plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

68 User im System
Rekord: 319
(05.06.2019, 00:22 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

pflanzliches Kollagen 07.01.2005 (12:37 Uhr) Marie
Re: pflanzliches Kollagen 07.01.2005 (19:43 Uhr) Hedwigh
Re: pflanzliches Kollagen 11.01.2005 (17:18 Uhr) Marie
Hallo Hedwigh,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort und den Tipp mit dem Weizenhydrolisat - ich werde es mal probieren. Du schreibst, dass auch Kollagentensid ein pflanzliches Produkt ist - aber das wird doch nur für Shampoos verwendet, oder kann man das auch in Hautcremes verwenden?
Schönen Gruß
Marie

> Hallo Marie,
>
> dir auch ein gesundes neues Jahr.
>
> Wenn ich das richtig sehe, ist Kollagen ein Eiweiß
> (Protein), dann könntest du Weizenhydrolisat als Ersatz
> nehmen. Gibts u. a. von Spinnrad.
>
> Wenn du empfindliche Haut hast kannst du auf alles
> reagieren. Die Frischpflanzenextrakte sind ja oft mit
> Propylenglykol ausgezogen. Du kannst doch aber selber
> frische Ananas in Weingeist ansetzen - oder Korn, Wodka.
>
> Hmm, soo viele tierische Stoffe werden ja auch nicht
> verwendet, weiß nicht, ob es da extra ein Buch geben
> müßte. Bis auf Seidenprotein fällt mir grad nix ein.
> Tegomuls ist nicht mehr tierischer Herkunft (dank
> BSE-Krise) und Kollagentensid ist auch pflanzlich....
> Hyaluron wird nicht mehr aus Hahnenkämmen gewonnen. - In
> älteren Hobbythekbüchern wird natürlich von den Zutaten
> tierischer Herkunft geschrieben, aber wie gesagt, diese
> Rezepturen wurden geändert.
>
> Viele Grüße, Hedwigh
Re: pflanzliches Kollagen 11.01.2005 (19:33 Uhr) Hedwigh

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.