plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

99 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Johanniskrautwelke @hedwig @andi 10.06.2004 (16:35 Uhr) Anshaa
Hallo zusammen

via google habe ich herausgefunden, dass die Johanniskrautwelke eine allgemein gefürchtete Krankheit ist. Scheinbar sterben nach für nach alle Stiele ab und die benachbarten Johanniskräuter werden davon angesteckt.

Das ist ja richtig mies und heimtückisch. Nun bin ich völlig frustriert, zumal mich mein Johanniskraut unheimlich viel Zeit (und Geld) gekostet hat, bis ich es überhaupt bekommen konnte. Und nun nach 1 Monat glücklichen Zuschauens beim wachsen stirbt alles ab, ohne dass man etwas dagegen unternehmen kann?

Ich bin wirklich mega frustriert, zumal, wenn ich mir neues besorgen würde (was wiederum mega umständlich ist, da ich es lediglich in einem anderen Kanton erhalten habe), dieses ja auch wieder kaputt gehen könnte...

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Johanniskraut? Bei euch gedeiht es ja fast von alleine oder? Habe auch viel gelesen, dass es fast wie Unkraut wächst und völlig anspruchslos sei...

Tja... vielleicht könnt ihr mir etwas berichten...

Liebe Grüsse
Anita
Re: Johanniskrautwelke @hedwig @andi 10.06.2004 (17:39 Uhr) Hedwigh
Hallo Anita,

das würde mich ja auch frustrieren und ärgern! Ich habe das Johanniskraut im Garten - und da ist es völlig anspruchslos. Ich gebe weder Dünger noch Wasser. Ein bißchen breitet es sich auch schon aus (wir wohnen hier seit 4 Jahren) Meine Erfahrung mit Kräutern ist: im Topf anspruchsvoller als im Garten (Freiland). Von der Johanniskrautwelke wußte ich nichts. Hab jetzt auch mal gegoogelt...

Hast du deine Pflanzen aus der freien Natur? Und bist du sicher, dass deine Pflanzen diese Welke haben? Staunässe im Topf führt doch auch zu welkenden Pflanzen...Hmmm, ich kann dir also leider auch nicht weiter helfen.

Mußt du doch mal nach Deutschland kommen - gesundes Johanniskraut holen. Oder doch die (sehr teure) Lösung: bestellen der Pflanzen. Aber wenn du die Welke hast, ist ja auch die ganze Erde in deinen Kästen verseucht. Echt ärgerlich das Ganze..

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Johanniskrautwelke @hedwig @andi 10.06.2004 (18:08 Uhr) Anshaa
Hoi Hedwigh

du glückliche! Ich habs in Balkonkistchen... und in einem anderen Kanton war eine Gärtnerei so nett mir dieses zu besorgen. (nachdem ich ja zuerst noch das falsche gekauft hatte). Die Pflänzchen waren noch ganz klein vor 1 Monat... inzwischen wurden sie (sehr zu meiner Freude) schon ca. 30cm hoch...

ja, das mit der Staunässe hat mir Memo schon berichtet, es könnte auch sein, da es letzte Woche ja unaufhörlich geregnet hat. Allerdings sind auch die Pflanzen betroffen, welche auf dem Fenstersims stehen und die haben nicht zuviel Wasser abbekommen...

Ich habs vor 3 Tagen auch noch mit Niem versucht (zu allem hatten alle meine Pflanzen auch noch 3 Sorten Ungetier (grüne (Läuse?!) schwarze mit Flügelchen und so ganz komische durchsichtige)... Tja, irgendwie geht mit meinem Johanniskraut wohl alles schief...

Wenn dann wirklich alles absterben sollte (und so siehts mittlerweile aus, denn auch die paar gesunden lassen schon den Kopf hängen (und so fings bei den anderen an)) werde ich wohl nächstes Jahr auch welche ins Freiland pflanzen...

Wäre es wohl nochmals ein Versuch mit etwas Niemöl tränken wert? Habe gelesen, dass Niem auch gegen Pilze hilft und die Welke stammt scheinbar von einem Pilz...

Tja, jedenfalls tut es gut den ganzen Frust von der Seele zu schreiben und zu wissen, dass man verstanden wird :-)

Vielen Dank für deine Anteilnahme und

ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
Anita

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.