plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

58 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Welche Bücher? 03.04.2004 (19:15 Uhr) anette81
Hallo!
Habe schon hier und da was nettes gerührt. Allerdings hatte ich bieher nur Rezepte aus Websites.
Würde gern mal ein paar Cremes und Kosmetik (auch Deko) herstellen.

Was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Bücher die man braucht und woher bekomme ich diese?

Liebe Grüße
anette
deko kosmetik 03.04.2004 (20:06 Uhr) purplica
hallo anette,

vom hobbythek gibt es ein buch mit rezepten für deko kosmetik und faschingsmasken, "schminken, pflegen, schönes haar". das ist die nachbearbeitete fassung vom 1993. die ältere version heißt "schminken, masken, schönes haar". ich würde die nachbearbeitete version empfehlen.
(falls jemand eine neuere version als die von 1993 hat, bitte bescheid geben. :-)

da sind rezepte für lippenstifte, lipliner, kajal, mascara, lipgloss, gesichtspuder, lidschatten, make-up, abdeckstifte, faschingsmasken und -schminkstifte drin. es sind auch einige rezepte für haare dabei (haarspray, gel).

ich weiß nicht, ob das buch noch nachgedruckt wird. es ist auf jeden fall schwer im handel zu bekommen. mein gebrauchtes exemplar habe ich über einen gewissen online-auktionssite ergattert.

hoffe, das hilft dir weiter. :-)
cheers
patricia


ps: mit dem lipgloss und lipliner habe ich sehr gute ergebnisse erzielen können. teilweise besser, als das gekaufte zeug. ;-)



> Hallo!
> Habe schon hier und da was nettes gerührt. Allerdings
> hatte ich bieher nur Rezepte aus Websites.
> Würde gern mal ein paar Cremes und Kosmetik (auch Deko)
> herstellen.
>
> Was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Bücher die
> man braucht und woher bekomme ich diese?
>
> Liebe Grüße
> anette
Re: deko kosmetik 04.04.2004 (12:27 Uhr) Suleika
> hallo anette,
>
> vom hobbythek gibt es ein buch mit rezepten für deko
> kosmetik und faschingsmasken, "schminken, pflegen,
> schönes haar". das ist die nachbearbeitete fassung vom
> 1993. die ältere version heißt "schminken, masken,
> schönes haar". ich würde die nachbearbeitete version
> empfehlen.
> (falls jemand eine neuere version als die von 1993 hat,
> bitte bescheid geben. :-)


Schau doch auch mal in der Bibliothek. Ich hab festgestellt, dass ich nur 3-4 Rezepte brauche und dann ein ganzes Buch?! Hab mir entsprechendes rausgeschrieben, bißchen Computermäßig bearbeitet und schon schauts nach was aus.

Ich mach meine gesamte dek. Kosmetik selbst, vom Lippenstift bis zur Wimperntusche (allergiebedingt) und kann es nur empfehlen - die Rezepte schaun kompliziert aus, sind es aber nicht. Ich mach fast alles nebenbei, da ich eine kleine Tochter mit 2 Jahren hab und selbst sie hilft mit - so viel zum Thema schwer ;-))

Viel Spaß
Suleika

PS: Lippenstift und MAscararezepte findest auch im Forum
Re: deko kosmetik 06.04.2004 (18:27 Uhr) Zimt
Huhu!

Genau so mache ich es auch *g*

Die Bücher sind ja teilweise auch sehr viel blabla und viele Rezepte sind auch schlichtweg für einen uninteressant. Also düst man in die Bibliothek und borgt mal aus (empfiehlt sogar die Hobbythek selber in einem Buch! Ich musste schmunzeln, als ich den Hinweis las). Ich habe dann so ein Rezeptheft, wo ich mir alles interessante zusammenschreibe.

LG
Re: deko kosmetik 06.04.2004 (19:23 Uhr) anette81
> Huhu!
>
> Genau so mache ich es auch *g*
>
> Die Bücher sind ja teilweise auch sehr viel blabla und
> viele Rezepte sind auch schlichtweg für einen
> uninteressant. Also düst man in die Bibliothek und borgt
> mal aus (empfiehlt sogar die Hobbythek selber in einem
> Buch! Ich musste schmunzeln, als ich den Hinweis las).
> Ich habe dann so ein Rezeptheft, wo ich mir alles
> interessante zusammenschreibe.
>
> LG

So ein Rezeptebuch brauche ich nicht, da ich alles in Word eintrage oder auf schmierzetteln.
Aber- jetzt wo ich es mir so überlege- es klingt nicht schlecht!
Re: deko kosmetik 08.04.2004 (16:56 Uhr) Zimt
Naja, der Vorteil von einem Heft gegenüber Schmierzetteln liegt ja sowieso auf der Hand oder? *g*
Ich notiere mir dann immer gleich dazu wie es geworden ist, oder was ich besser/anders machen will...
Auch während ich überlege, was in eine Creme soll und Zutaten zusammensuche, ist für mich Papier einfach besser...

Word ist zwar eine nette Sache, aber ich finde das Heft praktischer, weil ich nicht für jede Notiz den PC anmachen muss (das würde wiederum dazu führen, dass ich das Aufschreiben nicht gleich erledige und schlußendlich nie mache *g*) und für mich so etwas selbst notiertes irgendwie übersichtlicher ist.

Noch übersichtlicher und ordentlicher kann man das ganze mit einem kleinen Ringordner machen - So mache ich das bei meinen Kochrezepten. Was nicht so gut wird, mir nicht schmeckt, ich nie mache nehme ich dann wieder raus. Und man könnte das alles auch sortieren nach verschiedenen Sparten (Dessert, Suppen, Saucen, Fleisch, Gemüse...)
Naja, ist ein richtiges Sammelsurium bei mir, da sich Ausdrucke, schnell abgeschriebene Rezepte und sonstiges angesammelt haben. Aber so habe ich immer alles beisammen ;)

LG
ringordner 08.04.2004 (22:23 Uhr) purplica

genau, ringordner haben noch den vorteil, daß die unterlagen schön fein säuberlich geordnet und getrennt werden können.

mein ringordner hat größe A4. da finden auch word-dokumente platz. :-)




> Naja, der Vorteil von einem Heft gegenüber Schmierzetteln
> liegt ja sowieso auf der Hand oder? *g*
> Ich notiere mir dann immer gleich dazu wie es geworden
> ist, oder was ich besser/anders machen will...
> Auch während ich überlege, was in eine Creme soll und
> Zutaten zusammensuche, ist für mich Papier einfach
> besser...
>
> Word ist zwar eine nette Sache, aber ich finde das Heft
> praktischer, weil ich nicht für jede Notiz den PC
> anmachen muss (das würde wiederum dazu führen, dass ich
> das Aufschreiben nicht gleich erledige und schlußendlich
> nie mache *g*) und für mich so etwas selbst notiertes
> irgendwie übersichtlicher ist.
>
> Noch übersichtlicher und ordentlicher kann man das ganze
> mit einem kleinen Ringordner machen - So mache ich das
> bei meinen Kochrezepten. Was nicht so gut wird, mir nicht
> schmeckt, ich nie mache nehme ich dann wieder raus. Und
> man könnte das alles auch sortieren nach verschiedenen
> Sparten (Dessert, Suppen, Saucen, Fleisch, Gemüse...)
> Naja, ist ein richtiges Sammelsurium bei mir, da sich
> Ausdrucke, schnell abgeschriebene Rezepte und sonstiges
> angesammelt haben. Aber so habe ich immer alles beisammen
> ;)
>
> LG
Re: deko kosmetik 04.04.2004 (15:33 Uhr) anette81
> vom hobbythek gibt es ein buch mit rezepten für deko
> kosmetik und faschingsmasken, "schminken, pflegen,
> schönes haar". das ist die nachbearbeitete fassung vom
> 1993. die ältere version heißt "schminken, masken,
> schönes haar". ich würde die nachbearbeitete version
> empfehlen.
> (falls jemand eine neuere version als die von 1993 hat,
> bitte bescheid geben. :-)

Hallo! Danke für deine Antwort.
Hast du auch schon Bücher von Stefanie Faber gehabt?
Auf welchen www Seiten gibts noch mehr Anregungen?

Danke schon mal ;-)
anette
Re: Welche Bücher? 05.04.2004 (13:06 Uhr) Suleika
Hallo Anette,

hab ja grad das Puder Rezept gesucht und dabei noch Wimperntusche/Eyeliner sowie Lippenstift gefunden. Vielleicht interessieren sie dich ja:

Lippenstift:

Fettphase:
60g Rizinusöl
8g weißes Bienenwachs
5g helles Carnaubawachs
1 ML Fluidlecithin (Cm)

Zutaten bei kleiner Flamme vorsichtig auf etwas über 80°C schmelzen. Anschließend gut durchrühren und abkühlen lassen

5g Fettphase schmelzen
1 ML Perlglanzpigment gründlich unterrühren. Vom Herd nehmen kurz abkühlen lassen, durchrühren und in gefettete Form gießen - Gießtemperatur ca. 60°C
Nach ca. 15 Min. abkühlen für min. 2 Std. in Kühlschrank; bei Bedarf nochmals schmelzen und erneut gießen - was bei Perlglanzpigmenten nicht so gut funktionieren soll, da diese bröselig werden.

Farben der Perlglanzpigmente:
Himbeerperl = Rosa, gut deckend
Pinkperl = zartes Pink, weniger deckend
Bronze = Goldbronzeton
Kupfer = Kupferton
Perlsiena = dunkles Rotbraun
Feingold = Gelbgold
Silberweiß = weißer Perlglanz


Wimperntusche/Eyeliner

3,3g Emulsan
2 ML Rizinusöl
10g Wasser
2 ML Sorbit
1 ML Gummi Arabicum
2-3 Trpf. Paraben

Emulsan und Rizinusöl sowie
Wasser und Sorbit zusammen erhitzen
Beides sollte die selbe Temperatur (ca. 70°) haben. Dann unter Rühren zusammengießen.
Abkühlen lassen auf ca. 30°, Paraben und Gummi Arabicum unterrühren, stehen lassen, damit das Gummi Arabicum quilt.

Einen Teil der Creme in einem Mörser mit Pigmenten verreiben (normale Pigmente, Perlglanzpigmente lediglich unterrühren) nochmals erhitzen und am Besten mit einer Spitze in Mascarahülle füllen.

Perlglanzpigmente wirken besonders bei Eyeliner gut.


Bei der Wimperntusche stand im Original 3g Lamecreme - ich vertrag die allerdings nicht - wobei mir aufgefallen ist, dass der Lidstrich mit Emulsan auch besser hält.

Viele GRüße
Suleika
Re: Welche Bücher? 05.04.2004 (16:18 Uhr) anette81
Danke schön!!!
Re: Welche Bücher? 06.04.2004 (18:05 Uhr) Zimt
> Lippenstift:
>
> Fettphase:
> 60g Rizinusöl
> 8g weißes Bienenwachs
> 5g helles Carnaubawachs
> 1 ML Fluidlecithin (Cm)
>

Huhu!

Ich würde bei dem Rezept aber empfehlen entweder ein anderes Öl zu nehmen, oder das Rizinusöl zu mischen. Rizinus trocknet nämlich schon sehr aus und auf den Lippen ist das dann direkt unangenehm (hab mal so einen Lippgloss gemacht) Gut auf den Lippen sind z.b. Macadamia oder auch Mandel, wenn man mag auch Avocado. Also alle nichttrocknenden Öle.

LG
Re: Welche Bücher? 06.04.2004 (19:21 Uhr) anette81
> Huhu!
>
> Ich würde bei dem Rezept aber empfehlen entweder ein
> anderes Öl zu nehmen, oder das Rizinusöl zu mischen.
> Rizinus trocknet nämlich schon sehr aus und auf den
> Lippen ist das dann direkt unangenehm (hab mal so einen
> Lippgloss gemacht) Gut auf den Lippen sind z.b. Macadamia
> oder auch Mandel, wenn man mag auch Avocado. Also alle
> nichttrocknenden Öle.
>
> LG

Ah ja, das ist ein guter Tipp. Habe mir jetzt einige Bücher günstig gekauft und finde die Rezepte bisher gut.
Werde allerdings das ein oder andere Öle ersetzen da ich nur nicht komedogene Cremes und Deko herstellen darf.
Re: Welche Bücher? 06.04.2004 (20:30 Uhr) Zimt
Mir geht's genauso.

Nicht komedogene Öle gibt's zum Glück aber auch genug.

Nix falsch machen kannst Du z.B. mit Jojoba, Shea (niemals Kakaobutter!) Chaulmoogra, Avocado (wirkt noch entzündungshemmend), Mandel, Sonnenblume um ein paar Beispiele zu nennen.

Meiden musst du z.B. Kakaobutter, Olive, Weizenkeimöl, Kokosöl (nehme ich aber dennoch in der Lippen und Körperpflege ganz gern, wegen dem Duft)...

Beim Rhizinus bin ich mir gerade nicht sicher, aber ich würde ihn wenn dann nur zum Glanz auf Lippen und Wimpern.

Wenn Du magst kannst Du im Zweifelsfalle hier wegen der Komedogenität noch mal nachfragen.

LG
Re: Welche Bücher? 06.04.2004 (23:20 Uhr) anette81
> Mir geht's genauso.
>
> Nicht komedogene Öle gibt's zum Glück aber auch genug.
>
> Nix falsch machen kannst Du z.B. mit Jojoba, Shea
> (niemals Kakaobutter!) Chaulmoogra, Avocado (wirkt noch
> entzündungshemmend), Mandel, Sonnenblume um ein paar
> Beispiele zu nennen.
>
> Meiden musst du z.B. Kakaobutter, Olive, Weizenkeimöl,
> Kokosöl (nehme ich aber dennoch in der Lippen und
> Körperpflege ganz gern, wegen dem Duft)...
>
> Beim Rhizinus bin ich mir gerade nicht sicher, aber ich
> würde ihn wenn dann nur zum Glanz auf Lippen und Wimpern.
>
> Wenn Du magst kannst Du im Zweifelsfalle hier wegen der
> Komedogenität noch mal nachfragen.
>
> LG

Rizinusöl ist nicht komedogen.
Sag mal hast du auch Akne?
Ich brauche nur andere Cremes als die vom Arzt ansehen und bekomme schon Pickel.
Bin bisher nur bei selbstgemachten Körperprodukten geblieben, weil ich viel zu sehr Angst vor Pickeln im Gesicht habe.
Kennst du ein tolles Rezept?
Re: Welche Bücher? 06.04.2004 (23:47 Uhr) Zimt
Ich bin inzwischen aknefrei, aber natürlich bleibt die Veranlagung (bei mir zumindest).

Ab und an habe ich auch mal kleine Entzündungen. Seltener noch wirklich große (zum Glück!)

Cremerezept habe ich kein Ultimatives - ich probiere einfach gerne allerlei aus. Außerdem würde Dir wohl ein Rezept von mir jetzt sowieso nicht wirklich weiterhelfen, da ich nichts spezifisches gegen Akne rühre, sondern nur sanfte Pflege, die nicht komedogen ist.

Ich würde an Deiner Stelle einfach eine Creme mit Traubenkernöl, Avocado, Jojoba, Mandel oder Chaulmoogra je nach Deiner Hautbeschaffenheit zusammenstellen. Als Emulgator mag ich persönlich nur Emulsan (Fluidlecithin Super ist z.B. komedogen, da mit Distelöl). Tegomuls wird irgendwie nicht so schön. Der beste Konsitenzgeber wäre Sheabutter. Wirkstoffe würde ich alles weglassen, bis auf Panthenol und eventuell Vit.E (aufpassen Vit A ist z.B. in Erdnussöl gelöst und auch tabu! Vit E vertragen auch nicht alle - im Zweifelsfalle auch weglassen) Alles andere bringt's nicht und kannst Du imo Dir und Deiner Haut sparen. Ätherische Öle musst Du auch mit Bedacht wählen. Leider sind viele Rezepte da nicht so brauchbar was das angeht.
Lieber dann in der Wasserphase ein schönes Hydrolat wählen, da ist das Geld besser investiert. Wenn Du magst, kannst Du auch Cystussud als Wasserphase nehmen.

Wieso bist Du Dir bei Rhizinusöl so sicher? Mir persönlich dünkt sogar, dass man es eher meiden sollte.

LG
Re: Welche Bücher? 07.04.2004 (09:23 Uhr) anette81
> Ich bin inzwischen aknefrei, aber natürlich bleibt die
> Veranlagung (bei mir zumindest).
>
> Ab und an habe ich auch mal kleine Entzündungen. Seltener
> noch wirklich große (zum Glück!)
>
> Cremerezept habe ich kein Ultimatives - ich probiere
> einfach gerne allerlei aus. Außerdem würde Dir wohl ein
> Rezept von mir jetzt sowieso nicht wirklich weiterhelfen,
> da ich nichts spezifisches gegen Akne rühre, sondern nur
> sanfte Pflege, die nicht komedogen ist.
>
> Ich würde an Deiner Stelle einfach eine Creme mit
> Traubenkernöl, Avocado, Jojoba, Mandel oder Chaulmoogra
> je nach Deiner Hautbeschaffenheit zusammenstellen. Als
> Emulgator mag ich persönlich nur Emulsan (Fluidlecithin
> Super ist z.B. komedogen, da mit Distelöl). Tegomuls wird
> irgendwie nicht so schön. Der beste Konsitenzgeber wäre
> Sheabutter. Wirkstoffe würde ich alles weglassen, bis auf
> Panthenol und eventuell Vit.E (aufpassen Vit A ist z.B.
> in Erdnussöl gelöst und auch tabu! Vit E vertragen auch
> nicht alle - im Zweifelsfalle auch weglassen) Alles
> andere bringt's nicht und kannst Du imo Dir und Deiner
> Haut sparen. Ätherische Öle musst Du auch mit Bedacht
> wählen. Leider sind viele Rezepte da nicht so brauchbar
> was das angeht.
> Lieber dann in der Wasserphase ein schönes Hydrolat
> wählen, da ist das Geld besser investiert. Wenn Du magst,
> kannst Du auch Cystussud als Wasserphase nehmen.
>
> Wieso bist Du Dir bei Rhizinusöl so sicher? Mir
> persönlich dünkt sogar, dass man es eher meiden sollte.
>
> LG

Deswegen: http://www.zerozits.com/Articles/article6.htm#inglist

Castor Oil ist Rizinusöl.

Ich dachte immer Distelöl ist nicht komedogen! Kennst du von allen Ölen die INCI Bezeichnungen?
Ich habe bisher noch keine Seite darüber gefunden.

LG
anette
Re: Welche Bücher? 08.04.2004 (10:22 Uhr) Unbekannt
Ja, die Liste kenne ich. Irgendwo gibt's noch eine (weiß jetzt aber nicht wo). Aber es widersprechen sich diese Listen ja meistens *g*

Ich kenne Castor Oil, aber im Grunde ist dessen Komedogenität eh wurscht, da es für Cremen nicht sonderlich geeignet ist (daher hab ich mir den Wert gleich mal nicht gemerkt *g*)

Distelöl = Saflor oil (heißt auch bei uns Saflor) und das würde ich echt lieber sein lassen. Zumindest hat es Kligman früher komedogen eingestuft. Es gibt sowieso schönere Öle...

Prinzipiell habe ich mir immer alle Öle gemerkt die nicht komedogen wirken. Alle anderen weiß ich nur dann, wenn sie absolutes nono sind ;)

Die Incis weiß ich leider auch nicht auswendig bis auf die häufigst verwendeten wie Prunus dulcis (Mandel), Buxus chinensis (Jojoba), Butyrospermum pakii (Sheabutter)... alle anderen erkenne ich wenn ich das INCI sehe, aber weiß sie so nicht auswendig.
Eine Seite wo die INCIS alle aufgelistet sind wüsste ich jetzt auch nicht. Vielleicht noch im Lexikon diverser Naturkosmetikfirmen wie auf www.logona.de oder www.lavera.de die haben einige Öle drin.
Re: Welche Bücher? 08.04.2004 (11:35 Uhr) Iris
> Ja, die Liste kenne ich. Irgendwo gibt's noch eine (weiß
> jetzt aber nicht wo). Aber es widersprechen sich diese
> Listen ja meistens *g*
>
> Ich kenne Castor Oil, aber im Grunde ist dessen
> Komedogenität eh wurscht, da es für Cremen nicht
> sonderlich geeignet ist (daher hab ich mir den Wert
> gleich mal nicht gemerkt *g*)
>
> Distelöl = Saflor oil (heißt auch bei uns Saflor) und das
> würde ich echt lieber sein lassen. Zumindest hat es
> Kligman früher komedogen eingestuft. Es gibt sowieso
> schönere Öle...
>
> Prinzipiell habe ich mir immer alle Öle gemerkt die nicht
> komedogen wirken. Alle anderen weiß ich nur dann, wenn
> sie absolutes nono sind ;)
>
> Die Incis weiß ich leider auch nicht auswendig bis auf
> die häufigst verwendeten wie Prunus dulcis (Mandel),
> Buxus chinensis (Jojoba), Butyrospermum pakii
> (Sheabutter)... alle anderen erkenne ich wenn ich das
> INCI sehe, aber weiß sie so nicht auswendig.
> Eine Seite wo die INCIS alle aufgelistet sind wüsste ich
> jetzt auch nicht. Vielleicht noch im Lexikon diverser
> Naturkosmetikfirmen wie auf www.logona.de oder
> www.lavera.de die haben einige Öle drin.
Schau mal unter http://www.ml-natur.de/Produkt_Infos/Kosmetikrohstoffe/kosmetikrohstoffe.html
Re: Welche Bücher? 08.04.2004 (13:23 Uhr) Suleika
> Ich bin inzwischen aknefrei, aber natürlich bleibt die
> Veranlagung (bei mir zumindest).
>
> Ab und an habe ich auch mal kleine Entzündungen. Seltener
> noch wirklich große (zum Glück!)
>
> Cremerezept habe ich kein Ultimatives - ich probiere
> einfach gerne allerlei aus. Außerdem würde Dir wohl ein
> Rezept von mir jetzt sowieso nicht wirklich weiterhelfen,
> da ich nichts spezifisches gegen Akne rühre, sondern nur
> sanfte Pflege, die nicht komedogen ist.
>
> Ich würde an Deiner Stelle einfach eine Creme mit
> Traubenkernöl, Avocado, Jojoba, Mandel oder Chaulmoogra
> je nach Deiner Hautbeschaffenheit zusammenstellen. Als
> Emulgator mag ich persönlich nur Emulsan (Fluidlecithin
> Super ist z.B. komedogen, da mit Distelöl). Tegomuls wird
> irgendwie nicht so schön. Der beste Konsitenzgeber wäre
> Sheabutter. Wirkstoffe würde ich alles weglassen, bis auf
> Panthenol und eventuell Vit.E (aufpassen Vit A ist z.B.
> in Erdnussöl gelöst und auch tabu! Vit E vertragen auch
> nicht alle - im Zweifelsfalle auch weglassen) Alles
> andere bringt's nicht und kannst Du imo Dir und Deiner
> Haut sparen. Ätherische Öle musst Du auch mit Bedacht
> wählen. Leider sind viele Rezepte da nicht so brauchbar
> was das angeht.
> Lieber dann in der Wasserphase ein schönes Hydrolat
> wählen, da ist das Geld besser investiert. Wenn Du magst,
> kannst Du auch Cystussud als Wasserphase nehmen.
>
> Wieso bist Du Dir bei Rhizinusöl so sicher? Mir
> persönlich dünkt sogar, dass man es eher meiden sollte.
>
> LG


Jetzt bin ich aber neugierieg geworden. Mit Komedo irgendwas.

Ich hab an der rechten Wange immer wieder SChwierigkeiten. Immer wenn ich mein es klappt, kommt wieder was *heul*

Seit 2 Tagen schmier ich gaar nix mehr drauf, jetzt glaub ich wirds. Aber mein Gesicht spannt und schuptt es ist zum schrein (jetzt auch, komm grad aus Dusche) Jetzt hab ich eh schon nur eine Creme aus Emulsan, Shea, Mandelöl Rein tu ich Allantoin (das hab ich langsam im Verdacht), D Panthenol und Paraben (sagt mir bitte nix von GKE da hab ich ja schon mehrmals über meine schlechten Erfahrungen berichtet).

Ne Zeit hat ich Bienenwachs in Verdacht. Aber das Weglassen hat uach nichts gebracht.

Kann es Mandelöl sein? Als ich mich am Sa abgeschminkt hab (Sanfteen, Sonnenblumenöl, Emulsan, Paraben Äth. Öl Karotte) war am nächsten Morgen fast alles weg?!?!?!

Was ist also dieses Komogen - kann man das in ein paar Worte kleiden und komm ich so evtl auf die Lösung?

Viele GRüße
Suleika
Re: Welche Bücher? 08.04.2004 (13:54 Uhr) Unbekannt
Komedo = Mitesser
komedogen = mitesserfördernd/-erzeugend

Wer Probleme mit unreiner Haut hat, sollte alles komedogene meiden.

In Deinem Fall habe ich jetzt keinen konkreten Verdachte, was die Ursache sein könnte. Es gibt allerdings Leute, die Mandelöl z.B. auch nicht so recht vertragen... Das ist wohl recht individuell. Wobei meistens nur das pure Mandelöl Probleme macht, wenn überhaupt.

Allerdings schreibst Du ja, dass es auf der Wange ist. Das muss nicht unbedingt die Creme sein. Auch Polster (Waschmittel, Weichspüler...) oder aufstützen auf der Hand... Weil es eben nur die rechte Wange ist!
Wäre es die Creme müsste ja eigentlich Dein ganzes Gesicht betroffen sein. Vor allem müsstes Du vermehrt Komedonen auf der Nase z.b. (da die Nase sehr anfällig ist) feststellen

Allgemein ist mir aufgefallen, dass viele Selbstrührer über die Komedogenität der Rohstoffe kaum bescheid wissen. Das ist nicht tragisch, wenn jemand immer schon reine Haut hat und auch mit seinen Cremen super klar kommt. Aber viele fangen ja gerade wegen einer Hautkrankheit mit Selberrühren an und dann sollte man schon ein wenig bescheid wissen, meine ich und sich nicht gerade eine Creme mit Oliven- und Sesamöl rühren und dann eine "Umstellung der Haut nach Industriekosmetik" durchsitzen wollen.

Ich persönlich hatte nie eine Umstellungsphase und ich kann das auch nicht recht glauben, dass es so etwas gibt (mir ist das zu esoterisch ehrlich gesagt). Also mir scheint es wichtig aufzupassen wegen der Komedogenität...

LG
die letzten beiden Unbekannten war nat. ich *seufz* [ohne Text] 08.04.2004 (13:55 Uhr) Zimt
Re: Welche Bücher? 09.04.2004 (09:14 Uhr) Suleika
> Komedo = Mitesser
> komedogen = mitesserfördernd/-erzeugend

Ah ja - die setzen sich gern auf der Nase, und in der Kinnfalte an :-((
>
> Wer Probleme mit unreiner Haut hat, sollte alles
> komedogene meiden.
>
> In Deinem Fall habe ich jetzt keinen konkreten Verdachte,
> was die Ursache sein könnte. Es gibt allerdings Leute,
> die Mandelöl z.B. auch nicht so recht vertragen... Das
> ist wohl recht individuell. Wobei meistens nur das pure
> Mandelöl Probleme macht, wenn überhaupt.
>
> Allerdings schreibst Du ja, dass es auf der Wange ist.
> Das muss nicht unbedingt die Creme sein. Auch Polster
> (Waschmittel, Weichspüler...) oder aufstützen auf der
> Hand... Weil es eben nur die rechte Wange ist!

Ahc ja, ich hab schon fast alles weggelassen - Nagellack (obwohl Bio etc). Jetzt ists wie gesagt seit zwei TAgen besser. Vorhin hab ich mich im Spiel angeschaut und gefreut, weil aber gestern mit Oranex geputzt, waren meine Hände trocken eingecremt - und? Genau wieder die roten Flecken/Punkte - sieht immer aus wie Pickel die grad kommen (kurz vor "reif" sein *Mahlzeit*) bzw. am Vergehen.

Die Creme hat auch so manches. Jetzt werd ich nächstes mal testen eine Creme nur mit Panthenol zu machen, wenn die Fettphase weg ist nur mit Emuslan/Mandel.
Wobei der Puder mit Jojoba ist und da ist´s z.B. auch besser geworden?! Aber Jojoba als Gesichtscreme trocknet ja wieder mal, oder?

> Wäre es die Creme müsste ja eigentlich Dein ganzes
> Gesicht betroffen sein. Vor allem müsstes Du vermehrt
> Komedonen auf der Nase z.b. (da die Nase sehr anfällig
> ist) feststellen

>
> Ich persönlich hatte nie eine Umstellungsphase und ich
> kann das auch nicht recht glauben, dass es so etwas gibt
> (mir ist das zu esoterisch ehrlich gesagt). Also mir
> scheint es wichtig aufzupassen wegen der Komedogenität...


Das mit der Umstellungsphase kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen, weil Rühren tu ich seit 3 Jarhen und der Ausschlag/Pickel ist seit ca. 1/2 immer shclimmer geworden.


Ich werd einfach weiter testen müssen. Aber Deine anderen Anregungen waren gut, durch die Kakaobutter bin ich drauf gekommen, denn die hab ich im Geischt auch nicht vertragen. In der Bodylotion allerdings recht gut. So kann ich wenigstens aufbrauchen ;-)
Deshalb funktioniert der "Allergietest" bei mir auch nciht, weil ich manches am Körper sehr gut vertrage.

Viele Grüße
Suleika
Re: Welche Bücher? 10.04.2004 (11:54 Uhr) Suleika
> Allerdings schreibst Du ja, dass es auf der Wange ist.
> Das muss nicht unbedingt die Creme sein. Auch Polster
> (Waschmittel, Weichspüler...) oder aufstützen auf der
> Hand... Weil es eben nur die rechte Wange ist!

Ich hab nochmal überlegt und eine alte REchnung rausgesucht. Es könnte auch ein Zusammenhang seit Dezember sein - meinst es könnte evtl. die Glycerinseife zum Selbergießen sein?!


Re: Welche Bücher? 10.04.2004 (16:10 Uhr) Zimt
Oh, das könnte schon sein.

Weil in der Seife ist ja sowohl Glycerin als auch Sodium Laureth Sulfat und das ist beides komedogen. Wobei man es bei "Wegwaschsachen" normalerweise nicht so genau nimmt. Und Du verwendest die Seife ja nicht im Gesicht oder?

Allerdings kann auch eine Hand oder Körpercreme auf diese Art ins Gesicht gelangen...

Kakaobutter nehme ich übrigens auch sehr gerne in der Körperpflege und da tut sie mir auch einfach gut. Im Gesicht ist sie bei mir allerdings verbannt.

LG
Re: Welche Bücher? 11.04.2004 (09:02 Uhr) Suleika
> Oh, das könnte schon sein.
>
> Weil in der Seife ist ja sowohl Glycerin als auch Sodium
> Laureth Sulfat und das ist beides komedogen. Wobei man es
> bei "Wegwaschsachen" normalerweise nicht so genau nimmt.
> Und Du verwendest die Seife ja nicht im Gesicht oder?

Nein, im Gesicht nicht, aber eben an den Händen und wie wir ja schon mal festgestellt hat wascht man Kind oft die Hände (allein, wenn man das wickeln nimmt...)

Ich werd mir heut wieder eine Flüssigseife machen - die Kleine kann dann den Seifenblock fertig waschen, denn zum wegschmeissen ist er mir jetzt auch zu schade (und zu teuer ;-))

> Allerdings kann auch eine Hand oder Körpercreme auf diese
> Art ins Gesicht gelangen...
>
> Kakaobutter nehme ich übrigens auch sehr gerne in der
> Körperpflege und da tut sie mir auch einfach gut. Im
> Gesicht ist sie bei mir allerdings verbannt.

Eben im Geischt und am Dekoltee - die beiden sind immer recht identisch - wobei Vitamin A auch am Rücken gemeine Wirkung hat...
>
Ciao
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (18:43 Uhr) Iris
> > Ich bin inzwischen aknefrei, aber natürlich bleibt die
> > Veranlagung (bei mir zumindest).
> >
> > Ab und an habe ich auch mal kleine Entzündungen. Seltener
> > noch wirklich große (zum Glück!)
> >
> > Cremerezept habe ich kein Ultimatives - ich probiere
> > einfach gerne allerlei aus. Außerdem würde Dir wohl ein
> > Rezept von mir jetzt sowieso nicht wirklich weiterhelfen,
> > da ich nichts spezifisches gegen Akne rühre, sondern nur
> > sanfte Pflege, die nicht komedogen ist.
> >
> > Ich würde an Deiner Stelle einfach eine Creme mit
> > Traubenkernöl, Avocado, Jojoba, Mandel oder Chaulmoogra
> > je nach Deiner Hautbeschaffenheit zusammenstellen. Als
> > Emulgator mag ich persönlich nur Emulsan (Fluidlecithin
> > Super ist z.B. komedogen, da mit Distelöl). Tegomuls wird
> > irgendwie nicht so schön. Der beste Konsitenzgeber wäre
> > Sheabutter. Wirkstoffe würde ich alles weglassen, bis auf
> > Panthenol und eventuell Vit.E (aufpassen Vit A ist z.B.
> > in Erdnussöl gelöst und auch tabu! Vit E vertragen auch
> > nicht alle - im Zweifelsfalle auch weglassen) Alles
> > andere bringt's nicht und kannst Du imo Dir und Deiner
> > Haut sparen. Ätherische Öle musst Du auch mit Bedacht
> > wählen. Leider sind viele Rezepte da nicht so brauchbar
> > was das angeht.
> > Lieber dann in der Wasserphase ein schönes Hydrolat
> > wählen, da ist das Geld besser investiert. Wenn Du magst,
> > kannst Du auch Cystussud als Wasserphase nehmen.
> >
> > Wieso bist Du Dir bei Rhizinusöl so sicher? Mir
> > persönlich dünkt sogar, dass man es eher meiden sollte.
> >
> > LG
>
>
> Jetzt bin ich aber neugierieg geworden. Mit Komedo
> irgendwas.
>
> Ich hab an der rechten Wange immer wieder
> SChwierigkeiten. Immer wenn ich mein es klappt, kommt
> wieder was *heul*
>
> Seit 2 Tagen schmier ich gaar nix mehr drauf, jetzt glaub
> ich wirds. Aber mein Gesicht spannt und schuptt es ist
> zum schrein (jetzt auch, komm grad aus Dusche) Jetzt hab
> ich eh schon nur eine Creme aus Emulsan, Shea, Mandelöl
> Rein tu ich Allantoin (das hab ich langsam im Verdacht),
> D Panthenol und Paraben (sagt mir bitte nix von GKE da
> hab ich ja schon mehrmals über meine schlechten
> Erfahrungen berichtet).
>
> Ne Zeit hat ich Bienenwachs in Verdacht. Aber das
> Weglassen hat uach nichts gebracht.
>
> Kann es Mandelöl sein? Als ich mich am Sa abgeschminkt
> hab (Sanfteen, Sonnenblumenöl, Emulsan, Paraben Äth. Öl
> Karotte) war am nächsten Morgen fast alles weg?!?!?!
>
> Was ist also dieses Komogen - kann man das in ein paar
> Worte kleiden und komm ich so evtl auf die Lösung?
>
> Viele GRüße
> Suleika
Komedogen: Mitesser verursachend. Es gibt im Netz irgendwo eine Liste mit komedogenen Stoffen. Mußt du mal suchen...
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (19:10 Uhr) Zimt
Naja, die Liste haben wir ja weiten oben schon genannt. Also, muss man nur hier im Thread den Link raussuchen ;)

Auch das Problem, dass sich solche Listen teilweise widersprechen...

LG
Re: Welche Bücher? 08.04.2004 (13:17 Uhr) Suleika
> > Lippenstift:
> >
> > Fettphase:
> > 60g Rizinusöl
> > 8g weißes Bienenwachs
> > 5g helles Carnaubawachs
> > 1 ML Fluidlecithin (Cm)
> >
>
> Huhu!
>
> Ich würde bei dem Rezept aber empfehlen entweder ein
> anderes Öl zu nehmen, oder das Rizinusöl zu mischen.
> Rizinus trocknet nämlich schon sehr aus und auf den
> Lippen ist das dann direkt unangenehm (hab mal so einen
> Lippgloss gemacht) Gut auf den Lippen sind z.b. Macadamia
> oder auch Mandel, wenn man mag auch Avocado. Also alle
> nichttrocknenden Öle.


Hm - ich hab drüber nachgedacht. ALso ich hab den Lippenstift tägl drann und bin recht empfindl. Sogar die Bio Lippenstifte vertrag ic nicht, weil mir die Haut abgeht. Bei diesem Rezept allerdings nicht. Andererseits hält er sehr schön. Neulich hat ich ihn noch nach dem Duschen drann ;-) Bzw. wenn am Morgen aufgetragen am NM ist noch was da.
Die Fettphase ist sehr reichlich berechnet, reicht für ca. 15 Stifte von daher hab ich noch jede Menge aber ich werd beim nächsten mal das mit dem Mandelöl mal testen (ich denk in nem Jahr kann ich dann was dazu sagen :-))




>
> LG
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (20:02 Uhr) anette81
> Hallo Anette,
>
> hab ja grad das Puder Rezept gesucht und dabei noch
> Wimperntusche/Eyeliner sowie Lippenstift gefunden.
> Vielleicht interessieren sie dich ja:
>
> Lippenstift:
>
> Fettphase:
> 60g Rizinusöl
> 8g weißes Bienenwachs
> 5g helles Carnaubawachs
> 1 ML Fluidlecithin (Cm)
>
> Zutaten bei kleiner Flamme vorsichtig auf etwas über 80°C
> schmelzen. Anschließend gut durchrühren und abkühlen
> lassen
>
> 5g Fettphase schmelzen
> 1 ML Perlglanzpigment gründlich unterrühren. Vom Herd
> nehmen kurz abkühlen lassen, durchrühren und in gefettete
> Form gießen - Gießtemperatur  ca. 60°C
> Nach ca. 15 Min. abkühlen für min. 2 Std. in Kühlschrank;
> bei Bedarf nochmals schmelzen und erneut gießen - was bei
> Perlglanzpigmenten nicht so gut funktionieren soll, da
> diese bröselig werden.
>
> Farben der Perlglanzpigmente:
> Himbeerperl = Rosa, gut deckend
> Pinkperl = zartes Pink, weniger deckend
> Bronze = Goldbronzeton
> Kupfer = Kupferton
> Perlsiena = dunkles Rotbraun
> Feingold = Gelbgold
> Silberweiß = weißer Perlglanz
>
>
> Wimperntusche/Eyeliner
>
> 3,3g Emulsan
> 2 ML Rizinusöl
> 10g Wasser
> 2 ML Sorbit
> 1 ML Gummi Arabicum
> 2-3 Trpf. Paraben
>
> Emulsan und Rizinusöl   sowie
> Wasser und Sorbit  zusammen erhitzen
> Beides sollte die selbe Temperatur (ca. 70°) haben. Dann
> unter Rühren zusammengießen.
> Abkühlen lassen auf ca. 30°, Paraben und Gummi Arabicum
> unterrühren, stehen lassen, damit das Gummi Arabicum
> quilt.
>
> Einen Teil der Creme in einem Mörser mit Pigmenten
> verreiben (normale Pigmente, Perlglanzpigmente lediglich
> unterrühren) nochmals erhitzen und am Besten mit einer
> Spitze in Mascarahülle füllen.
>
> Perlglanzpigmente wirken besonders bei Eyeliner gut.
>
>
> Bei der Wimperntusche stand im Original 3g Lamecreme -
> ich vertrag die allerdings nicht - wobei mir aufgefallen
> ist, dass der Lidstrich mit Emulsan auch besser hält.
>
> Viele GRüße
> Suleika

Sag mal kann ich statt dem Carnaubawachs im Lippenstift nur Bienenwachs nehmen?
Jabe nämlich keines...
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (20:05 Uhr) Unbekannt
Das Carnaubawachs sorgt dafür, das der Lippenstift auch bei Wärme nicht schmilzt. Bienenwachs alleine ist da nicht so hitzefest.

Viele Grüße, Hedwigh
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (20:17 Uhr) anette81
> Das Carnaubawachs sorgt dafür, das der Lippenstift auch
> bei Wärme nicht schmilzt. Bienenwachs alleine ist da
> nicht so hitzefest.
>
> Viele Grüße, Hedwigh

Ach so. Danke.
Kann ich nicht stattdessen Kakaobutter nehmen?

Liebe Grüße
Re: Welche Bücher? 14.04.2004 (20:22 Uhr) Zimt
nein, weil das kein Wachs ist und nicht so einen hohen Schmelzpunkt wie Carnauba hat.

LG

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.