plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

42 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Rezepte Hobby-Kosmetik 06.01.2004 (15:58 Uhr) Carla Z.
Hat von Euch jemand Erfahrung mit den Rezepten, die unter www.hobby-kosmetik.de verzeichnet sind? Mich interessieren momentan besonders Shampoo- und Haarstyling-Rezepte. Habe lange feine, gefärbte Haare, die am Ansatz schnell nachfetten und in den Längen eher trocken sind. Vielleicht hat ja jemand von Euch eine gute Lösung für diesen Haartyp. Wäre für Anregungen sehr dankbar. Nehme im Moment herkömmliche Produkte, weil meine Haare mit Shampoos und Spülungen aus dem Bioladen leider nicht so gut kämmbar sind.
Viel Grüße
Carla
Re: Rezepte Hobby-Kosmetik 06.01.2004 (19:24 Uhr) Andi
> Hat von Euch jemand Erfahrung mit den Rezepten, die unter
> www.hobby-kosmetik.de verzeichnet sind? Mich
> interessieren momentan besonders Shampoo- und
> Haarstyling-Rezepte. Habe lange feine, gefärbte Haare,
> die am Ansatz schnell nachfetten und in den Längen eher
> trocken sind. Vielleicht hat ja jemand von Euch eine gute
> Lösung für diesen Haartyp. Wäre für Anregungen sehr
> dankbar. Nehme im Moment herkömmliche Produkte, weil
> meine Haare mit Shampoos und Spülungen aus dem Bioladen
> leider nicht so gut kämmbar sind.
> Viel Grüße
> Carla

Hallo Carla,

also die Gitta von hobby-kosmetik ist ja eine echte Forscherin, die mich so beeindruckt, dass ich ihre Homepage oben erwähne. Dort sind viele grundlegende Dinge super beschrieben, so dass auch ein Anfänger damit gut und alleine zurecht kommen kann/könnte.
Leider habe ich noch keine Haarpfelge von Ihre probiert, aber die anderen Rezepte von ihr sind anscheinend lange entwickelt und mit Gelinggarantie.

Sie ist auch auf Hobbythekgrundrezepturen spezialisiert, währed ich im Moment eher zu Faber tendiere - sicherlich reine Geschmackssache, vor allem auch in punkto was man sich erwartet. Soll die Kosmetik zum Umsteigen noch an das herkömmliche erinnern - dann nur Hobbythek. Da ist auch der Spassfaktor (leider auch der Kostenfaktor) etwas höher.
Will man mit wenig Zutaten biologisch optimale Hautpflege, die fast schon medizinisch regeneriert, machen, dann nur Faber - aber probieren geht über studieren.
Mir gefällt auch das Kräutersammeln, Anbauen und Verwerten; da habe ich bei Faber mehr. Bei der HT kannn man dann eher Pflanzenextrakte nehmen (auch eher kaufen). Allerdings sollte man bei S.Faber sich schon mit den Grundzügen der Naturkosmetik vertraut gemacht haben, den hin und wieder bzw. öfter findet man schon auch Hämmer, wie z.b. oft synthetisches Parfüm-Öl, Stearinsäure, Vaseline (allerdings schon bedacht eingesetzt) Tween, also Polysorbat.
Aber diese Rezepte kann man ja sein lassen, oder durch eigene Forschung verbessern.

Geschmäcker sind gar verschieden, und ich habe auch erst mit Hobbythek und großer Begeisterung dafür (sonst wäre das Forum hier nicht entstanden) angefangen.

Andi
Re: Rezepte Hobby-Kosmetik 07.01.2004 (16:24 Uhr) Calrla Z.
> > Hat von Euch jemand Erfahrung mit den Rezepten, die unter
> > www.hobby-kosmetik.de verzeichnet sind? Mich
> > interessieren momentan besonders Shampoo- und
> > Haarstyling-Rezepte. Habe lange feine, gefärbte Haare,
> > die am Ansatz schnell nachfetten und in den Längen eher
> > trocken sind. Vielleicht hat ja jemand von Euch eine gute
> > Lösung für diesen Haartyp. Wäre für Anregungen sehr
> > dankbar. Nehme im Moment herkömmliche Produkte, weil
> > meine Haare mit Shampoos und Spülungen aus dem Bioladen
> > leider nicht so gut kämmbar sind.
> > Viel Grüße
> > Carla
>
> Hallo Carla,
>
> also die Gitta von hobby-kosmetik ist ja eine echte
> Forscherin, die mich so beeindruckt, dass ich ihre
> Homepage oben erwähne. Dort sind viele grundlegende Dinge
> super beschrieben, so dass auch ein Anfänger damit gut
> und alleine zurecht kommen kann/könnte.
> Leider habe ich noch keine Haarpfelge von Ihre probiert,
> aber die anderen Rezepte von ihr sind anscheinend lange
> entwickelt und mit Gelinggarantie.
>
> Sie ist auch auf Hobbythekgrundrezepturen spezialisiert,
> währed ich im Moment eher zu Faber tendiere - sicherlich
> reine Geschmackssache, vor allem auch in punkto was man
> sich erwartet. Soll die Kosmetik zum Umsteigen noch an
> das herkömmliche erinnern - dann nur Hobbythek. Da ist
> auch der Spassfaktor (leider auch der Kostenfaktor) etwas
> höher.
> Will man mit wenig Zutaten biologisch optimale
> Hautpflege, die fast schon medizinisch regeneriert,
> machen, dann nur Faber - aber probieren geht über
> studieren.
> Mir gefällt auch das Kräutersammeln, Anbauen und
> Verwerten; da habe ich bei Faber mehr. Bei der HT kannn
> man dann eher Pflanzenextrakte nehmen (auch eher kaufen).
> Allerdings sollte man bei S.Faber sich schon mit den
> Grundzügen der Naturkosmetik vertraut gemacht haben, den
> hin und wieder bzw. öfter findet man schon auch Hämmer,
> wie z.b. oft synthetisches Parfüm-Öl, Stearinsäure,
> Vaseline (allerdings schon bedacht eingesetzt) Tween,
> also Polysorbat.
> Aber diese Rezepte kann man ja sein lassen, oder durch
> eigene Forschung verbessern.
>
> Geschmäcker sind gar verschieden, und ich habe auch erst
> mit Hobbythek und großer Begeisterung dafür (sonst wäre
> das Forum hier nicht entstanden) angefangen.
>
> Andi
Hallo Andi,
danke für Deine ausführliche Antwort. Werde beide Wege testen und schauen, was mir davon besser gefällt. Auf jeden Fall macht es Spaß...
LG Carla

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.