plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

70 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Kefir zum Abstechen.... 16.09.2000 (11:19 Uhr) Andi
Re: Kefir zum Abstechen.... 16.09.2000 (15:37 Uhr) Petra
Hallo Andi,

> Und der ist ziemlich dünn. Nichts zum stechen, nur zum
> trinken.
Ich glaub Du hast wirklich recht! Ich hab das mit der Dickmilch verwechselt! Ist aber auch schon lange her.
Am Montag geht der Kefir auf Reisen. Die Handhabung ist ganz einfach. (s. auch Hobbythek-Tipp Nr. 304).
Du nimmst einfach einen Plastikbecher, legst die Knollen rein und übergiesst das Ganze mit Milch. (oder umgekehrt, ist egal) Ich nehme immer H-Milch, da sind Fremdbakterien ausgeschlossen. Den Becher deckst Du am Besten mit einem Zewa mit Gummi ab, wegen der blöden Essigmücken, die den Kefir auch lieben.
Nach ca. 24 Stunden oder auch mal einige Stunden länger, giesse den leckeren Kefir mit einem Plastiksieb ab und wasche die Knollen mit lauwarmem Wasser gut ab. Und los gehts für die zweite Runde.
Für einen Ansatz kannst Du so viel Milch verwenden wie Du möchtest, es wird eigentlich immer Kefir.
Mit der H-Milch habe ich auch bei der Käseherstellung sehr gute Erfolge, obwohl viele meinen, man solle frische Milch abkochen und abkühlen. Ich freue mich schon wenn es jetzt etwas kühler wird, dann lege ich wieder los.

Bis dann

Petra
Kefir und Käse! 16.09.2000 (21:20 Uhr) Andi
Re: Kefir zum Abstechen.... 16.09.2000 (22:01 Uhr) Harlekine
Re: Kefir zum Abstechen.... 02.03.2003 (17:42 Uhr) Carola
Re: Kefir zum Abstechen.... 02.03.2003 (17:42 Uhr) Carola

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.