plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

29 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Glühweinrezept gesucht 17.11.2000 (17:50 Uhr) Andi
Hallo zusammen,

ich experimentiere gerade mit Glühwein, was eigentlich ein recht angenehmes Themengebiet ist....

Nun habe ich das Rezept aus dem Hobbythekbuch "Mediterrane Lebenselexiere" zweimal mit mehr oder weniger Erfolg angesetzt.
Zuerst hatte ich in Ermangelung von Mengenangabe der Gewürze viel zu viele Nelken hinein (traue mich gar nicht zu sagen wieviele....). Zu allem Übel habe ich dann das ganze aus Versehen kochen lassen. War nur mit Kampfgeist und Kandiszucker zu vernichten....
Beim zweiten Ansatz waren dann nur noch 7 Nelken auf zwei Flaschen Rotwein drin, aber es war irgendwie immer noch zu herb auch etwas zuviel Zimt...meinem Mann wäre glaub ich gekaufter in dem Moment lieber gewesen.....das lässt mich aber nicht Ruhen, zumal der gekaufte Glühwein mit übelstem Weinverschnitt gemacht wird. Da sind es nur die Aromen und der Alk, der die Leute damit süchtig macht...

Zum Vergleich hier nochmal das Original Hobbythekrezept:

2 unbehandelte Orangen
2 unbehandelte Zitronen
Gewürznelken
2 Flaschen trockener Rotwein
2 Zimtstangen, frischer Ingwer, in kleine Stücke geschnitten
brauner Kandis
Nelken gemahlen
Zimt gemahlen (lezte beide ließ ich gänzlich weg)
je 1 unbehandelte Orange und Zitrone zum Garnieren (Firlefanz, lasse ich weg,....)

Die Orangen und Zitronen mit Gewürznelken spicken und in Achtel schneiden. Den Rotwein mit den Zitrusfrüchen und den anderen Gewürzen erhitzen, aber nicht kochen lassen. Zudecken und eine Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Gewürze heraussieben und erneut erhitzen. Ohne den Glühwein zu kochen. Mit Kandis, den gemahlenen Nelken und Zimt abschmecken. Danach mit frischen Orangen- und Zitronenscheiben garnieren. Sehr heiß servieren.


So, was meint ihr zu dem Rezept?

Kann man es noch optimieren?

Eien gespannte Andi wartet.......
Re: Glühweinrezept gesucht 19.11.2000 (06:22 Uhr) Hexe
Liebe Andi,

auch ich bin ein absoluter Fan von Glühwein und mache
ihn am liebsten selbst.
Aber schon solche Sachen wie mit dem Tag vorher ansetzen klappen
bei mir nie, wie will ich wissen, ob ich morgen Lust auf
Glühwein hab. Darum hier eine Methode ihn etwas schneller
und, wie ich meine, gut zu machen:

Ich nehme auf einen Liter Wein ein bis zwei Gläser guten
Orangensaft, etwas von der Schale einer unbehandelten Zitrone,
braunen Rohrzucker nach Geschmack und schmeiße höchstens zwei Nelken
und eine kleine Zimtstange hinein.
Durch den Orangensaft ist der Wein richtig mild und wenn Du das ganze
ein wenig hast ziehen lassen (nicht kochen nur gut durchwärmen!),
dann schmeckt es abgekühlt auch als Punsch......dazu erhöhe ich
aber die Menge des Saftes auf 2,5 Gläser.

Manchmal lasse ich auch etwas Pommeranzenschale aus der Weih-
nachtsbäckerei mitziehen.

Gut Schluck....

Hexe


Re: Glühweinrezept gesucht 19.11.2000 (09:15 Uhr) Andi
Lieb Hexe,

das klingt ja schon recht einfach.

Werde ich in kürze mal ausprobieren.

Danke

Andi
Re: Glühweinrezept gesucht 23.12.2001 (11:48 Uhr) Walter
Hallo Andi !
Auf der Suche nach Weihnachtsschmankerln fand ich Dein Rezept.Zimt und Nelken würde ich nicht mahlen, einfach 2 Zimtstangen und etwa 2 Teelöffel voll Nelken mitziehen lassen.Zitrone drastisch reduzieren, sonst wird das Ganze ja noch gesund....Orangen auch mitziehen lassen(kann man auch gepresst zugeben, für meinen Geschmack zu fruchtig).Dargereicht mit etwas Zucker.Wem´s zu heißt ist, abkühlen mit Wodka.Viel Spaß. Walter

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.