plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

91 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wiedereinstieg nach 10 Jahren 23.07.2001 (11:22 Uhr) Steffi D.
Hallo alle zusammen,

erstmal finde ich es total super, daß es so ein Forum gibt. Gerade, wenn man so wie ich sich nach längerer Zeit
wieder mit dem Thema beschäftigt. Ich hab vor ca. 10 Jahren mit hilfe der Hobbythekbücher meine Kosmetik selbst
hergestelle. Hat wahnsinnig Spaß gemacht, hab dann aber aus beruflichen Gründen nicht mehr die Zeit dazu
gehabt. Wie dem auch immer, inzwischen bin ich Mami und hab jetzt mehr Zeit und vor allem einen Grund, es wieder
zu versuchen. Ich denke, wenn man etwas kritisch ist und sich ein bisschen informiert, möchte man seinem Kind
nicht unbedingt mehr kommerzielle Produkte "zumuten". Ihr seht das wohl genauso, wie ich aus dem Forum raus-
lesen konnte. Na ja, aber nach 10 Jahren ist es auch gar nicht sol leicht, da muß man sich schon nochmal auf den
Hosenboden setzen und sich da wieder reinlesen und -denken.
So stellen sich mir halt jetzt Fragen über Fragen und ich denke mal ich frag einfach mal drauflos, vielleicht hat ja
jemand Lust und Zeit, mir wieder ein bisschen auf die Sprünge zu helfen.

1. Meine Bücher sind alles Ausgaben um 1990, sind die noch aktuell oder schon zigmal überarbeitet? Ist es sinnvoll
    sich neue zuzulegen oder tun´s die alten? Wichtig wär mir das vor allem in bezug auf die Wirk- und Inhaltsstoffe.
    Da hat sich natürlich in 10 Jahren eine Menge geändert. (z.B. wird Kollagen empfohlen wurde aber damals aus
    Kälberhaut hergestellt, da möchte ich heutzutage aber lieber drauf verzichten, oder Liposome wurden etwas
    krititsch behandelt, da Langzeitstudien zu evtl. schädlicher Wirkung gefehlt haben)

2. Was mich immer so ein kleines bisschen gestört hat, war die Sache mit der Hygiene, ich hab da vorsichtshalber
    immer alles vor Gebrauch im Kochtopf ausgekocht. Ich fand das immer total umständlich. Wie macht Ihr das?
    Ich hab von meinem Sohn noch einen Flaschensterilisierer übrig, tut´s der auch oder reicht für bestimmte Sachen
    sogar die Spülmaschine?

3. Hab ich mir vor einiger Zeit einen Thermomix angeschafft, ein wirklich tolles Gerät. Und da hab ich in dem
    dazugehörigen Kochbuch gelesen, daß man darin auch Kosmetik herstellen kann. Theoretisch kann ich mir
    das gut vorstellen, da ich Zeit und vor allem Temparatur exakt einstellen kann. Praktisch fehlt´s mir allerdings
    etwas an Vorstellungsvermögen. Hat da jemand Erfahrung mit und könnte mich vielleicht ein paar Tips geben?

Wär echt super, wenn Ihr mir ein bisschen behilflich wär´t. Es ist nämlich wirklich so, daß man sich ganz schön allein
fühlt, wenn man nicht zufällig jemand in seinem Bekanntenkreis hat, der sich da zusammentut.

Also vielen Dank schon mal und viele Grüße

Steffi D.
Re: Wiedereinstieg nach 10 Jahren 23.07.2001 (16:40 Uhr) Andi
> Hallo alle zusammen,
>
> erstmal finde ich es total super, daß es so ein Forum
> gibt. Gerade, wenn man so wie ich sich nach längerer Zeit
> wieder mit dem Thema beschäftigt. Ich hab vor ca. 10
> Jahren mit hilfe der Hobbythekbücher meine Kosmetik
> selbst
> hergestelle. Hat wahnsinnig Spaß gemacht, hab dann aber
> aus beruflichen Gründen nicht mehr die Zeit dazu
> gehabt. Wie dem auch immer, inzwischen bin ich Mami und
> hab jetzt mehr Zeit und vor allem einen Grund, es wieder
> zu versuchen. Ich denke, wenn man etwas kritisch ist und
> sich ein bisschen informiert, möchte man seinem Kind
> nicht unbedingt mehr kommerzielle Produkte "zumuten". Ihr
> seht das wohl genauso, wie ich aus dem Forum raus-
> lesen konnte. Na ja, aber nach 10 Jahren ist es auch gar
> nicht sol leicht, da muß man sich schon nochmal auf den
> Hosenboden setzen und sich da wieder reinlesen und
> -denken.

Hallo Steffi,

erstmal herzlich Wilkommen bei uns im Forum! Ja, Du bist hier bei uns genau richtig.
Dieses Forum habe ich auch vor gut einem Jahr gemacht, weil es mir ähnlich ging.
Habe wie Du vor 10 Jahren damit begonnen, und dann aber auch aus beruflichen Gründen wieder damit aufgehört. Dann im Irrglauben der Werbung, mit bestem Gewissen die Yves Rocher Kosmetik benutzt, da sie ja laut ihren Aussagen pflanzlich und natürlich ist....mit lauter guten Inhaltstoffen.....
Von wegen! Auch die Packen Paraffin (also Erdöl) und sonstige Chemie, die die Haut nun wirklich nicht braucht in ihr Zeug, beduften es mit synthetischen Düften, konservieren bis ins nächste Jahrtausend.

Auch ich habe mich nach dem Baby wieder ans Selbermachen besonnen, denn der Kleine hatte am Anfang ein rote Stelle im Gesicht, bei der ich das Gefühl hatte, dass sie mit guter Pflege verschwindet.

So hat mich dann mit dem Einsteiger Paket von Spinnrad (ist aber nicht unbedingt empfehlenswert) wieder das Rührfieber gepackt.
Nach und nach habe ich immer mehr probiert, auch andere Sachen der Hobbythek. Wenn Du etwas im Forum stöberst wirst Du ja sehen(das Forum ist mein privates Hobby, wie ich schon sagte und hat nichts mit der Hobbythek oder deren Anbieter zu tun, einzig Duft und Schönheit hat einen Link auf ihrer HP hierher, den ich ihnen aber völlig unentgeltlich überlassen habe, damit viele Hobbythekfans zu mir finden, die dort kaufen).

Mittlerweile kaufe ich gar nichts mehr fertig (ausser Elmex Gel, für die Zähne) vom Shampoo, Zahnpasta, Haarspitzenfluid, Hämhorroidenzäpfchen  bis hin zur Fusscreme und der Rasier-Serie (After Shave, Rasierschaum und After Shave Balsam) für meinen Mann, mache ich alles selber. Käse, Joghurt, Kefir, Brot backen Kombucha, Ringelblumenöl und Johanniskrautöl machen, Salben rühren und auch Putzmittel, mache ich ganz individuell.

Die Babyserie, die ich mache (ich nenne es mal so), habe ich irgendwann bestimmt schon mal hier aufgeschrieben. Probiers doch mal mit der Suchfunktion und gib "Baby" ein.
Auf jeden Fall mache ich Po Salbe, Babyöl, Babycreme, Babyölbad, Babywaschgel (seit er ca. 1 Jahr alt ist), Sunblocker, Zinksalbe (nur für den Notfall!) und vielleicht auch bald Zahnpasta (die kaufe ich bisher noch für ihn).

Das habe ich Dir nur mal so erzählt, weil ich finde, dass es uns beiden genauso geht.
Ich kann Dir nur Mut machen, und empfehle Dir langsam nach und nach eins nach dem anderen anzufangen.
Am besten Du beginnst mit dem Babyöl und der Babycreme, letzrere wird auch Deinem Gesicht guttun.
Das Rezept für die Salbe aus Mandelöl und Bienenwachs gebe ich Dir gerne, wenn Du sagts dass Du es willst.

> So stellen sich mir halt jetzt Fragen über Fragen und ich
> denke mal ich frag einfach mal drauflos, vielleicht hat
> ja
> jemand Lust und Zeit, mir wieder ein bisschen auf die
> Sprünge zu helfen.


Also gut, los:

>
> 1. Meine Bücher sind alles Ausgaben um 1990, sind die
> noch aktuell oder schon zigmal überarbeitet? Ist es
> sinnvoll
> sich neue zuzulegen oder tun´s die alten? Wichtig wär mir
> das vor allem in bezug auf die Wirk- und Inhaltsstoffe.
> Da hat sich natürlich in 10 Jahren eine Menge geändert.
> (z.B. wird Kollagen empfohlen wurde aber damals aus
> Kälberhaut hergestellt, da möchte ich heutzutage aber
> lieber drauf verzichten, oder Liposome wurden etwas
> krititsch behandelt, da Langzeitstudien zu evtl.
> schädlicher Wirkung gefehlt haben)
>

Die kannst Du getrost noch verwenden, einige gibt es schon gar nicht mehr (Cremes und Sanfte Seifen), sei froh dass Du sie hast. Welche sind es denn genau?
Im Cremes und sanfte Seifen steht ein Babyrezept drinn und in der 5-Minuten-Kosmetik sind meine Cremerezepte drinn.

Immer noch aktuell, keine Angst.

Geändert hat sich Gott sei Dank nicht viel, aber das zeugt doch für die Qualität der Rezepte, oder?

Es gibt aber ein neues Buch, dass Du Dir unbedingt vielleicht zulegen solltest, denn da ist alles auf dem neuesten Zutatenstand (also einige Sachen von damals sind nur noch schwer erhältlich, die Hobbythek hat ein paar Sachen dann unwesentlich verändert, Du kannst aber noch die alten Rezepte machen, wenn Du die Zutaten hast, wenn Du was bestimmtes suchst kannst mich ja auch fragen).

Das Buch heißt "Hobbythek spezial - natürliche Kosmetik selbstgemacht" kostet ca. 20 Mark.

Collagen verwende ich ohne Bedenken, aber ich finde es ist ein verzichtbarer Rohstoff. Aloe Vera mag ich da lieber.
Das Liposomengel gibt es immer noch, deshalb nehme ich an, dass es unbedenklich ist. Auf jedenfall unbedenklicher als Fertigkosmetik im allgemeinen. Was die alles reintung. Sogar Silikon habe ich kürzlich hier gelesen.




> 2. Was mich immer so ein kleines bisschen gestört hat,
> war die Sache mit der Hygiene, ich hab da vorsichtshalber
> immer alles vor Gebrauch im Kochtopf ausgekocht. Ich fand
> das immer total umständlich. Wie macht Ihr das?
> Ich hab von meinem Sohn noch einen Flaschensterilisierer
> übrig, tut´s der auch oder reicht für bestimmte Sachen
> sogar die Spülmaschine?

Das Auskochen kannst du Dir sparen. Habe ich anfangs auch gemacht, und einige Behältnisse damit ruiniert. Auch die "Mikrowellensterilisation" war ein Flop, der mich einige Töpfchen gekostet hat.

Nun spüle ich ganz normal mit der Hand ab, denn manche Sachen sind so klein und Spülmaschinenungeeignet, oder Plastik verformt sich in der Spüli. Auch wenn mir das die unangenehmste Seite des Selbermachens ist :-(((

Danach spüle ich alles mit Isopropylalkohol gründlich aus (den Alkohol kannst Du ja von Töpfchen zu Töpfchen schütten, und danach immer noch aufheben, denn er ist fast reiner Alkohol und desinfiziert dementsprechend.
Das finde ich reicht an Hygiene. Soviel macht man mit den Kochtöpfen ja auch nicht.
Aber grundsätzlich ist sauberes Arbeiten, wie es aber überall in der Küche sein sollte, oberstes Gebot. Hände waschen und nicht mit den Fingern in die Sachen langen - klar....




>
> 3. Hab ich mir vor einiger Zeit einen Thermomix
> angeschafft, ein wirklich tolles Gerät. Und da hab ich in
> dem
> dazugehörigen Kochbuch gelesen, daß man darin auch
> Kosmetik herstellen kann. Theoretisch kann ich mir
> das gut vorstellen, da ich Zeit und vor allem Temparatur
> exakt einstellen kann. Praktisch fehlt´s mir allerdings
> etwas an Vorstellungsvermögen. Hat da jemand Erfahrung
> mit und könnte mich vielleicht ein paar Tips geben?

was ist das für ein Ding???

Also ich würde es ganz normal nach Hobbythekart mit heissem Wasser, einer Herdplatte und Marmeladengläsern oder Bechergläsern machen. Das Gerät ist bestimmt aufwendiger und man muss danach viel mehr sauber machen.

Auch muss die Kosmetik nicht gekocht werden, sondern Du schmilzt die Fettphase, gibts heißes Wasser dazu und schüttelst, bis es kalt ist. Drum heißt es ja auch die 5-Minuten-Kosmetik.




> Wär echt super, wenn Ihr mir ein bisschen behilflich
> wär´t. Es ist nämlich wirklich so, daß man sich ganz
> schön allein
> fühlt, wenn man nicht zufällig jemand in seinem
> Bekanntenkreis hat, der sich da zusammentut.


Logo! Du bist nicht allein! Das Internet verbindet alle im Geiste Verbundenen. Ich finde es klasse und habe durchs Netz schon viel gelernt und auch schon viele nette Leute getroffen. Manchmal merkt man auch dass die Welt doch ganz klein ist und findet im Internet die Nachbarin, die auch rührt und man es nur nicht wusste....




>
> Also vielen Dank schon mal und viele Grüße
>
> Steffi D.



Liebe Grüße und auf ein baldiges Pläuschen oder (irgendwann vielleicht habe ich die Webcam dran) virtuelles Rührstündchen :-))))


Andi

p.S.: Kann nur sein, dass ich innerhalb den nächsten paar Wochen mal kurzfristig off-line bin, weil ich dann unser 2. Kind auf die Welt bringen muss .... sind aber noch ein paar Tage hin... doch ist dies aber auch der Grund, wenn ich momentan nicht immer gleich da bin...
Hallo Andi 23.07.2001 (23:41 Uhr) Steffi D.
Hallo Andi,

vielen Dank erstmal für die ausführlichen Ratschläge. Da kann ich schon echt viel mit anfangen. Ist ja echt super,
daß einem so schnell geholfen und vor allem erstmal die Angst vorm anfangen genommen wird. Außerdem finde
ich es sehr interessant, daß es Dir genauso ging. Das Rezept für die Salbe kannst Du mir gerne mal mitteilen, die
werde ich sicher mal ausprobieren. Auch mir ging´s so, daß der Matthias anfangs sehr problematische Haut hatte,
sehr trocken und teilw. schuppig, war aber keine Neurodermitis und ich hab dann halt mit viel rumprobieren und
mithilfe der Ökotest-Sonderausgaben schon Produkte gefunden, die geholfen haben. Aber halt von 100 verschiedenen
Anbietern und außerdem nicht gerade preisgünstig. Und so bin ich halt langsam wieder auf das Thema Selber-
machen gekommen. Das Buch werde ich mir sicher kaufen, ich habe die Ausgaben Cremes und sanfte Seifen,
die 5-Minuten-Kosmetik und Schminken pflegen schönes Haar, alles Ausgaben von 1990/1991.
Das mit dem Isopropylalkohol (ich hoff, ich habs jetzt richtig geschrieben) find ich total gut und leuchtet mir auch
total ein. Ich denke, was Spüli-geeignet ist, muß man ausprobieren.
Das mit dem Thermomix ist wirklich eine tolle Sache, da muß man nicht gleich kochen, da kann man Temparaturen
zwischen 30 und 100 Grad einstellen, hat nur einen Topf zum spülen, den man auch auskochen kann und kann
stufenlos verstellbar mixen. Ich kann mir schon vorstellen, daß das funktioniert. Obwohl ich ihn mir nicht zu diesem
Zweck gekauft hab. Eher zum kochen, mixen, zerkleinern, pulverisieren, hacken, backen, Eis-machen, Brotteig
herstellen usw. usw. die Liste ist endlos. Aber ich hab den Eindruck, daß auch Du auf möglichst wenig chemische
Zutaten z.B. in Fertigpudding, Eiscreme (grad für die Kids) bedacht bist. Da könnte dich das vielleicht interessieren.
Schau doch mal im Net unter Thermomix/Vorwerk, da kannst Du sicher was dazu finden.
Ich werde auch versuchen mich auf diesem Weg zum Thema Kosmetik/Thermomix schlau zu machen.

Ich finde es jedenfalls total super Gleichgesinnte gefunden zu haben,und schicke Dir ebenfalls in der Hoffnung
auf ein baldiges Pläuschen viele Grüße aus Oberbayern/Berchtesgaden.
(Hab beim stöbern entdeckt, daß Du gar nicht so glücklich bist als Bayerin bezeichnet zu werden, aber ich
hoffe es stört dich nicht, daß ich eine bin)

Viele Grüße

Steffi D.

PS: Viel Glück mit deinem 2. Würmchen!!!  
huhu andi 24.07.2001 (00:27 Uhr) mamje
huhu andi,

darf man bzw. frau erfahren, wann es soweit sein soll mit dem zu erwartenden nachwuchs¿

liebe grüße von
mamje, die manchmal etwas sehr neugierig sein kann *grins*
Re: huhu andi 24.07.2001 (09:39 Uhr) Horst
> darf man bzw. frau erfahren, wann es soweit sein soll mit
> dem zu erwartenden nachwuchs¿

Termin ist am 17. August.

> liebe grüße von
> mamje, die manchmal etwas sehr neugierig sein kann *grins*

Dann wart mal ab. Wir haben seit gestern einen digitalen Camcorder. Vielleicht gibts bald "Andis Selbermach-Hexenküche" als Videos..... 8-)))

Viele Grüße
Horst
Re: Hallo Andi 24.07.2001 (12:07 Uhr) Andi
> Hallo Andi,


Hallo Steffi,


>
> vielen Dank erstmal für die ausführlichen Ratschläge. Da
> kann ich schon echt viel mit anfangen. Ist ja echt super,
> daß einem so schnell geholfen und vor allem erstmal die
> Angst vorm anfangen genommen wird. Außerdem finde
> ich es sehr interessant, daß es Dir genauso ging.
> Das
> Rezept für die Salbe kannst Du mir gerne mal mitteilen,
> die
> werde ich sicher mal ausprobieren.

Salbe für den Windelbereich, vor allem als Nässeschutz:

28 Gramm Mandelöl (oder ein anderes, ich nehme Mandel)
4 Gramm Bienenwachs
4 Gramm Shea-oder Kakaobutter oder eine Mischung beider
2 Tropfen Antiranz oder etwas Vitamin E Acetat

wenn Du möchtest, kannst Du noch ca5-10 Tropfen Lavendelöl (bio-Qualität) und 1-2 Tropfen Palmarosa (gegen Windelpilz) und/oder 1-2 Tropfen Manuka (auch gegen den Pilz und zur Wundheilung, wie Teebaum nur milder für Babys).

Zum täglichen Windelwechseln (wie alt ist Dein Baby?) kannst Du aber die Öle auch weglassen. Auch Rose ist gut, aber sehr teuer.




> Auch mir ging´s so,
> daß der Matthias anfangs sehr problematische Haut hatte,
> sehr trocken und teilw. schuppig, war aber keine
> Neurodermitis und ich hab dann halt mit viel rumprobieren
> und
> mithilfe der Ökotest-Sonderausgaben schon Produkte
> gefunden, die geholfen haben. Aber halt von 100
> verschiedenen
> Anbietern und außerdem nicht gerade preisgünstig. Und so
> bin ich halt langsam wieder auf das Thema Selber-
> machen gekommen.

Genau wie bei Markus. Da war die Stelle auch trocken und schuppig und gerötet, aber auch lt. Ärztin nichts schlimmes.
Habe allerdings nur Bepanthensalbe probiert und bin dann gleich ans Rühren.
Das Rezept für diese Salbe steht im Buch 5 Minuten-Kosmetik
S.74/75. Babycreme I und II.
Die sind beide sehr gut, und wenn Dein Sohn noch das Hautproblem hat, konserviere auch nicht, sondern mache die Creme in Plastiktuben (a 55ml, gibts bei Spinnrad für 1 Mark). Die kann man immer wieder verwenden und du musst nicht mit den Fingern in die unkonservierte Creme. Diese sollte am besten im Kühlschrank aufgehoben werden und hält sich ca. eine Woche. Rühre am besten nur 30 ml an (15Gr. Fettphase, 15 Gramm Wasser).

Auch das Ölgel auf dieser Seite verwende ich statt den chemischen Feuchttüchern, mit den Kleenex Happies.
Ich nehme auch hierfür Mandelöl (oder eine Mischung aus selbstgemachten Calendulaöl und AloeVeraöl). Du kannst aber auch das billige Salatöl von Aldi nehmen, wenn Du sparen willst, aber da Du ja die teuren Fertigprodukte bisher nicht scheutest, wirst Du selbst mit dem gepressten hochwertigen Mandelöl noch wesentlich billiger UND besser fahren.


> Das Buch werde ich mir sicher kaufen,
> ich habe die Ausgaben Cremes und sanfte Seifen,
> die 5-Minuten-Kosmetik und Schminken pflegen schönes
> Haar, alles Ausgaben von 1990/1991.

Ja, das ist gut. Die Bücher sind halt damals erschienen, es hat sich aber fast nichts geändert, höchstens im Seifenteil.


> Das mit dem Isopropylalkohol (ich hoff, ich habs jetzt
> richtig geschrieben) find ich total gut und leuchtet mir
> auch
> total ein. Ich denke, was Spüli-geeignet ist, muß man
> ausprobieren.

Genau!. Bechergläser und Glastiegel stelle ich auch in die Spüli. Nur mit Plastik habe ich schon Pleiten erlebt.


> Das mit dem Thermomix ist wirklich eine tolle Sache, da
> muß man nicht gleich kochen, da kann man Temparaturen
> zwischen 30 und 100 Grad einstellen, hat nur einen Topf
> zum spülen, den man auch auskochen kann und kann
> stufenlos verstellbar mixen. Ich kann mir schon
> vorstellen, daß das funktioniert. Obwohl ich ihn mir
> nicht zu diesem
> Zweck gekauft hab. Eher zum kochen, mixen, zerkleinern,
> pulverisieren, hacken, backen, Eis-machen, Brotteig
> herstellen usw. usw. die Liste ist endlos. Aber ich hab
> den Eindruck, daß auch Du auf möglichst wenig chemische
> Zutaten z.B. in Fertigpudding, Eiscreme (grad für die
> Kids) bedacht bist. Da könnte dich das vielleicht
> interessieren.

Stimmt, das hört sich gut an. Da kann man sicherlich auch Joghurt drinn machen. Aber für Kosmetik gibts mir keinen Sinn, da Du ja schütteln oder rühren musst.
Das Fertig-Puddingpulver ist nicht soo schlimm chemisch. Es besteht aus modifizierter Stärke und halt den Aromen. Aber Zucker kann man individuell zugeben.
Doch ich mache es so gut wie nie. Lieber backe ich mal nen Kuchen.
Eine Eismaschine habe ich auch. Die ist echt super, und im Frusips Buch der HT stehen auch schöne Eisrezepte drinn, mit Ballaststoffen, und ohne Zucker oder nur wenig.
Auch mache ich gerne Erdbeer od. sonstiges Fruchtsorbet mit sehr wenig Zutaten - lecker.


> Schau doch mal im Net unter Thermomix/Vorwerk, da kannst
> Du sicher was dazu finden.
> Ich werde auch versuchen mich auf diesem Weg zum Thema
> Kosmetik/Thermomix schlau zu machen.

Ja, mach Dich mal schlau...bin gespannt. Habe nur im Moment viele Sachen auf Eis gelegt (Brot backen, Käse machen, leider auch etwas das Kochen...) weil es einfach nicht mehr so geht, und ich auch vor der Geburt momentan so viel zu erledigen habe. Aber das kommt schon wieder!


>
> Ich finde es jedenfalls total super Gleichgesinnte
> gefunden zu haben,und schicke Dir ebenfalls in der
> Hoffnung
> auf ein baldiges Pläuschen viele Grüße aus
> Oberbayern/Berchtesgaden.

Finde ich auch super! Dafür ist das Forum gedacht und ich bin erstaunt, wieviele sich hier schon getroffen haben :-)))

> (Hab beim stöbern entdeckt, daß Du gar nicht so glücklich
> bist als Bayerin bezeichnet zu werden, aber ich
> hoffe es stört dich nicht, daß ich eine bin)

Uuups, hoffentlich hast Du mich nicht falsch verstanden.
Warum sollte es mich stören, dass Du aus Oberbayern bist?

Gegen das geographische Bayern habe ich überhaupt nichts und auch nicht gegen die meisten Leute die hier wohnen -wie sollte ich auch?!
Ich finde nur, dass es das am wenigsten liberale, tolerante und weltoffene aber ziemlich konservative Bundesland ist und ich lasse mir nicht vorschreiben was für mich gut und richtig ist, denn das kann ich selber entscheiden. Auch finde ich dass (vor allem politisch - CSU/CDU) hier leider (aber auch im Osten!!) ein Unterschied zwischen Menschen aufgrund ihrer Herkunft gemacht wird und nicht aufgrund ihres Wesens :-((( aber das würde nun in eine politische Diskussion ausarten.


Liebe Grüße
Andi


>
> Viele Grüße
>
> Steffi D
>
> PS: Viel Glück mit deinem 2. Würmchen!!!


Danke!  
Re: Hallo Andi 26.07.2001 (10:11 Uhr) Unbekannt
Hallo Andi,

sorry, daß ich mich erst jetzt für deine Antwort bedanken kann. War die letzen
2 Tage arg Kopfwehgeplagt und bin nicht mal auf die Idee gekommen, mich
vor den Computer zu setzen. Scheiß Wetter.
Hab schon mal so ein bisschen rumexperimentiert, Creme für mich und so. Bin total begeistert,
hat gut geklappt. So werde ich das Babyzeugs dann auch gleich mal testen. (Hab ein kleines Problem mit
der Suche-funktion im Forum, da zeigt es mir an, daß 59 Treffer gelandet wurden, ich kann mir die Treffer
aber nicht ansehen, bin ich evtl. zu doof??)
Aber ich hab ja die Bücher und du hast geschrieben, daß du die Rezepte aus den Büchern hast.
Mein Sohn ist übrigens jetzt 10 Monate alt und die Haut ist super, abgesehen davon wenn er Zähnchen kriegt.
Der hat nämlich schon 9 Stück davon und dann sieht er halt aus wie Streuselkuchen, ist aber nicht so schlimm
wenn man weiß wovon´s kommt.
Das mit den Plastiktuben hört sich toll an, ich kann mir aber nicht vorstellen, wie ich die jemals wieder sauber-
kriegen soll. Oder verwendest du da jedesmal ne neue?

Also die Sache mit dem Thermomix, ich hoffe das ist jetzt nicht so rübergekommen, daß ich dir den auf-
schwatzen wollte. Echt nicht. Dafür ist das Teil viel zu teuer (1500,--DM)
Wenn ich schon sämtliche Maschinen hätte (Brotbackautomat, Eismaschine, Getreidemühle, Küchenmaschine,
Mixer, etc. etc.) hätte ich ihn mir auch nicht gekauft, aber dieses Gerät ersetzt mir all diese Sachen und das
ist natürlich irrsinnig platzsparend.
Also nochmal, das Ding mixt bzw. rührt und erhitzt gleichzeitig. Je nachdem wie ich das will und einstelle.
Mir geht´s aber schon öfter so, daß wenn ihn jemand nicht kennt, der mich ganz groß anschaut und sich
wahrscheinlich denkt, die spinnt, die Tante, die hat sich bestimmt bei QVC so ein Glump andrehen lassen.
Und das ist es absolut nicht der ist von Vorwerk und bei uns in der Region eigentlich sehr bekannt.
Ich weiß, daß ich in bezug auf künstliche Aromastoffe ein bissl eigen bin, natürlich esse ich auch  solche
Sachen, aber ich hab da mal nen Bericht gesehen (glaub Spiegel-TV), da verging mir der Appetit gründlich.
Mein Bruder studiert Bio/Chemie, der lacht mich auch immer aus und meint ich übertreibe, was wahrscheinlich auch
stimmt, vielleicht legt sich das wieder.

Und das mit den Bayern und Franken hab ich natürlich auch nicht so gemeint, und ich gebe dir teilw. sogar recht.
Vor allem, da ich selbst zu 1/4 ein Franke bin. Ich mußte nur lachen, als ich das gelesen habe, ich habe nämlich
eine Freundin, die vor ein paar Jahren aus dem Frankenland hier zu ihrem Freund gezogen ist, und die hat
damals dasselbe gesagt, als sie hierherkam.
Wobei ich ehrlichgesagt eigentlich den Eindruck habe, daß sich schon so ein bissl ein Wandel vollzieht, gerade bei
den jungen oder jüngeren Leuten. Mal sehen was die nächsten Kommunalwahlen bringen.  Müßte mich schon schwer
täuschen, wenn die CSU dann immer noch so durchschlagenden Erfolg hätte.
Aber ich denke diese Probleme gibts in den anderen Bundesländern noch genauso.
Wie dem auch immer, wir lassen uns doch den herrlichen Tag nicht vermiesen, scheint bei euch auch die
Sonne?

Viele liebe Grüße und laß es dir gutgehen mit deinem Bäuchlein

Steffi D.
Kunststoffflaschen 26.07.2001 (13:18 Uhr) Simone
Hallo Andi und Steffi,

das Problem mit den Kunststoffflaschen kenne ich. Die Flaschen aus PE oder PP könnt Ihr problemlos kochendheiß ausspülen. Vorsicht geboten ist bei PET-Flaschen. Die halten die Hitze nicht aus und schrumpeln total zusammen (liegt am Material, z. B. werden die Getränkeflaschen meistens erst beim Befüllen "aufgeblasen"). Die PET-Flaschen sind härter und unelastischer.

Tschau

Simone
Kunststofftuben 26.07.2001 (13:49 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
>
> sorry, daß ich mich erst jetzt für deine Antwort bedanken
> kann. War die letzen
> 2 Tage arg Kopfwehgeplagt und bin nicht mal auf die Idee
> gekommen, mich
> vor den Computer zu setzen. Scheiß Wetter.

Hallo Steffi!

Ohhh, Du Ärmste. Kopfweh ist was fieses. Hoffentlich gehts wieder.




> Hab schon mal so ein bisschen rumexperimentiert, Creme
> für mich und so. Bin total begeistert,

Gell, macht Spaß und das Ergebnis lässt Dich jede andere Creme vergessen!


> hat gut geklappt. So werde ich das Babyzeugs dann auch
> gleich mal testen. (Hab ein kleines Problem mit
> der Suche-funktion im Forum, da zeigt es mir an, daß 59
> Treffer gelandet wurden, ich kann mir die Treffer
> aber nicht ansehen, bin ich evtl. zu doof??)

Nein, bist Du nicht!

Nach Betätigen den Suchfunktion werden Dir mit den Treffern Beiträge mit so roten Sternchen angezeigt. Das sind die Beiträge mit samt der Diskussion, die die Suchfunktion gefunden hat.
Einfach den Beitrag mit dem roten Sternchen anklicken.




> Aber ich hab ja die Bücher und du hast geschrieben, daß
> du die Rezepte aus den Büchern hast.
> Mein Sohn ist übrigens jetzt 10 Monate alt und die Haut
> ist super, abgesehen davon wenn er Zähnchen kriegt.

Unserer wird im August 2 Jahre. Wenn er noch zahnt, wird er meist wund :-(((. Habe aber diverse Salben dagegen gemacht.



> Der hat nämlich schon 9 Stück davon und dann sieht er
> halt aus wie Streuselkuchen, ist aber nicht so schlimm
> wenn man weiß wovon´s kommt.



> Das mit den Plastiktuben hört sich toll an, ich kann mir
> aber nicht vorstellen, wie ich die jemals wieder sauber-
> kriegen soll. Oder verwendest du da jedesmal ne neue?

Auf keinen Fall schmeiße ich die weg. Die werden gründlich gespült mit so einem kleinen Bürstchen, wie es in groß für Flaschen gibt, die gibts auch in klein, wenn Du Glück hast in der Haushaltsabteilung vom Supermarkt. Diese Bürstchen haben einen Drahtgriff, den man nach Bedarf auch biegen kann, damit man auch in entlegene verwinkelte Stellen kommt.
Das Bürstenteil sieht aus wie so ein Schlotfeger, weißt Du was ich meine??
Danach spüle ich nochmal mit Isopropylalkohol durch.
Die Dinger sind die einzigen Plastikbehälter die echt lange halten. Von den größeren Shampooflaschen gehen mir immer die Verschlusshälse kaputt. Sie reissen einfach an den Nahtstellen. Das nervt und geht ins Geld.

Guck Dir mal das Bild an, damit Du weißt wie die Tube aussieht:



Die Bestellnummer ist 19268 bei Spinnrad und kostet 1 Mark.



>
> Also die Sache mit dem Thermomix, ich hoffe das ist jetzt
> nicht so rübergekommen, daß ich dir den auf-
> schwatzen wollte. Echt nicht. Dafür ist das Teil viel zu
> teuer (1500,--DM)
> Wenn ich schon sämtliche Maschinen hätt
> (Brotbackautomat, Eismaschine, Getreidemühle,
> Küchenmaschine,
> Mixer, etc. etc.) hätte ich ihn mir auch nicht gekauft,
> aber dieses Gerät ersetzt mir all diese Sachen und das
> ist natürlich irrsinnig platzsparend.

Stimmt. Aus platzgründen besitze ich auch keine Küchenmaschine und auch keine Getreidemühle usw...

> Also nochmal, das Ding mixt bzw. rührt und erhitzt
> gleichzeitig. Je nachdem wie ich das will und einstelle.
> Mir geht´s aber schon öfter so, daß wenn ihn jemand nicht
> kennt, der mich ganz groß anschaut und sich
> wahrscheinlich denkt, die spinnt, die Tante, die hat sich
> bestimmt bei QVC so ein Glump andrehen lassen.
> Und das ist es absolut nicht der ist von Vorwerk und bei
> uns in der Region eigentlich sehr bekannt.

Schreib mir doch mal den Link, vielleicht kann ich mir ja auch ein Foto von dem Gerät ansehen...bin nun neugierig.




> Ich weiß, daß ich in bezug auf künstliche Aromastoffe ein
> bissl eigen bin, natürlich esse ich auch  solche
> Sachen, aber ich hab da mal nen Bericht gesehen (glaub
> Spiegel-TV), da verging mir der Appetit gründlich.
> Mein Bruder studiert Bio/Chemie, der lacht mich auch
> immer aus und meint ich übertreibe, was wahrscheinlich
> auch
> stimmt, vielleicht legt sich das wieder.

Ich finde das aber gut, wenn Du meidest was Dir widerstrebt.
Man hat schon einen richtig verkorksten Geschmack, denn überall sind Áromen drinn. Und wenn man dann natürliche Sachen ist, fehlt der Geschmack....verdrehte Welt.
Aber normale Erdbeeren schmecken nun mal nicht sooo laut, wie das Aroma, und meist kennt man das Aroma vom Joghurt drgl.
Übrigens mache ich den auch sehr gerne, nur unser Joghurtautomat ist hinüber und der neue wird und wird nicht geliefert.....
Ich nehme dafür dann aber auch Frusips zum aromatisieren. Aber Vorsicht: Die arbeiten auch mit natürlichen Aromen (die ja auf Schimmelpilzen gezüchtet werden usw.) und die schon irgendwie "künstlich" erzeugt sind.
Doch so schlimm allergisch bin ich darauf nicht. Auch wurde mein Geschmackssinn im Laufe meines Lebens so auf die künstlichen Aromen geprägt, dass ich sie hin und wieder "brauche".....

>
> Und das mit den Bayern und Franken hab ich natürlich auch
> nicht so gemeint, und ich gebe dir teilw. sogar recht.
> Vor allem, da ich selbst zu 1/4 ein Franke bin. Ich mußte
> nur lachen, als ich das gelesen habe, ich habe nämlich
> eine Freundin, die vor ein paar Jahren aus dem
> Frankenland hier zu ihrem Freund gezogen ist, und die hat
> damals dasselbe gesagt, als sie hierherkam.

Ja, die Oberbayern sind schon ein uriges Volk. Meine Mutter und deren Familie stammen aus Niederbayern und sie ist in Oberbayern groß geworden, und ich habe dort auch noch Verwandschaft. Meine Mutter meint dass hier in Franken die Landschaft nicht so schön und gepflegt ist, wie bei euch.... das stimmt schon, schön habt ihrs schon - und viel Natur. Und im Winter sind die Berge besonders schön.




> Wobei ich ehrlichgesagt eigentlich den Eindruck habe, daß
> sich schon so ein bissl ein Wandel vollzieht, gerade bei
> den jungen oder jüngeren Leuten. Mal sehen was die
> nächsten Kommunalwahlen bringen.  Müßte mich schon schwer
> täuschen, wenn die CSU dann immer noch so
> durchschlagenden Erfolg hätte.
> Aber ich denke diese Probleme gibts in den anderen
> Bundesländern noch genauso.

Was solls? Es gibt überall solche und solche. Drum sollte man auch nie verallgemeinern.....und ganze Gruppen oder gar Völker verurteilen.



> Wie dem auch immer, wir lassen uns doch den herrlichen
> Tag nicht vermiesen, scheint bei euch auch die
> Sonne?

Ja, sie scheint sehr schön! Komme gerade aus dem Garten, muss auch gleich wieder weg, und wollte nur kurz antworten.


>
> Viele liebe Grüße und laß es dir gutgehen mit deinem
> Bäuchlein
>

Danke!
Auch Dir liebe Grüße
Andi

> Steffi D.
Suche... 26.07.2001 (13:59 Uhr) Horst
> gleich mal testen. (Hab ein kleines Problem mit
> der Suche-funktion im Forum, da zeigt es mir an, daß 59
> Treffer gelandet wurden, ich kann mir die Treffer
> aber nicht ansehen, bin ich evtl. zu doof??)

Ich hatte gestern ein wenig plaudern.de "optimiert". Deshalb ging die Suche seit gestern abend nicht. Habe es gerade behoben.

Viele Grüße
Horst
Re: Hallo Andi 22.03.2004 (14:07 Uhr) Suleika
Hallo Steffi

jetzt bin ich über eine gaanz andere Suche auf diesen Beitrat gekommen. Hast du das mit dem Thermomix mal getestet? Ne Freundin will auch anfagen (bis jetzt mach ich alles mit für sie) und hat mich auch schon mal gefragt, ob das mit dem Thermomix gehen würd e- hab aber keine Anhnung, weil ich so ein Teil nicht hab.

Viele Grüße
Suleika

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.