plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

123 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Copaibaöl und Andirbaöl 18.06.2002 (07:41 Uhr) Emilia
hallo,
hat jemand Erfahrung mit den beiden Ölen gemacht?
ich hab im Hobbytipp nicht viel Passendes dazu gefunden und vertraue daher auf Eure Erfahrungswerte.

Für Gabriela: ich setze das Posting nur hier rein, da Du auch hier oft vertreten bist. Vielen Dank auch für die Duftmischungen. morgen um 9:00 gehts los, da mach ich mal die erste Creme mit der Mischung 1. :-o

vielen lieben Dank

Emilia
Hallo Emilia,

Copaibaöl, hier muss man genau zwischen dem Balsam und dem ätherischen Öl unterscheiden.

Copaiba oder Copaiva (Copaifera retuculata) ist ein Harz, was vom gleichnamigen Baum stammt und kommt aus Südamerika. Sowohl Balsam als auch ätherisches Öl wurden als Heilmittel bei Schleimhaut- und Geschlechtskrankheiten verwendet. In seiner südamerikanischen Heimat gehört er zur Volksmedizin, die äußerlich bei Verletzungen, Haut- und Atemwegserkrankungen verwendet wird. Es werden keine innerlichen Einnahmen damit gemacht, da er bei Überdosierung toxisch wirkt.

Das ätherische Öl enthält hauptsächlich Sesquiterpene (bis 90 %), die gut bei Stress und Nervosität wirken. Bei geringer Dosierung sind keine Nebenwirkungen bekannt, aber bei zu hoher Dosierung kommt es zu Erbrechen, Durchfall und Hautreizungen.

Ich verwende den Copaivabalsam nur zum Räuchern.

Was bitte ist Andirbaöl? Habe ich noch nie gehört, gibts dazu einen botanischen Namen?

Liebe Grüße

Gabriela
Re: Copaibaöl und Andirbaöl 18.06.2002 (09:11 Uhr) claudia
Sie meint sicher: Andirobaöl (Carapa guianesis)
Claudia
Andirbaöl 19.06.2002 (08:18 Uhr) Gabriela
Hallo Claudia,

danke für Deine Antwort, aber das Andirobaöl oder Andirbaöl sagt mir trotztdem nichts. Was weißt Du darüber?

Liebe Grüße

Gabriela

> Sie meint sicher: Andirobaöl (Carapa guianesis)
> Claudia
Re: Andirbaöl 19.06.2002 (08:30 Uhr) Claudia
hallo Gabriela, folgendes habe ich über das Öl gefunden:
Andirobaöl
Das kaltgepresste Öl aus dem Samen des Andirobabaumes – Carapa guianensis – hat bei den Indianern am Amazonas eine lange Tradition. Es ist ein absolut naturreines, seit Generationen verwendetes und auf traditionelle Weise hergestelltes Öl. Geerntet werden die Samen in aller Regel von den Bewohnern des Regenwaldes, die die auf den Boden gefallen Samen einsammeln. Das Andirobaöl enthält wertvolle 20 % Linolinsäure und besitzt eine entzündungshemmende Wirkung. Das Andirobaöl findet in der Körperpflege vielseitige Anwendung, z.B. in: Körperpflegeprodukten bei Orangenhaut, Insektenschutzmittel Pre- und After, Massageölen, Bodylotion und Creme bei irritierter, empfindlicher bis fetter, unreiner Haut (Akne). Es hat einen angenehm nussigen Geruch. Äußerlich aufgetragen ist es ein ideales Massageöl gegen Prellungen und Schwellungen, da es die Durchblutung fördert
Re: Andirbaöl 19.06.2002 (09:43 Uhr) Gabriela
Hallo Claudia,

danke für die Infos. Ich kenne das Öl nicht.

Liebe Grüße

Gabriela

Re: Andiroooobaöl 19.06.2002 (21:08 Uhr) Emilia
hallo zusammen,

die Tage sind die Hölle. ich komm nicht mal dazu, die Antworten auf meine postings zu lesen (Asche auf mein Haupt)

Natürlich hat es Andiroba Öl zu heissen. (Tippfehler meinereiner)

Danke für die Antwort auf das Copaibaöl. ich habe den Copaibaöl Balsam. kann ich den tatsächlich räuchern? auf Kohle? und dann einfach drauf? Kann doch fast nicht sein, oder?

Ich hab eine gemeine Verletzung am Fuss, da ist mir mein braves Ross draufgetreten und vielleicht versuch ich mal, den Balsam draufzutun. wegen Prellung und so. ist jetzt schon ein paar Tage her, tut aber noch ziemlich weh.

Schönen Abend noch und eine kühle Nacht wünscht euch allen

~~~~~ Emilia ~~~~~
Re: Andiroooobaöl [ohne Text] 19.06.2002 (21:10 Uhr) Emilia
Andiroba Öl tue ich natürlich drauf! [ohne Text] 19.06.2002 (21:11 Uhr) Emilia
Re: Andiroooobaöl 20.06.2002 (09:57 Uhr) Gabriela
Hallo Emilia,

beim Verräuchern gehts leider nicht ganz so einfach. Da der Copaivabalsam in flüssiger Form ist, wird er mit Sandelholz- oder Zimtpulver gemischt und dann prisenweise verräuchert. Für die Herstellung von Räucherkugeln ist er sehr geeignet, da er die trockenen und pulverisierten Räucherpflanzen gut zusammenhält.

Bei Prellungen kannst Du es auch mit Teebaumöl (Melaleuca alternifolia) und Lavendelöl (Lavandula angustifolia) versuchen. Bei Blutergüssen mit Immortelle (Strohblumenöl - Helichrysum italicum). Hier gibt man die ätherischen Öle insgesamt bis zu 10 Tropfen in Arnikaöl (Mazerat aus Arnikablüten). Das Arnikaöl hilft auch pur ohne ätherische Öle, bei allen Sportverletzungen, wie Prellungen usw.

Liebe Grüße

Gabriela
Re: Andiroooobaöl 07.03.2016 (18:05 Uhr) Leo
> Hallo Emilia,
>
> beim Verräuchern gehts leider nicht ganz so einfach. Da
> der Copaivabalsam in flüssiger Form ist, wird er mit
> Sandelholz- oder Zimtpulver gemischt und dann prisenweise
> verräuchert. Für die Herstellung von Räucherkugeln ist er
> sehr geeignet, da er die trockenen und pulverisierten
> Räucherpflanzen gut zusammenhält.
>
> Bei Prellungen kannst Du es auch mit Teebaumöl (Melaleuca
> alternifolia) und Lavendelöl (Lavandula angustifolia)
> versuchen. Bei Blutergüssen mit Immortelle (Strohblumenöl
> - Helichrysum italicum). Hier gibt man die ätherischen
> Öle insgesamt bis zu 10 Tropfen in Arnikaöl (Mazerat aus
> Arnikablüten). Das Arnikaöl hilft auch pur ohne
> ätherische Öle, bei allen Sportverletzungen, wie
> Prellungen usw.
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

Bei Sportverletzungen hilft auch sehr gut MSM, siehe:

http://www.methylsulfonylmethan.net/wirkung.html
Homöopathie 20.06.2002 (14:41 Uhr) Andi
>
> Ich hab eine gemeine Verletzung am Fuss, da ist mir mein
> braves Ross draufgetreten und vielleicht versuch ich mal,
> den Balsam draufzutun. wegen Prellung und so. ist jetzt
> schon ein paar Tage her, tut aber noch ziemlich weh.
>
> Schönen Abend noch und eine kühle Nacht wünscht euch
> allen
>
> ~~~~~ Emilia ~~~~~


Hallo Emilia,

Du kannst die Verletzung auch homöopathisch unterstützen.
Symphytum, Beinwell, fällt mir da spontan ein.
Hypericum, Calendula, evt. auch Arnica in Homöopathischer Zubereitung vielleicht D6 oder D12

Gute Besserung, meine Ärmste....

Andi
Ach, seid ihr lieb ... 20.06.2002 (21:48 Uhr) Emilia
> Hallo Emilia,
>
> Du kannst die Verletzung auch homöopathisch unterstützen.
> Symphytum, Beinwell, fällt mir da spontan ein.
> Hypericum, Calendula, evt. auch Arnica in Homöopathischer
> Zubereitung vielleicht D6 oder D12
>
> Gute Besserung, meine Ärmste....
>
> Andi

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die Tipps.

ich hab schon Kyttasalbe draufgetan und auch bald darauf (2 Stunden, hab ja nie was dabei, obwohl ich ein ausserordentlich gut ausgestattetes homöop. Erste Hilfe Set habe) Arnica D200 (ja, so hoch) eingenommen. Bloss, nachdem der erste Schmerz weg war, bin ich immer zu lax, um weiter zu cremen und zu dosieren. Kommt davon, brauch mich nicht zu wundern. Momentan sind die ganzen Zehen dunkelblau. Na ja, passt ganz gut zum Nagellack ;-)

Schönen Abend noch und vielen Dank

~~~~~ Emilia ~~~~~
Re: Andirbaöl 20.05.2016 (17:02 Uhr) Philip
> hallo Gabriela, folgendes habe ich über das Öl gefunden:
> Andirobaöl
> Das kaltgepresste Öl aus dem Samen des Andirobabaumes
> - Carapa guianensis - hat bei den Indianern
> am Amazonas eine lange Tradition. Es ist ein absolut
> naturreines, seit Generationen verwendetes und auf
> traditionelle Weise hergestelltes Öl. Geerntet werden die
> Samen in aller Regel von den Bewohnern des Regenwaldes,
> die die auf den Boden gefallen Samen einsammeln. Das
> Andirobaöl enthält wertvolle 20 % Linolinsäure und
> besitzt eine entzündungshemmende Wirkung. Das Andirobaöl
> findet in der Körperpflege vielseitige Anwendung, z.B.
> in: Körperpflegeprodukten bei Orangenhaut,
> Insektenschutzmittel Pre- und After, Massageölen,
> Bodylotion und Creme bei irritierter, empfindlicher bis
> fetter, unreiner Haut (Akne). Es hat einen angenehm
> nussigen Geruch. Äußerlich aufgetragen ist es ein ideales
> Massageöl gegen Prellungen und Schwellungen, da es die
> Durchblutung fördert

Gegen unreine Haut und Akne hilft auch sehr gut Jojobaöl.
Re: Andirbaöl 23.06.2016 (11:12 Uhr) Letstalk
Ich empfehle hier einfahc mal ne ordentliche Massage, das wirkt oft wahre Wunder!!
Re: Andirbaöl 08.07.2016 (15:37 Uhr) FragNicht
> hallo Gabriela, folgendes habe ich über das Öl gefunden:
> Andirobaöl
> Das kaltgepresste Öl aus dem Samen des Andirobabaumes
> - Carapa guianensis - hat bei den Indianern
> am Amazonas eine lange Tradition. Es ist ein absolut
> naturreines, seit Generationen verwendetes und auf
> traditionelle Weise hergestelltes Öl. Geerntet werden die
> Samen in aller Regel von den Bewohnern des Regenwaldes,
> die die auf den Boden gefallen Samen einsammeln. Das
> Andirobaöl enthält wertvolle 20 % Linolinsäure und
> besitzt eine entzündungshemmende Wirkung. Das Andirobaöl
> findet in der Körperpflege vielseitige Anwendung, z.B.
> in: Körperpflegeprodukten bei Orangenhaut,
> Insektenschutzmittel Pre- und After, Massageölen,
> Bodylotion und Creme bei irritierter, empfindlicher bis
> fetter, unreiner Haut (Akne). Es hat einen angenehm
> nussigen Geruch. Äußerlich aufgetragen ist es ein ideales
> Massageöl gegen Prellungen und Schwellungen, da es die
> Durchblutung fördert

Schade is ja ganz schön lange her das Thema, hätte mich auch interessiert. also aktuelle erfahrungen
Re: Copaibaöl und Andirbaöl 20.10.2016 (22:09 Uhr) hamerlan
Copaibaöl und Andirbaöl
habe noch nie was von beiden Ölen gehört
Re: Copaibaöl und Andirbaöl 29.07.2002 (20:10 Uhr) Michaelv
Hallo Emilia,

zur Zeit suche ich mir auch im Internet die Finger wund, weil ich genaue Informationen zu diesen beiden Ölen suche. Es gibt eine Beschreibung der beiden Öle bei "www.art-of-beauty.at". Im Hobbytip über Amazonien (Hobbythek-Homepage) stehen einige Infos zu den beiden Ölen. Dann gibt es noch den Hobbytip Nr. 327 "Sauber und gesund", in dem die Öle in Intimwaschmitteln genutzt werden.

Und dann habe ich noch die Internetseite "www.rain-tree.com/andiroba.htm" gefunden, wo es eine sehr ausführliche Beschreibung der beiden Öle gibt, allerdings in Englisch. Ich kämpfe mich seit Tagen mit meinen recht bescheidenen Englischkenntnissen durch diesen Text. Solltest Du weitere Informationen finden, wäre ich Dir für eine Mitteilung sehr dankbar.

Michael
Re: Copaibaöl und Andirbaöl 24.10.2016 (17:18 Uhr) hamerlan
habe jetzt bisschen recherchiert und festgestellt, dass diese Öle einfach nur Wundermittel sind.
ich möchte die auch ausprobieren <3
Re: Copaibaöl und Andirbaöl 24.10.2016 (17:19 Uhr) hamerlan
habe jetzt bisschen recherchiert und festgestellt, dass diese Öle einfach nur Wundermittel sind.
ich möchte die auch ausprobieren <3

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.