plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

95 User im System
Rekord: 909
(08.12.2019, 19:13 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Re: Andi, Bitte um Hilfe -Lanolinalkohol- 19.02.2003 (20:10 Uhr) Andi
Danke 19.02.2003 (23:55 Uhr) Gitta
Re: Danke 20.02.2003 (06:30 Uhr) Urs
W/O - O/W ?? 20.02.2003 (15:32 Uhr) Andi
Hallo Andi!

Da du einem gängigen Irrtum unterliegst, möchte ich hier einige kleine Tipps zu den Emulsionstypen anführen. Wer sich sein nettes Tröpfchenmodell (Wassertröpfchen umschließen Öltröpfchen oder umgekehrt) nicht kaputtmachen lassen will, sollte jetzt nicht weiterlesen.

Das in den HT- und anderen Hobbykosmetikbücher dargestellte Emulsionsmodell dient der (sehr) vereinfachten Erklärung von Emulsionszuständen. Nun haben Modelle aber leider den Nachteil, dass sie nur bedingt stimmen, bzw. bei genauerer Betrachtung schnell zu Fehlinterpretationen oder Falschinformationen führen. Die Emulsionszustände in einer Creme mit Wasser, Fett, Emulgator, Verdicker, Gelbildner und anderen Zusätzen (Vitamine, Salze, etc.) sind derart komplex, dass das "Tröpfchenmodell" vollkommen versagt. Einzig in einer Emulsionsmilch im heißen Zustand (und dort auch nur bedingt) sind die Verhältnisse annähernd so, wie es uns die lieben Tröpfchenbilder zeigen wollen. Allein beim Erkaltungsvorgang einer Creme duchlaufen die Emulsionsstrukturen mehrere verschiedene Zustände. Hier tauchen Begriffe wie Ein/Mehrphasensysteme, kolloide Partikelbildung, Mizellen, disperse und kohärente Komponenten, flüssigkristalline Strukturen, lamellare und hexagonale Raumanordnungen, Vesikelbildung, usw, usw, auf. Es ist unmöglich, auf all diese Begriffe in diesem Rahmen genauer einzugehen, zumal man diese Materie ja auch mehrere Jahre studieren kann. Für den "Hobbyisten" sind aus meiner Sicht nur 2 Grundregeln wirklich interessant:

Regel 1: (Bancroft-Regel) Bei einer Emulsion wird jene Phase zur äußeren Phase, in der sich der Emulgator besser löst. Das bedeutet, dass nur der HLB-Wert des Emulgators darüber entscheidet, ob (nach dem klassischen Modell) ein W/O oder O/W - Typ entsteht. HLB 3-8 = W/O, HLB 12-18 = O/W, HLB um 10 = ausgeprägte schichtartige Netzstrukturen, keine Mizellbildung (keine Kügelchen, Beispiel Lezithin). Der prozentuale Anteil an Fett und Wasser hat also keinen Einfluss auf die Emulsionsart!

Regel 2: Die Emulsionsstrukturen von Cremes sind so komplex und von so viele Parametern abhängig (ganz besonders im Hobbybereich - schlechte Temperaturbedingungen, unzureichende Homogenisierung, ungenaue Rezepturen,.....), dass es für einen Laien keinen Sinn macht, sich auf irgendwelche Emulsionstypen oder -strukturen zu fixieren, da sie ohnehin nicht zustandekommen.

Für HobbykosmetikerInnen sollten meines Erachtens ganz andere Sachen im Vordergrund stehen:
sind die Rohstoffe für mich O.K.?
ist die Creme halbwegs stabil?
bin ich mit der dermatologischen und sensorischen Wirkung zufrieden?
habe ich Spaß an der ganzen Sache(frage ich mich beim Durchlesen bestimmter Beiträge schon manchmal)?

So, jetzt habe ich manchen vielleicht ihr schönes "Tröpfchen - Weltbild" kaputt gemacht (ich habe ja gewarnt), aber das Versteifen auf bestimmte Emulsionstypen ist für "HobbyrührerInnen" einfach vollkommen sinnlos.

Trotzdem (oder erst recht?) weiterhin viel Spaß beim Hobby
Hubert
Re: Emulsionstypen W/O - O/W ?? 21.02.2003 (16:32 Uhr) Andi
Re: Emulsionstypen W/O - O/W ?? 21.02.2003 (23:00 Uhr) Urs
W/O Emulgator 03.03.2003 (14:00 Uhr) Urs
Re: W/O Emulgator 03.03.2003 (14:18 Uhr) Claudia_M
Re: Andi, Bitte um Hilfe -Lanolinalkohol- 29.11.2004 (19:43 Uhr) Anshaa
HLB Werte 18.12.2004 (15:38 Uhr) Maritima

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.