plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

89 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Frust mit den Schnecken 01.07.2001 (14:27 Uhr) Anne
Re: Frust mit den Schnecken 01.07.2001 (14:41 Uhr) Petra
Re: Frust mit Licht beim Trocknen 01.07.2001 (16:08 Uhr) Klinkenputzer
Re: Frust mit den Schnecken 05.07.2001 (09:13 Uhr) thomas
Kräuterzucht 01.07.2001 (17:01 Uhr) Andi
Hallo Anne,

ja, das mit den Schnecken und dem Getier ist heuer schlimm...

Mir wurden vor ein paar Tagen auch die jüngsten Triebe der noch kleinen Echinacin-Pflänzchen abgefressen, trotz Saatkasten...

Nur mit viel Niem auf verschiedenem Wege (gestreut, und eine Niemölmischung mit ähterischen Ölen gesprüht) habe ich das wieder einigermassen im Griff.

Wenn Du nur ab und zu in den Garten siehst (täglich gießen!! mind. einmal) entgeht Dir das und man muss bei ersten Anzeichen gleich handeln.

Die Blattlausplage (war echt schlimm) habe ich täglich abgezupft, bzw. gerieben, mit Wasser abgespült und mit Niem nachbehandelt. Da waren aber auch einige Anwendungen  und vor allem tägliches zupfen nötig. Gerade meine sehnsüchtig begehrten Ringelblumen und der höchst interessante Borretsch waren sehr betroffen. Nun sind sie aber zu kräftigen Pflänzchen gewachsen, dank der Niembehandlung.
Natürlich fallen die Schädlinge nicht sofort tot ab, aber durch gezielte, evt. auch systemische Anwendung bekommt man sie dafür dann auf Dauer weg.

In einem gekauften Kamillestöckchen haben sich im Blattinneren irgendwelche Larven entwickelt....befallene Blätter abgezupft umgetopft und wieder mit Niem behandelt. Jetzt wächst sie super.

Wenn Du Pflanzenschutz brauchst, verwende nur Niem, denn es ist pflanzlich und für den Menschen völlig ungiftig.

Dem Rat, die Kräuter in Töpfen vorzuziehen, kann ich mich nur anschließen, denn im Freiland wirds nichts rechtes. Erst wenn sie sich etwas gefestigt haben, kannst Du sie dann gut auspflanzen.

Ich habe es heuer so halb halb gemacht. Einiges habe ich ausgesät, jedoch von den Sachen die nicht kamen (Estragon, Rosmarin ) werde ich mir noch vorgezogene von der Gemüsefrau besorgen. Die macht alles Bio (weil Tradition) und hat gute Ware.

Die Stöckchen, die ich bei Obi gekauft habe (diese Kamille), fand ich nicht ganz so gut, vor allem weil ich falsches Johanniskraut (nicht das perforata) und falsche Nachtkerzen dort bekommen habe. Erst der Vergleich der lateinischen Namen zuhause, brachte dann die Erkenntnis
:-(((.

Die paar Aussaaten die nichts geworden sind, führe ich auf überaltete Samen zurück.

Kennt ihr einen Samenhändler (ausser Syringa), der so spezielle Heilkräuter (vor allem die Originalen) führt?

Grüße
Andi

Re: Kräuterzucht 01.07.2001 (17:26 Uhr) Anne
Re: Kräuterzucht 04.07.2001 (09:45 Uhr) Gabriela
Re: Frust mit den Schnecken 04.07.2001 (17:49 Uhr) Kathrin
Re: Frust mit den Schnecken 05.07.2001 (11:30 Uhr) Ulrike
Sirup mit den Schnecken 08.07.2001 (08:28 Uhr) Claudia
Re: Sirup mit den Schnecken 08.07.2001 (10:26 Uhr) Anne
Re: Schneckenplage 09.07.2001 (21:11 Uhr) Angelika
Re: Frust mit den Schnecken 12.07.2001 (11:29 Uhr) Lydia
Re: Frust mit den Schnecken 15.07.2001 (23:21 Uhr) Angelika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.