plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

46 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wasserkefir wächst nicht mehr 02.07.2002 (21:03 Uhr) angie270564
Hallo,

mit Interesse folge ich den Postings zum Thema Wasserkefir. Jetzt habe ich ein Problem. Hatte ihn getrocknet und vor ca. 4 Wochen wieder angesetzt. Früher war er rasant im Vermehren, riesengroß und sehr aktiv. Länger als 24 Std. konnte ich ihn kaum gären lassen, war dann schon limo-artig und wir genossen ihn sehr. Jetzt habe ich ihn zum 10. Male wieder angesetzt, teils mit Calciumcitrat, aber nutzt nix. Er bleibt klein. Zwar ist er nach wie vor sehr aktiv, aber ehrlich gesagt, meine Tochter liebt dieses Schauspiel wenn die einzelnen Körnchen nach oben und unten schweben. Hat jemand noch einen Tip? Ich habe am Rezept nix verändert (2 l Wasser, 6 EL Kefirpilz, 6 EL Zucker, 1-2 Feigen, 3 Teebeutel und ich arbeite immer mit Kunststoffsieb und -löffel)und ich will meinen schönen großen Kefirpilz wieder haben.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Angelika
Geht mir auch so 02.07.2002 (21:28 Uhr) Andi
Hallo Angelika,

geht mir genauso. Auch meine Kristalle wollen sich nicht mehr so rasant vermehren, als letztes Jahr. Das hat mit dem Trocknen nichts zu tun, denn auch die dauernd benutzten arbeiten zwar ordentlich, vermehren sich aber um nichts in der Welt. Erst dachte ich, es liegt am Winter - aber das kann ja nun nicht mehr sein. Voriges Jahr hatte ich soviel Überschuss, das ich ihn massenweise verschenkt habe und sogar eben auch Backblechweise getrocknet.

Echt mysteriös. Hat sich vielleicht am Chlorgehalt im Trinkwasser was geändert?
Aber vor diesem Rätsel stehe ich auch und hoffe, dass jemand Rat weiß.
Habe ich nun aber schon öfter gehört...

Rätselnde Grüße
Andi
Re: Geht mir auch so 02.07.2002 (21:49 Uhr) Anne
Hallo Andi,
ich bin's mal wieder.

> Echt mysteriös. Hat sich vielleicht am Chlorgehalt im
> Trinkwasser was geändert?

Diese Idee hatte ich auch. Ich habe meinen vom letzten Jahr mit Mineralwasser angesetzt und er ist nicht gewachsen, bis ich ihn "totgepflegt" hatte. Der jetzige wächst auch nicht. In dem Begleitzettel stand, dass man ihn mit Rohrzucker ansetzt (und ohne Tee) und dass er so schnell nachwachsen würde, dass man jede Woche was davon wegschmeissen könnte, wenn man keine Abnehmer mehr hat.
Ich habe den jetzt schon über 6 Wochen und warte vergebens auf den Überschuss. Ich habe nämlich schon 3 potentielle Abnehmer dafür.
Aber so...

Liebe Grüße,
Anne
Re: Geht mir auch so 02.07.2002 (22:06 Uhr) Andi
Also ein kleiner Trick ist mir noch eingefallen, der kürzlich zumindest ansatzweise funktioniert hat.

Ich setzte immer mit weißem Zucker an. Dann kippe ich ein Schnäpschen mit in den Ansatz und setzte mit besprudeltem Leitungswasser an. Auch eine Calziumtablette hat gute Wirkung, denn dann wird das Wachstum auch angeregt. Ist aber ein Erfahrungswert, den ich noch nicht ganz logisch erklären und nachvollziehen kann.

Aber momentan habe ich wieder normal angesetzt und schon sind sie auch wieder kleiner.
Aber Du bist eine weitere der es so geht...
Ich habe auch sonst keine Veränderung meiner Ansatzgewohnheiten und an irgendwas, das wir alle haben, oder vielleicht auch nicht, muss es ja liegen - das macht die Sache aber immer rätselhafter. Was sind die Kristalle gewuchtert die lezten zwei Jahre, seit ich sie habe.

Grüße
Andi
Wasserkefir schießt! 17.07.2002 (22:03 Uhr) Anne
Hallo Andi,

ich habe den Trick mit der Calcium-Tablette angewendet, weil der mir dahin unbekannt war und jetzt schießt mein Wasserkefir wie verrückt. Ich hatte ihn eine Woche mit Zucker, Rosinen & Calcium-Tablette im Kühlschrank stehen, da ich im Urlaub war, und selbst da hat er sich vermehrt. Jetzt habe ich ihn neu angesetzt und jedesmal eine Calcium-Tablette mit hineingegeben und das hat ihm anscheinend sehr gut gefallen.
Den Rohrzucker verwende ich eigentlich nur, weil der Vorbesitzer ihn immer mit Rohrzucker angesetzt hat und ich eigentlich vermeiden wollte, dass der Gute einen Schock bei mir bekommt & sich gleich verabschiedet.

Liebe Grüße,
Anne
Re: Wasserkefir schießt! 18.07.2002 (12:32 Uhr) Andi
Hallo Anne,

danke für Deine Info. Ich dachte schon heuer hilft wirklich nix mehr...

Hatte allerdings momentan wenig Platz im Kühlschrank, so dass ich auch fast keinen Kefir machte (die Falschen reifen bei mir im Külschrank zu köstlichstem Prickelkefir, ca 1-2 Wochen - brauche wirklich mal einen extra Külschrank).

Ich vermute/te nämlich, dass die Substanz der Kristalle eben auch Kalk/Kalzium einbaut, denn irgendwo muss ja die "Masse" entstehen - nur aus Wasser gibt ja kein Kristall.

Werde ich nun auch wieder bei jedem Ansatz machen.

Liebe Grüße
und viel leckeren Kefir (p.s. mit Pfirsichen, frisch, schmeckt er himmlisch)

Andi
Re: Wasserkefir schießt! 31.05.2013 (23:26 Uhr) Sarah
Hallo in die Runde!

Mein Wasserkefir will sich auch nicht recht vermehren, die Krümel sind alle auch recht klein (max ca 3-4mm im Durchmesser), sowie bräunlich-orange verfärbt (vermutlich von den ungeschwefelten Trockenaprikosen, weil mir der Kefir damit sehr gut schmeckt).

Auf euren Tip mit dem Calcium hin hab ich gestern mal folgenden Versuch gestartet:

Ein rohes Ei aus seiner Schale befreit, diese zusammen mit Zitronensaft püriert (=>Oberflächenvergrößerung) und diesen Mix über Nacht in den Kühlschrank gestellt, damit die Säuren im Zitronensaft genug Zeit haben, einiges von dem Kalk (=Calciumcarbonat) und den anderen insg 21 Mineralien aus der Eierschale zu lösen. Davon hab ich nun den flüssigen Teil mal in nem extra Gefäß zur Hälfte meiner Wasserkefirkrümel dazugetan und ihn dann ansonsten wie üblich gefüttert: Zuckerrübensirup (der ist ja an sich auch schon recht mineralienreich, doch wieviel Calcium steckt da mit drin? Scheinbar nicht genug...), Trockenaprikosen, kaltes Leitungswasser (mäßig kalkhaltig, ca 10°dGH), plus nun eben den Zitronensaft mit den Eierschalenmineralien.

Wie schnell ging das bei euch (bei ca 20°C), dass ihr wieder ein deutliches Wachstum eurer Kefirkultur beobachten konntet?

Und was sind das genau für Calciumtabletten, die ihr verwendet? So Brausedingers aus der Nahrungsergänzungsmittelecke vom Super-/Drogeriemarkt? (Hab sowas normalerweise nich daheim und - stecken da nich so div. künstliche Süßstoffe drin wie Aspartam und Co (die stehen übrigens unter Verdacht krebserregend zu sein)? Die will ich nich unbedingt in meinem Kefir drinhaben - darum hab ich auch lieber zu den Eierschalen gegriffen statt zum nächsten Drogeriemarkt zu pilgern)

Neugierige Grüße,

Sarah

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.