plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

110 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Schaumbildner - Saponine 02.09.2004 (15:53 Uhr) juno
Vom Shampoo Beiträge von Andi und Anna angeregt, habe im Internet gesucht und gefunden Information und eine Liste mit den schaumbildenden Pflanzen. Es sind:

Lychnis Chalcedonica - Brennende Liebe. Meisten Saponine in Blattern bis 23%

Sapindus Saponaria - Seifenbaum. Meisten Saponine in Fruchten bis 38%.

Aesculus Hippocastanum - Rosskastanie. Meisten Saponine in Fruchten. In Schalen bis 11% im Fruchtfleisch bis 6%.

Saponaria Officinalis - Echtes Seifenkraut. In Wurzeln bis 36% Saponine.

Melandrium Album - Weiße Lichtnelke. In Wurzeln bis 28% hochqualitativer Saponine.

Ausziehmethoden:
In Wasser einlegen oder im Wasser kochen. Um alle Saponine auszuziehen, soll die Lösung jedes Mal ausgegossen werden und der Rohstoff mit frischem Wasser aufgegossen werden. Dann mischt man alle Fraktionen zusammen.

Diese Lösung ist ein gute Milieu für Bakterien, die zerstören Saponine. Aus Pflanzen werden auch die Fermenten, die Saponine aufspalten ausgezogen. Im Lösung bildet sich einen Bodensatz und die Lösung wird trüb.

Um es zu vermeiden soll die Lösung 1-2 Stunden gekocht und gleich danach konserviert werden.

Um die Schaumbildende Eigenschaften zu verbessern wird die Benutzung von Fettsäure (Öle?) empfohlen(Verbesserung um 15%).

Pflanzensaponine sind giftig für Fische. Für Menschen praktisch unschädlich.

Ich hoffe jemand kann die Information gebrauchen.

LG

juno

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.