plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

43 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Harn natürlich ansäuern 20.03.2004 (18:52 Uhr) Piepiep
Re: Harn natürlich ansäuern 20.03.2004 (20:55 Uhr) Andi
> Hallo Ihr Lieben,


Liebe Sara,
>
> ich möchte meinen Harn ansäuern, damit ich meiner
> immerwiederkehrenden Blasenentzündung entgegenwirken
> kann.


Das Problem kenne ich. Hatte ich schon früher öfter und nach meiner Entbindung im November seit langem wieder.
Mir scheint das Problem eher in der Behandlung zu liegen. Mir zog die Blasenentzündung in die Nieren, und dann gabs halt Antibiotika - hat auch gut geholfen. Drei Tage nach der lezten Tablette, hat es dann von neuem begonnen - wieder Antibiotika wollte ich auf keinen Fall, weil mein Säugling von von den letzten ganz pilzgeschädigt war.

Hatte dann vom anthroposophischen Arzt drei Mittel verordnet bekommen, die mich zügig und nachhaltig (auch vom Gefühl) gesund machten. Cystinol akut, Wala Cantharis Blasenglobuli und Solidagoren.
Hat prima geholfen und hat auch nach Absetzten nicht mehr, wie bei den Antibiotikas angefangen. Cystinol ist Bärentraubenblätterpräparat. Also wirklich emfpehlenswert. Ich kenn das Problem seit meiner Kindheit und das sind Schmerzen....


> Es soll kein 4. mal in diesen Jahr geben, und ich bin
> auch ganz zuversichtlig!
>
> Nun habe ich einige Bücher über Ernährung ect. gelesen
> und weiß daraus, das z.B.Apfelessig, basisch auf den
> Körper wirkt.
> Werden trotzdem einige Säuren aus dem Essig durch den
> Harn ausgeschieden und säuern ihn somit an?
> Wenn nicht, muss ich wohl zusätzlich zur
> Apfelessigschorle etwas dafür einnehmen.


Hatte im Vorfeld alles probiert. Zitrone, Ascorbinsäure, Preiselbeersaft, dann Basenpulver, Tee ect.
Erst o.g. Therapie hat geholfen.
Vielleicht sollte man sich zumindest nicht mit Weissmehl, Zucker und Industrieprodukten ernähren. Vernünftig vollwert, frisch, mit möglichst Obst umd Gemüse erscheinen mir da wesentlich effektiver. Apfelessig schadet aber auf keinen Fall und ist sehr gesund.
Falls Du das Bärentraubenpräparat nimmst, muss der Urin basisch (basica, natron ect.) sein. Meiner Erfahrung bringt das Sauere allein überhaupt keine Besserung.


>
> Ach ja,noch eine Frage zu dem Thema:
> Wie kommte es überhaupt, dass Zitrusfrüchte basisch
> wirken, einem jedoch geraten wird, abends Ascorbinsäure
> vor dem Schlafen einzunehmen, um den Harn
> anzusäuern...hm..liegt es an der Menge, die nich in dem
> Maße in den Früchten enthalten ist?
>

Leider nicht, jedoch finde ich die landläufigen Behauptungen auch sehr hypothetisch. Kanns Dir nicht begründen, aber hör auf Dein Verlangen. Braucht dein Körper z.B. Säure, wird er dir durch entsprechende (einiger massen vernüftige) Gelüste zeigen, was Du essen sollst. Das schlimmste ist, sich aus vernunft zu irgendeiner Diät zu zwingen. Jeder Körper braucht anderes.





> Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus und kann mir
> weiterhelfen!
>


Gute Besserung

Andi


> Lieben Dank!
> Sara
Re: Harn natürlich ansäuern 22.03.2004 (20:00 Uhr) Piepiep
Re: Harn natürlich ansäuern 22.03.2004 (21:42 Uhr) Zimt
Schüssler Salze 23.03.2004 (20:41 Uhr) Piepiep
Re: Schüssler Salze 24.03.2004 (08:19 Uhr) Andi
Re: Schüssler Salze 24.03.2004 (10:26 Uhr) Zimt
Re: Schüssler Salze 24.03.2004 (18:40 Uhr) Unbekannt
Re: Schüssler Salze 24.03.2004 (20:56 Uhr) Zimt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.