plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

81 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Brotkäfer in Kräutertee 10.10.2002 (00:37 Uhr) Piepiep
Re: Brotkäfer in Kräutertee 10.10.2002 (10:23 Uhr) Andi
Re: Brotkäfer in Kräutertee 19.10.2002 (20:04 Uhr) Piepiep
Hallöchen Andi,

da ich gerade umgezogen bin, konnte ich dir leider nicht früher antworten.

Um ehrlich zu sein, habe ich nicht alle Tees weggeworfen. Nur die, die schon zu stark bewohnt waren. (Hufflatich z.B. war extrem) Die anderen habe ich in Quarantene befördert, damit nicht auch noch das Mehl und diverses Getreide befallen wird.
Du hast schon recht, bei Selbstgepflücktem essen wir sicher auch kleine Insekten mit, aber die kleinen Racker in meinem Tee vermehren sich ja angeblich auch relativ schnell.
Ich hatte versucht sie durch ein Sieb hindurch zu sieben, aber das funktioniert nur bei sehr groben Tee und die Eier bleiben wahrscheinlich im Tee.
Von der Microwelle (tat mir echt leid) blieben sie unbeeindruckt, was ich mir aber auch schon gedacht hatte. Ich habe nämlich gehört, dass diese großen roten Ameisen die von Elektrizität angezogen werden auch in der Microwelle überleben, weil sie einfach zu klein sind. Genauso wird es mit meinem Käfern sein.
Ich werde die wenigen Kräuter , die noch einigermaßen ansehnlich sind, einfach super schnell aufbrauchen, bevor sie ein größeres Eigenleben entwickeln.

Gekauft habe ich bei der Firma Kräuterparadies Lindig im Internet.
Aber ich möchte denen nicht die Schuld geben. So etwas passiert nunmal und erst Recht, wenn man wie ich größere Mengen kauft, die nicht sofort vertilgt werden.
Die Kräuter waren (mal schauen ob ich mich noch an alles erinnere)
Hufflatich  Orangenblüten  Kaktusblüten  Lungenkraut  Spitzwegerich  Frauenmantel  Brombeerblätter  Schafgarbe Ehrenpreis Süßholzwurzel gerieben (war zum Glück nicht befallen) ...

Liebe Grüße,

Piepiep





> Hallo Piepiep,
>
> nun wegschmeissen wäre nicht unbedingt nötig gewesen, vor
> allem wenns nur ein paar vereinzelte sind.
> Die Kräuter hättest ja noch fürs Baden, Shampoomachen
> usw. verwenden können.
> In freier Natur leben ja auch die Tiere auf den
> Pflanzen...
> Bin auch überzeugt, dass wenn das bei einem Produzenten
> geschieht, der nicht die ganze Partie wegwirft.
> Vielleicht hätte es gereicht, die Teetüten zwei drei
> Minuten in die Mikrowelle zu stellen.
>
> Hast Du es dem Internetshop gemeldet?? War es nur in
> Packungen von denen und die waren verschlossen???
> Also das würde ich schon mitteilen, vielleicht haben ja
> schon mehr reklamiert.
> Glasbehälter, w.zB. Gurkengläser und Co sind sicher
> besser, denn sie verschliessen luftdicht. Leider sind sie
> nicht dunkel, aber ohne Luft kann die Ware nicht so
> schnell verderben. Allerdings müssen die Kräuter
> bröseltrocken sein, sonst schimmelts, wenn Du Pech hast.
> Was waren es für Kräuter und wie heisst der Shop
> (neugier....)
>
> Viele Grüße
> Andi
Re: Brotkäfer in Kräutertee 20.10.2002 (15:29 Uhr) Unbekannt
Mikrowelle 20.10.2002 (16:14 Uhr) Gitta
Re: Mikrowelle 20.10.2002 (19:23 Uhr) Andi
mikrowelle - medizin 23.10.2002 (23:47 Uhr) mamje
Re: erstmal das...........rest gleich 27.10.2002 (20:39 Uhr) jame~

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.