plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

23 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hornissen 25.05.2001 (00:36 Uhr) Katrin
Hallo Ihr :-)
Wir bekommen hier im Süden so langsam eine kleine Hornissenplage und jetzt wollt ich mich auch mal bei Euch informieren ob Ihr vielleicht etwas kennt was man als Abschreckung gegen die netten Insekten *panik* benutzen kann, also etwas was sie vielleicht nicht riechen mögen oder so.
Habt Ihr da ne Idee ?
Liebe Grüße
Katrin
Re: Hornissen 25.05.2001 (20:33 Uhr) Gabriela
Hallo Katrin,

was immer gut hilft sind Räucherstäbchen oder Räucherwerk. Durch den Rauch lassen sich Insekten gut abschrecken. Von den ätherischen Ölen helfen eine Duftlampe mit Citronella-Öl (Cymbopogon nardus) oder Patchouli (Pogostemon cablin), aber auch die Himalaya Zeder (cedrus deodora) ist hier hilfreich.

Viele Grüße

Gabriela
Re: Hornissen 26.05.2001 (01:36 Uhr) Katrin
> Hallo Katrin,
>
> was immer gut hilft sind Räucherstäbchen oder
> Räucherwerk. Durch den Rauch lassen sich Insekten gut
> abschrecken. Von den ätherischen Ölen helfen eine
> Duftlampe mit Citronella-Öl (Cymbopogon nardus) oder
> Patchouli (Pogostemon cablin), aber auch die Himalaya
> Zeder (cedrus deodora) ist hier hilfreich.
>
> Viele Grüße

Hallo Gabriela,
ich danke Dir für Deine Tips, jetzt kann ich mit weniger Panik die Zeit im Freien genießen :-)
Ich bin jetzt nur am grübeln was ich machen könnte, da die lieben Tiere sich anscheinend auf unserem Dachboden niederlassen - aber da wird dann wohl doch der Kammerjäger kommen müßen.
Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
Viele Grüße
Katrin

>
> Gabriela
Re: Hornissen 01.06.2001 (16:31 Uhr) Ingeborg
Lass sie einfach in Frieden, die machen nix, sind total friedlich, anders als Bienen.  Schön sind sie auch und fast schon mal ausgestorben.
Ansonsten lieben sie Birken und da sind sie oft, weil sie den saft mögen. Ingeborg
Re: Hornissen 01.06.2001 (22:23 Uhr) Katrin
> Lass sie einfach in Frieden, die machen nix, sind total
> friedlich, anders als Bienen.  Schön sind sie auch und
> fast schon mal ausgestorben.
> Ansonsten lieben sie Birken und da sind sie oft, weil sie
> den saft mögen. Ingeborg

Hallo Ingeborg,
es ist ja nicht so daß ich sie töten will, nur zum umsiedeln hätte ich sie halt gerne bewegt, da das Wäsche abhängen auf dem Speicher jetzt doch ein Problem wird.
Übrigens finde ich daß Bienen überhaupt nicht angrifslustig oder so sind !Die reagieren auch nicht so angespannt wie Hornissen wenn man ihnen näher kommt.
Ich bin bisher nur einmal von einer Biene gestochen worden, weil ich mich auf sie gekniet hatte, mein Vater ist von Hornissen fünf mal in die Hand gestochen worden weil er am  Brombeern pflücken war.Soviel dazu. Also ich denke sowohl Hornisse als auch Biene stechen wenn sie sich bedroht fühlen aber irgendwie hab ich das Gefühl daß Hornissen etwas angriffslustiger sind.
Wie dem auch sei, ich suche immernoch eine Lösung wie ich sie vor dem Kammerjäger bewahren kann. Ich möchte sie auf keinen Fall töten !
Das mit den Birken ist übrigens sehr interessant, danke für die Info.
Wünsche ein schönes Pfingstwochenende
Katrin
Re: Hornissen 02.06.2001 (18:31 Uhr) Ingeborg
Ich weiß nur, daß im Winter die Königin und sonst keiner´überlebt. Sie bauen Nester wie die Wespen, pergamentartig grau, etwas gößer, da leben oft ein paar tausend Stück drin. Die würde ich jetzt in Ruhe lassen. Ende Oktober, das oder die Nester entfernen. Und dann am Fenster ein Fliegengitter, oser falls sie woanders reinkommen, diese Stelle eben auch.
Ich wüßte nicht, daß sie verscheucht werden könnten.
Habe in meinem Gartenhaus bestimmt 5 Nester, wenn sie vorbeibrummen ist mir zwar auch nicht wohl, aber ich bringe mich dann zur Vernunft und dann geht es.
Unter www.ingeborg-vollmar.de/wutzund/hornisse.htm habe ich eine kleine Beschreibung über sie. Konnte leider keine weiterführende Literatur, die preisgünstig wäre, finden.
Ingeborg
Re: Hornissen 05.06.2001 (14:13 Uhr) Katrin
> Ich weiß nur, daß im Winter die Königin und sonst
> keiner´überlebt. Sie bauen Nester wie die Wespen,
> pergamentartig grau, etwas gößer, da leben oft ein paar
> tausend Stück drin. Die würde ich jetzt in Ruhe lassen.
> Ende Oktober, das oder die Nester entfernen. Und dann am
> Fenster ein Fliegengitter, oser falls sie woanders
> reinkommen, diese Stelle eben auch.
> Ich wüßte nicht, daß sie verscheucht werden könnten.
> Habe in meinem Gartenhaus bestimmt 5 Nester, wenn sie
> vorbeibrummen ist mir zwar auch nicht wohl, aber ich
> bringe mich dann zur Vernunft und dann geht es.
> Unter www.ingeborg-vollmar.de/wutzund/hornisse.htm habe
> ich eine kleine Beschreibung über sie. Konnte leider
> keine weiterführende Literatur, die preisgünstig wäre,
> finden.
> Ingeborg

Hallo Ingeborg,
vielen Dank für Deine Tips.
Seit einigen Tagen habe ich keine Hornissen mehr auf unserem Dachboden gesehen (vielleicht haben meine Gespräche mit ihnen ja geholfen ;-) ).Vielleicht hat sich das Ganze ja jetzt eh erledigt.Vorbeugen mit Fliegengitter würde aber nicht klappen,da sie durch die ganzen Zwischenräume der Dachschindeln spielend hereinkommen können.
Na ich warte mal ab was sich jetzt noch so tut
Viele Grüße
Katrin
Re: Hornissen 07.06.2001 (12:58 Uhr) Kathrin
Hallo,

bitte denk auch immer daran, daß Hornissen geschütze Tiere sind und somit nicht getötet werden dürfen.
Bist Du Dir sicher, daß es Honissen sind und keine Wespen? Wie haben hier auch ab- und zu Hornissen, die sind total friedlich, wenn man sie nicht provoziert, tun sie einem nichts. Wespen machen sich auch eher an Früchten zu schaffen, ich glaube daher fast, daß Dein Vater von Wespen gestochen wurde.

Kathrin

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.