plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

104 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Kombu-Riesenbabys 15.02.2001 (09:41 Uhr) Claudia
Hallo Ihr "Pilz"-Fanatiker,

hier ist noch einer....

In den nächsten Wochen habe ich einige Kombu-Riesenbabys abzugeben. Die vermehren sich bei mir unaufhaltsam und jeder ist so groß, daß man mindestens 2 davon machen kann.

Auch Kaukasier habe ich sicherlich in den nächsten Wochen einige.
Meinen Ur-Kaukasen habe ich bestimmt schon 9 Jahre und er entwickelt sich noch immer prächtig.
Seine Nachkommen wurden auch immer wieder einmal eingefroren. Wenn sie dann am Anfang etwas schwächelten, habe ich sie einfach wieder mit ca. 20 ml fertigem Kefir des Ur-Kaukasen in 1/2 l Milch "überimpft". Dann funktionieren sie ganz schnell wieder ganz toll.
Manchmal hatte ich das Gefühl, daß die eingefrorenen und überimpften den besten Kefir lieferten!

WasserKefir habe ich erst sehr kurzer Zeit, noch hat keine großartige Vermehrung aingesetzt, aber das wird sicherlich auch noch.

In Eurem Forum habt Ihr mich neugierig auf den Tibeter gemacht. Den kannte ich bisher noch nicht.
Verhält der sich ähnlich den Kaukasiern? Wie funktioniert das mit dem Zimt (Stange/ Pulver)?
Klingt jedenfalls interessant!
Würde mich über Infos freuen.

Ciao Claudia
Wasserkefir 15.02.2001 (10:49 Uhr) Andi
Hallo Claudia,

wegen des Wasserkefirs könntest Du mal in der Suchfunktion des Forums den Begriff "Wasserkefir" eingeben.

Da habe ich in vergangener Zeit Tipps zur Turbozucht niedergeschrieben, les doch einfach mal nach, damit ich mich nicht mit dem gleichen wiederholen muss.

Vielen Grüße
Andi
Re: Wasserkefir 15.02.2001 (11:38 Uhr) Claudia
Hallo Andi,

danke Dir, werde mal über meine Zuchterfolge berichten.

Ciao
Interesse an Kombu-Riesenbabys! 15.02.2001 (12:46 Uhr) Hexe
Hallo Claudia,

wenn Deine Kombu Babys fertig sind zur Abgabe, ob Du mir dann einen schicken könntest????
Bitte maile mir Deine mailadresse, dann bekommst Du meine Adresse!

Jetzt hab ich die beiden Kefir-Sorten schon ein halbes Jahr und traue mich langsam an etwas Neues.
Jedenfalls würde ich mich freuen!

Gruß

Hexe
Kombu für Hexe 15.02.2001 (21:45 Uhr) Claudia
Hallo Hexe,

hast Du meine Mail schon erhalten?
Kann Dir doch dann morgen schon einen zukommen lassen, wenn ich Deine Anschrift noch bekomme, sonst wird`s dann echt erst Dienstag.

Claudia
Kombu-Baby auf dem Weg 16.02.2001 (13:08 Uhr) Claudia
Hallo Hexe,

eMail bei Dir eingetroffen?
Kombu ist auf dem Weg, seit ca. 2 Std. mit der Post.

Ciao Claudia
Tibeter 16.02.2001 (00:01 Uhr) Petra
Hallo Claudia,

Du hast Interesse am Tibeter? Dann schick mir doch Deine E-Mail Adresse. Dann kann ich Dir die Informationen zukommen lassen. Als ich damals den Tibeter bekam, wurde mir eine ausführliche Anleitung überlassen. Den Zimt kann man bereits im Ansatz mit reintun oder auch erst danach, wie ich jetzt erfahren habe. Ich finde er sieht dem Kaukasier etwas ähnlich, aber der Geschmack ist wesentlich kräftiger und eher gewöhnungsbedürftig.

Liebe Grüße

Petra
Re: Tibeter 16.02.2001 (00:47 Uhr) Claudia
Hallo Petra,

das ist wirklich nett von Dir.
Ich laß meine eMail als Link anzeigen, dann kannst Du mir ja ein paar Infos zukommen lassen.
Vielleicht kannst Du mir ja irgendwann was von Deinem Tibeter abgeben.
Was ich momentan so zu bieten habe, hast Du ja wahrscheinlich gelesen.

Meine Küche (und mittlerweile auch mein umfunktioniertes Eßzimmer) sehen inzwischen aus wie eine Zuchtanlage/ Milchwerke oder so ähnlich. Manchmal hab`ich das Gefühl, ich leb`nur noch für Kombu, Kefir, Joghurt, Weizengras.....Aber schließlich leben die ja auch für mich. Meine Bekannten und Verwandten glauben ich hab`sie nicht alle...
Aber in Eurem Forum wurde mir klar, es geht noch ein paar Leuten mehr so und ich bin hier in bester Gesellschaft.

Da bin ich ja echt froh.
Ciao Claudia
Immer diese "Leute"..... 16.02.2001 (11:46 Uhr) Andi
Hallo Claudia!

Das mit den Bekannten und Verwandten ist ein leidiges Thema. Doch wenn Du Dich ausser mit dem Selbermachen auch mal mit der Industriekost (die ja alle brav mampfen und ist es noch so ne Pampe...) beschäftigst, bekommst Du das nötige Selbstbewusstsein und Du wirst ihnen automatisch den Wind aus den Segeln nehmen.

Was uns die Industrie alles so vorsetzt, hat der lezte Lebensmittelskandal ja wohl gezeigt. Und aus was Industriejoghurt und Tütensuppe oder Maggifix so besteht, weißt Du ja sicherlich vielleicht auch...

In einer Gesellschaft in der stillende Mütter (die es halt länger als ein paar Monate machen ;-)) angesehen werden, als hätte sie gerade ein Ufo verlassen und würden was total anstößiges tun (wobei es wird schon besser mit den Leuten, seit BSE....) und im Gegenzug ohne mit der Wimper zu zucken dem kleinen Säugling lieber "Milchaustauscher" (Trockenmilch) vorsetzen, was soll ich da noch sagen....

Das waren mal wieder die Gedanken, die ich einfach ab und zu unter die Leute bringen muss.



Liebe Grüße und noch viel Experimentierfreude

Andi

P.S: Machst Du auch Deine Kosmetik selber? (Mein Lieblingsthema...)
Wie wahr, wie wahr.... 16.02.2001 (13:00 Uhr) Claudia
Hallo Andi,

wie recht Du hast!
Manchmal habe ich das Gefühl, wir sind alle die Versuchskaninchen von großangelegten Massenstudien.
Man kann eigentlich nur versuchen, so viel wie möglich selber zu machen und diesen ganzen Industriekonzernen den Absatz nicht noch zu verbessern.
Ich frage mich, wo die 1,5 Mio. Hobbythek-Zuschauer sind und alle Hobbythekbücher-Käufer und alle HT-Produkte-Käufer...
Eigentlich muß doch an einem solchen Forum hier ein riesiges Interesse da sein.
Ich glaube, daß viele regelrecht Schiß haben, sich als Fan von "Bastelonkel" & Co. zu bekennen. Nicht gerade das beste Zeugnis, das sich die Leute da selbst ausstellen.
Aber mal ehrlich, in unserer Gesellschaft wird ja auch Oberflächlichkeit und Anpassung an die Norm in jeder Hinsicht belohnt.

Ich jedenfalls für meinen Teil fühle mich immer mehr auf "meinem" richtigen Weg, wenn mein Umfeld mich belächelt, dafür daß ich das was man doch so einfach im Supermarkt kaufen kann, mit "viel" Aufwand selber mache.
Das ist immer die schönste Belohnung, wenn meine Besucher in meiner Küche mit dem Kopf schütteln.

Bis bald!
Claudia
Kosmetik 16.02.2001 (13:05 Uhr) Claudia
Hallo Andi,

mit der Kosmetik bin ich leider noch nicht so sehr fortgeschritten,
erst Geldmangel (eine Grundausstattung braucht man ja schon erst mal, auch wenns dann billiger wird), momentan Zeitmangel (mache gerade noch eine neue .... halt - zwei - Ausbildungen).
Aber frag mich noch mal in einem halben Jahr.... dann kann ich vielleicht schon mitreden!

Ciao Claudia
...mal sehen wie lange ich brauche... 16.02.2001 (17:01 Uhr) Andi
...um Dir die Sache schmackhaft zu machen......


Hallo Claudia,

also die Grundausstattung die Du für die Kosmetik brauchst ist eigentlich recht wenig.

Nen Herd oder eine Mikrowelle solltest Du aber schon haben
:-)))

Ich denke so mit 25,--Mark kommst Du fürs erste schon mal locker hin, gerade wenn man bedenkt, dass ein Cremetiegelchen vom "Verbrecher" Nivea schon 10,--DM aufwärts kostet (sorry, aber Niveakosmetik ist die schlechteste die ich kenne, trotz der vielgelobten blauen Classic-Creme, die aus purer Chemie besteht).

Du brauchst nur ein Öl (wenn Du ganz arg sparen willst, nimm ein gutes Salatöl z.B. Olive oder Sonnenblume oder Distelöl ca. 5,-- oder weniger)
Dann brauchst Du einen Emulgator, Emulsan kostet 50 Gr. 4,60, Bienenwachs 50 Gr. 3,80 vielleicht noch Shea-Butter od. Kakaobutter 50 Gr. 4,95/5,75 DM (muss aber nicht sein) und ein Konservierungsmittel 2,75 DM, 10ml.

Fettphase a)
3 g Emulsan N
2 g Sheabutter
2 g Bienenwachs
16g Pflanzenöl

b)30 Gr. Wasser, abgekocht

c)8 Tropfen Paraben

Zutaten a) in einem kleinen Marmeladenschraubglas (ca.70-100ml, kannst ruhig ein Konservenglas nehmen, aber vorher gut reinigen) einschmelzen bei ca. 60-70 Grad langsam.

dann b) heißes Wasser in die geschmolzene Fettmasse geben, Glas verschrauben und kräftig schütteln, bis es eine schöne Emulsion entstanden ist.

Nach Abkühlen auf Handwärme einfach noch konservieren (muss nicht sein, aber sonst hält die Creme höchstens ne Woche im Kühlschrank und du musst sie mit einem Spatel entnehmen).

Ich möchte aber keine Verkeimung riskieren und auch nicht jede Woche rühren. Der Konservierer ist auch für Lebensmittel zugelassen und wirklich viel milder als die, die die Industrie einsetzt für mind. 4 Jahre Haltbarkeit. Ich nehme ihn auch fürs Baby.

Dieser Konservierer macht die Creme aber höchstens ein halbes Jahr haltbar.

Sonstige Zusätze sind eher Luxus, die Du ja noch probieren kannst, wenn der Wohlstand eingetreten ist ;-))
Die sind aber auch nicht sehr teuer, da kann sich aber trotzdem einiges zusammenläppern, weil es soviele sind, die man probieren möchte. Mit der Zeit findet man aber, dass weniger eher mehr ist. Drum kommst Du auch ganz ohne aus und hast eine hervorragende, natürliche Hautpflege.

Noch mehr Rezepte, besonders meine Lieblings- bekommst Du natürlich auf Anforderung hier ins Forum gestellt.

Ne Waage solltest Du vielleicht auch haben. Da tuts aber eine Haushaltswaage, die so auf 2 gr. genau geht. Mit dem HT-Messlöffel für ca ,-40 Pf. gibts auch eine Tabelle für die man dann Gramm umgerechnet bekommt.

Bechergläser, Rührstäbe und sonstiges Zubehör sind auch Luxus, die man durch normale Küchenhelfer ersetzten kann.
Als Cremedose für die fertige Creme kann man eine leere Industriekosmetikdose nehmen, vorher gesäubert, natürlich oder es einfach in dem Schraubglas lassen (bin schon ein richtiger "Messi" geworden, da ich es nicht fertig bringe, ein schönes Schraubglas wegzuwerfen, in dem vorher Gemüse war o.ä. Kaperngläser sind optimal von der Grösse, oder Marmelade in Probiergrößen, da findest Du sicherlich genügend).

Soo nun bin ich mal gespannt.....

Liebe Grüße
Andi


P.S.: Zeitaufwand höchstens ne Viertelstunde, wenn Du nicht trödelst...







...Du weißt nicht, wie ich trödeln kann... 16.02.2001 (19:51 Uhr) Claudia
Hallo Andi, ich merke schon, das ist absolut Dein Ding!

hatte eben 2x einen superlangen Beitrag geschrieben, alles weg! Scheiße....
Habe gerade ein wenig Probleme mit meinem Rechner.
Muß erst mal sehen was da los ist.
Kann sein, daß ich Dir morgen erst antworten kann.
Fliege immer nach höchsten 2 Minuten aus`m Netz, aber kriege es erst beim Absenden mit - ärgerlich.

Bis morgen Abend!
Ciao Claudia
So, da bin ich wieder, hat mir keine Ruhe gelassen, alles wieder ok.

Also alles nochmal:
So ein paar Versuche habe ich ja schon mal gemacht, aber das war mir zu unprofessionell, als daß ich Euch das hätte antun wollen, davon zu berichten.
Feuer gefangen habe ich schon, das war nicht das Ding. Mein Problem ist auch ein bißchen der "Absatz" der Cremes. Ich selbst habe mich, ohne zu flunkern, höchstens 10x in meinem Leben eingeschmiert und Nivea o.ä. kennt meine Haut nur vom Vorbeigehen im Supermarkt - ganz ehrlich. Ich habe mich immer gewundert, wozu sich so viele Leute ständig irgendwas auf die Haut schmieren müssen.
Dieses eingecremte Gefühl fand ich immer ganz furchtbar und ich konnte es immer besser ertragen, wenn meine Haut mal ein bißchen trockener war. Scheinbar habe ich aber auch ausgesprochenes Glück mit meiner Pelle und so eine "kleine Meise" habe ich natürlich auch..... ich weiß.
Meine "Schwiegermutter" ist ein sehr dankbarer Abnehmer von den Selbstgerührten, aber Ihr Körper hat ja auch nur eine begrenzte Oberfläche. Aber mein Interessentenkreis vergrößert sich langsam.
Dein Rezept werde ich auf jeden Fall umsetzen und Dir dann auch gleich mal berichten, wie es geklappt hat. Sicherlich ist das eine tolle Grundlage, in die man so ziemlich alles reinbringen kann, in 2 Wochen habe ich ein ganzes Wochenende frei, da werde ich mich mal richtig auslassen.
Zur Konservierung meiner "Heilsalbe", die für meinen Hund hergestellt war, habe ich in die 200 ml Creme eine 600 I.E.-Kapsel natürliches Vitamin E ausgedrückt. Die Salbe gibt`s heute noch (fast ein Jahr später). Dem Hund hat sie zwar nicht so toll geholfen, aber immerhin schon entscheidend besser als das Zeug vom Tierarzt (den Tierärzten!; denen fallen ja auch immer nur 2 Sachen ein:
1. Antibiotika und Cortison und 2. Cortison mit Antibiotika.
Das zeugt von Ideenreichtum!
Jetzt hilft die Salbe aber meinem Freund, der sich die immer auf den Lippenherpes geschmiert hat - siehe da - es hilft viel besser als Zovirax (besonders nach Ausbruch) - zumindest bei ihm.
Für meinen Hund brauche ich was extrem feuchtigkeitsspendendes, was zudem noch schleimhauttauglich sein muß und absolut ungiftig - bei Abschlabbern.
Was ich demnächst mal anfangen muß, das sind Duschbäder und Shampoos. Da gibt es bei uns recht großen Bedarf.  Die Pütz`schen Bücher liegen schon parat und die gelben Zettel ragen schon oben raus. Ein paar Zutaten habe ich auch schon besorgt - bald gehts richtig los!
Dann werde ich Euch mit all meinen Fragen nerven, bis Ihr nichts mehr von mir hören könnt... Aber mir scheint, so schnell seid Ihr hier im Forum nicht zu schocken...?!

Bis denn!
Liebe Grüße Claudia
> Noch mehr Rezepte, besonders meine Lieblings- bekommst Du
> natürlich auf Anforderung hier ins Forum gestellt.
>
Hallo Andi,
bin zwar nicht Claudia, aber ich würde mich riesig über ein paar Rezepte freuen!
Momentan kann ich keine Seifen mehr mache, weil die ganze Verwantschaft und Bekanntschaft mit Seife eingedeckt ist und auch ich mich noch Jahrelang mehrmals täglich damit waschen kann (etwa 3 kg Seife!), darum suche ich ganz dringend etwas neues um mich austoben zu können. Und das tönt wirklich vielversprechend!
Liebe Grüsse Gaby
P.s.: eine Milchkefirseife will ich aber unbedingt noch ausprobieren!

http://homepage.mac.com/seife
Milchkefirseife 16.02.2001 (22:44 Uhr) Claudia
Hallo Gaby,

ich bin Claudia und Milchkefirseife - das klingt also wirklich verlockend, zumal ich momentan fast 2 Liter Kefir täglich habe...
So viele gute Ideen, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...
Falls Ihr demnächst nichts mehr von mir hört wundert Euch nicht, dann probiere ich gerade A L L E S aus!

Ciao Claudia
Geschaffftt!!!! 17.02.2001 (22:01 Uhr) Andi
Hallo Gaby,

logo. Aber vielleicht kannst Du kurz anreißen, was Dich besonders interessiert und welche Haut Du hast (Fette oder trockene) denn es gibt verschiedene Fettgehaltsstufen. Ich stehe auf richtig fette Creme, für andere ist das aber vielleicht der Horror.

Oder ob Du Shampoo machen willst oder Babycreme (da habe ich auch einiges auf Lager), auch Schminke habe ich auf Lager (Puder, Lippenstift, Kajal, Labello, Make-up etc.).

Petra und Lia habe ich auch gerade was zu dem Thema geschrieben, das solltest Du Dir, wenn nicht schon geschehen, auch mal durchlesen.

Bis bald

Andi
Re: Geschaffftt!!!! 18.02.2001 (13:23 Uhr) Gaby
Hallo Andi,¨

also eincremen tu ich eigentlich nur das Gesicht und die Hände. Für den Rest nehme ich gelegentlich eine Mischung aus Traubenkernöl und Sonnenblumenöl (gibt ein leichtes Massageöl das gut einzieht!).
Meine Haut ist etwas Trocken und schuppt ziemlich schnell.
Ich fand es übrigens intressant, zu erfahren, dass Niveacreme doch nicht so gut ist wie ihr Ruf, ich mag diese nämlich überhaupt nicht und hab mich immer gewundert wieso, wo meine Mutter doch darauf schwört. Ich werde mir wohl doch einmal ein Buch darüber kaufen gehen, fängt mich langsam an zu intressieren, also wenn du mir ev. noch einen Buchtip hast?

Liebe Grüsse Gaby

p.s. gehe jetzt noch alle Beitäge durchlesen, waren ja wirklich viele heute
Stillen 17.02.2001 (14:05 Uhr) Petra
Hallo Andi,

als mein Süßer noch klein war habe ich ihn volle 11 Monate gestillt, ich hätte gerne noch länger, aber er wollte plötzlich nicht mehr. War ja auch o.k.

Aber ich wollte mal mein schlimmstes Stillerlebnis zum Ärgern für alle zum Besten geben. Wie Du weisst fahren wir sehr oft nach Italien. Mein Ludwig hatte halt dann schon in der Schweiz die Hosen voll, dass wir erst 1/2 Stunden zuvor losgefahren sind, hat ihn nicht interessiert. So sind wir dann in den Mövenpick gefahren und wollten dann noch was trinken. Da mein Kleiner Durst/Hunger hatte (er war da so 5 Monate alt) haben wir uns in eine der hinteren Ecken verzogen und dann habe ich zu stillen angefangen, alles schön mit einer Windel verdeckt. Dann kam doch tatsächlich ein älterer Herr, der das unmöglich fand und ich solle das doch bitte auf der Toilette machen!!! Wir waren so platt, dass selbst mir nichts mehr einfiel. Natürlich habe ich weitergemacht... es hat mich dann auch niemand mehr behelligt.

Mich hat das damals so geärgert und es ärgert mich noch immer.

Gruß

Petra
Re: Stillen 17.02.2001 (20:43 Uhr) Andi
Hallo Petra,

die total verklemmten und verspannten sind meist die Schlimmsten....

Kann ich verstehen dass man sich über so was ärgert.

Unmöglich, auch ein Baby hat ein Recht im Restaurant zu essen und nicht aufm Klo - ihhhhh.
Da hätte man ihn hinschicken sollen - und runterspülen....


Liebe Grüße

Andi

P.S.:
Wollte Dein Kleiner dann gar keine Milch mehr trinken, oder hast Du dann auf Pulver umgestellt??

Re: Stillen 18.02.2001 (01:29 Uhr) h.j._girnus
> Hallo Petra,
>
> die total verklemmten und verspannten sind meist die
> Schlimmsten....
>
> Kann ich verstehen dass man sich über so was ärgert.
>
> Unmöglich, auch ein Baby hat ein Recht im Restaurant zu
> essen und nicht aufm Klo - ihhhhh.
> Da hätte man ihn hinschicken sollen - und
> runterspülen....
>
>
> Liebe Grüße
>
> Andi
>
> P.S.:
> Wollte Dein Kleiner dann gar keine Milch mehr trinken,
> oder hast Du dann auf Pulver umgestellt??
>
Ganz richtig!!!
Runter spülen.

h.j._girnus
Re: Tibeter 16.02.2001 (19:11 Uhr) Claudia
Liebe Petra,
entschuldige, daß ich Dir erst jetzt antworte, aber ich habe verwirrterweise geglaubt, daß Du und Hexe die selbe Person sind.....Entschuldigung!
Ja, ich hab Interesse an Infos zum Tibeter. Hexe erwecket Ihren wohl auch gerade und will mir auch schon einen zukommen lassen.
Falls Hexes Tibeter vielleicht ein wenig verschlafen ist, komme ich gern nochmal auf Dein nettes Angebot zurück.
Vielen Dank!
Wenn Du was von mir brauchst.... kein Problem, ich besuche Euch jetzt bestimmt regelmäßig hier.... dann "schreib" bescheid!

Libe Grüße
Claudia
Re: Kombu-Riesenbabys 16.02.2001 (15:31 Uhr) Frank
> Hallo Ihr "Pilz"-Fanatiker,

Hier auch... :-)

Und ich würde gerne auf Dein Angebot eines Kombu-Riesenbabys eingehen...
Wenn es o.k. ist, ich habe meine E.-Mail mitgeschickt.

Das mit dem Lächeln... Was solls? Mir macht es einen Heidenspaß, Sachen auszuprobieren.
Pflanzen, exotische Samen zu ziehen, Wein - Met - Holunderblütensekt... Selbstgemachte Dinge...

Und hatte das Glück, in meine Eltern, ganz besonders meiner Mutter da viel Unterstützung zu finden.
Ob Pilzzucht unterm Wohnzimerfenster, Kompostwürmer im Keller oder explodierende Holunderblütensektflaschen in der Küche -
das ist doch immer gewonnene Zeit. Und deshalb koche ich auch so gerne...

Ich finde es nur schade, weil diese Menschen gar nicht wissen, was sie alles verpassen!
Es lebe die Hobbythek, die ich liebe seit ich sie kenne!
Re: Kombu-Riesenbabys 16.02.2001 (19:21 Uhr) Claudia
Hallo Frank,

also ich muß auch sagen, daß man seine Zeit für "dümmere" Sachen verplempern kann, als mit der Zubereitung von soooo viel Freude bereitenden, gesunden Lebensmitteln.

Mit Deiner Mutter hast Du ja wirklich Glück. Das war bei mir leider nicht so.
Bei meinen Eltern glich die Wohnung eher einem Museum, natürlich war die Küche auch mehr zum Angucken als zum Kochen.
Deshalb bin ich auch immer besonders stolz auf meine "unordentliche" Küche, in der überall irgendwelche "Ansätze" und andere wichtige Dinge herumstehen.
Das bringt mir urige Gemütlichkeit und absolutes Wohlbefinden - und wenn dann erst das Brot aus dem Ofen duftet....

Einen Kombu bekommst Du natürlich.
Einen habe ich jetzt noch im Kühlschrank, die nächsten habe ich dann voraussichtlich in spätestens 10 Tagen.

Schick mir einfach Deine Adresse an meine eMailAdresse.
Dann kann ich ihn Dir am Dienstag, mit ein wenig Glück auch schon am Montag, rausschicken.

Ciao Claudia
Re: Kombu-Riesenbabys 17.02.2001 (19:01 Uhr) Frank
Hallo Claudia

> Mit Deiner Mutter hast Du ja wirklich Glück. Das war bei
> mir leider nicht so. Bei meinen Eltern glich die Wohnung > eher einem Museum, natürlich war die Küche auch mehr zum > Angucken als zum Kochen.

Naja, das ist natürlich schade. Aber meine Eltern waren macnhmal schon der Verzweiflung nahe, weil ich eine blühende Phantasie ahtte und nicht immer durchgehalten habe.
Und sie haben so manche Überraschung erlebet, wenn ich wieder etwas Neues angeschleppt habe.

> Deshalb bin ich auch immer besonders stolz auf meine
> "unordentliche" Küche, in der überall irgendwelche
> "Ansätze" und andere wichtige Dinge herumstehen.
> Das bringt mir urige Gemütlichkeit und absolutes
> Wohlbefinden - und wenn dann erst das Brot aus dem Ofen
> duftet....

Hmmm, ja, ich bin auch ma liebsten in der Küche. Und das Choas, naja ich sage immer das kreative Unordnung ich brache all das Krimskrams. Beim Letzen Umzug hatte ich einen ganzen Umzugskarton voller leerer Konservengläaser ...
Und was fühlen sich meine Kefir-Pilze darin wohl!!

> Einen Kombu bekommst Du natürlich.

Herzlichen Dank, Mail ist schon unterwegs...
Ich freue mich schon drauf..

Ciao Frank
Versuchsküchen 17.02.2001 (14:13 Uhr) Petra
Hallöchen,

vor einiger Zeit haben meine Eltern erzählt, dass sie in jüngeren Jahren auch mal Wein machen wollten, und das mit reifen Holderbeeren. Damals in Ermangelung einer Presse haben sie die Wäscheschleuder genommen und leider, oder es kam wie es kommen musste ist der Bettbezug in dem alles drin war geplatzt. Der Holdersaft ist in der ganzen Wohnung an allen Wänden gewesen. Und den Saft bekommt man mit einmal streichen nicht mehr weg.

Trotz dem Erlebnis gab es bei uns zuhause immer Holdersprudel (mit etlichen geplatzen Flaschen) und Most und alles mögliche. Ich bin froh, dass so meine Neugier für solche Dinge wachsen konnte. Mein Mann ist das glücklicherweise auch immer zu haben...  Er ist bei uns der Spezialist für Weine, Säfte, Essig und Brot. Drum sieht es bei uns auch so hexenküchenmäßig aus.

Gruß

Petra
Re: Versuchsküchen 17.02.2001 (18:55 Uhr) Frank
ja, ich habe da wirklich Glück gehabt.

Und das auch mit den geplatzten Holundersektflaschen...
In der Küchendecke steckten damals Glasscherben. und ich kam mir so dumm vor. Aber da bin ja ja jetzt getröstet, daß es nicht nur mir so gegangen ist.. :-))

Aber all diese Experimentieren und tüfteln und basteln...
Es macht einfach neugierig und aufmerksamer für die gesamte Natur, z.B. Wetter, Jahreszeiten, Pflanzen, Tiere usw.
Was ich schon alles angefangen und gesammelt habe! Aber es war immer spanned und man lernt so vieles einfach so nebenbei. Ich freue mich daruf, wenn ich mal Kinder habe. Hoffentlich geht es denen dann genauso.

Naja, aber das ist ja allmächlich "off-topic". Ich fühle mich hier nur pudelwohl und wollte das mal sagen...

Also, fleissiges Basteln, Frank
Re: Kombu-Riesenbabys 06.06.2003 (14:10 Uhr) Anna
Hat hier jemand einen guten Zuchttipp für Kombucha-Ableger? Mein Kombu bildet nämlich nur ein absolut hauchdünnes neues Häutchen an der Oberfläche, das zudem noch ziemlich schimmelanfällig ist! Eine Freundin von mir hätte zu gerne einen Ableger, aber vor in 6 Wochen wird das so sicherlich nichts, obwohl man überall liest, daß die Kombus alle zwei Wochen Ableger produzieren!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.