plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

169 User im System
Rekord: 1963
(24.01.2020, 07:25 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (11:12 Uhr) Moni
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (11:27 Uhr) Unbekannt
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (13:01 Uhr) Gitta
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (15:14 Uhr) Moni
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (15:47 Uhr) passera
Gesichtsdampfbad 12.06.2003 (16:11 Uhr) passera
Re: Gesichtsdampfbad 12.06.2003 (16:13 Uhr) passera
Re: Gesichtsdampfbad 12.06.2003 (16:37 Uhr) Moni
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (16:23 Uhr) Gitta
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (16:49 Uhr) Unbekannt
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (17:27 Uhr) Moni
Jodsalz 12.06.2003 (20:49 Uhr) Andi
Re: Jodsalz 13.06.2003 (08:58 Uhr) Unbekannt
Re: Jodsalz 13.06.2003 (11:36 Uhr) Andi
Hallo.

Danke für die Erklärung. Ich nehm schon hin und wieder Jod, man kann ja auch nicht ausweichen, weil es in vielen Produkten schon einfach mit drinn ist (Brot, Wurst, fertigem Essen, Gastronomie, Milchprodukte, Desinfektionsmittel).

Es ist nur auch umstritten, ob eine künstliche Jodzufuhr (bei Säuglingen ist das auch nicht gewollt, sonst würde die Muttermilch Jod enthalten)sinnvoll, wirklich so unbedenklich und vor allem unkontrolliert (man weiss ja gar nicht mehr wo es drin ist und wieviel) nützlich ist.
Es scheint nämlich auch kein Gefälle von Nord und Süd zu geben, wie oftmals behauptet wird, denn auch Menschen in Küstenregionen bekommen Kröpfe. Kröpfe können nämlich vielfache Ursache (Hormone, Umweltbelastung, Vitamin-A-Mangel uvm) haben, und eine prophylaktische Gabe dieses Halogens kann in manchen Fällen sogar eher Schaden anrichten. So kann z.B. auch ein Jodkropf entstehen, Schilddrüsenüberfunktion begünstigt werden, vor allem wenn der Körper auf Niedrig-Jod eingestellt ist(Überstimmulierung).
Ich hatte mir zuletzt auch meine Werte vom Arzt (ganz normaler konservativer Schulmediziner) bestimmen lassen, und der meinte, dass ich kein Jod extra brauche. Meine Eltern hatten niemals Jodsalz genommen und bis heute keinen Kropf. Deswegen glaube ich auch, dass man von einem Zuviel und vor allem prophylaktisch, nicht nur davon abhängig werden kann sondern ggf. auch mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Deswegen benutze ich wie gesagt seit längerem kein Jodsalz mehr und auch keine flourirten Zahnpastas (mit Flour ist es ein ähnliches Problem (auch Halogen). Viele allopathische Ärzte sind da ganz anderer Meinung und sind vom Nutzen überzeugt, was sicher auch an deren Auffasung über das Wesen der Krankheit an und für sich so entstehen lässt.
Viele Grüße
Andi
Re: Jodsalz 13.06.2003 (11:53 Uhr) Unbekannt
Re: Jodsalz 13.06.2003 (14:54 Uhr) Zimt
Re: Jodsalz und Flour 13.06.2003 (22:51 Uhr) Andi
Re: Jodsalz 13.06.2003 (12:35 Uhr) Gitti
Re: Jodsalz 13.06.2003 (14:56 Uhr) Zimt
Re: Jodsalz 13.06.2003 (15:18 Uhr) Unbekannt
Re: Abfängerin bittet um Hilfe 12.06.2003 (17:15 Uhr) Unbekannt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.