plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

109 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Kefir mit Ziegenmilch 11.11.2000 (16:20 Uhr) Harlekine
Hallöchen Andi,

Du hattest doch mal geschrieben das Du den Kefir mal mit Ziegenmilch machen wolltest. Was ist daraus geworden?
Ich mag zwar keine Ziegenmilch, aber neugierig wie ich nun mal bin habe ich mal ein Liter H-Ziegenmilch gekauft. Dauert das dann auch 24 Stunden?  Und wie hat das denn geschmeckt?

Liebe Grüße

Harlekine
Re: Kefir mit Ziegenmilch 11.11.2000 (20:05 Uhr) Hexe
Ziegenmilch?.....ohhhhh, das interessiert mich? Wo hast Du sie her? Ich esse so wahnsinnig gerne Ziegenmilchkäse, Kefir aus Ziegenmilch, würde ich auch gerne probieren!

Hexe
Re: Kefir mit Ziegenmilch 12.11.2000 (12:16 Uhr) Andi
Also das mit der Ziegenmilch war das mit am wenigsten gelungene Experiment.

Der Kefir wurde nicht richtig dick davon. Obwohl ich ihn sogar extra länger stehen ließ (1 Tag mehr als sonst).

Vom Geschmack wäre es sicher ein angenehmes Getränk, da die Ziegenmilch an und für sich eine interessante Geschmacksvariante ist.

Nun kann es sein, dass es mal wieder an der Sorte liegt.
Die habe ich im real,- gekauft und ist von einer französischen Firma (Chevre?? o.ä.) in einem grünen Karton mit nem Bild von einer Ziege.

Habe noch eine Packung im Keller. Den lezten Versuch habe ich mit dem Joghurtautomaten gemacht. Was aber im allgemeinen keine so guten Ergebnisse brachte, wie die Gläser auf der warmen Fensterbank.
Da wird Kefir viel gleichmäßiger und dicker und setzt sich nicht so schnell ab.
Werde nun mit der nächsten Packung einen Fensterbrettansatz machen - und berichten.
Vielleicht liegt es aber auch an der Ziegenmilch, so wie vor kurzem Probleme mit Aldi Milch beobachtet wurden.

Also bis bald

Andi
Re: Kefir mit Ziegenmilch 12.11.2000 (12:48 Uhr) Harlekine
Hallöchen Andi,

> Also das mit der Ziegenmilch war das mit am wenigsten gelungene Experiment.
> Der Kefir wurde nicht richtig dick davon. Obwohl ich ihn sogar extra länger stehen ließ (1 Tag mehr als sonst).

Ich habe es auch ausprobiert, Ziegenmilch scheint nicht für die Kefierzubereitung geeignet zu sein. Er wurde auch bei mir nicht dick. Aber es hatte sich Kohlensäure gebildet, denn es zichte ganz schön als ich den Deckel öffnete.

> Nun kann es sein, dass es mal wieder an der Sorte liegt.
> Die habe ich im real,- gekauft und ist von einer französischen Firma (Chevre?? o.ä.) in einem grünen Karton mit nem Bild von einer Ziege.

An der Sorte scheint es nicht zu liegen, denn meine Ziegenmilch habe ich aus dem Reformhaus geholt, und da wurde der Kefir ja auch nicht dick.

> Habe noch eine Packung im Keller. Den lezten Versuch habe ich mit dem Joghurtautomaten gemacht. Was aber im allgemeinen keine so guten Ergebnisse brachte, wie die Gläser auf der warmen Fensterbank.
> Da wird Kefir viel gleichmäßiger und dicker und setzt sich nicht so schnell ab.

Stimmt, im Automat wird der Kefir nicht so gut, meiner steht mit auf der Wärmeplatte vom Kombucha, und er scheint sich da richtig wohl zu fühlen. Der wird dann so richtig schön dick und sämig. Den letzten Kefir den ich hatte, konnte man sogar löffeln.

> Werde nun mit der nächsten Packung einen Fensterbrettansatz machen - und berichten.
> Vielleicht liegt es aber auch an der Ziegenmilch, so wie vor kurzem Probleme mit Aldi Milch beobachtet wurden.

Scheint wohl nicht so zu sein, denn wie gesagt meine Ziegenmilch war aus dem Reformhaus, und kostete faßt 4,00DM das Liter. Aber eine Garantie ist das natürlich auch nicht.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

Harlekine

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.