plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

103 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hilfe! Ohrenöl? 13.12.2002 (11:35 Uhr) Zimt
Ich verwende seit einiger Zeit zum Reinigen meiner Ohren nur noch Ohrenöl, da Wattestäbchen und Co. ja nur dazu führen, dass es noch schlimmer wird und rein äußerliche Reinigung ist mir zuwenig...

Allerdings ist dieses Öl mit Paraffin und auch PEG. Naja, es ginge... aber man will ja immer etwas Besseres.

Weiß jemand entweder ein ökoteststandhaltendes Ohrenöl, oder gar ein Rezept?
Es soll eben lauwarm eingetropft und dann gut ausgespült werden (also brauche ich etwas mit Emulgator) und meine Öhrlis sollen dann sauber und gepflegt sein.

Danke im voraus! :)

Re: Hilfe! Ohrenöl? 13.12.2002 (12:17 Uhr) Kathrin
Hallo Zimt,

ich halte es ehrlich gesagt nicht für sinnvoll, die Ohren mit Öl und Wasser auszuwaschen. Ich versuche eigentlich möglichst, kein Wasser in die Ohren kommen zu lassen, da kann man sich nämlich schnell Entzündungen usw. holen, weil man das Wasser ohne weiteres nicht vollständig rausbekommt, sondern ein Rest drin bleibt, der dann nach und nach verdunstet. Und dadurch entsteht Kält usw. Hast Du schon mal eine Mittelohrentzündung gehabt? Ist nicht sehr angenehm! Und Öl, also ich weiss nicht, ob ich mir unbedingt Öl in die Ohren tun möchte, außer es ist vom Arzt verschrieben. Man bekommt sicher nicht alles Öl wieder heraus.

Was spricht denn gegen Wattestäbchen? Was soll davon schlimmer werden?

Liebe Grüße,
Kathrin
Re: Hilfe! Ohrenöl? 13.12.2002 (16:15 Uhr) Unbekannt
Ja, als Kind hatte ich mal eine beginnende Mittelohrentzündung. Das mit dem Öl mache ich natürlich auch nicht so oft. Vielleicht alle 3-4 Wochen (wenn überhaupt), ansonsten nehme ich zwischendurch nur ein Kosmetiktuch nach dem Duschen. Mit den Wattestäbchen schiebt man sich das Ohrenschmalz (ihhh) nur weiter in den Gehörgang, von daher finde ich es nicht ratsam, weil das kann sich dann auch entzünden.

Ich bin ansonsten recht robust auf den Ohren. Wasser kommt mir beim Duschen eigentlich immer ins Ohr. Aber normalerweise trockne ich dann ja noch mit einem Tüchlein, der Rest verdunstet hoffentlich unglimpflich ;)

Vielleicht hast Du aber recht und man sollte es ganz sein lassen mit dem Öl... hmm
Re: Hilfe! Ohrenöl? 15.12.2002 (18:57 Uhr) Gogora
Ich nehme Olivenöl!
noch ein paar Fragen 16.12.2002 (11:51 Uhr) Zimt
Interessant. Also nur das Öl allein?

Früher nahm man ja einen Löffel Öl, erwärmte ihn über einer Kerze und goss ihn dann ins Ohr. Machst Du das so ähnlich?

Würde dann aber wohl auch mit anderen Ölen wie Mandelöl und so weiter gehen, nicht?

Wahrscheinlich ist es auch besser nur das erwärmte Öl einzugießen dann Watte lose ins Ohr legen und nach einer Zeit die Watte wieder entfernen fertig, oder?
Öl und Wattstäbchen 15.07.2004 (12:47 Uhr) Stefanie
Hallo!
Der Beitrag ist uralt, aber vielleicht für andere:
Es gibt Ohrenöle, z.B. von Bärbel Drexel (o.ä.).
Mit was man es benutzt weiß ich aber nicht.

Erwäremen von Ölen ist grundsätzlich auch auf der Heizung oder in Babyflaschenwärmern möglich.

Jemand von Euch fragte nach der Gefahr von Wattestäbchen: Ich hatte als Kind einen Ohrpropf, das ist das Ergebnis zusammengeschobenen Ohrenschmalzes. Der Arzt hat mir von Wattestäbchen abgeraten.

Gruß
Stefanie

Re: Öl und Wattstäbchen 15.07.2004 (18:35 Uhr) Zimt
Huhu!

Danke für den Tipp.

Ich muss sagen, dass ich inzwischen noch seltener Ohrenöl verwende. Aber im Winter, finde ich das schon eine gute Idee ab und an.

Wattestäbchen habe ich ja schon seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt...

LG

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.