plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

45 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Handcreme und lippenbalsam 11.11.2003 (20:44 Uhr) renate
hallo,
Ich suche dringend ein möglichst genau beschriebene rezepte für 1.) eine handcreme für besonders rissige trockene haut 2.)lippenbalsam, 3.) pflegende bodylotion für trockene haut.
alle drei brauche ich für weihnachtsgeschenke(würde ich gerne mit parfümöl versetzen).bin eine super köchin habe aber noch nie kosmetik selbst gemacht, würde mich deshalb über tips von Erfahrenen freuen... bzl. zusätze, konservierung, parfümieren....
vielen lieben dank im voraus!
renate
Re: Handcreme und lippenbalsam 12.11.2003 (09:21 Uhr) twyla
hallo renate,
zwar bin ich keine crememischerin, aber ich habe im nachbarforum (ätherische öle) eben gerade ein handcreme rezept entdeckt.
http://www.plaudern.de/a.prg?akt=424265998&for=2663&btr=505&nap=0&dow=4&dom=0&rnd=9702
vielleicht hilft es dir ja weiter.
lg
sabine
Re: Handcreme und lippenbalsam 13.11.2003 (17:40 Uhr) renate
hallo sabine,
danke für den tip!
lg
r
lippenbalsam 13.11.2003 (21:43 Uhr) purplica
hallo renate,

mit diesem rezept habe ich gute erfahrungen gemacht:

--------
20 ml kokosöl
8 g bienenwachs ungebleicht (ca. 4 meßlöffel)
3 tropfen carotinöl
5 tropfen d-panthenol
10 tropfen fluidlecithin super oder fluidlecithin cm

kokosöl in einem hitzebeständigem becherglas auf der herdplatte oder in einem "marmeladenglas" im wasserbad erwärmen.
das bienenwachs dazugeben und einschmelzen lassen, bis eine klare lösung entstanden ist. nun das lecithin, carotinöl und zum schluß das d-panthenol dazugeben.
das öl mit den zutaten gut miteinander vermischen und in eine gefettete (z.b. mit kokosöl oder rizinusöl) lippenstiftgießform geben. eine alternative wäre, die fettmasse in kleine döschen abzufüllen.

das fertige lippenbalsam schmeckt neutral, ist leicht vanille-gelb und riecht nach bienenwachs. falls duft oder geschmack gewünscht, 1-2 tropfen lebensmittelaroma zum schluß dazugeben (himbeer ist lecker ;-)
--------------

zutaten gibt es z.b. bei:

duft-und-schoenheit.de
pura-natura.com
knack-punkt.de
omikron-online.de

die kosmetik-bücher vom hobbythek sind sehr empfehlenswert. da sind sämtliche rohstoffe aufgeführt mit anwendungserklärungen und viele rezepte enthalten.

hier alles in einer meldung abzufassen ist etwas schwierig. ;-)

cheers, pl



> hallo,
> Ich suche dringend ein möglichst genau beschriebene
> rezepte für 1.) eine handcreme für besonders rissige
> trockene haut 2.)lippenbalsam, 3.) pflegende bodylotion
> für trockene haut.
> alle drei brauche ich für weihnachtsgeschenke(würde ich
> gerne mit parfümöl versetzen).bin eine super köchin habe
> aber noch nie kosmetik selbst gemacht, würde mich deshalb
> über tips von Erfahrenen freuen... bzl. zusätze,
> konservierung, parfümieren....
> vielen lieben dank im voraus!
> renate
Re: lippenbalsam 14.11.2003 (20:12 Uhr) Unbekannt
hallo! danke dir fürs rezept!
werde ich auf jeden fall probieren. hält sich das balsam lange genug, dass ich es jetzt schon für weihnachten machen kann, oder soll ich es lieber knapp vorher zubereiten? eine bitte hab ich noch: schickst du mir die buchtitel der HT Bücher? ich komme aus wien wo ich von HT in der buchhandlung nichts lagernd finden konnte. dann kann ich mir ein oder zwei bücher bestellen.
danke u lg
renate
Re: lippenbalsam 14.11.2003 (21:31 Uhr) purplica
hallo renate,

meiner erfahrung nach hält sich der balsam sehr lange (teilweise bis zu 1 jahr ohne seltsam zu riechen, schmecken oder auszusehen).
du kannst ja schon mal anfangen. falls beim 1. versuch etwas schief geht, kannst du noch etwas nachbessern bevor die zeit zu knapp wird. ;-)

das buch "cremes und sanfte seifen" ist das ausführlichste buch. es beinhaltet erläuterungen zu sämtlichen rohstoffen, werkzeugen, anwendungen, hygiene, herstellung und hat jede menge rezepte für lotionen, cremes, duschgele, badezusätze und shampoos. die anderen bücher verweisen bzgl. zutaten immer wieder auf diese ausgabe.

die "5 minuten kosmetik" ist nicht so umfangreich, beinhaltet aber neue, andere rezepte mit zutaten, die bei "cremes..." noch nicht erhältlich waren. wieder viele rezepte zu cremes + lotionen (auch sonnenschutz).

"schminken, masken, schönes haar" beinhaltet alles wissenswertes zu karnevalsschminke und dekorativer kosmetik, und hält rezepte für haarsprays, fön- & haarfestiger und haartönungen bereit.

"rund ums haar": alles zu shampoos, spülungen, kuren, haarwasser, haarmascara, gele, festiger, sprays.

bis auf "schminken..." habe ich alle bücher bei spinnrad gekauft. leider gibt es den laden hier nicht mehr. manche bücher sind auch teilweise schwer erhältlich. deshalb habe das buch bei ebay ersteigert. ;-)

cheers, pl


> hallo! danke dir fürs rezept!
> werde ich auf jeden fall probieren. hält sich das balsam
> lange genug, dass ich es jetzt schon für weihnachten
> machen kann, oder soll ich es lieber knapp vorher
> zubereiten? eine bitte hab ich noch: schickst du mir die
> buchtitel der HT Bücher? ich komme aus wien wo ich von HT
> in der buchhandlung nichts lagernd finden konnte. dann
> kann ich mir ein oder zwei bücher bestellen.
> danke u lg
> renate
noch was... 14.11.2003 (22:46 Uhr) purplica
hallo renate,

ich glaube die aktuellste auflage von "schminken, masken und schönes haar" ist von 1993 und heißt "schminken, pflegen und schönes haar".

und noch ein buch gibt es, aber nicht vom hobbythek. es heißt "natürliche schönheit für ihre haut - rezeptbuch für selbstgemachte kosmetik" (isbn 3-926337-03-6). hier wird viel auf hautprobleme eingangen - z.b. schuppenflechte, cellulitis, neurodermitis, pilzproblemen an händen und füßen. die zutatenliste enthält rohstoffe, die ich in den ht-büchern nicht gefunden habe. auch ist die inci-bezeichnung dabei, was bei den ht-büchern leider fehlt.

eine wunderbare zusammenstellung sämtlicher rohstoffe gibt es auf www.hobby-kosmetik.de.

viele grüße, pl
Re: noch was... 15.11.2003 (19:31 Uhr) Katinka
Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als gekaufte Kosmetik, finde ich.

Grüße v. Katinka
Re: noch was... 18.11.2003 (19:10 Uhr) purplica
sie zählen schon sehr viele verschiedene rohstoffe für die rezepte auf. das ist teilweise auch der grund weshalb ich einfachere rezepte ausprobiert habe (gesichtsmasken).

aber den bildern nach zu urteilen haben sie erfolg mit ihren rezepten bei der behandlung von schuppenflechten usw.
diese speziellen fälle (auch schwangerschaftsstreifen oder busenpflege) werden in den hobbythek-büchern z.b. überhaupt nicht berücksichtigt.

es soll schon günstiger sein. ich denke, auch wenn die ersten anschaffungskosten hoch sind, man kann dafür nach belieben mixen und experimentieren. meiner erfahrung nach sind die produkte, die dabei entstehen (bedenkt man auch die individuelle anpassung und hochwertigen rohstoffe!), letztendlich preis'werter' als herkömmliche produkte.

verglichen mit einem shampoo der hausmarke "AS" von  schlecker, werde ich meine version nicht bis auf 99 cent drücken können. dafür sind dann auch keine äußerst bedenklichen stoffe wie "bht" drin.

cheers
patricia


> Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> gekaufte Kosmetik, finde ich.
>
> Grüße v. Katinka
Re: noch was... 19.11.2003 (20:19 Uhr) renate
hi!
habe ein paar tage nicht ins forum reingesehen und freu mich wieder ein paar ideen und tips von euch zu finden,
danke!
ich mach mich jetzt ans mischen,
schönen abend wünsch ich euch!
werde berichten wie's geworden ist,
lg
renate
Re: noch was... 20.11.2003 (10:42 Uhr) Helene
> Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> gekaufte Kosmetik, finde ich.
>
> Grüße v. Katinka

Hallo Katinka,

bin hier im Forum zwar neu, mische aber meine Sachen schon länger zusammen.
Ich bin der Meinung, daß man nicht erwarten sollte, daß die selbst gemischten Sachen billiger sein müssen. Es geht hier mehr um die Qualität.
Ich habe angefangen zu mischen, da ich Riesenprobleme mit meiner Gesichtshaut hatte. Die gekauften Cremes haben alles noch schlimmer gemacht. Und das Geld war´s mir wert. Jetzt brauche ich nicht mehr so viel auszugeben. Und zudem kannst du am Anfang auf die Wirkstoffe weitgehendst verzichten, damit du nicht gleich am Anfang viel Geld ausgibst. Das wichtigste sind meiner Meinung nach die Basisöle. Für eine Creme brauchst du nur ein Öl, Emulgator und Paraben K oder anderen KOnservierungsstoff zu kaufen, falls du es wünschst. Oft trage ich auf mein Gesicht nur ein paar Tropfen Jojobaöl auf mit etwas Wasser vermischt und das wirkt super. Die Haut wird weich und eventuelle Verletzungen heilen schöner.
Aber das ist ja deine Entscheidung.
Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen.

Schöne Grüße
Helene
Re: noch was... 20.11.2003 (18:28 Uhr) Katinka
> > Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> > auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> > speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> > Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> > das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> > das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> > gekaufte Kosmetik, finde ich.
> >
> > Grüße v. Katinka
>
> Hallo Katinka,
>
> bin hier im Forum zwar neu, mische aber meine Sachen
> schon länger zusammen.
> Ich bin der Meinung, daß man nicht erwarten sollte, daß
> die selbst gemischten Sachen billiger sein müssen. Es
> geht hier mehr um die Qualität.
> Ich habe angefangen zu mischen, da ich Riesenprobleme mit
> meiner Gesichtshaut hatte. Die gekauften Cremes haben
> alles noch schlimmer gemacht. Und das Geld war´s mir
> wert. Jetzt brauche ich nicht mehr so viel auszugeben.
> Und zudem kannst du am Anfang auf die Wirkstoffe
> weitgehendst verzichten, damit du nicht gleich am Anfang
> viel Geld ausgibst. Das wichtigste sind meiner Meinung
> nach die Basisöle. Für eine Creme brauchst du nur ein Öl,
> Emulgator und Paraben K oder anderen KOnservierungsstoff
> zu kaufen, falls du es wünschst. Oft trage ich auf mein
> Gesicht nur ein paar Tropfen Jojobaöl auf mit etwas
> Wasser vermischt und das wirkt super. Die Haut wird weich
> und eventuelle Verletzungen heilen schöner.
> Aber das ist ja deine Entscheidung.
> Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen.
>
> Schöne Grüße
> Helene
Re: noch was... 20.11.2003 (18:28 Uhr) Katinka
> > Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> > auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> > speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> > Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> > das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> > das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> > gekaufte Kosmetik, finde ich.
> >
> > Grüße v. Katinka
>
> Hallo Katinka,
>
> bin hier im Forum zwar neu, mische aber meine Sachen
> schon länger zusammen.
> Ich bin der Meinung, daß man nicht erwarten sollte, daß
> die selbst gemischten Sachen billiger sein müssen. Es
> geht hier mehr um die Qualität.
> Ich habe angefangen zu mischen, da ich Riesenprobleme mit
> meiner Gesichtshaut hatte. Die gekauften Cremes haben
> alles noch schlimmer gemacht. Und das Geld war´s mir
> wert. Jetzt brauche ich nicht mehr so viel auszugeben.
> Und zudem kannst du am Anfang auf die Wirkstoffe
> weitgehendst verzichten, damit du nicht gleich am Anfang
> viel Geld ausgibst. Das wichtigste sind meiner Meinung
> nach die Basisöle. Für eine Creme brauchst du nur ein Öl,
> Emulgator und Paraben K oder anderen KOnservierungsstoff
> zu kaufen, falls du es wünschst. Oft trage ich auf mein
> Gesicht nur ein paar Tropfen Jojobaöl auf mit etwas
> Wasser vermischt und das wirkt super. Die Haut wird weich
> und eventuelle Verletzungen heilen schöner.
> Aber das ist ja deine Entscheidung.
> Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen.
>
> Schöne Grüße
> Helene
Re: noch was... 20.11.2003 (18:28 Uhr) Katinka
> > Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> > auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> > speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> > Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> > das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> > das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> > gekaufte Kosmetik, finde ich.
> >
> > Grüße v. Katinka
>
> Hallo Katinka,
>
> bin hier im Forum zwar neu, mische aber meine Sachen
> schon länger zusammen.
> Ich bin der Meinung, daß man nicht erwarten sollte, daß
> die selbst gemischten Sachen billiger sein müssen. Es
> geht hier mehr um die Qualität.
> Ich habe angefangen zu mischen, da ich Riesenprobleme mit
> meiner Gesichtshaut hatte. Die gekauften Cremes haben
> alles noch schlimmer gemacht. Und das Geld war´s mir
> wert. Jetzt brauche ich nicht mehr so viel auszugeben.
> Und zudem kannst du am Anfang auf die Wirkstoffe
> w
Re: noch was... 20.11.2003 (18:28 Uhr) Katinka
> > Das Buch "Natürliche Schönheit für Ihre Haut" habe ich
> > auch, ich finde es aber etwas problematisch, weil es sehr
> > speziell ist und man eine Unmenge von verschiedenen
> > Rohstoffen braucht. Das geht unheimlich ins Geld und ob
> > das immer so notwendig ist weiß ich nicht.Eigentlich soll
> > das Cremerühren ja auch ein bißchen preiswerter sein als
> > gekaufte Kosmetik, finde ich.
> >
> > Grüße v. Katinka
>
> Hallo Katinka,
>
> bin hier im Forum zwar neu, mische aber meine Sachen
> schon länger zusammen.
> Ich bin der Meinung, daß man nicht erwarten sollte, daß
> die selbst gemischten Sachen billiger sein müssen. Es
> geht hier mehr um die Qualität.
> Ich habe angefangen zu mischen, da ich Riesenprobleme mit
> meiner Gesichtshaut hatte. Die gekauften Cremes haben
> alles noch schlimmer gemacht. Und das Geld war´s mir
> wert. Jetzt brauche ich nicht mehr so viel auszugeben.
> Und zudem kannst du am Anfang auf die Wirkstoffe
> weitgehendst verzichten, damit du nicht gleich am Anfang
> viel Geld ausgibst. Das wichtigste sind meiner Meinung
> nach die Basisöle. Für eine Creme brauchst du nur ein Öl,
> Emulgator und Paraben K oder anderen KOnservierungsstoff
> zu kaufen, falls du es wünschst. Oft trage ich auf mein
> Gesicht nur ein paar Tropfen Jojobaöl auf mit etwas
> Wasser vermischt und das wirkt super. Die Haut wird weich
> und eventuelle Verletzungen heilen schöner.
> Aber das ist ja deine Entscheidung.
> Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen.
>
> Schöne Grüße
> Helene
Re: noch was... 20.11.2003 (18:38 Uhr) katinka
>
Hallo Helene, danke für Deine Antwort! Ich bin mit den selbstgemachten Sachen auch sehr zufrieden und habe festgestellt, dass man auf viele teure Zusatzstoffe wirklich verzichten kann. Für meine Grundausstattung habe ich insgesamt bestimmt 200 € ausgegeben, das ist nicht wenig. Allerdings war da auch eine Waage dabei , die auf 0,1 g genau wiegt. Liebe Grüße Katinka
hab gestern dieses Rezept probiert 27.02.2004 (19:29 Uhr) Zimt
Es ist sehr interessant geworden.

Ich hab kaltgepresstes Kokosöl genommen, weil das ja sooo herrlich duftet, aber leider schmeckt der Balsam nicht so sehr nach Kokos wie erhofft... wird wohl vom Bienenwachs erschlagen. Ich würde daher das nächste mal 4g Carnauba nehmen...

Statt Panthenol habe ich Vit. E rein. Ich konnte aber weder beim Vitamin E noch beim Fluidlecithin Tropfen abmessen... Pipettieren wollte ich nicht und drum habe ich es per "Gefühl" gemacht. 10 Tropfen müssten ja ca. 1/2-1ml sein?

Irgendwie ist er sehr weich? Ich befürchte im Sommer, wird er flüssig... Hast Du da schon Erfahrungen?
Andererseits ist das wieder angenehm, dass er so kühl sacht auf den Lippen schmilzt - erinnert mich irgendwie an Eiskonfekt dieser kühle Schmelz!. Man muss eben mit etwas Bedacht auftragen und nicht zigfach drumrum fahren *g*

LG
Re: hab gestern dieses Rezept probiert 27.02.2004 (20:41 Uhr) purplica
hallo zimt,

es freut mich, daß du das rezept ausprobiert hast. ist ursprünglich von spinnrad.

das war mein erstes lippenbalsam-rezept und ich bin davon überzeugt. :-) mich freut's, daß ich auf anhieb das passende gefunden habe und mir kommt kein anderes mehr in die tüte. *lol*

zu deinem versuch:
ja, die stifte duften dann eher nach bienenwachs. deshalb verwende ich gerne 1 tropfen lebensmittelaroma. nicht weil bienenwachs stinkt, sondern weil ich gerne was anderes ausprobiere. ;-)

das schöne an bienenwachs ist, daß es auch lange auf den lippen hält und der stift zwar fest ist, aber wie du schon gemerkt hast, auch auf den lippen schön schmilzt.

mit carnauba-wachs werden die lippies evtl. zu hart ...? das habe ich noch nicht probiert.

hast schon recht. das abmessen mit der pipette ist etwas schwierig. ich verwende ca. 1 ml fluidlecithin cm, abgemessen mit einem 1 ml-messlöffel.

hmmmm, sehr weich? also, meine stifte werden fest, aber lassen sich wunderbar auftragen.
also, selbst in der hosentasche ist noch kein stift geschmolzen. ;-)

ich verwende immer fluidlecithin cm. hast du super verwendet? das ist flüssiger als fluidlecithin cm. auch das vitamin e ist flüssiger als d-panthenol. vielleicht liegt's an den beiden, daß der stift zu weich ist?

wenn es dir zu weich sein sollte, gib ein paar kügelchen bienenwachs dazu. schritt für schritt rantasten, bis die rezeptur dem entspricht, was du haben möchtest.

habe auch schon zuviel fluidlecithin abgemessen und mußte dann wiederum öl hinzufügen. :o) und beim einfetten einer lippenstift-form zuviel öl erwischt, mußte dann wiederum den stift einschmelzen und bienenwachs zugeben.

kommt zeit, kommt perfekte mixtur. *lol*

weiteres vorgehen bitte im forum berichten. :-)

viele grüße
patricia

ps: kleiner tipp -> alle änderungen der rezeptur mitschreiben!



> Es ist sehr interessant geworden.
>
> Ich hab kaltgepresstes Kokosöl genommen, weil das ja sooo
> herrlich duftet, aber leider schmeckt der Balsam nicht so
> sehr nach Kokos wie erhofft... wird wohl vom Bienenwachs
> erschlagen. Ich würde daher das nächste mal 4g Carnauba
> nehmen...
>
> Statt Panthenol habe ich Vit. E rein. Ich konnte aber
> weder beim Vitamin E noch beim Fluidlecithin Tropfen
> abmessen... Pipettieren wollte ich nicht und drum habe
> ich es per "Gefühl" gemacht. 10 Tropfen müssten ja ca.
> 1/2-1ml sein?
>
> Irgendwie ist er sehr weich? Ich befürchte im Sommer,
> wird er flüssig... Hast Du da schon Erfahrungen?
> Andererseits ist das wieder angenehm, dass er so kühl
> sacht auf den Lippen schmilzt - erinnert mich irgendwie
> an Eiskonfekt dieser kühle Schmelz!. Man muss eben mit
> etwas Bedacht auftragen und nicht zigfach drumrum fahren
> *g*
>
> LG
Re: hab gestern dieses Rezept probiert 27.02.2004 (21:09 Uhr) Zimt
Huhu!

Also zu weich sind die Stifte nicht. Aber auch nicht sooo fest... Es schmilzt eben sofort, wenn es an die Lippen kommt, daher meine Befürchtungen wegen Sommer
Ich habe auch Fluidlecithin CM genommen, denn Super habe ich nicht ;)
Vielleicht habe ich davon und vom VitE aber zuviel genommen, das kann schon sein.

Die Rezepte, die ich probiere, schreibe ich immer in ein Notizbüchlein mit Datum *g* und dann notiere ich dazu wie es geworden ist, auch was mir gefällt oder nicht, oder was man vielleicht ändern sollte etc.

Beim nächsten Mal werde ich wohl auch Aroma dazu. Bienenwachs schmeckt halt nicht schlecht aber eben nur so schwach und überhaupt brauch ich auch mehr Aroma und Abwechslung... ;)

LG
döschen 28.02.2004 (12:23 Uhr) purplica
hallo zimt,

für den urlaub unter heißer sonne könntest du den lippenbalsam stattdessen in kleine döschen füllen. da kann nix auslaufen. ;-)

mit einer messerspitze goldenem mica-pigment macht der lippie im sommer bei brauner haut sicherlich noch mehr her, wenn man sonst keinen lipliner/lippenstift verwendet.

cheers
patricia



> Huhu!
>
> Also zu weich sind die Stifte nicht. Aber auch nicht sooo
> fest... Es schmilzt eben sofort, wenn es an die Lippen
> kommt, daher meine Befürchtungen wegen Sommer
> Ich habe auch Fluidlecithin CM genommen, denn Super habe
> ich nicht ;)
> Vielleicht habe ich davon und vom VitE aber zuviel
> genommen, das kann schon sein.
>
> Die Rezepte, die ich probiere, schreibe ich immer in ein
> Notizbüchlein mit Datum *g* und dann notiere ich dazu wie
> es geworden ist, auch was mir gefällt oder nicht, oder
> was man vielleicht ändern sollte etc.
>
> Beim nächsten Mal werde ich wohl auch Aroma dazu.
> Bienenwachs schmeckt halt nicht schlecht aber eben nur so
> schwach und überhaupt brauch ich auch mehr Aroma und
> Abwechslung... ;)
>
> LG
Re: döschen 01.03.2004 (11:38 Uhr) Zimt
Ich denke, das nächste mal probier ich einfach ein wenig mehr Wachs? Oder ich mische ein wenig Carnauba dazu, denn das wird ja fester...

Inzwischen gefällt mir sogar der Geschmack viel besser. Es schmeckt doch nach Kokos nur eben nicht so arg, wie erwartet. Insoferne merke ich erst jetzt, wie gut er eigentlich riecht *g*

Pigmente will ich das nächste mal sowieso auf alle Fälle rein (naja, nicht in den, den ich meinem Mann abgebe *ggg*)

Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten ;)

LG

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.