plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

22 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Shampoo selbermachen 22.02.2002 (11:37 Uhr) Tina21
Hallo Ihr lieben,

hab vor zwei Wochen Euer Forum entdeck und arbeite mich
seitdem durch die alten Beiträge.
Ich mach seit Weihnachten Shampoo, Duschgel und noch ein
paar Sachen selber und würd mich echt freuen, wenn mir
jemand ein paar Rezepte schicken könnte.

Andi´s Aloe Gurken Shampoo zum Beispiel ????? :-)


Tina
Aleo Vera Gurke & Suchfunktion 22.02.2002 (12:26 Uhr) Andi
> Hallo Ihr lieben,
>
> hab vor zwei Wochen Euer Forum entdeck und arbeite mich
> seitdem durch die alten Beiträge.
> Ich mach seit Weihnachten Shampoo, Duschgel und noch ein
> paar Sachen selber und würd mich echt freuen, wenn mir
> jemand ein paar Rezepte schicken könnte.
>
> Andi´s Aloe Gurken Shampoo zum Beispiel ????? :-)
>
>
> Tina

Hallo Tina,

das Rezept habe ich schon mal früher gepostet. Über die Suchfunktion, kannst Du gezielt nach Themen suchen, die Dich interessieren. Wenn Du in Deinem Fall Shampoo als Suchbegriff eingiebst, bekommst Du alle Diskussionen, in denen von Shampoo die Rede war.

Habe Dir auch das Rezept gleich rausgesucht:
Aloe-Vera-Gurken-Shampoo

Ansonsten kann ich Dir die Hobbythekbücher über Haare und Kosmetik spezial empfehlen. Da nehme ich hauptsächlich meine Shampoos raus. Die Bücher sind auch in öffentlichen Büchereien meist gut erhältlich.

Meine aber auch, dass kürzlich Götterspeise ein paar seifige Rezepte gepostet hat.

Viele Grüße
Andi



Hallo Andi,
danke für die schnelle Antwort.
Ich seh schon ich muß mich noch ein wenig schlau machen wie das Forum zu bedienen ist.   :-)

Weißt du vielleicht warum meine Haare nach dem waschen ein
richtiges Nest sind obwohl ich wirkstoffe für gute Kämmbarkeit reinmische???
Kann das am Rewoderm liegen?
Re: Aleo Vera Gurke & Suchfunktion 22.02.2002 (16:49 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
> danke für die schnelle Antwort.
> Ich seh schon ich muß mich noch ein wenig schlau machen
> wie das Forum zu bedienen ist.   :-)
>
> Weißt du vielleicht warum meine Haare nach dem waschen
> ein
> richtiges Nest sind obwohl ich wirkstoffe für gute
> Kämmbarkeit reinmische???
> Kann das am Rewoderm liegen?

Hallo Tina,

klar kann es am Rewoderm liegen, denn es kann in zu hoher Dosierung die Haare sehr strapazieren.

Nehme nicht mehr als im Rezept angegeben. Auf 2ml hin oder her kommts jedoch nicht an.
Auch stelle ich mir langsam die Frage, ob ein Shampoo wirklich dick sein muss, oder ob ich mich auch an ein flüssiges Shampoo gewöhnen könnte. Mit einem Spritzaufsatz könnte man es dirket auf die Kopfhaut geben...was denkst Du?
Einen Versuch wärs wert, denn das Babywaschgel ist auch sehr flüssig, aber anwendbar.

Es ist auch sehr empfehlenswert, bis zu zwei Messlöffel Öl und einem Ml Fluidlecithin (nicht erforderlich wenn du gut schüttelst ,falls es Dir sonst zu ölig wird, aber die Tenside scheinen auch so gut zu emulgieren - leider bin ich kein Chemiker und kann dies nur beobachten, aber nicht begründen ) Weizenkeim, Jojoba, Mandel, oder Klettenwurz, oder Hanföl, reinzutun.

Die Kämmbarkeit verbessert sich dadurch erheblich. Haarguar, oder Haarquat soll auch die Kämmbarkeit fördern. Haarsoft (die milde Haarmilch aus dem Haare-Buch der HT)ist nochmal eine Nummer effektiver. Ich nehme die Haarmilch statt einer Spülung, und gebe sie nach dem Waschen ins Haar ohne auszuspülen.
Wenn Du willst suche ich Dir das Rezept heraus. Es ist recht einfach.

Auch ist es empfehlenswert, die Haare vor dem Waschen mit einem breitzinkigem Kamm zu kämmen und nicht zu sehr beim Waschen zu verwuseln, sondern nur sanft das Shampoo in die Kopfhaut einzumassieren, ohne zu schrubben. Die Spitzen bekommen beim Ausspülen noch genug Shampoo ab.

Beim Trocknen mit dem Handtuch auch nicht zu sehr die Haare verfilzen, und rubbeln. Auch hier wieder sanft mit den Fingerspitzen durch das Handtuch massieren.

Auf das Fönen am besten verzichten, wenn möglich (ich föne nur, wenn ich danach dringend aus dem Haus muss) luftrocknen lassen.
Da sitzen die Haare besser, vorhandene Locken kommen zum Vorschein, und die Spitzen trocknen nicht noch schlimmer aus.

Wenn das nicht hilft, musst Du mir nochmal ganz genau den Waschvorgang beschreiben und mir Deine Shampoorezepte zeigen, damit wir das Problem finden können.

Hoffentlich hilfts

Andi
Hallo Andi,

hmm ok dann weiß ich jetzt worans liegt.Ich glaub ich hab zuviel Rewoderm erwischt,weil ich ein etwas dickeres Schampoo wollte.
Obwohl in dem Hobbythekbuch steht ja das es keinen unterschied macht ob ein Schampoo dick oder dünn ist.
In China sind die Schampoos eher wie Wasser.

Muss ich unser Schampoo wohl nochmal verdünnen.

Ein Rezept für eine Haarmilch hab ich,brauch nur noch die Zutaten.Trotzdem danke.
Kannst du mir sagen wie dein Mann die Rasiercreme hernimmt?
Mein Schatz kommt bis jetzt nicht so gut damit zurecht :-(
Muss er halt noch weiter probieren

Danke nochmal

Tina
Re: Rasiercreme 22.02.2002 (18:38 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
>
> hmm ok dann weiß ich jetzt worans liegt.Ich glaub ich hab
> zuviel Rewoderm erwischt,weil ich ein etwas dickeres
> Schampoo wollte.
> Obwohl in dem Hobbythekbuch steht ja das es keinen
> unterschied macht ob ein Schampoo dick oder dünn ist.
> In China sind die Schampoos eher wie Wasser.
>
Stimmt, hab ich vor kurzem irgendwo gelesen.

> Muss ich unser Schampoo wohl nochmal verdünnen.
>
> Ein Rezept für eine Haarmilch hab ich,brauch nur noch die
> Zutaten.Trotzdem danke.

Ist es das Rezept von Spinnrad für die Haarmilch (auch sehr gut, aber anders in der Wirkung), oder das von der Hobbythek?

> Kannst du mir sagen wie dein Mann die Rasiercreme
> hernimmt?
> Mein Schatz kommt bis jetzt nicht so gut damit zurecht
> :-(
> Muss er halt noch weiter probieren

Wenn er von Sprühschaum verwöhnt ist, wird er sich erstmal an einen Rasierpinsel gewöhnen müssen. In Ermangelung eines solchen und weil Rasierpinsel recht teuer sind, habe ich meinem Mann meinen guten Puderpinsel überlassen....
Einen Klacks auf den Pinsel und dann im Gesicht verreiben. Wie es unsere Väter noch gemacht haben (meiner zumindest, nun nimmt er auch den Schaum, kann sich auch für meine Rührerei nicht so begeistern....)


>
> Danke nochmal
>
> Tina

Gruß
Andi
Re: Rasiercreme 23.02.2002 (01:00 Uhr) Tina21
Das Rezept hab ich aus dem Internet.Ich glaub es war von Spinnrad.Sind die Hobbythekrezepte deiner Meinung nach besser??
Wenn ja könntest du mir ja vielleicht das Rezept mal zukommen lassen ?  :-)

Ich glaub über kurz oder lang wird er auch wieder nen Schaum nehmen.Unsere Männer sind halt verwöhnt ;-)

Liebe Grüße Tina
Rezept Mild Haarmilch 23.02.2002 (20:30 Uhr) Andi
Hallo Tina,

hier ist das Rezept:

0,5 Gr. (1kl Messlöffel) Haarguar
95 ml frisch abgekochtes Wasser
2 Gr. (1 knapper ML) Haarsoft
20 Tr. Biokon oder 10 Tropfen Paraben, oder 10 Tr. Grapefruitkernextrakt.
Oder 15 ml Wasser weniger und mit 15 ml kosm. Basiswasser auffüllen.

Bin gespannt auf Dein Feedback.
Bei meinem Sohn hilfts, wenn er nach dem Schlafen verfilzte Haare hat. Einmassieren und in Form kämmen.

Grüße
Andi


Re: Rezept Mild Haarmilch 24.02.2002 (15:31 Uhr) Tina21
Hallo Andi,

wird noch ein bischen dauern,hab noch nicht alle Zutaten.
Hab aber schon bestellt und werd mich gleich ans Werk machen wenn sie geliefert worden sind.

Danke für deine Hilfe Tina
Re: Rezept Mild Haarmilch 28.02.2002 (14:40 Uhr) Tina21
Hallo Andi,

Die Haarmilch werd ich wohl öfer machen.Sie ist einfach herzustellen und das Ergebnis ist echt gut.
(keine Nester mehr :-)  )
Verschäumerflasche 28.02.2002 (12:41 Uhr) Andi
> Das Rezept hab ich aus dem Internet.Ich glaub es war von
> Spinnrad.Sind die Hobbythekrezepte deiner Meinung nach
> besser??
> Wenn ja könntest du mir ja vielleicht das Rezept mal
> zukommen lassen ?  :-)
>
> Ich glaub über kurz oder lang wird er auch wieder nen
> Schaum nehmen.Unsere Männer sind halt verwöhnt ;-)
>
> Liebe Grüße Tina

Probier unbedingt auch hier die Verschäumerflasche. Ich hatte meinem Mann nun diese Darreichungsform gemacht und er war sehr zufrieden mit der Anwendung. Man kann sich dann den Pinsel sparen, und die Konsistenz kommt schon nahe an den Fertigsprühschaum.
Auch da kannst Du das Rewoderm dann weglassen oder reduzieren.

Diesmal habe ich das Rezept mit Ringelblumentee und Extrakt angesetzt. Schön geworden, vor allem wenn Mann sich schneidet.

Liebe Grüße
Andi
Re: Verschäumerflasche 01.03.2002 (09:10 Uhr) Simone
Hallo Andi,

ich hatte die Verschäumerflasche schon vor längerer Zeit einmal mit Shampoo ausprobert und es ´hat nicht funktioniert. Liegt es am Wassergehalt oder an der Festigkeit des Shampoos?

Viele Grüße

Simone
Re: Verschäumerflasche 01.03.2002 (13:44 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
>
> ich hatte die Verschäumerflasche schon vor längerer Zeit
> einmal mit Shampoo ausprobert und es ´hat nicht
> funktioniert. Liegt es am Wassergehalt oder an der
> Festigkeit des Shampoos?
>
> Viele Grüße
>
> Simone


Hallo Simone,

Du solltest das Rewoderm soweit wie möglich reduzieren, wenn es zu fest ist, gib doch einfach Aloe Vera Gel(warum das eigentlich Gel heisst, frage ich mich immer wieder....) rein, das pflegt und verdünnt. Wasser geht natürlich auch.
Für die Verschäumerflaschen sollte das Tensid so dünn wie möglich sein, habe aber festgestellt, dass mit etwas Rewoderm der Schaum noch cremiger wird.

Es ist jedoch der Vorteil der Verschäumerflaschen, dass man das nicht ganz unproblematische Reweoderm, dass auch die WAS (Waschaktive Substanzen) Konzentration ziemlich in die Höhe zieht (hat glaube ich  mind. 60% WAS), reduzieren kann.
Man kann bestimmt auch Haarfestiger-Schaum damit dosieren.

Mir fällt nur kein rechtes Rezept ein

Da musst Du etwas rumprobieren.
Ich denke es war auf jeden Fall zu dick. Hatte ich bei der Rasiercreme vor kurzem auch und dann einfach wieder etwas verdünnt.

Grüße
Andi
Hallo Ihr lieben,

Heut Nachmittag hab ich mir aus Andi´s Haarmilch einen Schaumfestiger gebastelt. Hab vorhin noch ein bischen in alten Beiträgen gelesen, nicht das schon mal jemand ein ähnliches Rezept reingeschrieben hat. Direkt gegeben hat es das Rezeopt noch nicht, aber Lydia hatte schon die Idee dazu.

Bei meinen Haaren (fein, kein Volumen) funktioniert es sehr gut, es verklebt die Haare nicht und sie  halten sehr gut.

Hier das Rezept :

0,5 gr Haarguar
in ca 200 ml abgekochtem, noch warmen Wasser auflösen
ca 7-15 Msl Hf 64 (je nach Festigkeit, ich hab 8 genommen)
2 gr Haarsoft

mit Paraben konservieren, evtl Nuratin dazu

In Verschäumerflasche füllen. Der Schaum ist nicht so luftig wie die gekauften sondern eher wie aufgeschäumte Haarspülung lässt sich aber trotzdem schön verteilen und stylen.

Liebe Grüße Tina  
Richtig coole Idee.... 03.03.2002 (11:00 Uhr) Andi
> Hallo Ihr lieben,
>
> Heut Nachmittag hab ich mir aus Andi´s Haarmilch einen
> Schaumfestiger gebastelt. Hab vorhin noch ein bischen in
> alten Beiträgen gelesen, nicht das schon mal jemand ein
> ähnliches Rezept reingeschrieben hat. Direkt gegeben hat
> es das Rezeopt noch nicht, aber Lydia hatte schon die
> Idee dazu.
>
> Bei meinen Haaren (fein, kein Volumen) funktioniert es
> sehr gut, es verklebt die Haare nicht und sie  halten
> sehr gut.
>
> Hier das Rezept :
>
> 0,5 gr Haarguar
> in ca 200 ml abgekochtem, noch warmen Wasser auflösen
> ca 7-15 Msl Hf 64 (je nach Festigkeit, ich hab 8
> genommen)
> 2 gr Haarsoft
>
> mit Paraben konservieren, evtl Nuratin dazu
>
> In Verschäumerflasche füllen. Der Schaum ist nicht so
> luftig wie die gekauften sondern eher wie aufgeschäumte
> Haarspülung lässt sich aber trotzdem schön verteilen und
> stylen.
>
> Liebe Grüße Tina

Hi Tina,

das ist ja ne richtig gute Idee, denn die gekauften sind auch immer so "seifig" im Gefühl, und da passt die Haarmilch ganz gut, und auch ist es für die Haare schonender, denn HF 64 ist ansonsten schon ziemlich klebrig und in größeren Mengen gar nicht gut für die Haare (sie brechen sonst....).

Grüße
Andi
Re: selbstgebasteltes Schaumfestigerrezept 11.04.2002 (11:18 Uhr) karina
> Hallo!
Ich habe deine Haarmilch gemacht und bin auch sehr zufrieden damit(war eine super Idee)Allerdings verstehe ich nicht,wozu man überhaupt Haarsoft braucht.Laut einer Katalogbeschreibung ist es ein mildes Tensid,also eine Waschsubstanz.Hat es daneben auch noch pflegende Eigenschaften?Ich dachte immer,Tenside soll man so gut wie möglich auswaschen und die Haarmilch soll doch in den Haaren bleiben.Oder bin ich schon überkritisch?
P.S.In den fertigen Schaumfestigern ist übrigens Betain drinnen,dienen diese Tenside nur dazu,den Schaum zu bilden?Dann würde ich es gar nicht brauchen,weil ich die Haarmilch in einer normalen Sprühflasche habe und so auf die Haare sprühe.
Vielen Dank schon

Karina
Hallo Karina,

sorry, wenn ich mich hier einmische. Aber vielleicht kann ich was zur Klärung beitragen.

Ich habe mir das Rezept durchgelesen. Das Haarsoft ist ein Tesid, das ist richtig. Aber es hat auch die Funktion eines Rückfetters. In diesem Fall dient Haarsoft als Pflege, die du nicht unbedingt mit einarbeiten musst. Da kannst du z.B. etwas Lecithin verwenden oder ersatzlos streichen, wenn du es für deine Haare nicht brauchst.

Übrigens, das Betain in den gekauften Schaumfestigern dient hauptsächlich zur Schaumbildung. Ich habe das schon mal nach einem Rezept von Duft & Schönheit ausprobiert. War aber mit dem Ergebnis nicht sehr zufrieden. Das Produkt klebt stärker als die gekauften.

Du hast schon recht, dass man die Tenside gut auswaschen soll, aber in diesem Fall, die Menge ist sehr gering, kann das Haarsoft-Tensid durchaus im Haar bleiben.

Viele Grüße
Gitta
Bessere Kämmbarkeit 11.04.2002 (13:58 Uhr) Andi
Das Haarsoft ist wunderbar.
Ich nehme die milde Haarmilch für unseren Sohn, der beim Schlafen immer furchtbar verfilzte Haare bekommt.
Ein bisschen davon einmassiert, und sie lassen sich wieder wunderbar glatt kämmen, ohne die Haare zu beschweren oder zu verfetten.
Ich nehme es auch für Spülungen und Kuren.

Es ist eine bestimmte chemische Tensidformel (katonisch??), die die Ladung der Haare beeinflusst und eben statischer Aufladung ect. entgegenwirkt.

(Soll ich es im Buch nachlesen und genau erkären???; habe im moment wenig Zeit....)



Grüße
Andi
Re: Hallo Gitta und Andi! 12.04.2002 (13:06 Uhr) karina
> Danke für eure Erklärungen.Ich bin froh,wenn sich jemand"einmischt",wie Gitta es nennt.Ich habe nicht gewusst,daß Haarsoft auch Pflegesubstanz enthält.Jetzt kann ich meine Haarmilch ohne Bedenken weiternehmen.Danke vielmals
Karina
Verschäumerflasche????? 05.03.2002 (07:58 Uhr) barney
Hallo zusammen!

da lese ich etwas von einer "Verschäumerflasche"!!! und kenne das teil gar nicht!
habe mich gleich mal bei duft und schönheit umgesehen, da aber nichts gefunden. hab ichs übersehen?
wo kann ich das teil bekommen? kann mir jemand einen tipp geben? ich möchte nämlich auch den haarfestiger ausprobieren!

danke im voraus sagt

barney


Re: Verschäumerflasche????? 05.03.2002 (14:14 Uhr) Andi
> Hallo zusammen!
>
> da lese ich etwas von einer "Verschäumerflasche"!!! und
> kenne das teil gar nicht!
> habe mich gleich mal bei duft und schönheit umgesehen, da
> aber nichts gefunden. hab ichs übersehen?
> wo kann ich das teil bekommen? kann mir jemand einen tipp
> geben? ich möchte nämlich auch den haarfestiger
> ausprobieren!
>
> danke im voraus sagt
>
> barney

hi barney,

doch, bei duft und schönheit gibt es einen Verschäumer unter der Best. 45232 für 6,20 DM. Es gibt noch keinen Katalog mit Europreisen. Habe zumindest nur den.

Meine Verschäumerflasche habe ich von Spinnrad, dort kostet sie um die drei Mark, alledings ist sie mit 150ml Inhalt angegeben, und die bei D & S hat 200ml lt. Katalogangabe.
Kann natürlich sein, dass sie eine bessere Technik oder Qualität hat, denn sie kostet ja über das Doppelte. Habe aber von D 6 S noch keine ausprobiert.


>
>
Viele Grüße
Andi
Re: Verschäumerflasche????? 06.03.2002 (07:24 Uhr) barney

Hi Andi!

danke für die Info, auch bei aloe vera!

da hab ich ja wieder etwas zum ausprobieren! *froi*

schönen tag wünscht
barney

Re: Verschäumerflasche????? 11.04.2002 (12:14 Uhr) Suleika
Hallo Andi,

ich hab mich auch bzgl. der Verschäumerflasche erlundigt.

Diese ist bei D & S leider nicht mehr erhältlich. Die Dame hat sogar extra im Lager nachgefragt.

Sonnigen Gruß
Suleika
Re: Verschäumerflasche????? 11.04.2002 (17:32 Uhr) Gitta
Hallo Suleika,

Spinnrad verkauft "noch" eine Verschäumerflasche. Die sieht aus wie eine Cremepumpe und ist aus Kunststoff. Aber ich weiß nicht, ob sie über den online-shop noch erhältlich ist. Die machen scheinbar "Totalausverkauf". (Ich wollte am Sonntag bestellen und musste feststellen, dass bei den wichtigsten Rohstoffen die Lieferzeit ungewiss ist.)Im Laden bei uns habe ich die Verschäumerflasche noch letzte Woche gesehen.

Guck doch mal nach, vielleicht bekommst du noch eine.

Viele Grüße
Gitta

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.