plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

75 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Creme stößt Wasser ab 10.02.2003 (10:39 Uhr) Heiderin
Hallo! Ich habe ein eigentlich bereits erprobtes Rezept erneut verwendet und nur die bei den Zusätzen angegebenen Chitin-Tropfen weg gelassen - erschien mir als Gel- und Filmbilder, der normalerweise wohl für Haarmittel eingesetzt wird, in einer Hautcreme eher unsymphatisch und überflüssig. Nun habe ich das Problem, dass zum ersten Mal, die fertige Creme die Wasserphase (Oranenblütenwasser) ausflockt. D.h. es steht immer Flüssigkeit oben drauf - man kann sie zwar in der Hnad wieder verreiben - aber schön ist das nicht. Weiß jemand warum, und was ich dagegen tun kann?

Gruß und Dank
Maria
Re: Creme stößt Wasser ab 13.02.2003 (09:57 Uhr) atropa
Das Chitin ist dabei wohl der Emulgator, d.h. es sorgt dafür, dass Öl und Wasser gemischt bleiben. Das kann meines Wissens auch durch Wollfett erreicht werden.
Grüße, Renate
Re: Creme stößt Wasser ab 13.02.2003 (10:05 Uhr) Heiderin
Liebe Renate,
vielen Dank, aber Wollfett/Lanolin ist auch dabei.Hm. Na ja, vielleicht klappt es ja wieder beim nächsten Mal.
Gruß, Maria


> Das Chitin ist dabei wohl der Emulgator, d.h. es sorgt
> dafür, dass Öl und Wasser gemischt bleiben. Das kann
> meines Wissens auch durch Wollfett erreicht werden.
> Grüße, Renate
Re: Creme stößt Wasser ab 14.02.2003 (19:03 Uhr) Hubert
Hallo Maria!

Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Haarchitin HT handelt (=Chitosan = deacyliertes Chitin). Es dient als Gel(Film)-Bildner und wird speziell in Cremes mit sehr niedrigem pH-Wert als außerordentlich wirksamer Stabilisator eingesetzt. Chitosan ist dermatologisch recht unbedenklich, es erhöht die Feuchthaltefähigkeit der Haut signifikant und wirkt leicht konservierend. Wenn du also mit der Herkunft (aus Abfällen bei der Garnelenverarbeitung)keine Probleme hast, würde ich das Chitosan wieder verwenden.

Grüße
Hubert
Re: Creme stößt Wasser ab 15.02.2003 (19:51 Uhr) Heiderin
Hallo Hubert,
vielen Dank für diese gute Information :-) ich finde es recht schwierig zu manchen Rohstoffen Informationen dieser Art zu bekommen - und einfach nur blind zu vertrauen, weil man/frau ja schließlich ein "Naturkosmetik-Rezeptbuch" gekauft hat, nun ja. Kennst Du eigentlih vielleicht ein Buch, das ausschließlich mit pflanzlichen Rohstoffen, Rezepte anbietet? Und außerdem suche ich dringend Rezepte zur Shampoon und Conditioner-Herstellung - weißt Du da vielleicht auch was - oder jemand anders?

Liebe Grüße Maria



> Hallo Maria!
>
> Ich gehe mal davon aus, dass es sich um Haarchitin HT
> handelt (=Chitosan = deacyliertes Chitin). Es dient als
> Gel(Film)-Bildner und wird speziell in Cremes mit sehr
> niedrigem pH-Wert als außerordentlich wirksamer
> Stabilisator eingesetzt. Chitosan ist dermatologisch
> recht unbedenklich, es erhöht die Feuchthaltefähigkeit
> der Haut signifikant und wirkt leicht konservierend. Wenn
> du also mit der Herkunft (aus Abfällen bei der
> Garnelenverarbeitung)keine Probleme hast, würde ich das
> Chitosan wieder verwenden.
>
> Grüße
> Hubert

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.