plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

117 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Mozzarellaherstellung 25.09.2000 (12:50 Uhr) Andi
Hallöchen ihr alle,

möchte demnächst mal Mozzarella machen nach dem HT-Rezept aus dem Buch Joghurt,Quark & Käse.

Nun habe ich aber das Problem, dass nach dem 16 Stunden Fermentierzeit, denen dann 12 Stunden Molkeabtropfzeit nachstehen, ich den Wecker mitten in der Nacht stellen müsste bzw. die 12 Stunden weit überzogen würden.

Denn die 6 Stunden Presszeit müssen nach dem Kochen ja auch noch eingehalten werden.

Hat jemand Erfahrung, ob das mit den Zeiten (vor allem den Abtropfzeiten) so eng genommen werden muss?
Muß beim Abtropfen der Frischkäse im Kühlschrank oder wo sonst stehen?

Und, falls er dann wirklich fertig und gelungen ist, hält er sich dann in Öl mariniert länger als die 4 Tage in denen man ihn wegbekommen muss?

In dem Buch ist nämlich ein schönen Rezept zum marinieren des M. enthalten.

Liebe Grüße
Andi
Wer von euch macht Käse??? 28.09.2000 (14:08 Uhr) Andi
Kann mir wirklich keiner helfen, in Bezug auf Käse????

Andi
liebe andi,
morzarella habe ich selbst leider noch nicht hergestellt, aber ich habe ein etwas einfacheres rezept gefunden bei:
www.onkelheinz.de
da gibt´s noch viele andere leckere rezepte.
vielleicht interessiert´s dich.
gruß
ingrid
Re: Wer von euch macht Käse??? 28.09.2000 (17:08 Uhr) Petra
Hallo Andi,

Käse stelle ich zwar schon her, aber nur Camembert und Blauschimmelkäse. Mit der Mozzarrella habe ich mich noch nicht befasst, ist aber mal eine gute Idee zum ausprobieren. Nachdem es z.B. bei der Käseherstellung keine Rolle spielt, wie lange Du das ganze über der Zeit hast, kann ich mir vorstellen, dass man die minutengenaue Zeiteinteilung hier auch nicht gebraucht.
Vorallem, der Käse lässt da ja nur sein Wasser (Molkewasser ist übrigens gut und sehr gesund, ich mag es auch sehr gerne) und ob das dann ein paar Stunden mehr sind, spielt keine Rolle. (Meiner Meinung nach)
Bei meinen Käsen habe ich die Zeit auch nicht so genau genommen, und habe mich nur an die Menge des Abtropfwassers gehalten. Das Ergebnis hat sich jedesmal gut sehen lassen (naja, fast jedesmal, am Anfang hatte ich schon meine Reifungszeitprobleme.) Mein Freundeskreis ist ganz wild auf die kleinen Mitbringsel.

Viele Grüße

Petra


Dankeschön... 28.09.2000 (18:46 Uhr) Andi
Hallo ihr Lieben,


das mit dem Käse klingt ja lecker... möchte auch mal Camenbert ausprobieren.
Das Rezept von Onkel Heinz habe ich mir gerade angeschaut. Ist aber ganz anders als das Hobbythekrezept....hmmmm... werde aber erstmal dieses ausprobieren.
Und natürlich zu gegebener Zeit berichten - Ehrensache!
Nun meine Frage habt ihr beantwortet, dass das mit der Zeit keine so große Rolle spielt.
Sonst müsste ich mir den Wecker stellen und das geht dann doch zu weit....

Bis bald und danke,

Andi
Hi,
ich glaube nicht, daß die Fermentierzeit so unbedingt eingehalten werden muß. Ich nehme mal an, du schreibst aus BRD, da ist es einfacher als hier in Paraguay. Die Fermentierung kanns du durch höhere oder niedrigere Temperaturen verkürzen oder verlängern : Im kühlen Keller dauert es entsprechen länger, etc.
Die Abtropfzeit bestimmt die Festigkeit der Masse, bei längerer Abtropfzeit wird sie trockener und fester.
Ich habe heir kein gescheites Rezept für Mozzarella und ich wäre sehr dankbar, wenn ich eins bekommen könnte, ich kann dafür schreiben, wie Quark am einfachsten geht, Frischkäse, etc.
Gruß Barbara
Ps: Wer weiß, wo ich ein gebrauchtes Käsethermometer herbekommen kann, die Fingertestmethode funktioniert nicht immer.
Gruß Barbara


> möchte demnächst mal Mozzarella machen nach dem HT-Rezept
> aus dem Buch Joghurt,Quark & Käse.

> Nun habe ich aber das Problem, dass nach dem 16 Stunden
> Fermentierzeit, denen dann 12 Stunden Molkeabtropfzeit
> nachstehen, ich den Wecker mitten in der Nacht stellen
> müsste bzw. die 12 Stunden weit überzogen würden.

> Denn die 6 Stunden Presszeit müssen nach dem Kochen ja
> auch noch eingehalten werden.

> Hat jemand Erfahrung, ob das mit den Zeiten (vor allem
> den Abtropfzeiten) so eng genommen werden muss?
> Muß beim Abtropfen der Frischkäse im Kühlschrank oder wo
> sonst stehen?

> Und, falls er dann wirklich fertig und gelungen ist, hält
> er sich dann in Öl mariniert länger als die 4 Tage in
> denen man ihn wegbekommen muss?

> In dem Buch ist nämlich ein schönen Rezept zum marinieren
> des M. enthalten.

> Liebe Grüße
> Andi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.