plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

26 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hilfe Andi !!!!! 22.02.2001 (09:35 Uhr) Lia
Don't panic.... 22.02.2001 (10:08 Uhr) Andi
Hallo Lia,

leider kann ich nicht sehen, wie die Dinger aussehen.
Nur Schimmel erkennt man als solchen. Ich hatte mal eine Freundin zu besuch, die Kette raucht. Und ein zwei Tage später hatte ich Schimmel auf dem Kombucha....

Gott sei Dank hatte ich noch ein Baby im Kühlschrank. Wobei man aber auch einen schimmligen Kombucha noch retten kann, in dem man ihn gründlich mit lauwarmen Wasser (nicht mehr als Handwäme, eher etwas weniger) abspült, dabei kannst Du auch die braunen Schlieren, von denen ich vermute, dass es die "Fasern" sind, abzupfen, vorsichtig natürlich.

Danach kannst Du ihm noch ein Essigbad geben. Ich habe ganz normalen Branntweinessig benutzt, wobei die bei www.kombu.de (trage dich doch mal in deren Mailingliste ein, dann bekommst Du täglich viele gute Disskussionsbeiträge zum Thema, per email...) behaupten, man solle den Essig vorher abkochen (damit die Kultur nicht,hmmm, weiß auch nicht mehr...., habe auf jedenfall nicht abgekocht und konnte den angeschimmelten Pilz retten).

Ich glaube aber in Deinem Fall, dass es sich um die ganz normalen Stoffwechselprodukte handelt, die normal sind. Die Schlieren oder sonstigen Fetzen, die da so rumschwimmen, soll man eben abseihen, wenn man den Kombucha umfüllt.

Ich seihe auch den Kombucha nochmal ab, bevor ich ihn mir ins Glas einschenke, da er durch Lagerung im Kühlschrank nach kurzer Zeit auch wieder einen Pilz bildet, der aber fast nicht sichtbar ist, aber den man im Mund schleimig spürt...muss ja nicht sein, obwohl es Leute gibt, die ihn auch essen.

Wie lange war Dein Ansatz drinnen und wie hast Du ihn zubereitet. Raucht bei euch jemand? Oder wo hast Du das Glas stehen? Fettgerüche verträge er auch nicht (wobei meiner in der Nähe des Herdes steht und einwandfrei gedeiht).

Dass er Dir nun eventuell dieser Ansatz nicht mehr schmeckt, kann ich verstehen. Wegschütten brauchst Du ihn aber trotzdem nicht. Du kannst ihn mit etwas Wasser vermischt noch als prima Haarspülung verwenden oder ihn Dir ins Badewasser kippen (vorher natürlich alle Schwebeteile abseihen).

Wenn Du möchtest, kann ich Dir auch nochmal einen schicken, doch ein Kombucha ist so robust, den bringt so schnell nichts um, auch nicht ein bisschen Schimmel (es kann auch sein, dass es ein Baby wird, das sieht anfangs auch manchmal aus als ob auf der Oberfläche lauter Kleine Schimmelinseln schwimmen, jedoch auf der ganzen Fläche, nicht nur punktuell...).

Also, versuche noch mal auf meine Tipps einzugehen und vielleicht kannst Du mir ja dahingehend noch mal beschreiben, was Du nun siehst.

Wenn Du einen neuen Ansatz machst, kannst Du ihn auch ohne die Restflüssigkeit machen, jedoch braucht er dann länger und ist erst recht Schimmel gefährdet (ich glaube aber nicht dass Deiner schimmelt). Zur Vorbeugung kannst Du auch die Obere Glashälfte (die nicht vom Wasser bedeckt ist) mit einem Essig-Zewatuch abreiben und 2cl klaren Schnaps (Grappa, Korn, Obstler o.ä.) mit reintun, das wirkt dem auch entgegen, genauso wie eine Messerspitze L-ascorbin (Vitamin C-Pulver).

Liebe Grüße
Andi
Re: Don't panic.... Ok !! 22.02.2001 (14:07 Uhr) Lia
Re: Don't panic.... Ok !! 22.02.2001 (15:04 Uhr) Andi
Re: Don't panic.... Ok !! 22.02.2001 (16:22 Uhr) Lia
Re: Don't panic.... Ok !! 22.02.2001 (18:17 Uhr) Andi
Re: Don't panic.... Ok !! 22.02.2001 (19:54 Uhr) Lia
Schimmel 22.02.2001 (22:45 Uhr) Petra
Re: Schimmel 23.02.2001 (10:38 Uhr) Andi
Re: Schimmel 23.02.2001 (15:57 Uhr) Petra
Re: Schimmel 23.02.2001 (18:42 Uhr) Frank

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.