plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

108 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Pflanzenextrakte 13.05.2002 (22:58 Uhr) Tina21
Hallo Ihr lieben,

ich habe heute einen Gingko-Extrakt angesetzt
(10 g getrockneter Gingko, 50 ml kosm.Basiswasser)

war das so in Ordnung??Kann man auch Isopropylalkohol nehmen?Oder ist der teurer?
Was ist der Unterschied zwischen einem Alkohol extrakt und einem Ölextrakt??

Wie macht man dann z.B Gingkoöl??
Welches Öl nimmt man am besten und wieviel??
Sollte man getrocknete Kräuter nehmen oder lieber frische??

Welche Extrakte verwendet ihr denn am liebsten und wofür??

Ich hab im Forum mal gelesen das man auch z.B Gurkensaft hernehmen kann.Verdirbt die Creme dann nicht schneller?

Viele Fragen ich hoffe ihr habt die Zeit mir zu antworten

Viele liebe Grüße Tina
Re: Pflanzenextrakte 14.05.2002 (14:19 Uhr) Andi
> Hallo Ihr lieben,

Hallo Tina,

>
> ich habe heute einen Gingko-Extrakt angesetzt
> (10 g getrockneter Gingko, 50 ml kosm.Basiswasser)
>

Ja, ist gut so. Kannst aber auch einfachen Wodka nehmen. Oder mischen. 70%Alkohol ist so die Standardprozentgröße.


> war das so in Ordnung??Kann man auch Isopropylalkohol
> nehmen?Oder ist der teurer?
> Was ist der Unterschied zwischen einem Alkohol extrakt
> und einem Ölextrakt??

Isopropylalkohol stinkt zu sehr. Würde ich nicht nehmen.
Im Ölextrakt werden die Öllöslichen Substanzen besser entzogen.
Kommt auch auf den Verwendungszweck und die Pflanze an.


>
> Wie macht man dann z.B Gingkoöl??

Habe ich noch nirgends gehört.

> Welches Öl nimmt man am besten und wieviel??
> Sollte man getrocknete Kräuter nehmen oder lieber
> frische??

Vorzugsweise immer frische Kräuter, Wurzeln und Blüten.
Olivenöl ist am geeignetsten.

>
> Welche Extrakte verwendet ihr denn am liebsten und
> wofür??

Alle möglichen. Auch stelle ich Tinkturen zur inneren Anwendung mit Baldrian, Johanniskraut, Efeu, Hopfen, Rose, Arnica, Melisse, Lavendel usw. her.

Ringelblumentinktur ist auch ein guter Konservierer für Schampoos. Kamillentinktur ist auch für alles mögliche gut.
Beinwelltinktur für Salben und Umschläge. Arnica Tinktur für Umschläge bei Verletzungen.




>
> Ich hab im Forum mal gelesen das man auch z.B Gurkensaft
> hernehmen kann.Verdirbt die Creme dann nicht schneller?

Wenn Du das fertige Präparat kaufst, nicht. Mit frischem habe ich leider keine Erfahrung.
Jedoch nehme ich auch Kräutertees als Wasserphase von Cremes und Shampoos.

>
> Viele Fragen ich hoffe ihr habt die Zeit mir zu antworten
>
> Viele liebe Grüße Tina

Liebe Grüße
Andi
Re: Pflanzenextrakte 15.05.2002 (08:30 Uhr) selena
> > Hallo Ihr lieben,
> Ja, ist gut so. Kannst aber auch einfachen Wodka nehmen.
> Oder mischen. 70%Alkohol ist so die Standardprozentgröße.

Kann man für alles, wo kosmetisches Basiswasser in den Rezepten steht, auch Wodka nehmen? Das stinkt doch auch so schrecklich, ich meine, wenn ich zum Beispiel Parfüm machen will, kriegt man dann denn diesen Alkoholgeruch weg? Im Grunde wäre es ja schneller getan eine Flasche Wodka in der Kaufhalle zu holen, als das Bassiswasser zu bestellen.
Viele Grüße
Selena
Stefanie Faber hat Gingko-Rezepte...... 23.05.2002 (07:59 Uhr) barney
Hallo Tina!

bist Du noch am Thema Gingko interessiert?

habe einiges dazu bei S.Faber gefunden. zu verwendung, extrakt und ölauszug sowie rezepte.

könnte ich Dir posten, sags halt.

grüsse

barney
Re: Stefanie Faber hat Gingko-Rezepte...... 23.05.2002 (08:56 Uhr) Dorin
Hallo barney,
Ich wäre auch sehr interessiert an den Gingko Rezepten, ich wäre Dir sehr dankbar wenn Du sie posten würdest.
mit freundichen Grüssen
Dorin
Re: Stefanie Faber hat Gingko-Rezepte...... 24.05.2002 (06:41 Uhr) barney
Hallo Dorin,

ok, dann mach ich mich an die arbeit, ist ein bisschen viel, aber ich halt mich ran, ich denke spätestens morgen ists fertig.

bis dann,
barney
Hi!

so hier sind die rezepte, ging doch schneller als ich dachte:
Gingko Biloba

Herstellung von öligen und alkoholischen Auszügen, die dann weiterverarbeitet werden, aus getrockneten Blättern:

Ginkgo-Biloba-Tinktur:
10 gr getrocknete Gingko-Biloba-Blätter, 100 gr. Alkohol 70 %
Die getrockneten Blätter in ein Glas geben mit breiter Öffnung, mit dem Alkohol übergiessen.
Gut verschlossen die Flasche etwa 2-3 Wochen an einem warmen Platz in Haus oder Sonne stehen lassen. Öfter durchschütteln. Dann die Tinktur durch ein feinmaschiges Sieb seihen, die Pflanzenrückstände kräftig ausdrücken. Anschließend durch Kaffeefilterpapier klarfiltern.


Gingko-Biloba-Ölauszug:
5 gr getrocknete Gingko-Biloba-Blätter, 100 gr Avocadoöl
Die getrockneten Blätter in ein Glas geben mit breiter Öffnung, mit dem Avocadoöl übergiessen.
Gut verschlossen die Flasche etwa 2-3 Wochen an einem warmen Platz in Haus oder Sonne stehen lassen. Öfter durchschütteln. Dann das Öl ab seihen, die Pflanzenrückstände kräftig ausdrücken. Anschließend durch ein Mulltüchlein klarfiltern.
Der Auszug ist für die Einarbeitung in Hautcremes und Massageöl gedacht.


Gingko-Biloba-Gesichtswasser
30 gr Gingko-Biloba-Tinktur
30 gr Rosenwasser
40 gr Orangenblütenwasser
3 Tropfen Korianderöl

Herstellung:
Das Korianderöl in der Tinktur auflösen, dann alle Flüssigkeiten miteinander vermischen.

Verwendung:
Als Nachreinigung ist das heilwirksame Gesichtswasser für jede Haut geeignet. Es erfrischt, reinigt auf tiefer Ebene und klärt. Für müde Haut ist es belebend und sollte mehrmals täglich verwendet werden.
Beträufeln Sie einen angefeuchteten Wattebausch und reinigen Sie Gesicht und Hals damit.


Gingko-Biloba-Gesichtswasser für unreine Haut
30 gr. Gingko-Biloba-Tinktur
70 gr. Hamameliswasser
3 Tropfen Rosmarinöl

Herstellung:
Das Rosmarinöl in der Tinktur lösen, dann alle Flüssigkeiten miteinander vermischen.

Verwendung:
Die einander ergänzenden Wirkstoffe eignen sich für die tägliche Pflege unreiner und fetter Haut. Beträufeln Sie einen angefeuchteten Wattebausch mit dem Gesichtswasser und reiben Sie sanft Gesicht und Hals damit ab. Als Nachreinigung nach der Gesichtswäsche ist das Tonikum von klärender und heilender Wirkung.


Ginkgo-Biloba-Hautcreme
10 gr Lanolin anhydrid (1 gehäufter Kaffeelöffel)
5 gr Bienenwachs
20 gr Gingko-Biloba-Ölauszug
20 gr süsses Mandelöl
40 gr Hamameliswasser
3 Tropfen Korianderöl

Herstellung:
Lanolin und Bienenwachs auf dem kochenden Wasserbad schmelzen, dann den Ölauszug und das Mandelöl hinzugeben und alles auf 60° erwärmen. In einem Extratöpfchen das Hamameliswasser auf 60° bringen, vom Feuer nehmen und mit dem elektrischen Handrührmixer auf niedrigster Stufe die beiden Phasen miteinader verrühren. Sobald die Creme handwarm abgekühlt ist, das Korinaderöl einrühren und weiterrühren, bis die Creme erkaltet ist.

Verwendung:
Die sanften, hautberuhigenden Fähigkeiten des Gingko vertragen sich vorzüglich mit Mandelöl, Hamamelis und Koriander, daher ist die Hautcreme gut für zarte, empfindliche und alternde Haut geeignet. Die Creme wirkt entspannend auf die Haut und hilft nach regelmäßiger Anwendung gegen zunehmende Faltenbildung. Als Tages- und Nachtcreme kann sie verwendet werden, auch für die Pflege des Halses und Dekolletes ist sie gut geeignet.


Gingko-Biloba-Massageöl
50 gr Gingko-Biloba Ölauszug
50 gr süsses Mandelöl
2 Tropfen Korianderöl

Herstellung:
Alle Zutaten miteinander vermischen, kräftig durchschütteln.

Verwendung:
Hier haben wir noch einmal eine Zusammenstellung einander ideal ergänzender Heilstoffe. Massieren Sie sich den Körper von Kopf bis Fuss mit diesem hautverjüngenden Massageöl ein, es macht die Haut zart und geschmeidig.








Hi barney, die Rezepte sind Spitze, vielen Dank. Kannst Du mir vielleicht auch sagen, wo ich garantiert unbehandelte Kräuter bekomme bzw. bstellen kann.
Liebe Grüsse
Dorin
Hallo Dorin!

war auch ein paar tage in urlaub, daher hat es etwas gedauert.

also, musste erst etwas suchen, habe nur eine bezugsquelle gefunden bzw. per zufall bekommen:

www.medherb.de, allerdings, ob die kräuter unbehandelt sind, weiss ich nicht, müsstest Du mal anfragen. aber beachten: die haben mindestbestellmenge, und natürlich kommen versandspesen dazu.

grüsse

barney
Hallo Barney,

welchen Alkohol verwendest Du zum Ansetzen der Tinkturen?

Tschau

Simone
Dankeschön *freu* 02.06.2002 (10:51 Uhr) Tina21
Hallo Barney ,

vielen, vielen Dank für die Rezepte!!
Ich war im Urlaub und habe mich sehr gefreut als ich deinen Beitrag gelesen hab.

Liebe Grüße Tina

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.