plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

114 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Hallo,

ich möchte gerne ein Brennessel-Kopfwasser gegen Schuppen nach Stephanie Faber machen. Dazu brauche ich verschiedene Kräuter-Tinkturen:

* Brennessel-Tinktur
* Klettenwurzel-Tinktur
* Calendula-Tinktur (dürfte noch am einfachsten zu bekommen sein ;-)

Wo kann ich diese kaufen?

Andi sagt jetzt bestimmt, selbermachen...:-). Ich möchte das Rezept aber gleich ausprobieren und das Ansetzen und 4-6 Wochen mazerieren lassen dauert mir zu lange.
Also ihr Lieben, wo krieg ich das Zeug her?

Viele Grüße undDanke

Daniela
Hallo!
Bei www.duft-und-schoenheit.de, bei www.art-of-beauty.at und bei www.ml-natur.de kriegt man sehr viele Frischpflanzenextrakte und z. T. auch Tinkturen. Soweit ich weiß, sind sie mehr oder weniger austauschbar, der Unterschied liegt eigentlich nur im Alkoholgehalt, aufgrund der Herstellungsweise. Und wahrscheinlich gibt´s sowas auch in Apotheken und Reformhäusern, könnte ich mir vorstellen. Was getrocknete Kräuter angeht (wenn Du in Zukunft doch mal was selbst ansetzen möchtest und nicht alles selber sammeln kannst und willst), kann ich www.kraeutergarten-muenchen.de sehr empfehlen. Die haben fast alles, außerdem in kbA, darüberhinaus auch HT-Rohstoffe und sind sehr hilfsbereit (die Betreiber sind Heilpraktiker).
Gruß, Bettina
Austauschbarkeit 01.07.2003 (11:50 Uhr) passera
Hallo nochmal!

> Frischpflanzenextrakte und z. T. auch Tinkturen. Soweit
> ich weiß, sind sie mehr oder weniger austauschbar, der
> Unterschied liegt eigentlich nur im Alkoholgehalt,
> aufgrund der Herstellungsweise.

Ist vielleicht etwas mißverständlich: nicht die unterschiedlichen Tinkturen sind austauschbar, sondern Tinktur oder Extrakt von einer bestimmten Pflanze...
Bettina
Extrakt gleich Tinktur? 01.07.2003 (13:20 Uhr) Daniela
Hi Bettina,

bei D+S habe ich vorher schon nachgeguckt, allerdings nur unter "Tinktur". Die Extrakte finde ich aber gar nciht so günstig mit 7 Euro für 50ml...

Hmm...wieviel Alkoholgehlat haben denn die extrakte. Weißt Du dasß Ich frage wegen der Austauschbarkeit...

Danke nochmal :-)

Daniela
Re: Extrakt gleich Tinktur? 01.07.2003 (14:00 Uhr) passera
Hallo Daniela!
Es ist offenbar so, daß Tinkturen immer sozusagen aus Alkohol bestehen, während Extrakte keinen (oder nur wenig?) Alk enthalten. Ich kopiere Dir einfach mal, was Frau Müller-Lancé mir auf meine Frage zu diesem Thema gemailt hatte (habe gerade in meinen web-Ordnern gestöbert), denn ich finde, sie hat es auf den Punkt gebracht:

"Die unterschiedliche Definition der Pflanzenauszüge ist verwirrend, da sind Sie mit Ihrer Frage nicht alleine.
Der große Unterschied liegt in der Herstellung. Wenn man es ganz genau nimmt, kann man einen Extrakt nicht selbst zu Hause herstellen, eine Tinktur jedoch ohne Probleme.
Bei den Extrakten werden die Pflanzenwirkstoffe in alkoholhaltigen Lösungsmitteln (z.B. Hexan) gelöst und anschliessend wird durch Destillation (quasi eine kontrollierte Erhitzung) der Alkohol des Lösungsmittels verdampft und die festen Pflanzenteile abgesiebt. Extrakte sind hochkonzentriert, sie enthalten in der Regel eine 50 %-tige Pflanzensubstanz.
Bei den Tinkturen werden die Pflanzen in Trinkalkohol (z.B. Weingeist) gelöst und anschliessend die festen Pflanzenteile abgesiebt oder ausgepresst, der Alkohol bleibt vorhanden. Tinkturen werden hauptsächlich zum Einreiben, Gurgeln oder für Umschläge verwendet. Sie kommen aber auch in Cremes zum Einsatz; bei fetter Haut beispielsweise ist der Alkoholgehalt einer Tinktur ein erwünschter Wirkstoff - bei trockener Haut sollte man auf alkoholhaltige Wirkstoffe verzichten, da sie die Haut noch mehr austrocknen.
Tinkturen werden sogar in manchen Rezepten in sehr geringer Konzentration zur innerlichen Einnahme verwendet.
Ob Sie nun einen Extrakt oder eine Tinktur verwenden, kommt auf das Einsatzgebiet an. Eine Regel gibt es leider nicht. Manche schwören auf einen Extrakt - andere dagegen verwenden für die gleiche Creme eine Tinktur. Bei einer geringen Konzentration, wie sie zum Beispiel in einer Creme verwendet wird, habe ich mit beiden Arten der Pflanzenauszüge sehr gute Erfahrungen gemacht. Es sind auch nicht von jedem Kraut/Pflanze Extrakte und Tinkturen auf dem Markt vorhanden, einige Extrakte werden auch nicht in flüssiger Form sondern nur als Pulver angeboten. Das Pulver lässt sich jedoch nicht so leicht in eine Creme einarbeiten oder muss zuvor in Alkohol gelöst werden.
Ich halte mich eigentlich bis heute noch immer an die Orginalrezepte der Hobbythek. Habe aber in einzelnen Fällen auch schon Extrakte durch Tinkturen - oder andersherum - ersetzt, meist aus Mangel an Verfügbarkeit. Ich sehe auch oft nicht ein, dass vieles quasi "doppelt" gekauft werden muss. Aber es bleibt immer noch zu testen, was man wie gut verträgt."

Ich weiß ja nicht, wozu genau Du die Tinktur brauchst, ich hatte mir die Extrakte (10 ml) jedenfalls für Rezepte bestellt, wo man allenfalls mal 1 HT-Meßlöffel braucht, dann empfindet man den Preis als nicht zu hoch. Ich glaube, die Faber und auch andere Autoren haben oft Rezepte, die sehr großzügig mit den Tinkturen umgehen, weil sie ja selbst angesetzt sehr viel günstiger sind. Ich habe meine Tinkturen nach Faber angesetzt und nach HT oder "einfach so" verwendet, daher muß ich hier passen.
Ich hoffe, ich konnte Dir helfen,
Gruß, Bettina
Re: Extrakt gleich Tinktur? 02.07.2003 (14:44 Uhr) Daniela
Hallo Bettina,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort :-).

Da bin ich nun wirklich um vieles schlauer.

Mein Rezept für ein Schuppen-Haarwasser beinhaltet :

50g Brennessel-Tinktur
20g Klettenwurzel-Tinktur
20g Calendula-Tinktur
100g Hamameliswasser
20 Tr Rosmarinöl

Bei diesen Mengen spielt der Preis der Tinkuren schon ne Rolle, grade weil ich sehr viele Haare habe und bis ich mit dem Wasser erstmal auf der Kopfhaut durch bin, brauche ich sbestimmt schon ein wenig ,-)

Ich habe jetzt gerade bei nature bestellt, da die Tinkturen bzw Extrakte etwas günstiger waren und werde mal, das was ich gekriegt habe, verscuhsweise mischen ;-)

Also ganz vielen lieben Dank

Daniela

Hallo Bettina,
hast Du Erfahrungen mit diesen Firmen ?

Ich würde gerne bei www.art-of-beauty.at bestellen, bin aber etwas unsicher wegen Ausland und so.

Ich muß mich nach Online Quellen umschauen, da das Angebot in unserer Stadt nur die HT Grundprodukte umfaßt.

Gruß  Moni
Hallo Moni!
Bis auf www.ml-natur.de habe ich bei allen schon bestellt. Aber im letzten Beitrag von mir kann man ja gut erkennen, daß auch Frau Müller-Lancé von ml-natur offensichtlich seriös und engagiert ist.
Bei D&S habe ich schon öfter bestellt, und bis auf die ätherischen Öle ist da auch alles ok und das Sortiment ist ja nun wirklich verdammt groß, nur leider haben die keinen Wert, ab dem die Portokosten entfallen, aber 3,50 Euro sind ja in Ordnung.
Aber art-of-beauty sind, was das angeht, unübertroffen und auch von den Preisen her so, daß ich bestimmt öfter da bestellen würde, wenn ich in Österreich wohnen würde...
Ich habe hier letztens auf dem Forum nach MitbestellerInnen gesucht und zusammen mit einer Frau aus meiner Nähe dort bestellt, versuch das doch auch mal (wir wohnen im Ruhrgebiet, wenn das für Dich in Frage kommt, zu bestellen gibt´s immer was...).
Die Portokosten sind ab 1 kg 10 Euro, darunter sind sie ähnlich gestaffelt wie in Deutschland. Wenn man mit jemand zusammen bestellt, lohnt es sich schon wegen der genialen Rohstoffe, die sie hat. Kann ich also nur zu raten, Frau Hitzenberger ist auch sehr nett und auskunftsbereit. Und dann gibt´s da noch www.porta-naturalis.de, bei denen ich auch schon bestellt habe und zufrieden war.
Gruß, Bettina
Hallo Moni, Hallo Bettina!

ich bin die jenige, die mit Bettina zusammen bei art-of-beauty fleißig bestellt hat. Wollte nur schnell sagen, dass ich super zufrieden mit den Produkten bin. Vorallen Dingen, bekommt man ausgefallene Sachen... (schwärm...)...
Also, wenn Ihr wieder was bestellt, ich bin dabei.
Nun was ganz anderes. Ich habe mir heute einen Jogurt-Bereiter gekauft.(Bei bei Lid´l im Angebot) Kann mir vielleicht jemand nützliche Tipps bzw. Rezepte verraten. Auf was muß ich denn alles achten,damit es ein leckerer Joghurt wird, denn die Gebrauchsanleitung ist ziemlich spärlich.
Danke schon mal im Voraus und bis bald.
Liebe Grüße
Sandra




> Aber art-of-beauty sind, was das angeht, unübertroffen
> und auch von den Preisen her so, daß ich bestimmt öfter
> da bestellen würde, wenn ich in Österreich wohnen
> würde...
> Ich habe hier letztens auf dem Forum nach
> MitbestellerInnen gesucht und zusammen mit einer Frau aus
> meiner Nähe dort bestellt, versuch das doch auch mal (wir
> wohnen im Ruhrgebiet, wenn das für Dich in Frage kommt,
> zu bestellen gibt´s immer was...).
> Die Portokosten sind ab 1 kg 10 Euro, darunter sind sie
> ähnlich gestaffelt wie in Deutschland. Wenn man mit
> jemand zusammen bestellt, lohnt es sich schon wegen der
> genialen Rohstoffe, die sie hat. Kann ich also nur zu
> raten, Frau Hitzenberger ist auch sehr nett und
> auskunftsbereit. Und dann gibt´s da noch
> www.porta-naturalis.de, bei denen ich auch schon bestellt
> habe und zufrieden war.
> Gruß, Bettina
Joghurt-Tips 01.07.2003 (23:29 Uhr) passera
Hallo Sandra!
Lange nicht "gesehen", schick mir doch mal die Einladung für Deine Gruppe. Zum Thema Joghurt:
Meine langmonatige Joghurtbereiter-Erfahrung hat mich gelehrt:
wenn man solche Joghurtkulturen von Spinnrad etc. hat: eine ordentliche Messerspitze nehmen (also nicht übertrieben viel, aber auch nicht gerade nur das äußerste Spitzchen eines spitzen Messers...)
und den Joghurt schön lange stehen lassen, mind. 12 Std. Man kann ja nach zwei Std. mal den Stecker ziehen und wieder reinstecken, dann geht das Gedudel nicht zu früh los. Ich habe jedenfalls einen LeCaf und wenn ich irgendwo "Pour Elise" höre, denke ich automatisch an Joghurt...
Diesen ganzen Hokuspokus mit Magermilch und Inulin habe ich mir jedenfalls noch nicht gegeben.
Bis demnächst mal,
Bettina
Ich wusste gar nicht, welch Glück ich habe in Ö zu wohnen und bei Art of Beauty -welches ich auch SEHR liebe!- immer bestellen zu können *g*

Könntet ihr mir mal verraten, was ihr so ausgefallen findet bei AoB? Weil sonst weiß ich gar nicht, was ich haben muss *G*

Ich weiß nur, dass die Mangobutter, die sie hat, ansonsten anscheinend schwer zu bekommen ist...
Wunderwelt "Art of Beauty" 03.07.2003 (13:11 Uhr) passera
Hallo Zimt!
Naja, z. B. ist vieles sehr viel billiger als anderswo (Schlämmkreide, Pflanzenextrakte, Verpackungen, die im 10er-Pack billiger werden), dann hat sie superviele Öle und Hydrolate, die man z. B. bei D&S o.ä. auch nur wesentlich teurer kriegt, zum Teil gar nicht (z. B. Centella). Toll ist v. a., daß man theoretisch fast alles bei ihr bestellen kann, bei anderen fehlt immer irgendwas im Sortiment, und Ihre Erklärungen zu den Rohstoffen sind doch auch sehr nützlich (mal abgesehen von den äth. Ölen, da vertraue ich doch eher anderen...)
Letztendlich ist das natürlich Geschmackssache und ich habe auch schon Läden empfohlen bekommen, wo ich mich nur drüber gewundert habe... Jedenfalls bin ich ja offensichtlich nicht die einzige - allerdings: deswegen nach Ö zu ziehen, wäre dann auch für mich etwas übertrieben ;-)
Gruß, Bettina
Hallo Bettina !

Art-of beauty hat wirklich tolle Sachen und ich würde gern dort kaufen. Leider wohne ich im südlichen  Niedersachsen, also ein bißchen weit weg vom Ruhrgebiet für eine gemeinsame Bestellung. Aber wenn jemand anderes Interesse hat....?


Noch einen schönen Abend Euch allen

Moni

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.