plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

76 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Bourbon-Vanille-Öl 04.11.2002 (20:24 Uhr) Andi
Re: Bourbon-Vanille-Öl 04.11.2002 (21:21 Uhr) Gitta
Re: Bourbon-Vanille-Öl 07.11.2002 (16:08 Uhr) Gabi
Re: Bourbon-Vanille-Öl 05.11.2002 (08:55 Uhr) Kathrin
Re: Bourbon-Vanille-Öl 05.11.2002 (10:14 Uhr) Zimt
Re: Bourbon-Vanille-Öl 05.11.2002 (12:57 Uhr) Martina
Re: Bourbon-Vanille-Öl 08.11.2002 (12:10 Uhr) selena
Re: Bourbon-Vanille-Öl 11.01.2003 (16:15 Uhr) Ann
Re: Bourbon-Vanille-Öl 11.01.2003 (18:57 Uhr) Zimt
Re: Bourbon-Vanille-Öl 11.01.2003 (23:33 Uhr) Ann
Re: Bourbon-Vanille-Öl 12.01.2003 (16:24 Uhr) Andi
Hallo Ann,

ich vermute, dass es sich um Feuchtigkeit an der Vanillestange gehandelt hat. Die meisten sind nämlich in so einem Glasröhrchen und noch richtig feucht und weich. Ich bin aber seit einiger Zeit auf bröseltrockene von Sonnentor in kbA Qualität umgestiegen, weil ich sie ohnehin trocken brauche. Ich mache meist Bourbon-Vanille-Zucker daraus, mahle sie in der Kaffemühle und mische sie mit Rohrzucker. Das geht nur mit getrockneten.
Was auch immer gut in der schnellen Küche ist, ist das Vanille-Pulver. Ne ganze Schote muss ja immer mitgekocht oder eingelegt werden. So kann ich mal schnell in den Shake o.ä. eine Priese mitreingeben. Sehr praktisch und effektvoll.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass diese konventionellen irgendwie gebeizt oder behandelt worden sind. Sonst würden sie doch bei dem Wassergahalt auch schimmeln. Ist mit ein Grund warum ich umgestiegen bin. Die getrockneten sind irgendwie appetittlicher.

Auch habe ich sie beim Ölansatz richtig klein gemacht und mit dem Öl im Mörser verrieben, damit möglichst viel Aroma reinkommt.

Ich kenne das Phänomen dieser Schlieren auch, wenn ich aus frischen Ringelblumen Öl ansetzte. Das könnten Schimmelpilze sein, die sich zwar abfilter lassen, aber bestimmt auch Gifte ans Öl abgeben. Jedenfalls trockne ich seitdem die Ringelblumen und Rosenblüten immer, bevor ich sie ins Öl gebe - und siehe da - keine Schlieren mehr. Da ich sie ja nicht getrocknet lagere, sondern dann gleich ansetzte, konnte ich auch keinen Qualitätsunterschied zu frischen Blüten machen. Das Ergebnis ist so ziemlich das Gleiche. Lediglich mit gekauften getrockneten Kräutern ist ein erheblicher Qualitätsverlust zu verzeichnen. Auch aus der Apotheke.

Johanniskraut mazeriere ich noch aus frischen Blüten - komischerweise passiert das bei denen aber auch nicht.

Viele Grüße
Andi

P.S.: Der Labello mit Vanille ist schon was feines...
Re: Bourbon-Vanille-Öl 13.01.2003 (19:40 Uhr) Ann

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.