plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

50 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Konservierung 08.05.2003 (14:55 Uhr) Katja
Wie kann ich meine Cremen konservieren, so daß sie nicht in den Kühlschrank müssen, denn von Küche bis ins Bad komme ich irgendwie mit meinen Sachen nicht so regelmäßig.
Danke für Eure Hilfe
Re: Konservierung 09.05.2003 (19:56 Uhr) Suleika
> Wie kann ich meine Cremen konservieren, so daß sie nicht
> in den Kühlschrank müssen, denn von Küche bis ins Bad
> komme ich irgendwie mit meinen Sachen nicht so
> regelmäßig.
> Danke für Eure Hilfe

Wie stehst Du zu Paraben? Ich konserviere meine Cremes - besonders Gesicht damit, Shampoo allerdings nicht, das ist vorher schon aus ;-)

BioKons habich noch nicht getestet - aber nach sämltichen Meinungen im Forum und eienr Bekannten muss es erbärmlich stinken.

Re: Konservierung 11.05.2003 (00:03 Uhr) Bettina
Also, ich liebe ja Heliozimt, das gibt es allerdings nur noch bei bestimmten Internet-Händlern. Das riecht großartig und ist total harmlos, außer, daß man immer an seinen Händen riechen muß, wenn man die Handcreme damit konserviert hat... :-)
Bettina
Re: Konservierung 11.05.2003 (13:51 Uhr) Andi
Ich konserviere gar nicht, weil ich Cremes nur meist nach Faber rühre und da ist das absolut nicht nötig. Bei Zimmertemperatur (ich verteile es aber auf 3 Poritonentöpfchen, die zwei nichtbenutzten stehen im Külschrank - sicherheitshalber) und auch mit blosser Fingerentnahme ist mir bislang noch nichts verdorben, selbst wenn es schon ein paar Wochen stand. Müsste sich mindestens auch 3 Monate ohne Probleme halten.

Paraben konserviert hammerlang (hab ein zwei Jahre altes Make-up aus Jojobaöl, was ich aber nicht mehr nehme, und das scheint geruchlich und optisch noch einwandfrei zu sein). Hobbythekcremes würde ich vorzugsweise damit konservieren (aber mir gefällt das irgendwie gar nicht, deswegen Faber und das Zeug ist wirklich unschlagbar).
Mit Alkohol kann man auch konservieren, aber die Wasserphase etwas reduzieren(vorsichtig 8-14% sind völlig ausreichen, sonst trocknet die Haut aus, was leider auch bei Weledacreme der Fall ist, deswegen auch wieder Faber....).
Mit Grapefruitkernextrakt hab ich auch schon experimentiert und kann gegen das Ergebnis nichts negatives sagen, ist mir allerdings zu schwer zu beschaffen und auch wieder halbsynthtisch oder synthtisert, was auch immer.
Arbeite auch gerne nach dem Minimal und Selbstversorgerprinzip, da ist weglassen von unnötigem oberstes Prinzip bei Ergebnissen die einfach überzeugen.
Wenn viele auch auf Superspezialsubstanzen schwören - ich kann echt keinen Unterschied zur blossen guten Basiscremrezeptur feststellen, wenn ich es nebeneiander teste (z.B. wenn ich das Beschriften vergessen habe). Zu diesem Versuch kann ich nur jeden ermutigen, denn man neigt dazu, das Zeug immer reinzugeben, ohne vorher zu probieren (wenn einem die Rührsucht packt....).

Andi
Re: Konservierung 11.05.2003 (21:21 Uhr) elia
Apropos Weledacreme: Superzeug, Superduft aber: trocknet wirklich irgendwie aus. Fragte mich immer warum. Also wirklich wegen des Alkohols?
In der Kindergesichtscreme ist übrigens keiner drin, aber wie konservieren die dann????
Wenn du nach Faber rührst, hast du vielleicht einen Tipp, wo es pestizidfreies Lanolin gibt? Ich glaube, mit meinem jetzigem stimmt was nicht...
lg,
elia
Weleda im Verbraucher-Test?! 13.05.2003 (17:27 Uhr) Andi
> Apropos Weledacreme: Superzeug, Superduft aber: trocknet
> wirklich irgendwie aus. Fragte mich immer warum. Also
> wirklich wegen des Alkohols?
> In der Kindergesichtscreme ist übrigens keiner drin, aber
> wie konservieren die dann????
> Wenn du nach Faber rührst, hast du vielleicht einen Tipp,
> wo es pestizidfreies Lanolin gibt? Ich glaube, mit meinem
> jetzigem stimmt was nicht...
> lg,
> elia

Hallo Elia,

danke, dass Du das geschrieben hast. Aber es kann wirklich nur das bei den Weledacremes sein.
Stimmt ein paar sind ohne Alkohol (coldcreme, Kindercreme), die Kindergesichtscreme ist aber auch mit Alkohol. Vermutlich etwas weniger. Den Kindern bekommt sie zumindest, jedoch gebe ich denen jetzt auch wieder die nach Faber - sind ja da und frisch und auch für Kinder super.

Die Kindercreme ist bestimmt nach dem gleichen Prinzip wie die von Faber gerührt. Die Inhaltsstoffe sind identisch mit einer Faber Rezeptur. Und die müssen ja erwiesenermassen nicht konserviert werden. Unter sterielen Fabrikbedingungen und in Alutuben abgefüllt kann es tatsächlich sein, dass die zwei Jahre hält. In einem Beitrag hat mal einer erklärt, warum das mit den Fabercremes so ist - musst mal in der Suchfunktion schauen. War einer der sich richtig professionell mit sowas auskennt und der konnte nichts gegen die tollen Emulsionen negatives sagen.

Wildrosen und Iris-Cremes, Mandel neutral, verschiedener Sorten (Tag Nacht, Feuchtigkeit, Reihhaltig) haben mir arg zu schaffen gemacht anscheinend. Ich hab es auf die trockene Witterung geschoben, und mind. zweimal am Tag geschmiert mit dem Ergebnis das ich richtige Falten und schuppige Haut bekam. Dann hab ich schleunigst wieder die Johanniskrautregenerationscreme gerührt und es wurde von einer Anwendung schon besser und nun täglich noch ein kleines Stück(in Verbindung mit Mille Fleurs Gel, auch Faber). Nun creme ich nur noch morgens nach dem Reinigen und verzichte abends darauf, um die Haut nicht zu oft zu strapazieren (kaum einer duscht täglich zweimal....).

Ich bin richtig froh, dass es das Zeug ist. So kann ich mich echt nicht mehr ums rühren reden und ich dachte schon, jetzt gehts los mit der Haut.....Weleda ist zwar die beste käufliche Alternative, jedoch hat mich der intensiv Test zumindest bei den Schönheitscremes eines besseren belehrt (mir gings nicht so gut und ich musste einiges kaufen, die letzten Wochen - jetzt gehts mir wieder besser und ich rühre lieber denn je - und was das Geld kostet wenn man kaufen muss...30ml, 8-10 Euro...da kann man echt bestes Zutaten kaufen, was ich nun nur noch tue und spare trotzdem noch ca. zwei Drittel [Primavera]).

Wäre toll, wenn noch andere von Ihren Weleda-Erfahrungen schreiben - jetzt will ich es nämlich wissen. Kann ja nicht nur uns so gehen.

Liebe Grüße
Andi
Re: Weleda im Verbraucher-Test?! 13.05.2003 (19:20 Uhr) elia
Hallo Andi,
stimmt: auch in der Kindergesichtscreme ist Alkohol - wollte ich wohl überlesen ;-)
Trotzdem die einzige, auf die ich ausweiche, wenn ich mal schnell eine Creme brauche und nichts zum Rühren da habe. Von den anderen (Hautcreme, Coldcreme, Kindercreme) kriege ich auch nach ein paar Tagen irgendwie ausgetrocknete, faltige Haut).
Als ich nach der Konservierung fragte, dachte ich, dass Cremes im Handel konserviert sein MÜSSTEN um mindestens soundsolange haltbar zu sein. Ist aber wohl nicht mehr so. Bei den Cremes ( Fabercremes)ist es ja auch nicht so nötig, weil (denke ich) geringerer Wassergehalt, aber wie konservieren Naturkosmetikhersteller eigentlich Milche und Lotionen?

Zum Lanolin: Habe meinen letzten Hautausschlag darauf zurückgeführt und dann aber mal auf die D&S-Verpackung gesehen: "hochgereinigt und pestizidfrei".
Daraufhin weitergeforscht und einen Sonnenschutzfilter in meinem Haarspray gefunden, von dem u.a. Ökotest sagt, dass er stark allergisierend wirkt. Das war's wohl.
Hast du zufällig eine Idee, wie ich Sofitix in eine alkoholisch/wässrige Lösung bekomme?
lg,
elia
Re: Weleda im Verbraucher-Test?! 13.05.2003 (20:45 Uhr) Andi
Hallo Elia,

SofiTix ist das Pulver nicht?
Du könntest mal versuchen, das Sofitix mit etwas Glycerin im Mörser anzurühren, und langsam nach und nach das wässrig alkoholische einarbeiten. Vermutlich wirst Du Gelbildner od. Xanthan zugeben müssen, dass sich das Zeug nicht am Boden absetzt - ist aber eher hypothetisch, Du kannst ja mal experimentieren.

Soweit ich weiss konservieren die Naturkosmetikhersteller alle mit Alkohol, zumindest Weleda auch die Lotionen.
Die Kosmetikverordnung müsste das regeln, ist aber sehr umfangreich.

Das Lanolin von Duft und Schönheit benutze ich auch und finde es die beste Qualität, die ich kenne.

Liebe Grüße
Andi

P.S.: Bericht von dem Sofitix Versuch....
Re: Weleda im Verbraucher-Test?! 13.05.2003 (22:09 Uhr) elia
Hallo Andi,
super, danke! Werde gleich Glycerin mitbestellen und von dem Ergebnis berichten.
Liebe Grüße,
elia
Sonnenschutzhaarspray 18.05.2003 (12:57 Uhr) elia
Hallo Andi,
habe also gestern mein Sofitix-Pulver bekommen und gleich mal gemixt: Das Pulver in einer Alkohol-Wasser-Mischung verrührt und das Ganze einfach zu dem Haarspray gegeben.
Bin von dem Ergebnis absolut begeistert! Das Pulver setzt sich zwar nach einer Weile wieder am Boden ab, aber zwischendurch immer mal ein bisschen schütteln und es ist wieder verteilt. Die Lösung selbst ist zwar etwas milchig, aber auf dem (meinem dunklen)Haar sieht man absolut nichts - außer einem leichten Glanz vielleicht.
Liebe Grüße,
elia
BioKons/Heliozimt 13.05.2003 (20:50 Uhr) Jame~
Moin,

> Also, ich liebe ja Heliozimt, das gibt es allerdings nur
> noch bei bestimmten Internet-Händlern. Das riecht
> großartig

jo, finde ich auch. Irgendwie nach... war's Vanille?
Mein BioKons riecht ganz "normal", nicht nach irgendwas das ich nicht auf meiner Haut haben möchte...

Jame~
Re: BioKons/Heliozimt 15.05.2003 (18:43 Uhr) Zimt
Naja, von Biokons wurde mir schlecht und Kopfweh bekam ich auch davon. Der Geruch ist schon ziemlich seltsam *schauderhaft*

Allerdings hat meine Freundin bis vor einem Jahr noch sehr gerne damit konsverviert, dann bekam sie wieder ein neues Fläschchen und fand es auch abscheulich... Ob da so große Unterschiede in den Chargen sind?

Ich mache inzwischen nur noch Kosmetik, die ich nicht konservieren brauche und würde ich je wieder mal Cremes machen, dann würde ich nur mehr Paraben nehmen, wobei ich Heliozimt nicht kenne, aber ich mag nichts konservierendes mit Eigengeruch mehr.

LG
Re: BioKons/Heliozimt 15.05.2003 (19:07 Uhr) passera
Naja, kann ich verstehen. Allerdings gilt Heliozimt auch als besonders harmlos. Wenn ich allerdings ein Produkt herstelle, das ohnehin schon stark riecht (z. B. Salbei- oder Lavendelseifen o. -shampoos) oder was nach was anderem riechen soll (z. B. wenn Meristem-Extrakt drin ist, was auch lecker, aber total anders riecht), dann nehme ich Paraben. Biokons kenne ich nicht, aber besonders neugierig bin ich durch die Beiträge auch nicht geworden. :-)
Bettina
Vielen Dank 17.05.2003 (14:46 Uhr) Katja
Vielen Dank für die tollgen Tips, ich habe Heliozimt ausprobiert, das ist nicht so mein Fall. Jetzt habe ich mir Paraben K bestellt. Mal sehen wie das ist.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.