plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

54 User im System
Rekord: 140
(29.03.2020, 15:52 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Re: Faber-Shampoo und Kalk...brauche Tipps! 21.02.2004 (13:33 Uhr) Daniela Faberfan
Weleda und Schmierseife 21.02.2004 (15:27 Uhr) Andi
> Hallo Daniela,
>
> leider ist das nicht möglich. Ich hab's vor einigen
> Monaten mal versucht. Ich wollte auch mal so ein
> Faber-Shampoo machen und habe extra einen Eimer
> Schmierseife gekauft.
>
> Na und als die Seife fertig war, konnte ich mich nicht
> dazu entschließen, damit meine Haare zu waschen. Also
> nahm ich diese "Suppe" als Testgrundlage.
>

das ist aber schade... einen versuch sollte man wirklich machen - allerdings muss man es schon tun wollen :-)) und man hat ja ne Menge Möglichkeiten beim Haarewaschen. Ich glaube es gibt nichts, was alle gut finden. Drum ist rumprobieren immer gut, solange man irgendwie noch nicht zufrieden ist. So gings mir zumindest bei den HT-Shampoos.



> Ich gab Kalweg dazu... und plötzlich zersetzte sich die
> Seife. Oben schwamm eine klebrig-fette Schicht. Es blieb
> nichts anderes übrig, als alles wegzukippen. Dieses
> schmierige Fett ließ sich sehr schwer aus dem Topf
> entfernen.

Schön. Da erfüllt sich mal wieder deutlich der Zweck des Forums. Schön dass Du uns das mitteilst. Man ist ja wirklich mal in der Versuchung....ich dachte da auch schon dran.



>
> Bei Kali- und Natriumseifen kann man den pH-Wert nicht
> sauer einstellen. Sie sind anders hergestellt als die
> flüssigen Tenside.
>

Vermutlich passiert da eine chemische Veränderung, die den Verseifungsvorgang rückgängig (alle Chemiker mögen mir verzeihen...) macht??! Da wurde ja aus Fett und Lauge (basisch) die Seife - und sauer ist das Gegenteil davon, wäre nett, wenn mich jemand berichtigen würde.



> So steht nun seit Monaten in meiner Abstellkammer ein
> Eimer Schmierseife, der irgendwann im Abfalleimer landet.
> Seit kurzem verwende ich Weleda-Shampoo und bin sehr
> zufrieden.

Schmierseife kann man gut zum putzen nehmen (nix verkommen lassen) - ist hautfreudlicher und vor allem geruchsneutraler als Allzweckreiniger und vermutlich auch umweltfreundlicher.
Allerdings, wenn Du die Weleda-Schampoos gut findest, könnte ich mir vorstellen, dass dir das Faber Ergebnis auch gut gefallen würde. Denn ich finde die ziemlich aggressiv und sauer, die Haare lassen sich nicht besonders gut kämmen danach und es schäumt sehr stark - auch ist es eines der Produkte, hinter denen Weleda nicht voll und ganz mit ihrem Konzept stehen (Naturkosmetik). Ich hatte Ihnen nach dem ich Probleme hatte (die Haare wurden stummpf und struppig und kein Volumen, beide Sorten über einen längeren Zeitraum probiert) eine Mail geschickt,zumal ich irgendwo las, dass die Tenside umstritten sind, und da schrieb man mir, dass sie selber nicht glücklich sind darüber, es aber aufgrund der Kundenwünsche (viel schaum und hohe waschkraft, keine Akzeptanz der Essigspülung)nicht möglich sei, die pysiologisch wesentlich bessere Rezeptur auf Schmierseifenbasis, die ja nur in Kombination mit sauerer Spülung funktioniert, dem breiten Publikum nahezubringen ... sie müssen ja auch kommerziell bleiben. Falls es dich interessiert und ich die Mail noch habe, kann ich sie Dir bei interesse ja mal forwarden.
Vielleicht sind das ja neue Aspekte für Dich, oder auch nicht...

Liebe Grüße
Andi

>
> Gruß Gitta
>
Stellungnahme, gleich für alle... 21.02.2004 (15:44 Uhr) Andi
shampoo 21.02.2004 (17:50 Uhr) Osito
Re: shampoo - Waschnüsse 21.02.2004 (18:56 Uhr) Daniela Faberfan

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.