plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

79 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Joghurt 05.12.2000 (16:53 Uhr) Lia
Hallo alle miteinander, ich frage mich ob Ihr alle nur Wasserkefir , Milchkefir und Kombucha pflegt. Ihr lese nie etwas über Joghurt. Aber vielleicht täusche ich mich da . Ich habe mir jetzt einen Joghurtbereiter gekauft und überlege wie ich den Joghurt aufpeppen kann damit ihn auch meine drei Männer essen. Ich wollte deshalb fragen ob ihr es schon einmal mit den Frusip´s von HT gemacht habt. Ich könnte mir vorstellen das der Joghurt dann mehr zum Trinken als zum Löffeln ist. Hat das schon einmal jemand gemacht ?
Bin für jeden Tip dankbar.
Gruß Lia
Re: Joghurt, aber sicher! 05.12.2000 (18:54 Uhr) Andi
Hallo Lia,

klar mache ich auch Joghurt. Nur bin ich Kefirfan und mache den Joghurt nur, wenn ich ihn für irgendein Kochrezept brauche oder wenn mein Mann, der wiederum Kefir nicht mag, es ausdrücklich verlangt.

Das liegt daran, dass ich eine echte Kefirkultur halte, die natürlich dauernd angesetzt wird, da man sie nicht so lange stillegen kann und Einfrieren der Kultur anscheinen schadet, wie Laura meint.

So habe ich mit meinem täglichen halben Liter Kefir, meinen Bedarf an Sauermilch gedeckt.

Ausserdem mag ich beim Joghurt nicht die Tatsache, dass sie nur mit dem Pulver geht, bzw. mit zwei Löffeln gekauften. Das Pulver habe ich zwar immer im Tiefkühlfach bereit, aber frischen Joghurt so gut wie nie, weil ich ja Kefir habe.

Aber ich habe Erfahrung damit.

Wenn Du das Pulver nimmst, löse es am besten in ganz wenig Wasser vor, sonst giebt es Klümpchen im Joghurt. Rühre dann die Flüssigkeit (ca. 5 ml) in etwas Milch ein und gebe dann die restliche Menge in den Joghurtbereiterbecher und rühre gut um.
Wenn Du frischen Joghurt nimmst, verfahre genauso, nur das Auflösen in Wasser kannst Du weglassen. 2 Esslöffeln sind die benötigte Menge.
Das Ergebnis finde ich auch immer von Haus aus fester als das mit dem Pulver
Die Festigkeit des Joghurts mit dem Pulver kannst Du mit Magermilch steigern. Mind. 2 Esslöffel auf einen Liter sind empfohlen (ich nehme diese auf nen 1/2 Liter) und das bringt dann schon Festigkeit. Der Haken ist nur, dass sich das Pulver so schlecht l
öst. Also eine kleine Menge wieder separat in warmer Milch auflösen und ggf. nochmal Sieben, wenn Du Klümpchen vermeiden willst.

Der Lieblingsjoghurt meines Mannes ist dieser:

Marzipanjoghurt mit Mohn

150 ml joghurt
1 Tl Frusip`s Marzipan
1 Tl Ballastsüße HT
1 El Ouark
1-2 Tl Mohnsamen
Alle Zutaten mit den joghurt gut verrühren.
Mohnsamen hat einen extrem hohen Ballaststoffgehalt
von 20%.

Wobei ich den Quark weglasse und mit Honig süße....

Viel Spass und melde Dich, wenn Du noch weitere Rezepte willst, im Frusips Buch stehen einige, und ich kann sie Dir ja dann raussuchen.

Andi

P.S.: Über die Suchfunktion findest Du alle Diskussionen zum Thema, die bereits waren. Gib einfachJoghurt ein.
Joghurt 05.12.2000 (20:15 Uhr) Petra
Klar schmeckt Joghurt auch toll. Im Sommer habe ich viele Erdbeeren püriert und eingefroren und wenn ich Lust auf Erdbeerjoghurt habe, nehme ich ein paar Bröckelchen und hacke sie in der Küchenmaschine klein und gebe dann den Joghurt zu. Das ist dann ohne Zucker. Letztens habe ich mal einen Apfel püriert und so dann Apfeljoghurt gemacht. War ober lecker.

Das Problem mit der Konsistenz vom Joghurt lässt sich ja leider nur mit Magermilchpulver lösen. Und wie Andi schon sagt, das ist lästig. Darum nehme ich mir immer vor, viel Joghurt zu machen und essen. Aber es bleibt beim gelegentlichen Joghurt löffeln, bzw. trinken.

Viel Spaß beim Rezepte ausprobieren.

Petra
Re: Joghurt 05.12.2000 (20:31 Uhr) Ingrid
Hallo Lia,

wir machen einfach alles hier, auch Jogurt.
Du hast geschrieben, du hast dir einen Jogurtbereiter gekauft.
Mich würde schon mal interessieren, was für einen du  hast.
Ich habe einen vom Spinnrad und einen mit sechs kleinen Portionsgläsern.
Wenn ich den mit den kleinen Gläser benutze, tu ich manchmal frisches Obst unten ins Glas mitrein beim zubereiten.Kann auch ein Klecks Lieblingmarmelade ( natürlich selbstgemachte ) sein.
Im Spinnradjogurtbereiter stelle ich allerdings nur "nackten" Jogurt her. Der wird dann hinterher veredelt, je nach Geschmack.
Mit der Festigkeit bin ich auch noch nicht so sehr zufrieden trotz Magermilchpulver.
Aber, wenn man das Ganze eher als Dickmilchersatz ansehen kann, schmeckt er ziemlich gut und ist bestimmt auch gesünder als jeder gekaufte.

Liebe Grüße
Ingrid

Re: Joghurt 06.12.2000 (10:46 Uhr) Lia
Also vielen Dank für die Tips. Ich habe noch von früher eine Joghurtmaschine mit 8 kleinen Gläschen (100 ml). Ich habe es dann aufgegeben weil bei einem vier Personenhaushalt ( darunter zwei 16jährige Jungs die sich am liebsten nur von Fruchtjoghurt und Quark ernähren würden )ist das zu wenig. Ich habe mir deshalb jetzt das Teil von Spinnrad bestellt und dachte mir in dem mache ich dann Fruchtjoghurt und in den kleinen Gläschen den Naturjoghurt. Bin mal gespannt was besser wird. Vielen Dank Andy für dein Angebot mit den Frusip´srezepten aber ich spiele sowieso mit dem Gedanken mir dieses Buch zu kaufen. Ausserdem überlege ich mir die Käsemaschine von Spinnrad zu kaufen, denn auch Quark ist bei uns ein grosser Posten beim Einkaufen. Habt ihr damit auch schon Erfahrungen gesammelt?
Mich würde es z.B. interessieren ob ich nur die Zusatzteile für die Joghurtmaschine holen soll oder gleich die Käsemaschine. Habt ihr so was im Einsatz ?
Bin echt mal gespannt
Gruß an alle . Lia
Hallo Lia,

ich denke für den Anfang dürfte der Joghurtbereiter reichen. Der Adapter kostet so um die 13 Mark. Damit kannst Du dann auch Quark und Käse herstellen und hast schon wieder ein Gerät weniger rumstehen. Die Käsepresse kostet auch noch so um die 14 Mark.
Wenn Du natürlich einen Joghurt nach dem anderen machst, wirds wohl Kapazitätsprobleme geben. Wenn Du es jeden 2 Tag machst und den alten noch hast, reicht es allemal. Der Quarkautomat kann auch nicht mehr.

Falls Du Dich für Kefir begeistern kannst, brauchst Du gar kein Gerät und im Winter auf der Heizung (oder ohne und etwas länger) müsste Joghurt auch so gelingen. Hexe erzählt kürzlich, dass ihre Familie ohne Gerät Joghurt macht. Vielleicht kann sie Dir noch ein paar Tipps geben.

Falls Du Kefir willst, kann ich Dir bald einen abgeben, bzw. auch Du, liebe Ingrid kannst ihn haben. Wer als erstes sich meldet kriegt ihn....wobei sich Ingrid fast eher gemeldet hat....aber er vermehrt sich ständig und alle 2-3 Wochen kann ich was abgeben...

Das mit dem Magermilchpulver wird schon recht fest, obwohl Ingrid grade sagte, dass es auch nicht das Optimale ist. Habe gestern einen Ansatz mit extra viel Milchpulver gemacht, über 2 Löffel auf nen guten halben Liter. Der Joghurt ist schön fest geworden. Nur riecht man das Milchpulver irgendwie raus...aber wie gesagt, mit eiem echten Joghurt als Kultur statt dem Pulver, wird das Ergebnis von Haus auf cremiger und fester. Und dann noch Magermilchpulver mit rein (aber nicht zuviel wegen Geschmack) und er müßte sein wie gekaufter. Vor kurzem habe ich eine Fernsehsendung gesehen, von Joghurtherstellern. Die nehem auch Magermilchpulver. Aber nehmt lieber keinen Aldi-Joghurt (wobei ich mit dem mal probierte und es war gut; der Probiotische ohne Geschmack), sonder einfachen Qualitätsjoghurt, da die Aldi-Milch irgendwie komisch ist.

Was auch gut ist, ist Marmelade, die nicht zu süß und sehr fruchtig ist. Das nehmen auch viele Hersteller. Eventuell in Kombination mit Frusips in ähnlicher Richtung, damit das ganze nicht zu Zuckerlastig wird. Von Süßstoffen kann ich nur abraten.
Leider werden sie von der Hobbythek viel propagiert, und bei den Rezepten hat man dann immer seine liebe Müh und Not, es in Zucker oder Honig umzurechnen.
Lediglich für Diabetiker ist es ein Kompromiss.

Apropos will Sahnekaramellen mit Ginseng machen, aus dem HT Buch vom Grünen Tee, Ginseng, Ingwer, Algen.

Und zwar die mit Zucker.

Wer hat sowas oder normale Karamellen schon gemacht, und kann mir sagen, ob die Zutaten Apfelsüße durch Zucker ersetzt werden kann, bzw. mit einem Spritzer Frusips Apfel ersetzt und ob man die Apfelfasern weglassen kann oder durch Erbsenfaser ersetzen kann (wobei die richtig blöd erbsig schmeckt...). Zu Weizenfaser könnte ich mich noch herablassen. Wobei mich nervt, wegen 2 EL ne riesen Dose anzuschaffen.
Dann braucht man noch Frusips Mango-Ingwer-Algen. Habe zwar noch nen kleinen Rest, nur die Sorte giebt es nirgends mehr zu kaufen. Das nervt auch!!

Habt ihr Vorschläge wie ich die blöden Zutaten substituieren könnte, so dass das Ergebnis trotzdem noch passt?

Süße Grüße
Andi
Re: ...und Sahnekaramellen 07.12.2000 (09:36 Uhr) Horst
> Wer hat sowas oder normale Karamellen schon gemacht, und kann mir sagen, ob die

Deine Schwiegermutti...

Ich hab Dir doch mal erzählt das irgendwer in meiner Ahnenreihe mit Suessigkeitenherstellung sein Geld verdient hat. Meine Mami muesste darüber noch ein bisschen mehr wissen. karamell(en) hat sie jedenfalls früher auch gemacht.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.