plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

47 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Eureco Liquid-Proclean 19.04.2002 (15:56 Uhr) Tanja 3
Re: Eureco Liquid-Proclean 19.04.2002 (20:01 Uhr) steffi
Eureco Liquid - Richtigstellung 19.04.2002 (23:22 Uhr) ClaudiaK.
Re: Eureco Liquid - Richtigstellung 20.04.2002 (23:50 Uhr) Unbekannt
EURECO 22.04.2002 (11:44 Uhr) Unbekannt
Re: EURECO 28.04.2002 (01:24 Uhr) Angelika
Wasch-Pulver 28.04.2002 (10:08 Uhr) Andi
Re: Wasch-Pulver 29.04.2002 (00:00 Uhr) Angelika
Re: Wasch-Pulver 29.04.2002 (17:02 Uhr) Andi
Hallo Angelika,

das mit den beiden Waschgängen ist mir schon klar. Man muss aber ein paarmal (ich lasse immer zwei Maschinen gleichzeitig laufen, unterschiedliche Baureihen...) dann in den Keller gehen. Mit Vorwaschgang befülle ich einmal und gehe nach drei Stunden wieder runter.
Mit der rausgezogenen Schublade trat ja das Problem auf, dass ich zu langsam beim Dosieren bin, und dann keine Wasser mehr nachläuft, wenn ich das letzte Becherchen mit Irgendwas reingekippt habe. Dann muss ich nochmal ein anderes Gefäss mit Wasser zum nachspülen befüllen.
Deswegen habe ich mir von einer Freundin eine Waschkugel besorgt, es scheint aber noch bessere zu geben. Jedoch bin ich nicht gewillt, mir deswegen das ganze Mineral-Waschmittel zu kaufen. Habe auch schon irgendwelche Plastikbehältnisse damit befüllt und wie eine Kugel reingegeben. Doch das Wahre ist das eben alles nicht.

Das mit dem Vormischen habe ich so gemeint, dass ich mir selbst die Mischung (z.B. Gruwasch, Probung, Biozym Se vormische, und dann nur noch die Geamtmenge in ml aller Komponenten abmessen muss. Man will ja ökonomisch arbeiten.

Meinst Du so eine Vormischung kippt schneller um als die Einzelsubstanzen?

Das Unkomfortable an den flüssigen Komponenten ist, dass man 4-5 Flaschen aufschrauben, den Inhalt abmessen und die Flaschen wieder zuschrauben muss. Dann verkleckert immer etwas von dem scharfen Zeug, dann muss ich die Flasche unter fliessendem Wasser abspülen, mit einem Handtuch abtrocknen, damit sie beim nächsten Mal nicht pippt, und mir die Regalböden nicht aufätzen. Ganz zu schweigen, wie sich dann die Finger danach anfühlen (...ich weiß, wozu gibts Gummihandschuhe...)

Beim Pulver ist das alles schneller uns sauberer. Da stehen die offenen Päckchen nebeneinander, und ich muss nur noch die Tütchen reingeben.
Der große Nachteil am Pulver ist meiner Ansicht nur, dass bei dunkler Wäsche weiße Flecken entstehen. Darin ist auch der Vorteil der flüssigen Komponenten begründet.
Die Enzymtütchen habe ich niemals aufgelöst. Ich habe ja auch alle Flüssigkomponenten im Haus, und benutze eben BEIDES in Kombination sehr gerne.

Vielleicht wäre das ja mal ein Gedanke auch an die Waschmaschinenhersteller, denn es wäre sicher Möglich geschlossene Kammern für flüssige Mittel einzubauen (vielleicht gibts die ja auch, meine habens nicht)

Und wenns denn sein muss, werde ich mich auch da umgewöhnen. Aber nicht jeder der wäscht (und viel zu tun hat) wird das lange durchhalten. Lediglich mein Idealismus gibt mir da immer wieder Kraft zu ;-)

Viele Grüße
Andi


Re: Eureco Liquid-Proclean 23.04.2002 (20:49 Uhr) sress
Eureco-Anwendung 03.05.2002 (14:07 Uhr) Gitta
Re: Eureco-Anwendung 03.05.2002 (20:07 Uhr) sress
Re: Eureco-Anwendung, Danke 03.05.2002 (20:43 Uhr) Gitta
Re: Eureco-Anwendung, Danke 04.05.2002 (11:08 Uhr) Andi
Re: Eureco Liquid-Proclean 05.05.2002 (16:50 Uhr) Kirsten

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.