohne www. und
> Groß- und Kleinschreibung
> beachten)
> www.brotbackautomat.de
> www.naturkost.de/rezept/
> leser_brotback.htm
> Viel Spaß noch beim
> Lesen
> Ingrid

Yo, danke für die Links, ich schau' 'mal dort vorbei...

Laura
Wer liest ist im Vorteil..... 28.11.2000 (11:08 Uhr) Andi
Hallo Ingrid, hallo Laura, und alle anderen Brotfans,

erstmal, tschuldigung, zwecks einiger "dummen Fragen". Habe anscheinend wirklich das Rezept nicht gründlich gelesen *schäm*....

Bin zur Zeit irgendwie nicht "richtig im Internet". D.h. klar schaue ich so oft wie möglich hier ins Forum und in ein paar andere. Aber so richtig exzessiv surfen schaffe ich zur Zeit nicht mehr (wo ich noch mehr Zeit hatte, habe ich aber weniger gekocht....).

Ingrid wie machst Du denn das? Du hast doch glaube ich 3 Kinder und machst vieles selber. Kochen wirst Du auch und putzen unterstelle ich Dir mal....

Und kommst zum surfen. Was soll ich nur tun? Autogenes Training, Yoga?  Ich glaube ich habe Herbstdepressionen....

So nun noch eine Frage an alle anderen:

Mit welchem Brotautomaten habt ihr gute Erfahrungen gemacht und was kostet so ein Ding?

So bis hoffentlich bald in alter Frische (meinerseits)

Grüße
Andi
Liebe Andi,

ja, wer liest ist im Vorteil.
Ich habe dein Mail auch sehr sorgfältig gelesen, bevor ich dir nun antworten will.
Zu mir:
ja ich habe sogar vier Kinder, gehe halbtags arbeiten,versorge meinen 160qm großen Haushalt(meist aber nur so leidlich), surf im Netz sooft es geht, versorge Kefir, Kombucha und backe mein Brot nur noch selbst und fühl mich echt tierisch gut.
Soviel zu mir.
Aber das hilft dir ja nun auch nicht weiter.
Es liegt eben nur an der Lebenseinstellung, die du selber hast.
Mir ging´s auch ne Zeitlang mal nicht gut, muß wohl eher sagen schlecht, aber da kommt dann irgendwann mal ein Punkt, da gibt´s nur eins, da mußte nur noch an dich denken.
Und mir hat dabei gerade Yoga sehr, sehr gut getan.Aber nicht nur in Sachen Gymnastik oder ähnliches, mußt schon tiefer gehen.Entspannungsübungen und mehr. Auch der Glaube spielt eine nicht unbedeutende Rolle dabei.Aber für mich war´s genau das Richtige.
Wenn du willst, mail ich dir mal etwas zum Thema Yoga durch, sozusagen zum Einlesen. Ein Versuch wär´s wert. Glaub mir, ich spreche da aus Erfahrung.

Alles Liebe für dich
Ingrid
Re: Wer liest ist im Vorteil..... 29.11.2000 (00:23 Uhr) Petra
Hallo Ingrid, hallo Andi,

Respekt, was macht Ihr eigentlich noch. Ich habe nur ein Kind und weiss nicht wie ich meine Zeit einteilen kann!! (Naja, ich gehe auch noch zum arbeiten)
Das mit den herbstlichen und winterlichen Durchhängern kenne ich sehr gut. Es gibt Tage, da würde ich am liebsten nicht aufstehen und nur im Bett bleiben. Da will ich von der ganzen Welt nichts mehr wissen. Helfen tut mir bisher noch gar nichts! Ich warte einfach bis es vorbei geht.

Wenn Du mir das Mail über Yoga auch mal schickst, wäre ich Dir dankbar. Seit ca. 1 jahr mache ich 2 Yoga-Entspannungsübungen, von denen ich mal gelesen habe und dann kann ich meistens wieder einschlafen...

Bis dann, auf dass der Winter nicht so lange dauert.

Petra
Petra???????????
Bitte, welche Petra?????????
Hast die Mailadresse vergessen.
Wenn ich weiß, welche Petra du bist, bekommst du auch die Yogaseiten.
Ingrid, die immer noch sörfn tut, trotz später Stunde
Re: Wer liest ist im Vorteil..... 29.11.2000 (00:34 Uhr) Petra
Hey, Du Surf-Ingrid,

Die Petra, die Dir mal einen Brief mit leckerem Inhalt geschickt hat. Hast Du mich denn vergessen? Du bist doch ein Herzelchen, tststs.

petra.schoenenberger@isnet-ev.de
Re: Wer liest ist im Vorteil..... 29.11.2000 (00:37 Uhr) Petra
oder bist Du etwa sauer, weil der Brief an Dich mit der Kultur noch nicht an Dich weg ging??

Petra
Yoga will...... 30.11.2000 (14:47 Uhr) Andi
Liebe Ingrid,

ich hoffe Du bist mir nicht mehr böse, dass ich die Mail nicht genau gelesen habe. Aber dass ist ja genau mein Problem. Mir fehlt zur Zeit die Zeit (aber mit den letzten beiden Sonnentagen wurde es ein bisschen besser). Ich glaube wirklich dass ich Winterdepris habe.

Hut ab, wie Du mit vier Kindern noch arbeiten gehen kannst (was machste eigentlich und wieviele Wochenstunden 18-20?)und ein 160 qm großer Haushalt ist auch nicht ohne. Ich habe so an die 150 und das ist eigentlich doppelt so viel wie ich OHNE Stress schaffen kann.

Und Du fühlst Dich auch noch tierisch gut dabei uuuund hast Zeit zum Surfen (die lezten beiden Tage war ich nur am putzen und habe fast nix im Netz gemacht; gerade mal hier die Beiträge gelesen, nur gelesen nicht beantwortet....).

Nun meine Lebenseinstellung ist nicht das Problem- oder schon. Bin eigentlich mit mir und meinem Leben sehr zufrieden. Nur neige ich dazu, immer alles perfekt machen zu wollen (was mir natürlich meistens nicht gelingt) außerdem nehme ich mir immer viel zu viel vor. Das ist glaube ich der größte Fehler....hmmm. Aber irgendwie kann ich nicht anders. Ruhig sitzen liegt mir nicht besonders.

Also, her mit den Yoga-Übungen (bitte, liebe Ingrid)! Ich brauche dringend Entspannung.

Meine Mailadresse müsstest Du doch haben. Die Plätzchenrezepte sind auch angekommen. Habe ich mich schon bedankt? Dankeschön!

andi@klier.net

das ist die Adresse.


Liebe Grüße und bis morgen

Andi

P.S.: Da ist nochmal ne Andi, nicht verwechseln...

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.