plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

54 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wiedereinstieg nach 10 Jahren 23.07.2001 (11:22 Uhr) Steffi D.
Re: Wiedereinstieg nach 10 Jahren 23.07.2001 (16:40 Uhr) Andi
> Hallo alle zusammen,
>
> erstmal finde ich es total super, daß es so ein Forum
> gibt. Gerade, wenn man so wie ich sich nach längerer Zeit
> wieder mit dem Thema beschäftigt. Ich hab vor ca. 10
> Jahren mit hilfe der Hobbythekbücher meine Kosmetik
> selbst
> hergestelle. Hat wahnsinnig Spaß gemacht, hab dann aber
> aus beruflichen Gründen nicht mehr die Zeit dazu
> gehabt. Wie dem auch immer, inzwischen bin ich Mami und
> hab jetzt mehr Zeit und vor allem einen Grund, es wieder
> zu versuchen. Ich denke, wenn man etwas kritisch ist und
> sich ein bisschen informiert, möchte man seinem Kind
> nicht unbedingt mehr kommerzielle Produkte "zumuten". Ihr
> seht das wohl genauso, wie ich aus dem Forum raus-
> lesen konnte. Na ja, aber nach 10 Jahren ist es auch gar
> nicht sol leicht, da muß man sich schon nochmal auf den
> Hosenboden setzen und sich da wieder reinlesen und
> -denken.

Hallo Steffi,

erstmal herzlich Wilkommen bei uns im Forum! Ja, Du bist hier bei uns genau richtig.
Dieses Forum habe ich auch vor gut einem Jahr gemacht, weil es mir ähnlich ging.
Habe wie Du vor 10 Jahren damit begonnen, und dann aber auch aus beruflichen Gründen wieder damit aufgehört. Dann im Irrglauben der Werbung, mit bestem Gewissen die Yves Rocher Kosmetik benutzt, da sie ja laut ihren Aussagen pflanzlich und natürlich ist....mit lauter guten Inhaltstoffen.....
Von wegen! Auch die Packen Paraffin (also Erdöl) und sonstige Chemie, die die Haut nun wirklich nicht braucht in ihr Zeug, beduften es mit synthetischen Düften, konservieren bis ins nächste Jahrtausend.

Auch ich habe mich nach dem Baby wieder ans Selbermachen besonnen, denn der Kleine hatte am Anfang ein rote Stelle im Gesicht, bei der ich das Gefühl hatte, dass sie mit guter Pflege verschwindet.

So hat mich dann mit dem Einsteiger Paket von Spinnrad (ist aber nicht unbedingt empfehlenswert) wieder das Rührfieber gepackt.
Nach und nach habe ich immer mehr probiert, auch andere Sachen der Hobbythek. Wenn Du etwas im Forum stöberst wirst Du ja sehen(das Forum ist mein privates Hobby, wie ich schon sagte und hat nichts mit der Hobbythek oder deren Anbieter zu tun, einzig Duft und Schönheit hat einen Link auf ihrer HP hierher, den ich ihnen aber völlig unentgeltlich überlassen habe, damit viele Hobbythekfans zu mir finden, die dort kaufen).

Mittlerweile kaufe ich gar nichts mehr fertig (ausser Elmex Gel, für die Zähne) vom Shampoo, Zahnpasta, Haarspitzenfluid, Hämhorroidenzäpfchen  bis hin zur Fusscreme und der Rasier-Serie (After Shave, Rasierschaum und After Shave Balsam) für meinen Mann, mache ich alles selber. Käse, Joghurt, Kefir, Brot backen Kombucha, Ringelblumenöl und Johanniskrautöl machen, Salben rühren und auch Putzmittel, mache ich ganz individuell.

Die Babyserie, die ich mache (ich nenne es mal so), habe ich irgendwann bestimmt schon mal hier aufgeschrieben. Probiers doch mal mit der Suchfunktion und gib "Baby" ein.
Auf jeden Fall mache ich Po Salbe, Babyöl, Babycreme, Babyölbad, Babywaschgel (seit er ca. 1 Jahr alt ist), Sunblocker, Zinksalbe (nur für den Notfall!) und vielleicht auch bald Zahnpasta (die kaufe ich bisher noch für ihn).

Das habe ich Dir nur mal so erzählt, weil ich finde, dass es uns beiden genauso geht.
Ich kann Dir nur Mut machen, und empfehle Dir langsam nach und nach eins nach dem anderen anzufangen.
Am besten Du beginnst mit dem Babyöl und der Babycreme, letzrere wird auch Deinem Gesicht guttun.
Das Rezept für die Salbe aus Mandelöl und Bienenwachs gebe ich Dir gerne, wenn Du sagts dass Du es willst.

> So stellen sich mir halt jetzt Fragen über Fragen und ich
> denke mal ich frag einfach mal drauflos, vielleicht hat
> ja
> jemand Lust und Zeit, mir wieder ein bisschen auf die
> Sprünge zu helfen.


Also gut, los:

>
> 1. Meine Bücher sind alles Ausgaben um 1990, sind die
> noch aktuell oder schon zigmal überarbeitet? Ist es
> sinnvoll
> sich neue zuzulegen oder tun´s die alten? Wichtig wär mir
> das vor allem in bezug auf die Wirk- und Inhaltsstoffe.
> Da hat sich natürlich in 10 Jahren eine Menge geändert.
> (z.B. wird Kollagen empfohlen wurde aber damals aus
> Kälberhaut hergestellt, da möchte ich heutzutage aber
> lieber drauf verzichten, oder Liposome wurden etwas
> krititsch behandelt, da Langzeitstudien zu evtl.
> schädlicher Wirkung gefehlt haben)
>

Die kannst Du getrost noch verwenden, einige gibt es schon gar nicht mehr (Cremes und Sanfte Seifen), sei froh dass Du sie hast. Welche sind es denn genau?
Im Cremes und sanfte Seifen steht ein Babyrezept drinn und in der 5-Minuten-Kosmetik sind meine Cremerezepte drinn.

Immer noch aktuell, keine Angst.

Geändert hat sich Gott sei Dank nicht viel, aber das zeugt doch für die Qualität der Rezepte, oder?

Es gibt aber ein neues Buch, dass Du Dir unbedingt vielleicht zulegen solltest, denn da ist alles auf dem neuesten Zutatenstand (also einige Sachen von damals sind nur noch schwer erhältlich, die Hobbythek hat ein paar Sachen dann unwesentlich verändert, Du kannst aber noch die alten Rezepte machen, wenn Du die Zutaten hast, wenn Du was bestimmtes suchst kannst mich ja auch fragen).

Das Buch heißt "Hobbythek spezial - natürliche Kosmetik selbstgemacht" kostet ca. 20 Mark.

Collagen verwende ich ohne Bedenken, aber ich finde es ist ein verzichtbarer Rohstoff. Aloe Vera mag ich da lieber.
Das Liposomengel gibt es immer noch, deshalb nehme ich an, dass es unbedenklich ist. Auf jedenfall unbedenklicher als Fertigkosmetik im allgemeinen. Was die alles reintung. Sogar Silikon habe ich kürzlich hier gelesen.




> 2. Was mich immer so ein kleines bisschen gestört hat,
> war die Sache mit der Hygiene, ich hab da vorsichtshalber
> immer alles vor Gebrauch im Kochtopf ausgekocht. Ich fand
> das immer total umständlich. Wie macht Ihr das?
> Ich hab von meinem Sohn noch einen Flaschensterilisierer
> übrig, tut´s der auch oder reicht für bestimmte Sachen
> sogar die Spülmaschine?

Das Auskochen kannst du Dir sparen. Habe ich anfangs auch gemacht, und einige Behältnisse damit ruiniert. Auch die "Mikrowellensterilisation" war ein Flop, der mich einige Töpfchen gekostet hat.

Nun spüle ich ganz normal mit der Hand ab, denn manche Sachen sind so klein und Spülmaschinenungeeignet, oder Plastik verformt sich in der Spüli. Auch wenn mir das die unangenehmste Seite des Selbermachens ist :-(((

Danach spüle ich alles mit Isopropylalkohol gründlich aus (den Alkohol kannst Du ja von Töpfchen zu Töpfchen schütten, und danach immer noch aufheben, denn er ist fast reiner Alkohol und desinfiziert dementsprechend.
Das finde ich reicht an Hygiene. Soviel macht man mit den Kochtöpfen ja auch nicht.
Aber grundsätzlich ist sauberes Arbeiten, wie es aber überall in der Küche sein sollte, oberstes Gebot. Hände waschen und nicht mit den Fingern in die Sachen langen - klar....




>
> 3. Hab ich mir vor einiger Zeit einen Thermomix
> angeschafft, ein wirklich tolles Gerät. Und da hab ich in
> dem
> dazugehörigen Kochbuch gelesen, daß man darin auch
> Kosmetik herstellen kann. Theoretisch kann ich mir
> das gut vorstellen, da ich Zeit und vor allem Temparatur
> exakt einstellen kann. Praktisch fehlt´s mir allerdings
> etwas an Vorstellungsvermögen. Hat da jemand Erfahrung
> mit und könnte mich vielleicht ein paar Tips geben?

was ist das für ein Ding???

Also ich würde es ganz normal nach Hobbythekart mit heissem Wasser, einer Herdplatte und Marmeladengläsern oder Bechergläsern machen. Das Gerät ist bestimmt aufwendiger und man muss danach viel mehr sauber machen.

Auch muss die Kosmetik nicht gekocht werden, sondern Du schmilzt die Fettphase, gibts heißes Wasser dazu und schüttelst, bis es kalt ist. Drum heißt es ja auch die 5-Minuten-Kosmetik.




> Wär echt super, wenn Ihr mir ein bisschen behilflich
> wär´t. Es ist nämlich wirklich so, daß man sich ganz
> schön allein
> fühlt, wenn man nicht zufällig jemand in seinem
> Bekanntenkreis hat, der sich da zusammentut.


Logo! Du bist nicht allein! Das Internet verbindet alle im Geiste Verbundenen. Ich finde es klasse und habe durchs Netz schon viel gelernt und auch schon viele nette Leute getroffen. Manchmal merkt man auch dass die Welt doch ganz klein ist und findet im Internet die Nachbarin, die auch rührt und man es nur nicht wusste....




>
> Also vielen Dank schon mal und viele Grüße
>
> Steffi D.



Liebe Grüße und auf ein baldiges Pläuschen oder (irgendwann vielleicht habe ich die Webcam dran) virtuelles Rührstündchen :-))))


Andi

p.S.: Kann nur sein, dass ich innerhalb den nächsten paar Wochen mal kurzfristig off-line bin, weil ich dann unser 2. Kind auf die Welt bringen muss .... sind aber noch ein paar Tage hin... doch ist dies aber auch der Grund, wenn ich momentan nicht immer gleich da bin...
Hallo Andi 23.07.2001 (23:41 Uhr) Steffi D.
huhu andi 24.07.2001 (00:27 Uhr) mamje
Re: huhu andi 24.07.2001 (09:39 Uhr) Horst
Re: Hallo Andi 24.07.2001 (12:07 Uhr) Andi
Re: Hallo Andi 26.07.2001 (10:11 Uhr) Unbekannt
Kunststoffflaschen 26.07.2001 (13:18 Uhr) Simone
Kunststofftuben 26.07.2001 (13:49 Uhr) Andi
Suche... 26.07.2001 (13:59 Uhr) Horst
Re: Hallo Andi 22.03.2004 (14:07 Uhr) Suleika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.