plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

75 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Creme löst sich auf :-( 17.06.2002 (16:47 Uhr) Kathrin
Hallo "Hobbythekler",

ich habe mal wieder eine Frage (auch wenn im Moment vielleicht Spinnrad und Co wichtiger ist...)

Also ich habe mal wieder eine Creme gemacht, dazu habe ich genommen: Aprikosenkernöl, Tegomuls, Shea, Panthenol, ParabenK und ein paar Tropfen Teebaumöl für meine unreine Haut. Das Verhältnis von Wasser zu Fettphase beträgt ca. 2,5:1. Die Creme ist auch ganz gut geworden, nur hat sie jetzt nach ca. 3 Wochen immer mehr an Festigkeit verloren. Es ist auch Wasser ausgetreten, das ich durch schütteln aber wieder mit dem Rest verbinden konnte. Inzwischen ist die Creme total flüssig (aber es flockt nichts aus oder so). Habt Ihr vielleicht eine Idee, woran das liegen könnte? Vertragen sich die Inhaltssstoffe nicht, habe ich falsch abgemessen, Temparaturschwankungen? Oder ist Tegomuls Schuld? Irgendwie ist nämlich bei allen Tegomuls-Versuchen die Konsistenz am Anfang sehr schön, verändert sich dann aber später (zu fest wenn ich Aloe vera reintue, oder wie dieses mal zu flüssig). Andi, Du hattest ja schon geschrieben, dass Du Tegomuls nicht magst. Warum ist das so, hattest Du auch solche ähnlichen Probleme?
Ich habe jetzt auch mit Emulsan 2 experimentiert, gefällt mir bis jetzt sehr gut. Schön finde ich auch meine aktuelle Tagescreme, bei der habe ich Tegomuls und Emulsan2 gemischt (Tipp aus diesem Forum!).

Liebe Grüße,

Kathrin

PS: Vielen Dank für Eure Hilfe und die vielen Tipps, die ich schon aus dem Forum erhalten habe!

Re: Creme löst sich auf :-( 17.06.2002 (20:52 Uhr) Gitta
Hallo Kathrin,

eine Möglichkeit könnte sein, dass die Menge Tegomuls nicht ausgereicht hat, um die gesamte Flüssigkeit zu emulgieren. Da du zwar die Zutaten aufgeschrieben hast, aber nicht die einzelnen Mengen, weiß ich nicht, wieviel Tegomuls du verwendet hast. 6-8% in der Gesamtmenge sind schon nötig.

Wenn du eine zu feste Creme bei Zugabe von Aloevera hast, ist der pH-Wert zu niedrig. Aloevera senkt den pH-Wert. (Du kannst mit Natronlösung ausgleichen, da wird die Creme wieder weicher.) Tegomuls bleibt nur bei einem pH-Wert von 7 stabil. Messe beim nächsten Mal mit Indikatorstäbchen nach.

Die Bestandteile an sich sind schon o.k. auch das Fett-Wasser-Verhältnis. Es sind zwar ca. 28% Fett aber das müsste auch mit Tegomuls funktionieren.

Ja, wenn du Tegomuls mit einem anderen Emulgator mischst, kannst du den pH-Wert auf 5-6 einstellen und die Creme bleibt stabil.

Hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen.

LG Gitta

Re: Creme löst sich auf :-( 18.06.2002 (15:14 Uhr) Kathrin
Hallo Gitta,

> eine Möglichkeit könnte sein, dass die Menge Tegomuls
> nicht ausgereicht hat, um die gesamte Flüssigkeit zu
> emulgieren. Da du zwar die Zutaten aufgeschrieben hast,
> aber nicht die einzelnen Mengen, weiß ich nicht, wieviel
> Tegomuls du verwendet hast. 6-8% in der Gesamtmenge sind
> schon nötig.

Hmm...das genaue Rezept weiss ich nicht, muss ich erstnochmal nachschauen. Es war ein Rezept aus einem HT-Buch, allerdings hatte ich ein anderes Öl genommen und auch die Wassermenge geändert - weil nämlich in dem Buch steht, man kann die Wassermenge verringern oder erhöhen (bis 1:7 glaube ich), aber scheinbar geht das wohl doch nicht so einfach.

> Wenn du eine zu feste Creme bei Zugabe von Aloevera hast,
> ist der pH-Wert zu niedrig. Aloevera senkt den pH-Wert.
> (Du kannst mit Natronlösung ausgleichen, da wird die
> Creme wieder weicher.) Tegomuls bleibt nur bei einem
> pH-Wert von 7 stabil. Messe beim nächsten Mal mit
> Indikatorstäbchen nach.

Wo bekomme ich die, in der Apotheke? Ich kenne nur diese Papierstreifen aus Schulzeiten. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich bei Cremes bisher noch nicht den pH-Wert gemessen haben, sollte ich wohl mal machen. Weisst Du, wie groß der Toleranzbereich von Tegolmuls ist, oder muss man den pH von 7 genau treffen?

> Die Bestandteile an sich sind schon o.k. auch das
> Fett-Wasser-Verhältnis. Es sind zwar ca. 28% Fett aber
> das müsste auch mit Tegomuls funktionieren.

Entschuldige, dass ich nachfrage, aber wie ist das "aber" zu verstehen?

> Ja, wenn du Tegomuls mit einem anderen Emulgator mischst,
> kannst du den pH-Wert auf 5-6 einstellen und die Creme
> bleibt stabil.

Ja, das Mischen der Emulgatoren gefällt mir, so kann man die Eigentschaften kombinieren.

> Hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen.

Ja, vielen Dank!

Viele Grüße,
Kathrin
Re: Creme löst sich auf :-( 18.06.2002 (21:44 Uhr) Gitta
Hallo Kathrin,

die Änderung der Wassermenge kann nur begrenzt vorgenommen werden. Denn, je mehr Wasser drin ist, desto weicher wird die Emulsion bis hin zur Milch. Außerdem kann es passieren, dass die Emulgatormenge nicht ausreicht. Aber bei deinem Rezept ist nicht zu viel Wasser drin.

Wenn du weniger Fett und dafür einen höheren Feuchtigkeitsanteil willst, musst du auch mehr Emulgator und möglicherweise auch mehr Wachs nehmen. Wobei Tegomuls zwar eine hohe Emulsionskraft besitzt aber, bei hohem Wasseranteil die Emulsion nicht stabil bleibt.

Eine Möglichkeit fällt mir noch ein: Du kannst auch mal versuchen, in die Fettphase ein Msp. Guarkernmehl oder Alginat einzurühren. Das bindet zusätzlich Wasser. Mit diesem Trick habe ich schon öfter eine Bodylotion mit hohem Wassergehalt gerührt.

Wie groß der Toleranzbereich beim pH-Wert von Tegomuls ist, weiß ich nicht. Aber man merkt es sehr schnell. Wenn die Creme zu fest ist, ist meist der pH-Wert zu niedrig. Gibt man nun tropfenweise Natronlösung dazu, wird die Creme wieder geschmeidig. Das habe ich selbst ausprobiert.

Die Indikatorstreifen kannst du in der Apotheke kaufen. Ich verwende welche von der Firma Merck. Kunststoffstreifen mit Farbfelder. Du kannst aber auch Indikatorpapier verwenden. Musst halt ausprobieren, womit du besser zurecht kommst. Ich finde, dass man bei diesen Kunststoffstreifen besser ablesen kann, sie sind vielleicht auch ein bisschen genauer.

Liebe Grüße
Gitta

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.