plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

115 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Emulgator??? 04.05.2004 (19:42 Uhr) Ela
Hallo Leute

Wer kann mir einen Emulgator empfehlen, mit dem man eine schöne, homogene und dauerhaft stabile Wasser/Öl Verbindung zustande kriegt? Nach Möglichkeit ein Emulgator natürlicher Art. Sahne, Honig, Salz kann ich nicht nehmen, da ich etwas zum verschenken anrühren möchte.

Laßt mich nicht hängen...

LG

Ela
Re: Emulgator??? 04.05.2004 (20:02 Uhr) Hedwigh
Hallo Ela,

verrätst du mal, was genau du herstellen möchtest? Einen Badezusatz? Aber warum mit Wasser? Wenn es ein Badeöl ist, bleibt nach meinem Wissen nur Fluidlecithin oder (Achtung Chemie) Mulsifan.

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Emulgator??? 05.05.2004 (09:47 Uhr) Andi
> Hallo Leute
>
> Wer kann mir einen Emulgator empfehlen, mit dem man eine
> schöne, homogene und dauerhaft stabile Wasser/Öl
> Verbindung zustande kriegt? Nach Möglichkeit ein
> Emulgator natürlicher Art. Sahne, Honig, Salz kann ich
> nicht nehmen, da ich etwas zum verschenken anrühren
> möchte.
>
> Laßt mich nicht hängen...
>
> LG
>
> Ela


Hallo Ela,

auf Deinen Bedarf passt Lanolin ideal. Natürlich, homogen und stabil - und bei W/Ö Emulsionen keine Konservierung bei relativ langer Haltbarkeit (mind. 3-4 Monate - länger war alles aufgebraucht).

Brauchst ein gutes Rezept? Wenn ja für was?
Verschenken kann man solche Emulsionen prima, haben bislang noch jeden begeistert, selbst diejenigen, die es eigentlich nicht so reichhaltig mögen (die nehmen nur ganz wenig davon).


Lg

Andi
Re: Emulgator??? 05.05.2004 (14:01 Uhr) Maria




Lanolin stinkt und so lange haltbar ist es auch nicht. Hab schon mehrfache Beschwerden gehört über solche Tipps.

Maria







> > Hallo Leute
> >
> > Wer kann mir einen Emulgator empfehlen, mit dem man eine
> > schöne, homogene und dauerhaft stabile Wasser/Öl
> > Verbindung zustande kriegt? Nach Möglichkeit ein
> > Emulgator natürlicher Art. Sahne, Honig, Salz kann ich
> > nicht nehmen, da ich etwas zum verschenken anrühren
> > möchte.
> >
> > Laßt mich nicht hängen...
> >
> > LG
> >
> > Ela
>
>
> Hallo Ela,
>
> auf Deinen Bedarf passt Lanolin ideal. Natürlich, homogen
> und stabil - und bei W/Ö Emulsionen keine Konservierung
> bei relativ langer Haltbarkeit (mind. 3-4 Monate - länger
> war alles aufgebraucht).
>
> Brauchst ein gutes Rezept? Wenn ja für was?
> Verschenken kann man solche Emulsionen prima, haben
> bislang noch jeden begeistert, selbst diejenigen, die es
> eigentlich nicht so reichhaltig mögen (die nehmen nur
> ganz wenig davon).
>
>
> Lg
>
> Andi
Re: Emulgator??? 05.05.2004 (16:48 Uhr) Unbekannt
> > Hallo Leute
> >
> > Wer kann mir einen Emulgator empfehlen, mit dem man eine
> > schöne, homogene und dauerhaft stabile Wasser/Öl
> > Verbindung zustande kriegt? Nach Möglichkeit ein
> > Emulgator natürlicher <a href="http://www.ntsearch.com/search.php?q=Art&v=55">Art</a>. Sahne, Honig, Salz kann ich
> > nicht nehmen, da ich etwas zum verschenken anrühren
> > möchte.
> >
> > Laßt mich nicht hängen...
> >
> > LG
> >
> > Ela
>
>
> Hallo Ela,
>
> auf Deinen Bedarf passt Lanolin ideal. Natürlich, homogen
> und stabil - und bei W/Ö Emulsionen keine Konservierung
> bei relativ langer Haltbarkeit (mind. 3-4 Monate - länger
> war alles aufgebraucht).
>
> Brauchst ein gutes Rezept? Wenn ja für was?
> Verschenken kann man solche Emulsionen prima, haben
> bislang noch jeden begeistert, selbst diejenigen, die es
> eigentlich nicht so reichhaltig mögen (die nehmen nur
> ganz wenig davon).
>
>
> Lg
>
> Andi


Hallo Andi!

Für Rezepte wäre ich dir echt dankbar!

Meine Mutter wünscht sich von mir ein Gel für die reife, trockene Haut...

Soetwas habe ich noch nie "gebastelt".

Für mich nehme ich Öle, Sheabutter, Kakaobutter mit ätherischen Ölen. "Gekaufte" Emulgatoren habe ich für mich nie gebraucht. Meine Mischungen rühre ich meistens eh nur in kleinen Mengen an. Das geht sehr gut mit so einen batteriebetriebenen Mini-Quirl. Da setzt sich auch nichts ab, solange das Produkt nicht zu warm steht.

Wenn ich kein vernünftiges Gel-Rezept zusammenkriege, gibts dann irgenwo ein "Neutral-Gel" zu kaufen, was ich dann irgendwie "veredeln" kann??? Aber auch dann habe ich doch das Problem, daß sich dazugegebene äÖ nicht vernünftig mit dem Gel verbinden werden.

Hilfe!!!

Ela
Unbekannt=Ela 05.05.2004 (16:51 Uhr) Ela
> > > Hallo Leute
> > >
> > > Wer kann mir einen Emulgator empfehlen, mit dem man eine
> > > schöne, homogene und dauerhaft stabile Wasser/Öl
> > > Verbindung zustande kriegt? Nach Möglichkeit ein
> > > Emulgator natürlicher <a href="http://www.ntsearch.com/search.php?q=Art&v=55">Art</a>. Sahne, Honig, Salz kann ich
> > > nicht nehmen, da ich etwas zum verschenken anrühren
> > > möchte.
> > >
> > > Laßt mich nicht hängen...
> > >
> > > LG
> > >
> > > Ela
> >
> >
> > Hallo Ela,
> >
> > auf Deinen Bedarf passt Lanolin ideal. Natürlich, homogen
> > und stabil - und bei W/Ö Emulsionen keine Konservierung
> > bei relativ langer Haltbarkeit (mind. 3-4 Monate - länger
> > war alles aufgebraucht).
> >
> > Brauchst ein gutes Rezept? Wenn ja für was?
> > Verschenken kann man solche Emulsionen prima, haben
> > bislang noch jeden begeistert, selbst diejenigen, die es
> > eigentlich nicht so reichhaltig mögen (die nehmen nur
> > ganz wenig davon).
> >
> >
> > Lg
> >
> > Andi
>
Re: Emulgator??? 07.05.2004 (10:34 Uhr) Anni
Kennst Du Emulsan?
Ist ein super Emulgator bei Ö/W Emulsionen.
Wichtig ist nur das beim anrühern 60 Grad nicht überschritten werden.
Hier mal ein Rezept:
15g Emulsan
2g Cetylalcohol
15g Sheabutter oder Kakaobutter
25ml Pflanzenöl

darauf kann man bis zu 130ml Wasser geben und natürlich dann dementsprechend noch andere Wirkstoffe.

Tipp II : Gel
Du rüherst ganz einfach Xantan, Alginat oder Gelbildner in das dest. Wasser ( am besten lauwarm) schon hast Du ein Gel.
!! Nur Messerspitzenweise dazugeben!!
Um ätherische Öle einzuarbeiten nimm etwas LV41 ca.Messerspitze( Emulgator auf Rizinusölbasis)und schon verbindet sich alles.
Kriegst du z.Bsp bei www.sbs-naturkosmetik.de
Da bestelle ich fast alles
Tschüßi Anni
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (19:05 Uhr) sputti
Hi, bezüglich Emulsan:

soweit ich informiert bin, MÜSSEN bei der Verarbeitung von Emulsan mind. 70° in der Ölphase erreicht werden, sonst wird´s nix damit, das ist mein Stand der Info und es funktioniert so auch ganz gut.
Wenn es zuwenig erhitzt wurde, dann werden die Emulsionen damit nicht stabil-
wie seht ihr das?

lg
sputti
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (19:18 Uhr) Hedwigh
Hallo Sputti,
ich nehme ja immer EmulsanII von Spinnrad. Wobei ich immer noch nicht ganz den Unterschied zwischen Emulsan und II weiß. Ich messe aber nicht nach, wie heiß die Fettphase ist. Wenn alles schön klar aufgeschmolzen ist, nehme ich das Glas aus dem Wasserbad und dann funktioniert es prima. Wenn die Fettphase nicht klar ist, sondern ein bißchen trübe, dann trennt es sich später.

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (19:21 Uhr) sputti
Danke Hedwig,

ich nehm auch kein Thermometer mehr, ich lass es auch einfach heiss werden, bis es klar ist, manchmal steigen schon Kochblasen hoch- dann aber weg, und es wird eigentlich immer was!

lg
sputti
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (19:46 Uhr) Ela
> Danke Hedwig,
>
> ich nehm auch kein Thermometer mehr, ich lass es auch
> einfach heiss werden, bis es klar ist, manchmal steigen
> schon Kochblasen hoch- dann aber weg, und es wird
> eigentlich immer was!
>
> lg
> sputti

Hallo sputti!

Was nimmst denn du für Öle?

Ich nehme am liebsten kaltgepresste Öle. Da wären aber bei Erhitzen auf 70 Grad oder bis zum blasenaufsteigen die ganzen Inhaltsstoffe hin...

Das Thema "Emulgator" wird mir immer undurchsichtiger. Der eine soll heiß eingerührt werden, der andere soll stinken...
Von einer Freundin habe ich mittlerweilen ein Fläschchen "Mulsifan CPA" von Spinnrad geschenkt bekommen. Wenn ich da lese "sehr giftig für Wasserorganismen", "Freisetzung in die Umwelt vermeiden" habe ich schon keine Lust mehr auf das Zeug.
Was soll den "Einsatzkonzentration 10%" bedeuten. Kann mir da jemand ein Rezeptbeispiel nennen???
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (20:12 Uhr) Hedwigh
Hallo Ela,

bin zwar nicht Sputti, aber ich antworte mal. Ich verwende auch immer kaltgepreßte Öle. Auch nach dem Erhitzen auf ca. 70 ° sind die sicher noch wertvoller als raffinierte.

Welcher Emulgator stinkt denn? Lanolin anhydrit habe ich nicht als stinkend empfunden. Das ist vielleicht von Mensch zu Mensch verschieden - und auch von der Qualität abhängig.
Hast du schon mal Lanolin anhydrit gerochen? Ich glaube Andi schrieb mal, dass das aus der Apotheke so riecht. Ich hab das von Spinnrad und finde es nicht stinkend.

Mulsifan ist ein Kaltemulgator für Badeöle: du nimmst 90 ml Öl und 10 ml Mulsifan und noch ein paar Tropfen äth. Öl und erhältst ein schönes Badeöl. Mulsifan ist allerdings Chemie pur.  Mußt du selber entscheiden, ob du das willst. Ich verwende ihn. Allerdings nehme ich etwas weniger als angegeben, dann pflegt das Bad besser.

Wer hat auch gesagt, dass selbermachen einfach sei :-))

Übrigens erhält man nun mal eine perfekte Creme nur dann, wenn man das ganze erhitzt. Das gilt für Lanlin genauso wie für Emulsan und Co.
Die einzige Alternative, die ich kenne, wäre Fluidlecithin super. Damit erhält man aber "puddingartige" Cremes. Aber dafür sind sie kaltgerührt, das Lecithin super riecht nicht, also viele Vorteile.

Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen, entscheiden mußt du selbst.

Viele Grüße, Hedwigh

Was verwendest du denn zur Zeit zur Hautpflege? Bin neugierig.
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (20:44 Uhr) Ela
> Hallo Ela,
>
> bin zwar nicht Sputti, aber ich antworte mal. Ich
> verwende auch immer kaltgepreßte Öle. Auch nach dem
> Erhitzen auf ca. 70 ° sind die sicher noch wertvoller als
> raffinierte.

Sicher, aber native Öle sind mir zu schade, um sie so sehr zu erhitzen!

>
> Welcher Emulgator stinkt denn? Lanolin anhydrit habe ich
> nicht als stinkend empfunden. Das ist vielleicht von
> Mensch zu Mensch verschieden - und auch von der Qualität
> abhängig.
> Hast du schon mal Lanolin anhydrit gerochen? Ich glaube
> Andi schrieb mal, dass das aus der Apotheke so riecht.
> Ich hab das von Spinnrad und finde es nicht stinkend.

Wie gesagt, mit gekauften Emulgatoren habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt, da ich noch nie einen benutzt habe...
Das Lanolin stinken soll, hat Maria am 05.05. zu diesen Thema geschrieben. Ich habe noch nicht daran gerochen...

> Mulsifan ist ein Kaltemulgator für Badeöle: du nimmst 90
> ml Öl und 10 ml Mulsifan und noch ein paar Tropfen äth.
> Öl und erhältst ein schönes Badeöl. Mulsifan ist
> allerdings Chemie pur.  Mußt du selber entscheiden, ob du
> das willst. Ich verwende ihn. Allerdings nehme ich etwas
> weniger als angegeben, dann pflegt das Bad besser.

Die Wahnhinweise zu Mulsifan finde ich persönlich abschreckend. Zum baden vermische ich lieber einige Tropfen ätherischer Öle in Sahne. Das ist natürlich und pflegend. Ich komme gut damit zurecht. Aber das muß ja jeder selbst wissen. Viele ätherische Öle sind ja auch mit Xn gekennzeichnet und trotzdem richtig dosiert sehr hilfreich.

> Wer hat auch gesagt, dass selbermachen einfach sei :-))
>
> Übrigens erhält man nun mal eine perfekte Creme nur dann,
> wenn man das ganze erhitzt. Das gilt für Lanlin genauso
> wie für Emulsan und Co.
> Die einzige Alternative, die ich kenne, wäre
> Fluidlecithin super. Damit erhält man aber
> "puddingartige" Cremes. Aber dafür sind sie kaltgerührt,
> das Lecithin super riecht nicht, also viele Vorteile.
>
> Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen, entscheiden
> mußt du selbst.
>
> Viele Grüße, Hedwigh
>
> Was verwendest du denn zur Zeit zur Hautpflege? Bin
> neugierig.

Für mich persönlich mische ich Sheabutter mit nativen, kaltgepressten Olivenöl (auch Mazarate auf Olivenölbasis) plus ätherisches Öl. Dazu erwärme ich die Sheabutter und das Olivenöl auch. Aber nicht über 50Grad. Mit so einem Mini-Quirl läßt sich das alles sehr schön vermischen. Etwas erwärmtes Hydrolat kann man auch problemlos dazugeben. Zum Schluß die ätherischen Öle dazugeben. Zum abkühlen stelle ich meine Creme dann einfach in den Kühlschrank. So gefällt mir die Konsistenz am besten und ich habe später auch keine Probleme, daß sich irgendetwas absetzt.

LG

Ela
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (21:13 Uhr) Hedwigh
Hallo Ela,

wird die Sheabutter nicht krümelig, wenn du sie nur mit Öl vermischst? Ich hab mir neulich so einen Balsam gerührt, der war zwar schön auf der Haut, aber eben krümelig in der Dose.

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Emulgator??? Emulsan?? 11.05.2004 (21:40 Uhr) Unbekannt
> Hallo Ela,
>
> wird die Sheabutter nicht krümelig, wenn du sie nur mit
> Öl vermischst? Ich hab mir neulich so einen Balsam
> gerührt, der war zwar schön auf der Haut, aber eben
> krümelig in der Dose.
>
> Viele Grüße, Hedwigh

Hallo Hedwigh!

Meine Sheabutter ist als "Rohstoff" etwas krümmelig. Aber wenn man sie einmal erwärmt hat nicht mehr. Durch die Zugabe von Öl wird sie weicher und geschmeidiger. Je mehr Öl desto weich wird sie. Besonders gut geling die Creme durch das abkühlen im Kühlschrank. Ich bin von dieser Mischung total begeistert!!!

Ela
Re: Emulgator??? Emulsan?? 12.05.2004 (09:26 Uhr) sputti
Hi,
ich nehm alle möglichen Öle, jedoch ganz selten kaltgepresste, weil meine Haut den Unterschied nicht merkt, und ich die kaltgepressten Öle lieber in den Salat gebe. Ich habe es mit Nativen Olivenöl aus der Toskana probiert versus Öl aus dem Supermarkt, und konnte keinerlei Unterschied feststellen.
Das Emulsan erhitze ich soweit, weil ich mit Temperaturen darunter keine guten Erfahrungen gemacht habe.
Ich gebe dann in die warme Mischung Shea und lasse sie dort schmelzen, dabei kühlt es ja schon etwas runter.
Und dann vershake ich es mit dem Pürrierstab mit Wasser.
So wird es einfach am Besten bei mir.
Ich bin da nicht mehr so vorsichtig wie am Anfang, und komm damit gut klar.

Den "stinkenden" Emulgator, damit war wohl Fluidlecitin CM gemeint, der riecht halt nicht so üppig- aber jeder muss für sich selbst erstmal das Passende finden, und es ist beileibe nicht so einfach.
In meinem Fall ist es Emulsan, Lame und Tego mag ich nicht so.

lg
sputti
Re: Emulgator??? Emulsan?? 12.05.2004 (10:09 Uhr) Hedwigh
Hallo Sputti,

so mach ich es auch! Und ich liebe auch das Emulsan!
Aber mit dem stinkenden Emulgator war Lanolin gemeint. Siehe Posting von Maria. Aber da kommt es eben auf die Qualität an.

Viele Grüße, Hedwigh

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.