plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

58 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Teebaumölzäpfchen 18.11.2003 (22:38 Uhr) corinna
Hallo,
hat jemenad Erfahrungen mit Teebaumölzäpfchen bei Pilzinfektionen und kann mir dazu genaueres sagen???
Danke

Corinna
Re: Teebaumölzäpfchen 19.11.2003 (11:35 Uhr) Andi
> Hallo,
> hat jemenad Erfahrungen mit Teebaumölzäpfchen bei
> Pilzinfektionen und kann mir dazu genaueres sagen???
> Danke
>
> Corinna

Hallo Corinna,

welche Pilzinfektion möchtest Du denn gerne mit den Zäpfchen auskurieren? Falls Du Vaginal-Zäpfchen machen willst, solltest Du Dich unbedingt von Gabriela im Forum "Äterische Öle und Räuchern" über die Dosierung und vor allem die Auswahl an Ölen (Geranie, Rose) informieren. Teebaumöl ist nämlich sehr hautreizend - ich würde es weder in dem einen, noch im anderen zäpfchenbenötigenden Körperteil verwenden....

Liebe Grüße
Andi
Re: Teebaumölzäpfchen 20.11.2003 (19:46 Uhr) Daniela
Hallo,

> hat jemenad Erfahrungen mit Teebaumölzäpfchen bei
> Pilzinfektionen und kann mir dazu genaueres sagen???
Mit Teebaumölzäpfchen weniger, aber mit Pilzen dafür um so mehr.  Ich kann dir nur sagen alles Medis egal ob chemisch oder natürlich sind nur symptomatisch. Wirklich helfen  kann nur die Darmflora in Ordnung bringen und für eine gesunde Verdauungskraft sorgen. Absolut wichtig Verzicht auf raffinierten Zucker! (andere Süßmittel und Weißmehl, fals du willst, kannst du essen)
Für genauere Infos schau im Forum von www.mueller-burzler.de oder mail mir. Ich und viele meiner Bekannten hatten jahrelang Pilze und jetzt keine mehr! Und noch was: ich möchte dich ausdrücklich vor Nystatin warnen!
Re: Teebaumölzäpfchen 22.11.2003 (14:42 Uhr) Andi

> mehr! Und noch was: ich möchte dich ausdrücklich vor
> Nystatin warnen!

Hallo Daniela,

was ist denn an Nystatin so schlimm? Kannst Du mir das kurz erklären?

Viele Grüße
Andi
Re: Teebaumölzäpfchen 23.11.2003 (10:49 Uhr) Daniela
Ja, kann ich.

Ein Freud von mir bekam auch Nystatin wegen Darmpilzen. Er hatte sich auch das Amalgam aus den Zähnen rausmachen lasse, aber leider hat ihm niemand gesagt, dass er das geschützt machen lassen soll oder zumindest dancha eine Ausleitung machen soll. Nun wurde Quecksilber in den Pilzen gespeichert oder hat sich angelagert, genau weiß ich es nicht. Auf jeden Fall gingen durch das Nystatin die ganze Darmflora kaputt und die Pilze wurden vernichtet, dadurch das Quecksilber freigesetzt und im ganzen Körper verteilt. Mein Freund (Kumpel) bakam dann Panik und Todesangst.  Die Pilze kammen nach kurzer Zeit auch wieder, weil das Nystatin die Ursache nicht beheben konnte. Fazit: Nach dem Nystatin ging es ihm schlechter als vorher (heute geht es ihm wieder gut, er ist jetzt in Behandlung bei einem kompetenten HP)

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.