plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

29 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Ein netter Mensch 14.03.2002 (21:03 Uhr) Steffi D.
Hallo zusammen,

ich brauche schon wieder dringend Eure Hilfe!
Mein Apotheker ist ein netter Mensch, der hat mir gestern angeboten mehrere Grapefruitkernextrakte
zu bestellen, und ich kann mir dann einen aussuchen, der mir passt, die anderen schickt er zurück.

Ich war ganz baff, bin ja nicht so der tolle Stammkunde, den sich ein Apotheker wünscht.

Jetzt hab ich halt das Problem, was muss oder sollte unbedingt auf dem Fläschchen draufstehen?

- Benzethoniumchlodid- und Triclosanfrei? (was ist das überhaupt für´n Zeugs?)
- kba?
- ohne Konservierung? (Was sollte das, ist doch selbst zur konservierung gedacht?)-
-33% GKE/66 % Glycerin? (Glycerin ist ja nicht so toll, gibt´s das auch in einer anderen Zusammensetzung?)

Bei jedem Anbieter stand was anderes auf der Kurzbeschreibung in Apotheker´s Computer.
Mal davon abgesehen, daß es da gewaltige Preisunterschiede gibt, zw. 4,00 und 20,-- Euro


Bitte, bitte Hilfe, muß da morgen hin und mir eins aussuchen. Für mich wär´s halt spitzenmäßig, wenn
ich den GKE über die Apotheke beziehen könnte.

Liebe Grüße

Steffi D.
Re: GKE-Deklaration 14.03.2002 (21:25 Uhr) Gitta
Hallo Steffi,

da ich meinen GKE bei Pura Natura kaufe, klebt da natürlich deren Etikett drauf. Da heißt es:

Grapefruitkernextrakt
Citro Biotik, Deutschland
33% Wirkstoffgehalt
ohne Konservierung
Haltbarkeit usw.

Der Wirkstoff, also der Extrakt aus den Kernen der Grapefruit wird mit 67% Glycerin verdünnt. Meines Wissens gibt es keine andere Zusammensetzung. Es ist richtig, dass Glycerin (übrigens eine Alkoholart)die Haut leicht austrocknet. Aber du gibst in deine Emulsion nur 1% rein.

Wenn du morgen zu deinem Apotheker gehst (finde ich übrigens toll von ihm, dass er das macht), dann achte darauf, dass keine weiteren Zusätze drin sind. Außer Grapfruitkernextrakt, Glycerin und evt. Wasser.(Das Glycerin wird i.d.R. mit Wasser verdünnt. So stehts in meinem Buch).

Hoffentlich konnte ich dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße
Gitta
Re: Ein netter Mensch 19.03.2002 (22:10 Uhr) Steffi D.
Hallo Gitta, und alle anderen,

danke Dir erstmal für die Info, jetzt hab ich so eilig getan und dann rüh´r ich mich tagelang nicht
mehr. Sorry, aber bei mir geht´s momentan auch drunter und drüber.

Also erstmal, Apotheker hatte mich falsch verstanden und ätherisches Grapefruitöl bestellt.
Als ich meinen GKE abholen wollte war ne junge Apothekerin da, die sich mein Palaber mit selbstgemachter
Kosmetik erstmal wieder von vorne anhören musste.

Sie war aber sehr verständnisvoll, meinte dann, sie würde mir GKE bestellen, wüsste aber nicht, welche
Zusammensetzung der hätte. Und dann  hat sie mir erzählt, ich fand´s halt total interessant, sie in der
Apotheke würden bei einer Haltbarkeit bis zu 3 Monaten gar nicht konservieren. Auch ohne Tube
und Kühlschrank. Und so richtig sterileVerhältnisse herrschen in einer Apotheke ja auch nicht.

Wenn ich mein Wasser abkoche und ein bissl auf Hygiene achte, hat sie gemeint ich sollte es mal ausprobieren
wann sie kippt, und da fiel mir ein, irgendwer hatte sowas auch mal im Forum gepostet.
Ein Test wär´s mal wert.

Na ja, jedenfalls wollte ich Andi´s Tip mal ausprobieren mit dem Alkohol konservieren.
Gleichzeitig dachte ich mir jetzt teste ich auch mal den Minimixer aus.
Das war natürlich sch....lecht. Jetzt weiß ich nicht woran´s lag.
Hab die Creme ganz normal gemixt, Fettphase erhitzt, Wasserphase erhitzt, zusammengekippt,
Alkohol rein und gemixt (mit Mixer).
Dann war ich begeistert, super  Konzistenz, hab dann noch nach Rezept D-Panthenol zugefügt
und Lavendel, Palmarosa und Manukaöl.

Nochmal kräftig geschüttelt, ja und was soll ich sagen, nix mehr Cremig, ganz komische Konzistenz,
sie ist nicht zusammengefallen, aber so komisch körnelig, kann´s schlecht beschreiben.

An was könnte das liegen, an den äÖ glaube ich nicht, hab das Rezept schon X-mal gemacht und
war auch immer gut, vielleicht nicht so ne tolle Cremigkeit, wie mit dem Mixer, aber so wurde sie noch
nie.

Andi vielleicht hast Du nen Tip, Du mixt ja auch mit Alkohol und Mixer oder?

Viele Grüße und einen schönen Abend noch

Steffi

PS: Wie reinigt oder desinfiziert Ihr eigentlich Eure Minimixer?
  
Alkohol 19.03.2002 (23:01 Uhr) Andi
Hallo Steffi,

ich arbeite nicht mit einem Mini-Mixer, sondern mit einem stinknormalen Küchenrührstab. Weil da und billig.

Es müssen lediglich niedrige 250 ml Bechergläser o.ähnliches vorhanden sein, sonst ist er recht groß.
Aber es geht, bei 100ml aufwärts, die ich schon immer rühre.

Es könnte sein, dass es daran gelegen hat, dass Du den Alkohol separat zum Schluss reingegeben hast.

Diese böse Erfahrung musste ich mit Haargel machen. Weil der hochprozentige Alkohol 99,?% mit einem Inhaltsstoff, vermutlich der Gelbildner, reagiert. Ist die Konzentration bei Zugabe niedriger, indem ich den Alkohl in die Wasserphase rechne, funktioniert das Rezept einwandfrei.
Vielleicht hast Du Cetylalkohol mitrein? Confonder?
Sind so Substanzen, bei denen eine chemische Reaktion möglich ist. Vielleicht können da unsere "Chemiker"helfen?

Probiers mal so, mit Alkohol in der Wasserphase. Reduziere das Wasser um die Menge Alkohl in Milliliter, und rechne eine 15%ige Alkoholkonzentration aus. (100ml=85ml Wasser, 15 Alk).

Viele Grüße
Andi
Re: Alkohol 19.03.2002 (23:08 Uhr) Steffi D.
Hi Andi,
>
> ich arbeite nicht mit einem Mini-Mixer, sondern mit einem
> stinknormalen Küchenrührstab. Weil da und billig.

Dürfte so ziemlich das gleiche Ergebnis geben, denke ich.

> Es müssen lediglich niedrige 250 ml Bechergläser
> o.ähnliches vorhanden sein, sonst ist er recht groß.
> Aber es geht, bei 100ml aufwärts, die ich schon immer
> rühre.
>
> Es könnte sein, dass es daran gelegen hat, dass Du den
> Alkohol separat zum Schluss reingegeben hast.

Hab ich nicht, ich habs nur auf 2 mal reingekippt. Also nacheinander, aber schon gleich nachdem
ich Wasser in Öl getan hab.

> Diese böse Erfahrung musste ich mit Haargel machen. Weil
> der hochprozentige Alkohol 99,?% mit einem Inhaltsstoff,
> vermutlich der Gelbildner, reagiert. Ist die
> Konzentration bei Zugabe niedriger, indem ich den Alkohl
> in die Wasserphase rechne, funktioniert das Rezept
> einwandfrei.
> Vielleicht hast Du Cetylalkohol mitrein? Confonder?

Nein, hab ich auch nicht, Emulsan, Bienenwachs, Avocadoöl, Wasser, D-Panthenol und die äÖ.
Ganz ne einfache Creme, mag ich am liebsten für die Hände.

> Sind so Substanzen, bei denen eine chemische Reaktion
> möglich ist. Vielleicht können da unsere
> "Chemiker"helfen?

Ja, vielleicht hat einer nen Tipp.

>
> Probiers mal so, mit Alkohol in der Wasserphase.
> Reduziere das Wasser um die Menge Alkohl in Milliliter,
> und rechne eine 15%ige Alkoholkonzentration aus.
> (100ml=85ml Wasser, 15 Alk).

Wie gesagt, hätt ich eigentlich fast genauso gemacht.

Das muss ich ja jetzt wieder genau wissen, werde weiter testen, vielleicht ist´s einem ja auch schon
passiert, und es hat wer Erfahrung mit sowas.


Gute Nacht

Steffi D.
Re: Alkohol 20.03.2002 (05:51 Uhr) j_ack
Hallo Steffi,

Rezeptur hört sich nicht schlecht an, nur an der Reihenfolge sind einige Anmerkungen zu machen.

Bereite die Fertigung deiner Creme so vor, das du gleichmäßig arbeiten kannst. In diesem Fall als erstes D-Panthenol in Weingeist lösen, danach tröpfchenweise die Ätherischen Öle zugeben. Immer warten bis sich Tropfen vollständig gelöst hat. Im Falle deiner Rezeptur ist der Weingeist neben der Konservierung  ein schöner Lösungsvermittler.

Nun gehts an die Cremeherstellung. Also Fettphase und Wasserphase emulgieren. Bei warmgerühten Cremes und bei Einsatz von Mixern evtl. unter zurhilfenahme eines Wasserbades die Temperatur der Creme unter ständigem Rühren auf ca. 30°C bzw. Handwärme abkühlen. Nun, ebbenfalls unter ständigem Rühren, die vorbereitete Ethanolmischung einmischen. Hier zwar gleichmäßig aber nicht zu schnell arbeiten, damit die Bestandteile sich gleichmäßig verteilen können ( eine Pipette kann hier durchaus gute Dieste leisten).

Zu erwähnen wäre auch noch, daß wenn man der Creme Zusatzstoffe hinzufügt, diese Zusatzstoffe in der Gesamtrezeptur berücksichtigt werden  müßen (wässerige Bestandteile zur Wasserphase, öllösliche zur Fettphase). Probleme treten meistens immer dann auf, wenn man eine Creme herstellt und man nachträglich versucht noch Zusatzstoffe hizuzufügen, die eigentlich gar nicht vorgesehen waren oder weil einem im Moment danach ist.

Die oben genannte Reihenfolge ist keine Garantie fürs Gelingen ( ich hab deine spezielle Rezeptur noch nicht selbst hergestellt), aber bei dieser Reihenfolge kommt man dem Problem leichter auf die Spur.

MfG j_ack


Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.