plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

118 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Propolis-Tinktur 07.03.2004 (12:25 Uhr) Beate
Hallo zusammen,

mir ist heute beim Herstellen eines Gesichtswassers etwas seltsames passiert. Ich wollte diesmal meinem bewährten Kräuter-Auszug ein bisschen Propolis-Tinktur zufügen (5 ml auf eine Gesamtmenge von ca. 140 ml Gesichtswasser). Beim Zugeben der Tinktur kam es zu einer chemischen Reaktion. Am Ende sah mein schönes goldbraunes Gesichtswasser plötzlich Milchkaffee-mäßig aus: Ganz trüb und es bildeten sich sogar ein paar kleine Ausflockungen. Ich hatte zwar ein bisschen Angst, hab mir die Mischung dann aber doch - nach einem kleinen Test am Arm - ins Gesicht geschmiert. Fühlt sich eigentlich gut an und duftet intensiv nach Honig. In einem anderen Rezept mit Propolis-Tinktur, das ich aus einem Buch habe (allerdings eben noch nicht ausprobiert), steht nichts davon, dass sich die Mischung eintrübt. Deshalb meine bange Frage: Ist das normal oder war eventuell die Menge zu viel? Die Tinktur war neu gekauft und nicht angebrochen. Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

Viele Grüße von Beate
Re: Propolis-Tinktur 07.03.2004 (13:58 Uhr) PinkMary
hallo,
es kam zu einer chemischen reaktion? bist du da sicher? hat es geblubbert, geschäumt oder ist es warm geworden? eine chemische reaktion äußert sich ja meistens dadurch, dass man "bewegung" oder einen temperaturunterschied in der mischung beobachten kann.
was ist denn in deinem kräterauszug enthalten? propolis tinktur ist ja eigentlich keine tinktur in dem sinne, sondern in alkohol gelöstes propolis (in der regel 1 teil alkohol und 5 teile propolis).
ich kann mir vorstellen, dass in deinem gesichtswasser auch wasser enthlten ist und das sich das propolis zwar in alkohol löst, aber bekanntlich ja nicht in wasser. deshalb hat sich wahrscheinlich der alkohol in dem gesichtswasser verteilt (was er ja normalerweise in wasser tut) und das propolis verursacht eine trübung, die nicht ganz homogen ist, weil der alkohol mit der homogenisierung "überfordert" ist (deshalb die ausflockungen).
das ist das ist die erklärung, die mir spontan einfällt.

ich hab aber mal ne andere frage: wozu ist den propolis tinktur gut? das würde mich mal interessieren!

ich hoffe ich konnte helfen

lieber gruß

mary
Re: Propolis-Tinktur 07.03.2004 (23:15 Uhr) Beate
Hi Mary,

ich hab keine chemischen Kenntnisse, aber ich würde schon sagen, dass das sowas wie eine chemische Reaktion war. Die Flüssigkeiten sind nicht einfach nur so ineinandergeflossen, sondern es hat so richtig "geprickelt" und "geblitzt" - schwierig zu beschreiben... Das Gesichtswasser besteht aus einem Kräuterauszug (Alk. u. Aq. dest.), Hamameliswasser, Kampfer und eben der Propolistinktur.

Also deine Erklärung mit dem Alkohol hört sich einleuchtend an. Vielleicht ist es tatsächlich so. Danke für deine Erklärungsversuche!!!

Propolis enthält viele Vitamine (B-Komplex, E, H) Spurenelemente, Mineralstoffe, äther. Öle und Enzyme. Es findet auch Anwendung als pflanzliches Antibiotikum(innerlich od. äußerlich eingenommen), da es bakterizid und fungizid wirkt. In Kosmetika und Salben heilt es Entzündungen, und ist damit sehr gut geeignet für empfindliche, rauhe Haut ebenso wie bei Akne.

Ich hoffe, dass auch ich Dir damit ein wenig weiterhelfen konnte.

Viele Grüße sendet Beate

> hallo,
> es kam zu einer chemischen reaktion? bist du da sicher?
> hat es geblubbert, geschäumt oder ist es warm geworden?
> eine chemische reaktion äußert sich ja meistens dadurch,
> dass man "bewegung" oder einen temperaturunterschied in
> der mischung beobachten kann.
> was ist denn in deinem kräterauszug enthalten? propolis
> tinktur ist ja eigentlich keine tinktur in dem sinne,
> sondern in alkohol gelöstes propolis (in der regel 1 teil
> alkohol und 5 teile propolis).
> ich kann mir vorstellen, dass in deinem gesichtswasser
> auch wasser enthlten ist und das sich das propolis zwar
> in alkohol löst, aber bekanntlich ja nicht in wasser.
> deshalb hat sich wahrscheinlich der alkohol in dem
> gesichtswasser verteilt (was er ja normalerweise in
> wasser tut) und das propolis verursacht eine trübung, die
> nicht ganz homogen ist, weil der alkohol mit der
> homogenisierung "überfordert" ist (deshalb die
> ausflockungen).
> das ist das ist die erklärung, die mir spontan einfällt.
>
> ich hab aber mal ne andere frage: wozu ist den propolis
> tinktur gut? das würde mich mal interessieren!
>
> ich hoffe ich konnte helfen
>
> lieber gruß
>
> mary
Re: Propolis-Tinktur 08.03.2004 (13:19 Uhr) PinkMary
> Also deine Erklärung mit dem Alkohol hört sich
> einleuchtend an. Vielleicht ist es tatsächlich so. Danke
> für deine Erklärungsversuche!!!

ja was anderes fällt mir jetzt auch nicht ein. aber es hört sich auch nach den inhaltsstoffen am wahrscheinlichsten an.

> Propolis enthält viele Vitamine (B-Komplex, E, H)
> Spurenelemente, Mineralstoffe, äther. Öle und Enzyme. Es
> findet auch Anwendung als pflanzliches
> Antibiotikum(innerlich od. äußerlich eingenommen), da es
> bakterizid und fungizid wirkt. In Kosmetika und Salben
> heilt es Entzündungen, und ist damit sehr gut geeignet
> für empfindliche, rauhe Haut ebenso wie bei Akne.

danke! interessant!

liebe grüße mary

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.