plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

102 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Rezept gesucht für Körperbutter 27.04.2002 (10:57 Uhr) Rebekka
Wer kann mir helfen aus den untengenannten Inhaltsstoffe ein Rezept für eine Körperbutter zu erstellen. Die ich sonst immer im Bodyshop gekauft habe und von der ich einfach nur begeistert bin. Da das "rühren" mir so viel Spaß macht, würde gerne mal probieren diese Körperbutter nach zurühren. Die Körperbutter hat eine feste Konsistenz, wie Butter ebenhalt, zieht gut ein, das eingecremte Gefühl hält lange an und pflegen tut sie ausgesprochen gut. Auf Inhaltsstoffe die nicht empfehlenswert sind wie z.B. Silikonöl würde ich naturlich gerne verzichten.

Aqua
Bertholletia excelsa - PranussÖl
Cyclomethicone - Silikonöl; würde ich gerne weglassen
Bytyrospermum parkii - Sheabutter
Theobroma cacao - Kakaobutter
Glycerin
Glyceryl Sterate - Tegomuls
PEG-100 Sterate -
Cetearyl Alkohol -
Lanolin Alkohol
Phenoxyethanol - Ein Konservierungsstoff, Handelsname Euxyl K 400 Würde ich gerne durch was anderes ersetzen
Polyoxyethylen(100)stearat - Ein Emulgator
Paraben
Xanthan Gum E 415
Benzyl Alcohol -

Vorkommen:

Dieser Riech- und Aromastoff ist ein natürlicher Bestandteil vieler ätherischer Blütenöle, insbesondere von "gehaltvollen" Duftpflanzen wie Ylang-Ylang, Tuberose, Jasmin und Goldlack. Auch in echtem Rosenöl, Hyazinthen- und Cassienblüten Absolues sowie im Duft von Robinia pseudo-acacia wurde Benzylalkohol aufgefunden. In Form des Benzoats und Cinnamats weiterhin enthalten in verschiedenen aromatischen Balsamen (Perubalsam, Tolubalsam, Styrax). Die industrielle Duftstoffherstellung erfolgt ausgehend von Toluol, da die chemische Konstitution des Syntheseprodukts der natürlichen Struktur entspricht und eine Isolierung aus pflanzlichen Ausgangsstoffen sehr teuer und aufwendig wäre. Als realistische Möglichkeit, natürliche Quellen anzuzapfen, wäre allenfalls die Reduktion der aus Benzoeharz isolierten Benzoesäure zu nennen, jedoch hat diese Methode nie technische Bedeutung erlangt.
Duftcharakteristik / odor profile

Der Dufteindruck ist angenehm und etwas süßlich, jedoch nicht sehr intensiv. Der Stoff besitzt ein schwaches Mandelaroma, das sich bei Lagerung an der Luft verstärkt (Bildung von Benzaldehyd!) und einen scharfen, brennenden Geschmack.

Disodium EDTA - Bernsteinsäure - Säureregulator E 363
Kommt in Früchten, Harzen, Hölzern und Pilzen vor, wird
synthetisch oder durch Vergärung von Glucose gewonnen

Caramel


Ich hoffe Ihr konnt mir weiterhelfen.
Liebe Grüße Rebekka












Hallo Rebekka,

wenn ich mich nicht irre, hast du schon mal nach einem Rezept für Körperbutter gefragt.

Ich habe hier einen Balsam, der sehr hautpflegend ist. er besteht nur aus Fetten, ohne Wasser. In deiner Körperbutter ist auch kein Wasser.

Rezept Balsam:

20ml Pflanzenöl (kann Paranussöl oder ein anderes Öl sein)
10g Sheabutter
5g Kakaobutter
5g Lanolin
5g Bienenwachs (kann auch Cetylalkohol sein)
5ml Fluid-Lecithin Super

Nun kannst du noch äth. Öle nach deinem Geschmack zugeben. Richtet sich danach, welchen Duft du bevorzugst und welchen Hauttyp du hast.

Die anderen Stoffe, die du aufgeführt hast, sind meiner Meinung nach nicht nötig. Konservierung ist überflüssig, weil kein Wasser enthalten ist.

Probiers mal aus, du wirst auch von dem Balsam begeistert sein.

Viele Grüße
Gitta
Re: Rezept gesucht für Körperbutter 29.04.2002 (08:23 Uhr) claudia
Wofür genau wird Körperbutter verwendet (bei sehr trockener haut?)
vielen Dank
Re: Rezept gesucht für Körperbutter 29.04.2002 (11:19 Uhr) Unbekannt
> Wofür genau wird Körperbutter verwendet (bei sehr
> trockener haut?)
> vielen Dank

Ich benutze sie weil ich sehr trockene Haut habe und mit dieser Körperbutter bin ich sehr zufrieden.
> Hallo Rebekka,
>
> wenn ich mich nicht irre, hast du schon mal nach einem
> Rezept für Körperbutter gefragt.
>
> Ich habe hier einen Balsam, der sehr hautpflegend ist. er
> besteht nur aus Fetten, ohne Wasser. In deiner
> Körperbutter ist auch kein Wasser.
>
> Rezept Balsam:
>
> 20ml Pflanzenöl (kann Paranussöl oder ein anderes Öl
> sein)
> 10g Sheabutter
> 5g Kakaobutter
> 5g Lanolin
> 5g Bienenwachs (kann auch Cetylalkohol sein)
> 5ml Fluid-Lecithin Super
>
> Nun kannst du noch äth. Öle nach deinem Geschmack
> zugeben. Richtet sich danach, welchen Duft du bevorzugst
> und welchen Hauttyp du hast.
>
> Die anderen Stoffe, die du aufgeführt hast, sind meiner
> Meinung nach nicht nötig. Konservierung ist überflüssig,
> weil kein Wasser enthalten ist.
>
> Probiers mal aus, du wirst auch von dem Balsam begeistert
> sein.
>
> Viele Grüße
> Gitta

Hallo Gitta

In den Inhaltsstoffen war auch Wasser angegeben.
Ich danke dir für dein Rezept ich werde es auf alle Fälle ausprobieren.
Viele Grüße Rebekka
Balsam Rezept 13.01.2003 (12:09 Uhr) Emilia
> Ich habe hier einen Balsam, der sehr hautpflegend ist. er
> besteht nur aus Fetten, ohne Wasser. In deiner
> Körperbutter ist auch kein Wasser.
>
> Rezept Balsam:
>
> 20ml Pflanzenöl (kann Paranussöl oder ein anderes Öl
> sein)
> 10g Sheabutter
> 5g Kakaobutter
> 5g Lanolin
> 5g Bienenwachs (kann auch Cetylalkohol sein)
> 5ml Fluid-Lecithin Super
>
> Nun kannst du noch äth. Öle nach deinem Geschmack
> zugeben. Richtet sich danach, welchen Duft du bevorzugst
> und welchen Hauttyp du hast.
> Probiers mal aus, du wirst auch von dem Balsam begeistert
> sein.
>
> Viele Grüße
> Gitta

hallo Gitta,

ich hab heut vormittag den Balsam gemacht.

Fühlt sich ganz gut an. ich hatte nur Fluidlecitin CM zuhause und der Balsam ist dadurch ein bisschen streng im Geruch. Kenn ich aber schon.

Nun eine Frage:

ich nahm auch nur Kakaobutter, Shea war aus (siehe Posting bzgl. Sheaanfrage weiter unten) und der Balsam lässt sich vielleicht dadurch nicht ganz so gut verteilen.

ich denke, ich kann durch Zugabe von 2 Teilen Wasser (oder Rosenwasser etc.) eine Emulsion machen. Was meinst Du?
Wozu ist eigentlich das Fluidlecitin? ich dachte immer, wenn man nur Öle und Fette zusammenrührt braucht man das gar nicht, nur in Verbindung mit Wasser (wie ich es ja nun machen will)

Liebe Grüsse an Dich

Emilia
Re: Balsam Rezept 13.01.2003 (13:58 Uhr) Zimt
Ich schätze mal er wird als "rückfettende Komponente" also also "Hautpflegemittel" eingesetzt, nat. nicht irgendwie als Emulgator...

Allerdings lasse ich bei solchen Rezepten Emulgatoren sehr gerne weg. Emulgatoren können nämlich aus der Haut hauteigene Lipide auswaschen. Inwiefern das mit natürlichen Emulgatoren a la Hobbythek der Fall ist, weiß ich natürlich nicht (ich bezweifle es sogar stark, denn Lecithin ist ja wie gesagt auchv hautpflegend), aber ich habe empfindliche kranke Haut und da ist der Einsatz von Emulgatoren i.a. teilweise nicht unkritisch zu betrachten, wenn ein Balsam diesen also nicht braucht, nehme ich gerne Abstand von seiner Verwendung...

Oder wird die Konsistenz ohne Fluidlecithin nicht so schön?

Angeblich wird Shea mit Öl 1:1 ja auch sehr schön?
Re: Balsam Rezept 13.01.2003 (15:36 Uhr) Gitta
Hallo Emilia,

das Lecithin bewirkt eine bessere Aufnahme der Pflegestoffe. Durch das verreiben auf der Haut bildet sich mit der natürlichen Hautfeuchtigkeit eine leichte Emulsion. Dadurch nimmt die Haut auch das Fett besser auf.

Wenn ich solche Balsame mache und nur Kakaobutter verwende, habe ich auch immer so kleine Krümel in der Masse. Bisher habe ich nicht herausgefunden, woran das liegt. Aber diese Krümel müssten eigentlich bei Hautkontakt schmelzen.

Ich glaube nicht, dass die Emulgatormenge ausreicht, wenn du noch 2 Teile Wasser dazugeben willst. Versuche es erst mal mit dem gleichen Gewichtsanteil Wasser.

Liebe Grüße
Gitta
keine Krümmel 13.01.2003 (16:46 Uhr) Emilia
> Hallo Emilia,
>
> das Lecithin bewirkt eine bessere Aufnahme der
> Pflegestoffe. Durch das verreiben auf der Haut bildet
> sich mit der natürlichen Hautfeuchtigkeit eine leichte
> Emulsion. Dadurch nimmt die Haut auch das Fett besser
> auf.
>
> Wenn ich solche Balsame mache und nur Kakaobutter
> verwende, habe ich auch immer so kleine Krümel in der
> Masse. Bisher habe ich nicht herausgefunden, woran das
> liegt. Aber diese Krümel müssten eigentlich bei
> Hautkontakt schmelzen.
>
> Ich glaube nicht, dass die Emulgatormenge ausreicht, wenn
> du noch 2 Teile Wasser dazugeben willst. Versuche es erst
> mal mit dem gleichen Gewichtsanteil Wasser.
>
> Liebe Grüße
> Gitta

hallo Gitta,

nein, Krümel hab ich keine drin. ich hab aber auch gut schmelzen lassen. (hab mal gelesen, dass Kakaobutter nicht über 40 oder 50 Grad erhitzt werden darf, aber da scheinbar die unteren Temperaturen bei meiner Herdplatte nicht funktioniert haben, wurde bei Stufe 1/2 gleich glühend rot, ist bei 75Grad alles geschmolzen, was im Becherglas war.)

Ich probier es jetzt erstmal ohne Wasserzugabe.

Ach ja, nochwas. ich hab mal in Physik gelernt, dass das physikalische Gewicht sich vom tatsächlichen enorm unterscheiden kann. Wenn also in einem Rezept 50 ml Wasser steht, dann ist das ja was anderes als 50 gramm Wasser. Soll ich diese ml-Mengen tatsächlich mit dem Becherglas abmessen, oder reicht vielleicht doch das bloße Wiegen mit der Waage?

Lieben Gruss

Emilia
Re: keine Krümmel 13.01.2003 (18:38 Uhr) Zimt
> Ach ja, nochwas. ich hab mal in Physik gelernt, dass das
> physikalische Gewicht sich vom tatsächlichen enorm
> unterscheiden kann. Wenn also in einem Rezept 50 ml
> Wasser steht, dann ist das ja was anderes als 50 gramm
> Wasser. Soll ich diese ml-Mengen tatsächlich mit dem
> Becherglas abmessen, oder reicht vielleicht doch das
> bloße Wiegen mit der Waage?

Wobei man da auch lernt, dass ein Liter Wasser schon ziemlich genau einem Kilo Wasser entspricht bei Zimmertemperatur ;)
Ergo ich glaube der Unterschied ist in Deinem Rezept nicht gravierend, würde ich mal sagen ;)

Bei Ölen ist das natürlich schon eine völlig andere Geschichte...
Hallo Rebekka,

ich habe es mittlerweile aufgegeben, fertige Produkte zu imitiern.

Entweder sind sie so gutgemacht, dass es unmöglich ist, sie nachzumachen (z.B. wenn man besondere Maschinen für die Emulsion braucht, Duftkompositionen eines Parfümörs). In solchen Fällen solltest Du weiterhin die fertigen Produkte  kaufen. Denn man kommt einfach nicht ran. Ich tue das z.B. bei der Weleda Calendula Seife.
Oder sie sind von den Inhaltsstoffen her gar nicht so nachahmenswert, und das Weglassen dieser Inhaltsstoffe ergiebt, aber dann ein ganz anderes, nicht so optimales Ergebnis. Natürlich kannst Du rumprobieren und ersetzen. Aber ganz genau wirds nie.

Besser ist es, Du verwendest das Produkt, und versuchst parallel dazu, ähnliche Rezepte aus Hobbythekbüchern und Co auf Deine Bedürfnisse zuzuschneidern.
Dann hast Du Vergleichsmöglichkeiten und merkst vielleicht dass es noch viel Besseres gibt. Ich war früher auch von Sachen begeistert, die ich heute nicht mehr geschenkt nehme. Vorsicht ist auch geboten, wenn die Sachen zu gut duften. Das fördert den Verkauf und vermittelt ein Gefühl von gut. Verkaufspsychologie. Auch empfinde ich z.B. mehr oder minder stark parfümierte Menschen unangenehm, auch wenn sie nett sind. Mir wird bei manchen Gerüchen schlichtweg schlecht. Man ahnt oft gar nicht, was man mit Düften alles bewirken kann.
Es gibt z.B. von der Hobbythek ein Rezept von Körpermilch mit Sheabutter. Willst Du?  Aber besorg Dir besser die Bücher, wennst sie nicht schon hast.

Welche Konsistenz hat eigentlich Dein Produkt?

Viele Grüße
Andi
an Andi!! Rezept gesucht für Körperbutter 30.04.2002 (11:49 Uhr) Claudia
hallo Andi! wieder mal ich - kann ich bitte das Rezept für die Körpermilch mit Sheabutter haben?!
wie immer vielen Dank
Claudia

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.