plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

104 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

INCI 19.03.2001 (18:42 Uhr) Lia
Hallo miteinander,

hat jemand von Euch eine gute Internetseite , auf der das Fachchinesisch der ganzen Emulgatoren, Konservierungsmittel usw. beschrieben werden ? Ich habe zwar eine gute Seite auf der alles drauf ist, aber dort ist alles aif Englisch und das kann ich leider nicht.

Ich hoffe und warte ;-))
Gruß
Lia
Re: INCI 19.03.2001 (19:07 Uhr) Andi
Hallo Lia,

habe da ne Page in meinen Favoriten. Ob es das ist, was Du suchst, weiß ich nicht, dürfte aber in die Richng gehen.

E-Nummernliste, sortiert alphabetisch und numerisch, wenn man auf die Bezeichnung klickt, kommt noch ne Beschreibung dahinter.

[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

Grüße
Andi




Re: INCI 20.03.2001 (08:24 Uhr) Lia
Hallo Andi,

das war genau das was ich suchte. Ich habe gestern ewig im Internet gesucht und nichts gefunden. Nächstes Mal frage ich dich vorher.

Super !!! Vielen Dank !!!

Liebe Grüsse
Lia
Schlechte Suchmaschine?? 20.03.2001 (09:35 Uhr) Andi
Hallo Lia,

mit welcher Suchmaschine arbeitest Du eigentlich?

Hast Du es schon mal mit Google.de versucht?
Richtig gute Suchmaschine.

Oder Metager.de, wenns umfangreicher sein soll.
Wobei Google von Tag zu Tag immer besser wird. Er findet sogar unsere Beiträge aus den Foren :-))) und immer meist alles auf Anhieb.

Mit Yahoo, web.de, und leider auch immer mehr mit altavista, bin ich oft gar nicht weitergekommen. Auch mag ich diese Kategorien gar nicht, weil man da so ewig sucht....auch sind da einige dabei, die zensieren, d.h. ihre Inhalte von Hand auswählen. Wie will man da was aktuelles finden? Ich brauch keinen, der guckt, was gut für mich ist....

Grüße
Andi
Re: Schlechte Suchmaschine?? 20.03.2001 (09:42 Uhr) Lia
Hy Andi,

ich arbeite mit Copernic, das Programm arbeitet mit verschiedenen Suchmaschinen. Allerdings nicht immer mit den gleichen. Mit Google werde ich es jetzt versuchen. In der Seite die du mir gegeben hast ist sehr viel, aber halt auch nicht alles drin.

Ich versuche gerade die Inhaltsstoffe eines Produkts aufzudröseln. Dort sollen keine Konservierungsstoffe drin sein. Angeblich wird nur durch ayurvedische Kräuter konserviert. Bin da ein bißchen skeptisch. Hälst du das für möglich ?

Gruß
Lia
Konservierung 20.03.2001 (11:45 Uhr) Andi
Hi Lia,

vielleicht kannst Du mir mal die Marke und den Namen verraten oder noch besser ne Homepage!
Vielleicht kannst Du auch die Zutaten (wenns denn nicht allzuviele sind) hier reinschreiben, vielleicht kann ich Dir mit dem Entschlüsseln helfen (ich mags kniffelig....)

Nun, mit Biokons, kann man auch konservieren. Das ist eine ätherische Ölmischung. Vielleicht weiß Gabriela da was zu. Sie ist auf dem Gebiet Expertin.

Aber ganz ohne kann ich mir bei einem Fertigprodukt kaum vorstellen, da die Hersteller vom Gesetzgeber her bestimmte Kriterien bezüglich der Keimzahl und der Mindesthaltbarkeit (4 Jahre) erfüllen müssen. Spinnradkosmetik ist aber auch keine 4 Jahre haltbar...grübel...

Eine milde Konservierung mit Paraben oder Heliozimt ist jedoch gar nicht so schlimm. Es wird auch für Lebensmittel verwendet.

Leider machen Hersteller auch beschönigte Angaben (bezüglich der Formulierung; sie drehen es so, damit es aussieht als ob, ohne richtig zu lügen...das ist ne Kunst).

Bin mal gespannt ob ich Dir helfen kann, und neugierig auf das Zeug.

Andi
Re: Konservierung 20.03.2001 (14:38 Uhr) Lia
Hy Andi,

also das Zeug ist die DRC Serie von der Fa. Ha-Ra. das bleibt aber unter uns ;-))

Darin sind 36 Inhaltsstoffe. Die führe ich jetzt nicht alle auf. Als Extrakte führt er Kamille, javanische Gelbwurz, Brennessel, Karotte, Birke, indischer Flohsamen, Arnica, Kapuzinerkresse, Chinarinde, und Orange an. Natürlich alles lateinisch, da mußte ich auch erst mal suchen. Ich kann mir jetzt bloss nicht vorstellen das diese Extrakte konservieren sollen. Habe aber jetzt d o c h Konservierungsmittel drin gefunden, uns wurde jahrelang erzählt, es seien keine drin :
Methyldibromo Glutaronitrile
Ethylparaben Phenoxyethanol

+ Ölphasenbestandteile, Alkohol ( Sorbitol ), Konsistenzgeber, Stellmittel und ausserdem Urea (Harnstoff ) für die Hautbefeuchtung :-(((

Mir fehlen jetzt noch folgende Komponenten :
Soybean Oil
Calendula Officinals
Fructose
Sucrose
Glutamic Acid
Aspartic Acid
Azadirachta Indic

und zu guter letzt steht da noch C.I. 47005, mit dem fange ich rein gar nichts an. Wenn du was weisst , wäre das natürlich riesig. Nachdem ich jetzt in dieser Pflegelotion so viel gefunden habe, nehme ich mir auch die drei anderen Produkte mal vor. Meine Familie und ich haben das Zeug jetzt fast 10 Jahre lang genommen. Ich  h a s s e  es wenn man mich anlügt. Ich kann aber nur dagegen wettern wenn ich weiss, was wirklich drin ist. Deshalb die ganze Mühe.

Jetzt vorab schon mal danke schön für deine Hilfe.
Gruß
Lia
Re: Konservierung 20.03.2001 (16:25 Uhr) Andi
>... Ich kann mir jetzt bloss nicht
> vorstellen das diese Extrakte konservieren sollen. Habe
> aber jetzt d o c h Konservierungsmittel drin gefunden,
> uns wurde jahrelang erzählt, es seien keine drin :


Methyldibromo Glutaronitrile:
halogenorganische Substanz, eiweißverändernd
allergische Reaktionen; krebsverdächig; reichert sich im Fettgewebe an

Ethylparaben :
naturidentischer Lebensmittel-Konservierungsstoff
Phenoxyethanol:
Sieh Dir mal die Seite an, was ich dazu fand:


[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]


Reizend und gar nicht gesund

als Konservierg. nicht erlaubt, daher wird meist anderer Verwendungszweck angegeben, z. B. Feuchthaltemittel, Enthärter
allerdings nicht so schädlich lt. Ökotest Österreich

>
> + Ölphasenbestandteile, Alkohol ( Sorbitol ),
> Konsistenzgeber, Stellmittel und ausserdem Urea
> (Harnstoff ) für die Hautbefeuchtung :-(((

Das obere ist recht weitreichend und oberflächlich und kann alles mögliche sein....aber
Harnstoff ist ein sehr gutes harmloses Mittel zur Hautbefeuchtung für empfindliche und juckende, entzündete und irritierte Haut. Klingt nur unapettitlich, riecht aber nach nix. Die Hobbythek verwendet es auch. Ich auch manchmal.
Konsistenzgeber können u.a. Bienenwachs sein, aber auch synthetische Sachen. Schreib der Firma doch ne email, und verlange eine deutsche Deklaration der Inhaltsstoffe. Wenn sie was auf sich halten, werden sie die haben.

>
> Mir fehlen jetzt noch folgende Komponenten :

Soybean Oil = Sojabohnenöl

Calendula Officinals = Ringelblume

Fructose = Zuckerstoff

Sucrose = Enzymatische Synthese von  Oligosacchariden und   aktivierten Zuckern, wird beides (Fructose und Sucrose) als Feuchthaltemittel verwendet....brauchts aber nicht nach meiner Meinung...

Aspartic Acid = ist eine Aminosäure, was die allerdings in Kosmetik zu suchen hat???

Azadirachta Indic = Ist Neem, oder Niem ein Indischer Baum, der supergut für alles mögliche ist, zur Hautpflege, unschädlicher Insektenschutz, ich habs am Sonntag erst in einer Zahnpasta verarbeitet.

>
> und zu guter letzt steht da noch C.I. 47005,

=Ci 47005 chinolingelb
   = E 104, Farbstoff, Haarfärbemittel ,chemisch, eingeschränkt empfehlenswert



> fange ich rein gar nichts an. Wenn du was weisst , wäre
> das natürlich riesig. Nachdem ich jetzt in dieser
> Pflegelotion so viel gefunden habe, nehme ich mir auch
> die drei anderen Produkte mal vor. Meine Familie und ich
> haben das Zeug jetzt fast 10 Jahre lang genommen. Ich  h
> a s s e  es wenn man mich anlügt. Ich kann aber nur
> dagegen wettern wenn ich weiss, was wirklich drin ist.
> Deshalb die ganze Mühe.
>
> Jetzt vorab schon mal danke schön für deine Hilfe.
> Gruß
> Lia

Guck mal, wo ich das alles her habe, wird Dir gefallen:
http://www.ambient.at/nachrichten/giftliste.htm


Da hab ich das meiste gefunden und es ist auch gleich bei meinen Favoriten gelandet...

Übrigens habe ich alles mit Google gefunden, einfach Deine Begriffe eingegeben, und durchforstet was da so kommt. Es ist empfehlenswert, deutschsprachige Seiten zu wählen...

Hoffentlich hab ich nix übersehen, hat auf jedenfall Spass gemacht....

Grüße
Andi

P.S.: Für was ist das Zeugs eigentlich gut?

Vergiss es am besten und rühr doch einfach selber Deine Creme..., da ist dann nur drin, was Du reintust.
Re: Konservierung 20.03.2001 (17:32 Uhr) Lia
Hallo Andi,
da ziehts mir ja die Socken aus ;-))

Das sind Inhaltsstoffe für eine Körper- und Pflegelotion, die angeblich rein natürliche Inhaltsstoffe hat. Wird als ayurvedisch vertrieben.
Da werde ich jetzt aber die anderen Rohstoffe mal genauer unter die Lupe nehmen. Von der Fa. bekomme ich nichts. Die halten ihre ganze MA im unklaren. Ich werde aber mal versuchen ob sie mir ne Liste schicken. Glaub aber nicht dran.

Ich geh jetzt mal auf die Seiten die du mir aufgeschrieben hast. Bin mal gespannt. Macht aber auch Spass, so was mal auseinander zu nehmen. Ich mache in Zukunft wirklich wieder alles selber !!!

Melde mich wieder
Gaby
Re: Url funktioniert nicht 20.03.2001 (17:38 Uhr) Lia
Hy Andi,

die Url funktioniert nicht. Kommt immer : Seite nicht gefunden. Kannst du mal nachschauen ob du dich vielleicht vertippt hast?

Danke
Lia
Re: Url funktioniert nicht 20.03.2001 (20:24 Uhr) Andi
Doch, die Urls sind richtig.

Habe aber zur Sicherheit den Beitrag geändert und an den Stellen der Urls einen Link gesetzt.

Geh nochmal zu meinem Beitrag, und klicke einfach drauf, bei mir gings auf jedenfall gerade...

Sorry, war das erste mal zu faul für Links setzen :-(((

*schäm*

Viel Spaß dann

Andi
Re: Url funktioniert 21.03.2001 (16:39 Uhr) Lia
Hallo Andi,
danke für den Link. Ist ja wirklich höchst interressant. Hab jetzt ein Produkt aufgedröselt. Ich nehms auf jeden Fall nicht mehr. Jetzt werden halt meine Spinnrad-Bestellungen etwas grösser ;-)) Ich nehme mir jetzt auch das nächste vor. Mal sehen was ich da drin finde. Macht richtig Spass.

Gruss
Lia
Hallo Lia,

ja, ich kaufe auch fast alles bei Hobbythekanbietern, und das läppert sich auch ganz schön zusammen. Vom Waschmittel, über Zahnpastazutaten, Putzmittel, Ätherische Öle, Cremezutaten, Vitamine, und noch bei verschiedenen Anbietern, bzw. Versendern, weils leider nicht alles vor Ort gibt, und die großen wie Spinnrad, viele spezielle Zutaten nicht haben, stattdessen lieber Trendscooter verkaufen.

Nun habe ich festgestellt, dass Primaveraöle richtig gut sind, Antikaries FLP auch nicht überall erhältlich ist, Niemrindenpulver noch schwieriger zu finden ist usw...
Leider brauch ich immer so spezielles Zeug, das ist irgendwie ein Kick....

Sag mal, was ist dieses Ha-Ra eigentlich?

Was ich im Net gefunden habe, war so ein Putzmittel und Wischtücher im Vertrieb a la Tupper, Herba-Life, Jafra, Hamburg-Mannheimer und sonstigem suspektem Zeug, das sich anscheinend nur über diesen sehr privaten Weg verkaufen lässt. Ist es diese Firma??

Es gibt schon auch gute Fertigkosmetik (ich denke mal Weleda ist ganz o.k., Lavera und Logona klingt auch vernünftig, doch ich habe von alle dem noch nix probiert), aber das meiste andere ist so beschaffen, dass es besser für die Haut ist, wenn man es nicht aufträgt.

War am letzten Samstag auch auf einer Aloe-Vera-Veranstaltung für Schwangere und Stillende und ich habe mir da einiges versprochen (ihr kennt mich ja langsam....und wenn ich frage, dann wirds knifflig ;-))), aber da ging es nur um die Säfte (zwei davon waren mit Aromen und Beeren und Pfirsich....der andere war geschmacklich zumindest ganz o.k., sogar Fruchtfleisch war drinn) und vor allem die auch so künstliche Fertigkosmetik (mir hat beim probieren die Haut gejuckt..) dieser amerikanischen (auch das noch!...) Firma anzupreisen, und vor allem noch felsenfest zu behaupten, dass diese "zertifizierte" Qualität, von irgendwelchen amerikanischen Instituten geprüften, viel mehr wertvolle Inhaltsstoffe hat, als das von mir bevorzugte Frische Blatt der Aloe, dass es von den Amis gar nicht gibt...

Das Frsiche Blattmark würde ich sogar auf eine offene Wunde legen, und gibs dem Sohn, wenn er mal wund ist, das würde ich mit deren Zeug, dass schon auf gesunder Haut brennt, nicht tun.

Meint ihr auch, dass Orangensaft aus der Tüte mehr Vitamine hat, als frisch gepresster??????

Will damit nur sagen, dass diese Strukturvertriebe einem viel erzählen, und das in einem psychologisch geschicktem Umfeld, in privater Atmosphäre (da glauben die Leute fast alles).

So weit genug gelästert

Liebe Grüße

Andi

Re: Direktvertrieb 22.03.2001 (12:44 Uhr) Lia
Hallo Andi,

ja das hast du richtig rausgefunden. Ha-Ra ist ein Direktvertrieb. Ich habe die Produkte vor genau 10 Jahren kennengelernt. Damals gab es so was noch nicht. Die Grundidee kam mir aber entgegen. 95 % Putzmittelersparnis durch physikalisch/mechanische Reinigung. Das benutze ich auch heute noch. Ich habe ausser einer milden Pflanzenölseife für stärkere Verschmutzung, nicht ein Putzmittel im Haus. Die Fasern mit denen ich reinige benötigen nur Wasser. Natürlich haben in der Zwischenzeit etliche andere Firmen Ähnliches.  Also vom Prinzip her eine gute Sache.

Das es die Fasern nur im Direktvertrieb gibt, ermöglicht eben Hausfrauen einen Nebenjob zu ergreifen. Die Ware ist auch etwas erklärungsbedürftig. Hier gehen aber die Meinungen sehr auseinander. Man könnte das Zeug auch mit einer guten Erklärung versehen, in den Handel bringen. Der Hans Raab ( Ha-Ra ) möchte das aber nicht.

Wie gesagt vom Putzen mit den Fasern bin ich auch heute noch überzeugt. Lediglich die Kosmetikserie war so ein Nebenprodukt. Früher mußte er auf seinen Lotionen nichts aufdrucken lassen. Später als er das mußte, habe ich das ehrlich gesagt noch nie durchgelesen. Erst seit neuestem bin ich dabei immer wieder mal nachzuschauen was ich denn da so verkonsumiere und habe mal ein Produkt von Ha-Ra unter die Lupe genommen. Und siehe da, auch darin sind Stoffe enthalten, die ich nicht so gerne auf der Haut möchte.

Allerdings stecke ich jetzt zwischen zwei Stühlen. Wie gesagt, wir vertreiben schon seit 10 Jahren Ha-Ra. Mittlerweile haben wir nur noch eine kleine Ecke in unserem Korkstudio aber regelmässige Kundschaft. Ich kann doch jetzt nicht zu meinen Kunden sagen : Um Gottswillen kauft das Zeugs nicht mehr. Ich mache mich damit ja unglaubwürdig. Ausserdem sind ja nicht alle so Selbermacher wie wir. Und wenn jemand Ha-Ra Körperpflege nicht mehr kauft, rennt er oder sie in den nächsten Laden, kauft sich ein anderes Produkt und was hat er dann ? Das Gleiche oder Ähnliches.

Auf der anderen Seite , muß jeder selbst wissen, was er kauft und wen es nicht interressiert was hinten drauf steht, ja dann ....  Ich weiss ja das ich , als ich vor ca 15-16 Jahren meine Kosmetik selbst anrührte auf dem richtigen Weg war und seit neuestem wieder bin. Also was solls, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

In diesem Sinne
Lia
Hast ja recht... 22.03.2001 (14:18 Uhr) Andi
Hallo Lia,

na wenn das soo ist, dass ihr die Sachen selber vertreibt.

Na, dass mit den Putzmitteln ist ja wirklich eine gute Sache, ich glaube auch, dass ich mal auf unserem großen Fliegenden Händlermarkt so einen Wagen mit den Mikrofaserputztüchern sah...
Mittlerweile gibts die ja bei Aldi (ca. 6 Mark 2 Stück für Glas und Rest) und ich bin auch sehr begeistert davon, wie wenig Putzmittel (ich verwernde fast ausschließlich Oranex, wenn ich was nehme) man da braucht.

Viele Kosmetikanbieter haben so kritische Inhaltsstoffe drinnen. Mittlerweile ist das auch einigermassen bekannt.

Wer sich dafür nicht interessiert, bzw. wems wurscht ist, der soll es auch kaufen.
Wenn einer mal genauer fragt, wäre ich aber ehrlich an Deiner Stelle, und ob Du es noch empfehlen kannst, musst Du für Dich entscheiden.

Aber ich würde an Deiner Stelle den Hersteller in einem persönlichen Brief (besser als anrufen) danach fragen, wieso er diese kritischen Stoffe in seiner Kosmetik hat, und ob es für ihn ein Problem wäre, diese gegen sanftere und unbedenklichere (das es geht sieht man ja an anderen Herstellern) Inhaltssoffe austauschen kann.
Damit Du es wieder mit gutem gewissen Deinen Kunden empfehlen kannst.

Gerade als Vertreiber kannst Du doch auch einen gewissen Druck ausüben, denn falls Du Dich von den Produkten distanzierst, kann er auch damit rechnen, dass es sich rumspricht, gerade im Internetzeitalter erreicht man da eine breite Masse, und das wäre sicher keine gute Werbung, auch nicht für seine restlichen Artikel, und wenn sie noch so gut sind.

Wobei manche Leute auch überhaupt keine Ahnung haben und im guten Glauben sind. Würde ich die Hobbythek nicht kennen, würde ich mir auch nocht gutgläubig das ganze Zeugs geben, und auch noch denken, was Gutes für mich zu tun. Ohne Internet, hätte ich auch die ausländischen Bezeichnungen der Inhaltsstoffe niemals entschlüsseln können.

Also auch Herr Pütz hat da sicherlich Pionierarbeit geleistet, was die Verbrauchertransparenz und vor allem Kritik betrifft.

Soweit viele Grüße

Andi

Re: Jawoll !! 22.03.2001 (14:55 Uhr) Lia
Hallole,

stimmt schon, ganz wohl ist mir jetzt auch nicht. Aber erkläre mal du einer Unwissenden, die von der ganzen Materie null Ahnung hat die Unterschiede. Das artet ja in einer Schulung aus. Ich denke wenn ich merke, eine will wirklich wissen was drin ist dann kann ich es erklären. Die anderen, die fraglos alles kaufen, na, sollen sie doch !!
Aber das mit dem Brief an den Hersteller ist eine gute Idee. Er bringt mich ja tatsächlich in einen Gewissenskonflikt. Ausserdem habe ich diese Woche bei einer Schulung andere Mitarbeiterinnen schon darauf angesprochen. Das Erstaunen war riesig. A l l e  sind davon ausgegangen ihrer Haut etwas Gutes zu tun. Selbst Frauen die sonst wirklich versuchen sich und Ihrer Familie Gutes zu tun, indem sie bei Demester Kisten kaufen usw. waren der Überzeugung ein super Produkt zu verkaufen und selbst zu verwenden.

Ich habe es jetzt der Teamleiterin schriftlich gegeben, mit der verstehe ich mich super, und werde mich mal in einem Brief an die Fa. wenden. Bin echt gespannt was da zurückkommt.

Gruß
Lia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.