plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

91 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Cotto-boden 19.06.2004 (18:43 Uhr) Steffi D.
Hallo zusammen,

da sich hier bekanntermassen immer recht schlaue Füchse rumtreiben, hab ich mir gedacht, ich frag hier mal nach.
Vielleicht hat ja einer nen Tipp für mich.

Und zwar:
Ich hab von meinem Schwager einen echten Cotto-Boden "vererbt" bekommen. D.h. er zog aus, wir ein.
Früher wurde der glaube ich mal gewachst, scheint aber nichts mehr davon übrig zu sein.
Die Oberfläche ist sehr porös.
Da wir nun am Umbauen waren, ist der Boden natürlich ganz schön strapaziert worden. Ich hab ihn wie sonst auch immer nur mit Neutralreiniger gewischt.
Jetzt hab ich mich mal informiert, wie ich den wieder auf Vordermann bringen könnte, aber das ist ja Horror, da reicht die Palette von Absäuern mit Salzsäure bis hin zu einschmieren und Wachsen mit Mittelchen, deren Inhalt sehr zweifelhaft ist. Man legt sich doch keinen Cotto-Boden in die Wohnung, der ja natürlich sein soll und dann pampe ich Chemie drauf was geht. Das will ich nicht.
Hab mich dann schlau gemacht was die Leute früher so nahmen um ihren Cotto zu verschönern (ich will ja nur ein ganz klein wenig Glanz) Da reicht die Palette von Einölen mit Pflanzenöl, Bienenwachs, Butterschmalz(?), gar nix machen usw.

Jetzt meine Frage, bevor ich nun meinen Cotto endgültig versaue, hat jemand von euch einen solchen Boden, mit was behandelt ihr ihn, sollt ich mich trauen und meinen Boden etwa mit Salbe einschmieren (Bienenwachs, Öl, evtl. Lanolin)? Oder sollte ich mich lieber drauf verlassen, dass das käufliche Zeugs doch nicht so giftig ist. Auf einem kleinen Teil hab ich´s schon mit reinem Öl probiert, wird dunkler, gleichmässiger, aber auch leider matt. Vielleicht kann ich´s ja hinkriegen, daß er ein bissl glänzt.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße

Steffo D-
Re: Cotto-boden 22.06.2004 (21:55 Uhr) conny
> Hallo zusammen,
>
> da sich hier bekanntermassen immer recht schlaue Füchse
> rumtreiben, hab ich mir gedacht, ich frag hier mal nach.
> Vielleicht hat ja einer nen Tipp für mich.
>
> Und zwar:
> Ich hab von meinem Schwager einen echten Cotto-Boden
> "vererbt" bekommen. D.h. er zog aus, wir ein.
> Früher wurde der glaube ich mal gewachst, scheint aber
> nichts mehr davon übrig zu sein.
> Die Oberfläche ist sehr porös.
> Da wir nun am Umbauen waren, ist der Boden natürlich ganz
> schön strapaziert worden. Ich hab ihn wie sonst auch
> immer nur mit Neutralreiniger gewischt.
> Jetzt hab ich mich mal informiert, wie ich den wieder auf
> Vordermann bringen könnte, aber das ist ja Horror, da
> reicht die Palette von Absäuern mit Salzsäure bis hin zu
> einschmieren und Wachsen mit Mittelchen, deren Inhalt
> sehr zweifelhaft ist. Man legt sich doch keinen
> Cotto-Boden in die Wohnung, der ja natürlich sein soll
> und dann pampe ich Chemie drauf was geht. Das will ich
> nicht.
> Hab mich dann schlau gemacht was die Leute früher so
> nahmen um ihren Cotto zu verschönern (ich will ja nur ein
> ganz klein wenig Glanz) Da reicht die Palette von Einölen
> mit Pflanzenöl, Bienenwachs, Butterschmalz(?), gar nix
> machen usw.
>
> Jetzt meine Frage, bevor ich nun meinen Cotto endgültig
> versaue, hat jemand von euch einen solchen Boden, mit was
> behandelt ihr ihn, sollt ich mich trauen und meinen Boden
> etwa mit Salbe einschmieren (Bienenwachs, Öl, evtl.
> Lanolin)? Oder sollte ich mich lieber drauf verlassen,
> dass das käufliche Zeugs doch nicht so giftig ist. Auf
> einem kleinen Teil hab ich´s schon mit reinem Öl
> probiert, wird dunkler, gleichmässiger, aber auch leider
> matt. Vielleicht kann ich´s ja hinkriegen, daß er ein
> bissl glänzt.
>
> Vielen Dank schonmal und viele Grüße
>
> Steffo D-
Hallo Steffi,
ich habe letztens gelesen, dass man Schmierseife verwenden soll. Die natürlichen Fette geben dem Cotto einen leichten Glanz.
Probier´s doch mal aus!
LG
Conny
Re: Cotto-boden 23.06.2004 (21:02 Uhr) Unbekannt
Hallo Conny,

Danke, ich probiers. Die Frage ist nur, soll ich mich trauen, ihn vorher einzuölen oder lieber nicht.
Ist halt Treppenhaus, d.h. Kind, Katze, Mann, alle mit Schuhen und Dreck rein. Hab mir gedacht, vielleicht hat´s einer von Euch schon probiert. Aber ich bin zu dem Entschluss gekommen, schlimmer kanns eh nicht werden. Ich glaub ich probier es einfach aus. Chemie will ich jedenfalls nicht raufschmieren.

Danke nochmals und liebe Grüße

Steffi D.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.