plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Re: Neue Ideen für selbstgemachte Kosmetik 12.03.2002 (09:28 Uhr) Gitta
Hallo Jack,

klingt ja hochinteressant, was Du alles machen kannst.
Meines Wissens nach braucht man dafür eigene Anlagen.

Auch kann ich Dir bestätigen, dass ich eigentlich Fluids am allerwenigsten nutze. Ich konnte nicht mal dem Niemölfluid einen besonderen Vorteil abgewinnen, ausser dass es horrend teuer ist.
Gels habe ich in letzter Zeit zwar einige mit Fluids gemacht, bin aber von Cremes begeisterter, denn die Gels machen meine Haut trocken. Schlimm ist auch Lipoderminkonzentrat. Ich hab da meine Probleme damit.

Candelilla Wachs ect. als Fluid? Für was soll das gut sein?
Gibt es da Bedarf??? Mir fallen da höchstens Haarpflegeprodukte ein. Das kling aber wiederum interessant. Denn diese Wachse lassen sich nur sehr schlecht verarbeiten (weg. der hohen Schmelztemperatur).

Das mit dem Lecithin klingt gut, denn ich habe mit dem Pulver beim Backen so meine Probleme. Es löst sich nicht auf. Auch ist das Fluidlecithin in der Kosmetik nicht schön zu dosieren.

Kapseln würde ich nicht ausprobieren. Gibts ja schon von Primavera z.B. Nachtkerzenölkapseln zum besseren Auftragen.

Spricht mich als Selbermacher überhaupt nicht an.

Auch den Pigmentkapseln kann ich keinen rechten Nutzen abgewinnen.

Und ätherische Öle haben doch so eine geniale Form, die man m.E. nicht besser optimieren, höchstens negativ verändern kann..

Ich denke fast, dass das HT Klientel sich für solche Dinge weniger begeistert, denn man fühlt sich von solch vorgefertigten Produkten sehr abhängig.

Für die Anhänger der Industriekosmetik wirds wohl wiederum zu "alternativ" sein. Dies Klientel braucht nur gute Werbung...

Ein klares Nein aus meiner Sicht.

Ich finde schon bei manchen HT Zutaten nervend, dass sie zum einen nicht ohne weiteres zu beschaffen sind (ausser den Anbietern) und auch nicht immer ganz durchsichtig sind.
Mir wäre am liebsten, die Zutaten auch alternativ im Lebensmittelladen / Bioladen zu kaufen. Auch bin ich schon soweit, dass ich meine Extrakte/Tinkturen ect. selbstherstelle. Kümmelzäpfchen frisch mache... nur weg vom vorgefertigten.

Bei Fluids habe ich auch noch das Problem, dass sie sich im Gegensatz zu den puren Vitaminen, schlechter halten, mit der Zeit absetzten, anders riechen. Und ich finde, dass ich mehr vom Geld mit den Grundsubstanzen habe. Habe auch schon aufgegeben in Haarsprays Vit. E Fluid einzuarbeiten, weil es sich nach ein paar Tagen dann doch als Öltröpfchen auf der Oberfläche absetzt.
Lediglich Vitamin ACE Fluid find ich ganz passabel. Würde es das allerdings auch als Öl geben, hätte das den Vorzug.

Zu teuer und zu wenig ursprünglich.

So, jetzt hast Du mich aber ganz schön gefordert. Hoffentlich konnte ich Dir helfen.

Vielleicht hast Du ja Lust, etwas Dein "Geheimnis" zu lüften, wie Du dazu kommst, und vor allem wie Du es realisieren kannst. Ist ja nicht ganz ohne...

Jedoch würde mich so eine Geschäftsidee auch begeistern, wenngleich ich meine Energien in andere Bereich lenken würde (Rohstoffqualität 1a, möglichst naturbelassen, faire Preise, fairer Handel).

Viele Grüße
Andi

Re: Neue Ideen für selbstgemachte Kosmetik 12.03.2002 (13:34 Uhr) j_ack
Das hoffe ich auch 12.03.2002 (13:49 Uhr) Andi
Re: Neue Ideen für selbstgemachte Kosmetik 12.03.2002 (16:11 Uhr) Gitta
Re: Neue Ideen für selbstgemachte Kosmetik 12.03.2002 (21:23 Uhr) Gitta
Welche Bedenken? 13.03.2002 (11:36 Uhr) Andi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.