plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

86 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wer kennt sie? " Japanische Kristallalgen " 29.05.2001 (12:36 Uhr) Traumfeelein
Hallo liebe Leute hier,

Wer von Euch hat schon einmal etwas von "Japanische Kristallalgen" gehört? Sie sehen fast aus wie Wasserkefir, nur sind diese durchsichtig wie Glas. Außerdem werden sie auch mit weniger Zucker angesetzt,

Ich habe hier mal die Anleitung abgeschrieben. Leider ist sie nicht ganz vollständig, aber das Wichtigste steht drin.
____________________________________________________________

" JAPANISCHE KRISTALLALGEN "

Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit  Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet

1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7 ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.

2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.

3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.

4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.

5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.

6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!


" VERWENDUNG "

Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur Heilwasser weggießen).
Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese nicht verkommen lassen, sondern an einen Person weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können geteilt werden.

" DOSIERUNG "

>Nerven> 1 Liter täglich
>Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
>Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma längere Zeit.
>Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
>Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger Ausschlag geheilt sein.)

Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen, insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.

" ALLGEMEINES "

Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen. Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs, Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr. Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen, Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren Krankheiten.

ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:

>Nervenerkrankungen
>Innere Geschwüre
>Bronchialkatarrh
>sämtliche Sideobfäsien*
>Herzinfarkt
>Leber Galle
>Niereninfekt
>Gelbsucht
>Magen und Darmerkrankungen
>Durchfall
>Harter Stuhl
>Blutarmut
>Ausschläge
>Ekzeme

DAS WICHTIGSTE:

Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie und wirken lebensverlängernd.

Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".


* War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar

Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
____________________________________________________________

Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber sagen könnte


In Liebe und Frieden

Traumfeelein

P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist, aber es ging nicht anders
Re: Wer kennt sie? 29.05.2001 (15:09 Uhr) Klaus
Hallo,
also für mich hört sich das, was du beschreibst, sehr nach "Wasserkefir" an.
Die Art und Weise der Zubereitung entspricht der des
Wasserkefirs ebenso wie die Verwendungsempfehlungen.

Für "Wasserkefir" habe ich auch schon die Bezeichnung "japanische Kristalle" gehört,
in der Schweiz kennt man ihn wohl als "Tibi".

Beste Grüße,
Klaus
Re: Wer kennt sie? 30.05.2001 (00:35 Uhr) Traumfeelein
> Hallo Klaus
,
> also für mich hört sich das, was du beschreibst, sehr
> nach "Wasserkefir" an.
> Die Art und Weise der Zubereitung entspricht der des
> Wasserkefirs ebenso wie die Verwendungsempfehlungen.
>
> Für "Wasserkefir" habe ich auch schon die Bezeichnung
> "japanische Kristalle" gehört,
> in der Schweiz kennt man ihn wohl als "Tibi".
>
Ja das hab ich auch schon gehört, und Wasserkefier kannte ich ja schon. Nur kannte ich es so das man da mehr Zucker reingibt, und das Trockenobst, muß soviel ich weiß täglich gewechselt werden. Bei diesen hier nicht, und es kommen ja auch nur 2 TL Zucker auf ein Liter Wasser. Außerdem sind diese Kristslle durchsichtig wie Glas. Bei meinen Wasserkefir jedoch sind sie weiß. Morgen werde ich das erste mal davon probieren. Mal sehen ob der denn genauso
schmeckt.

In Liebe und Frieden
Traumfeelein
Re: Wer kennt sie? 30.05.2001 (11:49 Uhr) Klaus
Hallo Traumfeelein  :-)
vermutlich gibt es unterschiedliche Rezepte für die Wasserkefirzubereitung.
Die Trockenfrüchte wechsele ich bei Wasserkefir nicht täglich sondern lasse
sie so lange in der Flüssigkeit, bist diese fertig vergoren ist. Und diese dauert variiert
in den Rezeptvorschlägen auch von 2-3 Tagen bis hin zu mehreren Wochen.
Ebenso werden sicher die Mengenagaben bezüglich des Wassers variieren.
Bei Kombucha zB ist das ebenso. Da kann man Mengenangaben von 50 Gramm bis
150 Gramm pro Liter Tee finden.
Duie Wasserkefirknöllchen, die ich benutze, sind nicht glasglar,aber auch nicht so weiß
wie Michkefir. Ich denke, dass die Färbungder Knöllchen  von der Zusammensetzung des Wassers abhängt
(zB mehr oder weniger kalkhaltig) sowie von dem verwendeten Obst. ich habe gelesen,
dass die Wasserkefirknöllchen die Farbe der Flüssigkeit annehmen, wenn man sie
beispielsweise mit Saft verwendet.
Beste Grüsse,
Klaus
Re: Wer kennt sie? 30.05.2001 (15:07 Uhr) Traumfeelein
Hallo Klaus:-)

> vermutlich gibt es unterschiedliche Rezepte für die
> Wasserkefirzubereitung.
> Die Trockenfrüchte wechsele ich bei Wasserkefir nicht
> täglich sondern lasse
> sie so lange in der Flüssigkeit, bist diese fertig
> vergoren ist. Und diese dauert variiert
> in den Rezeptvorschlägen auch von 2-3 Tagen bis hin zu
> mehreren Wochen.

hmmm, und ich habe sie bis jetzt immer täglich gewechselt, da man mir das so gesagt hatte.

> Ebenso werden sicher die Mengenagaben bezüglich des
> Wassers variieren.
> Bei Kombucha zB ist das ebenso. Da kann man Mengenangaben
> von 50 Gramm bis
> 150 Gramm pro Liter Tee finden.

Kann sein, aber zwei TL Zucker auf ein Liter Wasser finde ich persönlich doch ein bisschen zu wenig. Übrigen diese Japanische Algen schmecken tatsächlich auch wie der Wasserkefir. Du scheinst also recht zu haben.

> Duie Wasserkefirknöllchen, die ich benutze, sind nicht
> glasglar,aber auch nicht so weiß
> wie Michkefir. Ich denke, dass die Färbungder Knöllchen
> von der Zusammensetzung des Wassers abhängt
> (zB mehr oder weniger kalkhaltig) sowie von dem
> verwendeten Obst. ich habe gelesen,
> dass die Wasserkefirknöllchen die Farbe der Flüssigkeit
> annehmen, wenn man sie
> beispielsweise mit Saft verwendet.

Jo, das habe ich voriges Jahr auch erlebt. Ich bereite den Waseerkefir im Sommer immer mit frischen Früchten zu. So auch mit Erdbeeren. Die Kristalle sahen hinterher immer schon rosa aus. Noch schlimmer ist mit Kirchen. Dann sind sie so richtig neonrosa.

Naja, dann hat sich das ja geklärt, und ich habe noch etwa Wasserkefir/Japanische Algen dazubekommen.

Vielen Dank auch für Deine Antwort

In Liebe und Frieden

Traumfeelein
ich kenne sie :-) 30.05.2001 (20:55 Uhr) mamje
huhu feelein,

wasserkefir oder japanische kristallalgen oder japanische meereskristalle sind ein- und dasselbe....

guck doch mal hier nach:

http://www.kombu.de/wasskef.htm

licht und liebe..............
von mamje :-)
Re: ich kenne sie :-) 01.06.2001 (12:11 Uhr) Unbekannt
Hallo Ihr Lieben...

> wasserkefir oder japanische kristallalgen oder japanische
> meereskristalle sind ein- und dasselbe....

Und das mit Dem Kaukasus und den 110 Jahren ist die Geschichten, die auch den Milchkefir begeleitet, ganz besonders der Teil mit der "Darmpflege" :-))))

Und dann hat die Tage noch jemand geschrieben, in Japan sei sein Kombu als "Alge" bezeichnet worden. Da Japaner diese sehr hoch und als gesundheitsfördwernd ansehen, also keine "Schmähung" wie unser einer, der nur Algen aus der Nordsee oder dem Aquarium kennt, denken mag...
Aber das ist botanisch, phytozoologisch und auch biollogisch (:-)) nicht korrekt...
Wie ist das eigentlich: Gibt es hier Biologen? Ist der Kefirpilz nur eine "Lebensgemeinschaft" oder schon eine echte Lebensgeminschaft?

Liebe Grüße Frank

hilft es auch gegen akne 31.05.2006 (22:47 Uhr) anke
> Hallo Ihr Lieben...
habe seit ca.5 wochen diese japanischen kristallalgen und trinke seither jeden tag 1 liter von der fluessigkeit nach behandlung wie befohlen.man hat mir gesagt das diese auch gegen akne helfen die ich seit 10 jahren habe bin 25Jahre alt aber bisher bleibt jeder erfolg aus ausserdem denke ich das dieses zuckerwasser doch die pickel bildung foerdern koennte.wer weiss ob man den zucker vielleicht ersetzen kann z.B.mit traubenzucker und hat vielleicht dchon mal jemand gehoert ob es auch gegen meine krankheit hilft?Muss ich mich auch damit einreiben?
meine kristalle haben sich mittlerweile so sehr vermehrt das ich gerne bereit bin sie zu teilen und jemandem eine kultur davon kostenlos zu schicken.
vielen dank im vorraus wuerde mich ueber eine antwort oder einen tip riiiiiieeeeeessssiiiigg freuen  viele gruesse anke
Re: hilft es auch gegen akne 19.02.2016 (14:34 Uhr) Unbekannt
> > Hallo Ihr Lieben...
> habe seit ca.5 wochen diese japanischen kristallalgen und
> trinke seither jeden tag 1 liter von der fluessigkeit
> nach behandlung wie befohlen.man hat mir gesagt das diese
> auch gegen akne helfen die ich seit 10 jahren habe bin
> 25Jahre alt aber bisher bleibt jeder erfolg aus ausserdem
> denke ich das dieses zuckerwasser doch die pickel bildung
> foerdern koennte.wer weiss ob man den zucker vielleicht
> ersetzen kann z.B.mit traubenzucker und hat vielleicht
> dchon mal jemand gehoert ob es auch gegen meine krankheit
> hilft?Muss ich mich auch damit einreiben?
> meine kristalle haben sich mittlerweile so sehr vermehrt
> das ich gerne bereit bin sie zu teilen und jemandem eine
> kultur davon kostenlos zu schicken.
> vielen dank im vorraus wuerde mich ueber eine antwort
> oder einen tip riiiiiieeeeeessssiiiigg freuen  viele
> gruesse anke


Gegen Akne soll sehr gut Arganöl helfen, siehe: http://www.naturinstitut.info/arganoel.html
hilft es auch gegen akne 31.05.2006 (22:48 Uhr) anke
> Hallo Ihr Lieben...
habe seit ca.5 wochen diese japanischen kristallalgen und trinke seither jeden tag 1 liter von der fluessigkeit nach behandlung wie befohlen.man hat mir gesagt das diese auch gegen akne helfen die ich seit 10 jahren habe bin 25Jahre alt aber bisher bleibt jeder erfolg aus ausserdem denke ich das dieses zuckerwasser doch die pickel bildung foerdern koennte.wer weiss ob man den zucker vielleicht ersetzen kann z.B.mit traubenzucker und hat vielleicht dchon mal jemand gehoert ob es auch gegen meine krankheit hilft?Muss ich mich auch damit einreiben?
meine kristalle haben sich mittlerweile so sehr vermehrt das ich gerne bereit bin sie zu teilen und jemandem eine kultur davon kostenlos zu schicken.
vielen dank im vorraus wuerde mich ueber eine antwort oder einen tip riiiiiieeeeeessssiiiigg freuen  viele gruesse anke
Hallöchen...

Ich bin stolzer Besitzer einer Kristallalgen-Kultur und kann auch nur sagen, daß diese sich von Wasserkefir unterscheidet...

Die Wirkung ist schon seit der ersten Einnahme spürbar und kann denke ich als entgiftend bezeichnet werdend,d.h. man bekommt einen innigen Bezug zur Toilette ;-).

Anschließend fühlt man sich einfach besser, auch hat sich meine Refluxösöphagitis(chronische Entzündung der Speiseröhre)symptomatisch verbessert...


Die Einnahme ist also nur zu empfehlen!


Liebe Grüße-

Jan
Refluxösöphagitis 19.09.2002 (12:41 Uhr) Piepiep
> Anschließend fühlt man sich einfach besser, auch hat sich
> meine Refluxösöphagitis(chronische Entzündung der
> Speiseröhre)symptomatisch verbessert...


Hallöle,

Tatsache????
Das wäre ja echt super! Ich habe auch so eine chronische Entzündung seit circa hm...8 Jahren.Mein kaputter Magenschließmuskel lässt die Magensäure ungehindert auf und ab laufen.
Ich suche ständig was neues damit ich nicht unters Messer muss!
Hast Du möglicherweise irgendwann ein par übrig? Ob das nun japan Kristalle sind oder Wasserkefir, dir scheint es ja geholfen zu haben!
Die bescheuerte Heilerde hängt mir zum Hals heraus  :o(~

Liebe Grüße  :o)

Piepiep

Wo kann man Wasserkefir & Co. bestellen? 22.09.2002 (16:03 Uhr) Karen
Hallo an alle,

Ich habe mit Interesse gelesen dass Wasserkefir gut fuer Reflux ist. Ich leide schon seit Jahren daran und wuerde es wirklich gerne versuchen. Weiss jemand vielleicht wo man online Wasserkefir bestellen kann? Ich interessiere mich auch fuer Kombucha...

Danke im voraus,
Karen
Re: Wo kann man Wasserkefir & Co. bestellen? 24.09.2002 (10:42 Uhr) Unbekannt
Hallo Karen-

bin durch Zufall an eine Algenkultur geraten und kenne leider keine Bezugsquelle!

Kann Dir aber gerne ein paar zur Verfügung stellen,sobald ich wieder welche gezüchtet habe!

Gruß-


Jan
> Hallo Karen-
>
> bin durch Zufall an eine Algenkultur geraten und kenne
> leider keine Bezugsquelle!
>
> Kann Dir aber gerne ein paar zur Verfügung stellen,sobald
> ich wieder welche gezüchtet habe!
>
> Gruß-
>
>
> Jan

Danke Jan, ich werde mich mal umhoeren. Wenn das erfolglos sein sollte, werde ich wohl warten muessen und auf Dein Angebot zurueckkommen.

Werde Dich auf dem laufenden halten.

Viele Gruesse,

Karen
Gefunden...... 27.09.2002 (07:34 Uhr) Karen
An alle die es interessiert!

Man kann bei www.nature.de Kombucha, Wasserkefir (richtige Pilze, nicht nur Ferment) und Milchkefir bestellen.

Ich habe jetzt erst mal Wasser- und Milchkefir bestellt. Werde wieder darueber posten wenn Bestellung erhalten wurde.

Viele Gruesse,
Karen
Re: Gefunden...... 28.07.2004 (16:01 Uhr) Barbara
> An alle die es interessiert!
>
> Man kann bei www.nature.de Kombucha, Wasserkefir
> (richtige Pilze, nicht nur Ferment) und Milchkefir
> bestellen.
>
> Ich habe jetzt erst mal Wasser- und Milchkefir bestellt.
> Werde wieder darueber posten wenn Bestellung erhalten
> wurde.
>
> Viele Gruesse,
> Karen

Hallo Karen,

hier haben auch viele Kefir und Kombucha zu Hause und geben sicher gerne ab (ich hab zum Beispiel Milchkefir und Kombucha).

Gruß,
Barbara
Kein Betreff [ohne Text] (00:00 Uhr) Unbekannt
Re: Wo kann man Wasserkefir & Co. bestellen? 12.02.2008 (15:44 Uhr) Trucktoni
> > Hallo Karen-
> >
> > bin durch Zufall an eine Algenkultur geraten und kenne
> > leider keine Bezugsquelle!
> >
> > Kann Dir aber gerne ein paar zur Verfügung stellen,sobald
> > ich wieder welche gezüchtet habe!
> >
> > Gruß-
> >
> >
> > Jan
>
> Danke Jan, ich werde mich mal umhoeren. Wenn das
> erfolglos sein sollte, werde ich wohl warten muessen und
> auf Dein Angebot zurueckkommen.
>
> Werde Dich auf dem laufenden halten.

Meine Algen wachsen in letzter Zeit wahnsinnig schnell, könnte jederzeit welche abgeben
Gruss
Toni

>
> Viele Gruesse,
>
> Karen
> Hallo an alle,
>
> Ich habe die japanischen Kristalle und verwede sie zum einen für eine gesunde Verdauung und zum anderen für meine Haut. ( ausschläge ).
Da sie sehr rasch wachsen, habe ich welche über.
Wer also welche möchte kann sich gerne mit mir in Verbindung setzten. maria.taubmann@onlinehome.de

Liebe Grüsse
Maria
Sehr gute Qualität von Japankristallen (Wasserkefir) erhält man auch bei www.kombuchapilz.de - allerdings nicht kostenlos. Wenn ich mich nicht irre, gibts da auch Kombucha-Startersets und Milchkefir. Kann ich sehr empfehlen, wenn man das Risiko bei der Anschaffung minimieren will ... Gruß Manja
Hallo an Alle.
Eigentlich möchte ich nur mal frage, ob die Maria (Minnimay) hier noch schreibt?
Ihre Mail ist nicht mehr so richtig... Schade...
Vielleicht bist ja noch hier. Wir kennen uns aus dem alten Dreamcast Chat...

Lieben Gruss vom Dennie

> > Hallo an alle,
> >
> > Ich habe die japanischen Kristalle und verwede sie zum einen für eine gesunde Verdauung und zum anderen für meine Haut. ( ausschläge ).
> Da sie sehr rasch wachsen, habe ich welche über.
> Wer also welche möchte kann sich gerne mit mir in
> Verbindung setzten. maria.taubmann@onlinehome.de
>
> Liebe Grüsse
> Maria
Re: Refluxösöphagitis 21.10.2002 (08:15 Uhr) Marmarosanna
>
> > Anschließend fühlt man sich einfach besser, auch hat sich
> > meine Refluxösöphagitis(chronische Entzündung der
> > Speiseröhre)symptomatisch verbessert...
>
>
> Hallöle,
>
> Tatsache????
> Das wäre ja echt super! Ich habe auch so eine chronische
> Entzündung seit circa hm...8 Jahren.Mein kaputter
> Magenschließmuskel lässt die Magensäure ungehindert auf
> und ab laufen.
> Ich suche ständig was neues damit ich nicht unters Messer
> muss!
> Hast Du möglicherweise irgendwann ein par übrig? Ob das
> nun japan Kristalle sind oder Wasserkefir, dir scheint es
> ja geholfen zu haben!
> Die bescheuerte Heilerde hängt mir zum Hals heraus  :o(~
>
> Liebe Grüße  :o)
>
> Piepiep
>
Hallo, Piepiep!
Hast Du schon mal an Entsäuerung gedacht? Durch ständige und konsequente Zufuhr von Basen werden Deine Verdauungsorgane, sowie in weiterer Folge auch Dein ganzer Körper in einen neutralen Zustand und damit zum  Wohlbefinden gebracht.
Du kannst es mir glauben, denn ich mache es schon 7 Jahre und fühle mich prächtig.
Liebe Grüße,
Marmarosanna

Re: Refluxösöphagitis 14.09.2004 (11:10 Uhr) Juju
> >
> > > Anschließend fühlt man sich einfach besser, auch hat sich
> > > meine Refluxösöphagitis(chronische Entzündung der
> > > Speiseröhre)symptomatisch verbessert...
> >
> >
> > Hallöle,
> >
> > Tatsache????
> > Das wäre ja echt super! Ich habe auch so eine chronische
> > Entzündung seit circa hm...8 Jahren.Mein kaputter
> > Magenschließmuskel lässt die Magensäure ungehindert auf
> > und ab laufen.
> > Ich suche ständig was neues damit ich nicht unters Messer
> > muss!
> > Hast Du möglicherweise irgendwann ein par übrig? Ob das
> > nun japan Kristalle sind oder Wasserkefir, dir scheint es
> > ja geholfen zu haben!
> > Die bescheuerte Heilerde hängt mir zum Hals heraus  :o(~
> >
> > Liebe Grüße  :o)
> >
> > Piepiep
> >
> Hallo, Piepiep!
> Hast Du schon mal an Entsäuerung gedacht? Durch ständige
> und konsequente Zufuhr von Basen werden Deine
> Verdauungsorgane, sowie in weiterer Folge auch Dein
> ganzer Körper in einen neutralen Zustand und damit zum
> Wohlbefinden gebracht.
> Du kannst es mir glauben, denn ich mache es schon 7 Jahre
> und fühle mich prächtig.
> Liebe Grüße,
> Marmarosanna
>
Hallo an alle!
Hab diese Seite durch Zufall gefunden, weil ich mich mal über die japanischen Kristallalgen informieren wollte. Trinke sie jetzt seit 3 Tagen. Jetzt hätte ich mal zwei Fragen:
ZUm einen hat jemand geschrieben, man kann sie mit Früchten machen. Mach ich die Früchte von Anfang an rein, oder erst wenn ich das Zeug zum trinken abgegossen hab?
Und die zweite Frage wäre: was ist mit Risiko bei der Beschaffung gemeint? Mein Freund hat sie nämlich von einem Kunden von ihm geschenkt bewkommen. Also, all zu gut kennt er den bestimmt nicht- was für ein Risiko könnte es denn geben?
Viele Grüße, Juju
Kefir oder Japanischer Kristall 10.10.2004 (11:56 Uhr) Ruth
hallo ich habe nun seit vielen Jahrne alle Sorten von Kefiren sowie auch Kombucha. Habe grad eure Beiträge gelesen, interessant, dass niemand erwähnt, dass man beim Wasserkefir auch Zitronenscheiben und oder Saft beigibt, bei dem japanischen Kristall wird das nicht so gehandhabt. Und tatsächlich bin auch ich auf der Suche einer Antwort, ob es wohl das selbe ist, nur denke ich dass die Struktur schon etwas verschieden ist, wenn ich dann mal etwas mehr habe davon, werde ich Tests anstellen, mit Zitrone etc, denn der Wasserkefir schmeckt doch mit der Zitrone schon noch etwas pfiffiger. Oder gibt es bei euch Leute die den auch ohne Zitrone ansetzen......auch das mit dem wassertreibenden Effekt ist beim Japani wohl stärker.
werde auf dem Forum bei mir sicher mal darüber schreiben.

http://www.ruth.chila.biz
> Lieber Jan,
wäre es Dir evtl. möglich mir einige Kristallalgen zu schicken ? Bin da sehr interessiert !
Alles Liebe !
Doris

Hallöchen...

>
> Ich bin stolzer Besitzer einer Kristallalgen-Kultur und
> kann auch nur sagen, daß diese sich von Wasserkefir
> unterscheidet...
>
> Die Wirkung ist schon seit der ersten Einnahme spürbar
> und kann denke ich als entgiftend bezeichnet werdend,d.h.
> man bekommt einen innigen Bezug zur Toilette ;-).
>
> Anschließend fühlt man sich einfach besser, auch hat sich
> meine Refluxösöphagitis(chronische Entzündung der
> Speiseröhre)symptomatisch verbessert...
>
>
> Die Einnahme ist also nur zu empfehlen!
>
>
> Liebe Grüße-
>
> Jan
Japanische Kristallalgen 29.10.2013 (18:15 Uhr) Okozis
habe ich schonmal etwas drüber gelesen, ist nicht schlecht kannst du dich wirklich freuen, macht sie den noch etwas her ?
> Liebes Traumfeelein, erlöse mich!!

Seit 4 Wochen züchte und trinke ich täglich 1 L Kristallalgenwasser zur Reduzierung meines zu hohen Blutdrucks.
Zu messen ist noch kein Erfolg und ich habe den Verdacht, daß ich nur "Zuckerwasser" trinke. Hat schon jemand eine Analyse gemacht?
Bin gespannt, ob jemand auf meine Zeilen antwortet.

Der Froschkönig

> _________________________________________________________
> ___
>
> " JAPANISCHE KRISTALLALGEN "
>
> Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit
> Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet
>
> 1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7
> ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.
>
> 2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das
> Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.
>
> 3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle
> und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das
> Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.
>
> 4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
>
> 5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.
>
> 6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von
> Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!
>
>
> " VERWENDUNG "
>
> Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
> Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung
> von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und
> für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern
> die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung
> der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur
> Heilwasser weggießen).
> Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese
> nicht verkommen lassen, sondern an einen Person
> weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können
> geteilt werden.
>
> " DOSIERUNG "
> >Nerven> 1 Liter täglich
> >Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
> >Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma
> längere Zeit.
> >Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle
> 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
> >Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben
> und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser
> waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger
> Ausschlag geheilt sein.)
>
> Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität
> des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen,
> insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die
> Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.
>
> " ALLGEMEINES "
>
> Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen.
> Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben
> Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der
> Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter
> erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen
> sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs,
> Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr.
> Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art
> und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen,
> Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren
> Krankheiten.
>
> ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:
> >Nervenerkrankungen
> >Innere Geschwüre
> >Bronchialkatarrh
> >sämtliche Sideobfäsien*
> >Herzinfarkt
> >Leber Galle
> >Niereninfekt
> >Gelbsucht
> >Magen und Darmerkrankungen
> >Durchfall
> >Harter Stuhl
> >Blutarmut
> >Ausschläge
> >Ekzeme
>
> DAS WICHTIGSTE:
>
> Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie
> und wirken lebensverlängernd.
>
> Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".
>
>
> * War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar
>
> Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
> _________________________________________________________
> ___
>
> Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber
> sagen könnte
>
>
> In Liebe und Frieden
>
> Traumfeelein
>
> P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist,
> aber es ging nicht anders
Kein Betreff [ohne Text] (00:00 Uhr) Unbekannt
Habe ein grosse Frage , ein grosses ungelöstes Problem...Wenn ich hier falsch bin- dann bitte ich um ENTSCHULDIGUNG !!!!!

Es handelt sich um meinen Wasser Kefier!

Er hat oberflächliche Punkte und ist nicht mehr Durchsichtig. Ich setzte ihn richtig an.  Auf 2 L. Wasser 6 Löffel Japankristalle= Wasserkefier und er fuselt im Glas und sieh eher aûs wie er am verschimmeln währe. Ich spühle ihn mit kaltem Wasser sehr gut ab....aber trotzdem...warum????
Ich arbeite und verwende nur Plasticbesteck. Eine scheibe Zitrone....

Aber immer wieder diese Fusselablösungen auf dem Pilz- weis jemand woher dies kommen könnte?!?

Bitte um Antwort....da ich fast am verzweifeln bin.

Ich bin neu auf diese Seite gestossen und suche nach antwort!!!
Eure Ligthsine






> Hallo liebe Leute hier,
>
> Wer von Euch hat schon einmal etwas von "Japanische
> Kristallalgen" gehört? Sie sehen fast aus wie
> Wasserkefir, nur sind diese durchsichtig wie Glas.
> Außerdem werden sie auch mit weniger Zucker angesetzt,
>
> Ich habe hier mal die Anleitung abgeschrieben. Leider ist
> sie nicht ganz vollständig, aber das Wichtigste steht
> drin.
> _________________________________________________________
> ___
>
> " JAPANISCHE KRISTALLALGEN "
>
> Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit
> Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet
>
> 1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7
> ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.
>
> 2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das
> Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.
>
> 3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle
> und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das
> Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.
>
> 4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
>
> 5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.
>
> 6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von
> Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!
>
>
> " VERWENDUNG "
>
> Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
> Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung
> von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und
> für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern
> die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung
> der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur
> Heilwasser weggießen).
> Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese
> nicht verkommen lassen, sondern an einen Person
> weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können
> geteilt werden.
>
> " DOSIERUNG "
> >Nerven> 1 Liter täglich
> >Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
> >Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma
> längere Zeit.
> >Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle
> 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
> >Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben
> und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser
> waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger
> Ausschlag geheilt sein.)
>
> Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität
> des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen,
> insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die
> Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.
>
> " ALLGEMEINES "
>
> Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen.
> Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben
> Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der
> Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter
> erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen
> sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs,
> Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr.
> Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art
> und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen,
> Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren
> Krankheiten.
>
> ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:
> >Nervenerkrankungen
> >Innere Geschwüre
> >Bronchialkatarrh
> >sämtliche Sideobfäsien*
> >Herzinfarkt
> >Leber Galle
> >Niereninfekt
> >Gelbsucht
> >Magen und Darmerkrankungen
> >Durchfall
> >Harter Stuhl
> >Blutarmut
> >Ausschläge
> >Ekzeme
>
> DAS WICHTIGSTE:
>
> Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie
> und wirken lebensverlängernd.
>
> Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".
>
>
> * War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar
>
> Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
> _________________________________________________________
> ___
>
> Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber
> sagen könnte
>
>
> In Liebe und Frieden
>
> Traumfeelein
>
> P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist,
> aber es ging nicht anders
Wasserkefir" 24.03.2013 (18:12 Uhr) Unbekannt
> Habe ein grosse Frage , ein grosses ungelöstes
> Problem...Wenn ich hier falsch bin- dann bitte ich um
> ENTSCHULDIGUNG !!!!!
>
> Es handelt sich um meinen Wasser Kefier!
>


> Er hat oberflächliche Punkte und ist nicht mehr
> Durchsichtig. Ich setzte ihn richtig an.  Auf 2 L. Wasser
> 6 Löffel Japankristalle= Wasserkefier und er fuselt im
> Glas und sieh eher aûs wie er am verschimmeln währe. Ich
> spühle ihn mit kaltem Wasser sehr gut ab....aber
> trotzdem...warum????
> Ich arbeite und verwende nur Plasticbesteck. Eine scheibe
> Zitrone....
>
> Aber immer wieder diese Fusselablösungen auf dem Pilz-
> weis jemand woher dies kommen könnte?!?
>
> Bitte um Antwort....da ich fast am verzweifeln bin.
>
> Ich bin neu auf diese Seite gestossen und suche nach
> antwort!!!
> Eure Ligthsine
>
>
Hallöchen alle zusammen,
hab nun auch nen Wasserkefir und wollte fragen, ob und wie man den trocknen kann.

> Gruß Keremandi
>
>
> > Hallo liebe Leute hier,
> >
> > Wer von Euch hat schon einmal etwas von "Japanische
> > Kristallalgen" gehört? Sie sehen fast aus wie
> > Wasserkefir, nur sind diese durchsichtig wie Glas.
> > Außerdem werden sie auch mit weniger Zucker angesetzt,
> >
> > Ich habe hier mal die Anleitung abgeschrieben. Leider ist
> > sie nicht ganz vollständig, aber das Wichtigste steht
> > drin.
> > _________________________________________________________
> > ___
> >
> > " JAPANISCHE KRISTALLALGEN "
> >
> > Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit
> > Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet
> >
> > 1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7
> > ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.
> >
> > 2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das
> > Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.
> >
> > 3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle
> > und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das
> > Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.
> >
> > 4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
> >
> > 5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.
> >
> > 6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von
> > Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!
> >
> >
> > " VERWENDUNG "
> >
> > Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
> > Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung
> > von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und
> > für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern
> > die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung
> > der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur
> > Heilwasser weggießen).
> > Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese
> > nicht verkommen lassen, sondern an einen Person
> > weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können
> > geteilt werden.
> >
> > " DOSIERUNG "
> > >Nerven> 1 Liter täglich
> > >Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
> > >Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma
> > längere Zeit.
> > >Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle
> > 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
> > >Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben
> > und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser
> > waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger
> > Ausschlag geheilt sein.)
> >
> > Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität
> > des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen,
> > insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die
> > Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.
> >
> > " ALLGEMEINES "
> >
> > Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen.
> > Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben
> > Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der
> > Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter
> > erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen
> > sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs,
> > Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr.
> > Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art
> > und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen,
> > Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren
> > Krankheiten.
> >
> > ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:
> > >Nervenerkrankungen
> > >Innere Geschwüre
> > >Bronchialkatarrh
> > >sämtliche Sideobfäsien*
> > >Herzinfarkt
> > >Leber Galle
> > >Niereninfekt
> > >Gelbsucht
> > >Magen und Darmerkrankungen
> > >Durchfall
> > >Harter Stuhl
> > >Blutarmut
> > >Ausschläge
> > >Ekzeme
> >
> > DAS WICHTIGSTE:
> >
> > Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie
> > und wirken lebensverlängernd.
> >
> > Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".
> >
> >
> > * War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar
> >
> > Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
> > _________________________________________________________
> > ___
> >
> > Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber
> > sagen könnte
> >
> >
> > In Liebe und Frieden
> >
> > Traumfeelein
> >
> > P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist,
> > aber es ging nicht anders
Hallo Leute und gesundlebende Mitbürger,
wer hat Erfahrungen und Positives mit dem Wasserkefir/ Japanische Algenkristalle schon gemacht und ist von seiner Wirkung überzeugt........
Würde mich über Antworten freuen

> Habe ein grosse Frage , ein grosses ungelöstes
> Problem...Wenn ich hier falsch bin- dann bitte ich um
> ENTSCHULDIGUNG !!!!!
>
> Es handelt sich um meinen Wasser Kefier!
>
> Er hat oberflächliche Punkte und ist nicht mehr
> Durchsichtig. Ich setzte ihn richtig an.  Auf 2 L. Wasser
> 6 Löffel Japankristalle= Wasserkefier und er fuselt im
> Glas und sieh eher aûs wie er am verschimmeln währe. Ich
> spühle ihn mit kaltem Wasser sehr gut ab....aber
> trotzdem...warum????
> Ich arbeite und verwende nur Plasticbesteck. Eine scheibe
> Zitrone....
>
> Aber immer wieder diese Fusselablösungen auf dem Pilz-
> weis jemand woher dies kommen könnte?!?
>
> Bitte um Antwort....da ich fast am verzweifeln bin.
>
> Ich bin neu auf diese Seite gestossen und suche nach
> antwort!!!
> Eure Ligthsine
>
>
>
>
>
>
> > Hallo liebe Leute hier,
> >
> > Wer von Euch hat schon einmal etwas von "Japanische
> > Kristallalgen" gehört? Sie sehen fast aus wie
> > Wasserkefir, nur sind diese durchsichtig wie Glas.
> > Außerdem werden sie auch mit weniger Zucker angesetzt,
> >
> > Ich habe hier mal die Anleitung abgeschrieben. Leider ist
> > sie nicht ganz vollständig, aber das Wichtigste steht
> > drin.
> > _________________________________________________________
> > ___
> >
> > " JAPANISCHE KRISTALLALGEN "
> >
> > Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit
> > Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet
> >
> > 1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7
> > ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.
> >
> > 2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das
> > Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.
> >
> > 3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle
> > und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das
> > Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.
> >
> > 4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
> >
> > 5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.
> >
> > 6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von
> > Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!
> >
> >
> > " VERWENDUNG "
> >
> > Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
> > Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung
> > von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und
> > für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern
> > die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung
> > der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur
> > Heilwasser weggießen).
> > Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese
> > nicht verkommen lassen, sondern an einen Person
> > weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können
> > geteilt werden.
> >
> > " DOSIERUNG "
> > >Nerven> 1 Liter täglich
> > >Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
> > >Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma
> > längere Zeit.
> > >Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle
> > 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
> > >Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben
> > und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser
> > waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger
> > Ausschlag geheilt sein.)
> >
> > Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität
> > des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen,
> > insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die
> > Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.
> >
> > " ALLGEMEINES "
> >
> > Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen.
> > Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben
> > Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der
> > Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter
> > erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen
> > sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs,
> > Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr.
> > Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art
> > und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen,
> > Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren
> > Krankheiten.
> >
> > ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:
> > >Nervenerkrankungen
> > >Innere Geschwüre
> > >Bronchialkatarrh
> > >sämtliche Sideobfäsien*
> > >Herzinfarkt
> > >Leber Galle
> > >Niereninfekt
> > >Gelbsucht
> > >Magen und Darmerkrankungen
> > >Durchfall
> > >Harter Stuhl
> > >Blutarmut
> > >Ausschläge
> > >Ekzeme
> >
> > DAS WICHTIGSTE:
> >
> > Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie
> > und wirken lebensverlängernd.
> >
> > Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".
> >
> >
> > * War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar
> >
> > Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
> > _________________________________________________________
> > ___
> >
> > Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber
> > sagen könnte
> >
> >
> > In Liebe und Frieden
> >
> > Traumfeelein
> >
> > P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist,
> > aber es ging nicht anders
> Hallo Leute und gesundlebende Mitbürger,
> wer hat Erfahrungen und Positives mit dem Wasserkefir/
> Japanische Algenkristalle schon gemacht und ist von
> seiner Wirkung überzeugt........
> Würde mich über Antworten freuen
>
> > Habe ein grosse Frage , ein grosses ungelöstes
> > Problem...Wenn ich hier falsch bin- dann bitte ich um
> > ENTSCHULDIGUNG !!!!!
> >
> > Es handelt sich um meinen Wasser Kefier!
> >
> > Er hat oberflächliche Punkte und ist nicht mehr
> > Durchsichtig. Ich setzte ihn richtig an.  Auf 2 L. Wasser
> > 6 Löffel Japankristalle= Wasserkefier und er fuselt im
> > Glas und sieh eher aûs wie er am verschimmeln währe. Ich
> > spühle ihn mit kaltem Wasser sehr gut ab....aber
> > trotzdem...warum????
> > Ich arbeite und verwende nur Plasticbesteck. Eine scheibe
> > Zitrone....
> >
> > Aber immer wieder diese Fusselablösungen auf dem Pilz-
> > weis jemand woher dies kommen könnte?!?
> >
> > Bitte um Antwort....da ich fast am verzweifeln bin.
> >
> > Ich bin neu auf diese Seite gestossen und suche nach
> > antwort!!!
> > Eure Ligthsine
> >
> >
> >
> >
> >
> >
> > > Hallo liebe Leute hier,
> > >
> > > Wer von Euch hat schon einmal etwas von "Japanische
> > > Kristallalgen" gehört? Sie sehen fast aus wie
> > > Wasserkefir, nur sind diese durchsichtig wie Glas.
> > > Außerdem werden sie auch mit weniger Zucker angesetzt,
> > >
> > > Ich habe hier mal die Anleitung abgeschrieben. Leider ist
> > > sie nicht ganz vollständig, aber das Wichtigste steht
> > > drin.
> > > _________________________________________________________
> > > ___
> > >
> > > " JAPANISCHE KRISTALLALGEN "
> > >
> > > Die Algen werden in einen Kristallgefäß mit
> > > Plastikdeckel (kein Metall) gezüchtet
> > >
> > > 1.) 3 TL Kristalle geben wier mit 2 TL Zucker und 7
> > > ungeschwefelten Rosinen in ein Gefäß.
> > >
> > > 2.) Die Menge wird mit 1000ml. Wasser aufgegossen und das
> > > Gefäß geschlossen bis zum nächsten Tag stehen lassen.
> > >
> > > 3.) Jeden Tag das Wasser abgießen. Den Inhalt (Kristalle
> > > und Rosinen) abspülen, wieder mit 2 TL Zucker in das
> > > Gefäß geben und mit Wasser auffüllen.
> > >
> > > 4.) Das abgegossene Wasser ist als Medizin zu trinken.
> > >
> > > 5.) Wöchentlich sind die Rosinen zu  Erneuern.
> > >
> > > 6.) Ohne Zucker und Rosinden und durch Verwendung von
> > > Metallgefäßen werden die Kristalle eingehen!!!
> > >
> > >
> > > " VERWENDUNG "
> > >
> > > Die Teilbehandlung dauert 5 Wochen bzw. siehe Dosierung.
> > > Das Wichtigste: Die Kristalle werden für die Behandlung
> > > von hohem Blutdruck, Herzbeschwerden, Nervenleiden und
> > > für alle inneren Erkrankungen verwendet. Sie verhindern
> > > die Ausbreitung von Krebsgeschwülsten. Nach Beendigung
> > > der Kur sind die weiter wie oben zu behandenln (nur
> > > Heilwasser weggießen).
> > > Die Kristalle sind schwer zu beschaffen, daher diese
> > > nicht verkommen lassen, sondern an einen Person
> > > weitergeben. Die Kristalle vermehren sich und können
> > > geteilt werden.
> > >
> > > " DOSIERUNG "
> > > >Nerven> 1 Liter täglich
> > > >Magen(Geschwür)> 1 Liter täglich (nach 2 Mon weg)
> > > >Asthma/Bronchialkatarrh> 1 Liter täglich - bei Asthma
> > > längere Zeit.
> > > >Blutarmut/Blutzersetzung> 1 Liter täglich /schwere Fälle
> > > 2 Liter täglich) 1 Liter normalisiert Blutdruck.
> > > >Ausschlag/Ekzeme> 1/2 Liter täglich (mit Algen einreiben
> > > und trocknen lassen. Gesicht und Hände in dem Wasser
> > > waschen. In 2 bis 4 Wochen wird auch ein hartnäckiger
> > > Ausschlag geheilt sein.)
> > >
> > > Japaische Forscher haben festgestellt das die Aktivität
> > > des körpereigenen Abwehrsystems aufs Doppelte steigen,
> > > insbesondere die sogenannten Killerzellen, die die
> > > Aufgabe haben die Krebszellen zu vernichten.
> > >
> > > " ALLGEMEINES "
> > >
> > > Die Bewohner des Kaukasus kennen die Wirkung der Algen.
> > > Schon als Kindr trinken sie das Algenwasser und erleben
> > > Alter von 110 Jahren. Dieses ist die einzige Stelle der
> > > Welt wo  Leute bei voller Gesundheit ein hohes Alter
> > > erleben. Nahc Prof. Mefie, der  die Erforschung der Algen
> > > sein ganzes Leben betrieb, sind dort Tuperkulose, Krebs,
> > > Magenleiden usw. unbekannt. In Deutschland behandelte Dr.
> > > Drasch schon vor dem 1. Weltkrieg mit Algen dieser Art
> > > und heilte Katarrh der Atemwege, Leberentzündungen,
> > > Gallenleiden, Blasenerkrankungen und half nach schweren
> > > Krankheiten.
> > >
> > > ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN:
> > > >Nervenerkrankungen
> > > >Innere Geschwüre
> > > >Bronchialkatarrh
> > > >sämtliche Sideobfäsien*
> > > >Herzinfarkt
> > > >Leber Galle
> > > >Niereninfekt
> > > >Gelbsucht
> > > >Magen und Darmerkrankungen
> > > >Durchfall
> > > >Harter Stuhl
> > > >Blutarmut
> > > >Ausschläge
> > > >Ekzeme
> > >
> > > DAS WICHTIGSTE:
> > >
> > > Algen verhindern das Faulen im Darm, dadurch hheilen sie
> > > und wirken lebensverlängernd.
> > >
> > > Ein altes Sprichwort sagt:    "DER TOD SITZT IM DARM".
> > >
> > >
> > > * War auf der Kopie leider nicht mehr lesbar
> > >
> > > Dies ist die Abschrift einer sehr schlechten Kopie.
> > > _________________________________________________________
> > > ___
> > >
> > > Es würde mich freuen wenn mir einer mal etwas darüber
> > > sagen könnte
> > >
> > >
> > > In Liebe und Frieden
> > >
> > > Traumfeelein
> > >
> > > P.s. Entschuldigt das mein Beitrag so lang geworden ist,
> > > aber es ging nicht anders

Hallo Ihr,
ich trinke den Wasserkefir schon seit einigen Monaten und fühle mich dabei sehr wohl. Mein Blutdruck verhält sich dadurch normal. Da diese Kristalle sich aber vermehren, möchte ich Interessierten davon kostenlos was abgeben. Ich wohne in Berlin. Gruß



Kein Betreff [ohne Text] (00:00 Uhr) Unbekannt
> Hallo liebe Leute hier,
>
ich habe vor kurzem dies Getränk kennengelernt. Jedoch war es mir zu süß.
Darf man etwas Zitronensaft zum Trinken hinzufügen oder beeinträchtigt dies die Wirkung?

>
>


Re: Wer kennt sie? " Japanische Kristallalgen " 20.11.2015 (12:57 Uhr) marysession
Hallöchen,
wollte mal fragen, ob noch jemand japanische Kristallalgen abgibt?  

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.