plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

114 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Wo bestellt ihr? 14.04.2004 (19:50 Uhr) anette81
Ich würde gern eine kleine Linksammlung für mich erstellen und würde gerne wissen wo ihr was bestellt und warum!

Bitte helft mir! Danke!
Re: Wo bestellt ihr? 15.04.2004 (18:44 Uhr) Suleika
> Ich würde gern eine kleine Linksammlung für mich
> erstellen und würde gerne wissen wo ihr was bestellt und
> warum!
>
> Bitte helft mir! Danke!


Ich bestell am liebsten bei Pura Natura.

Die sind super freundlich, schnell und zuverlässig. WEnn man Vorab bezahlt ist die Ware auch noch portofrei (bis 10kg). Außerdem sind sie im Preis Verhältnis um einiges günstiger, als mein Laden um die Ecke.

Die Sachen sind innerhalb von drei Tagen da.

Viele Grüße
Suleika
anbieter 17.04.2004 (11:07 Uhr) purplica
hallo,

gerade bei verpackungen und zubehör haben die anbieter verschiedene artikel im sortiment. je nachdem was ich dann benötige, bestelle ich bei:

www.duft-und-schoenheit.de - große auswahl
www.knack-punkt.de - große auswahl
www.omikron-online.de - auch laborgeräte in apothekerqualität
www.pura-natura.com - nette leute

der versand passiert ziemlich flott und die sachen sind immer sehr gut verpackt.

natürlich kann man auch direkt bei www.spinnrad.de bestellen.

es gibt noch einige andere anbieter, aber bei denen habe ich noch nicht bestellt und kann deshalb keine auskunft geben.

cheers
patricia



> Ich würde gern eine kleine Linksammlung für mich
> erstellen und würde gerne wissen wo ihr was bestellt und
> warum!
>
> Bitte helft mir! Danke!
Re: anbieter 17.04.2004 (11:14 Uhr) Suleika
>
> natürlich kann man auch direkt bei www.spinnrad.de
> bestellen.

Als ich das letzte mal bestellte (war schon der neue Anbieter) hab ich sage und schreibe 8 Wochen gewartet und dann hab ichs storniert, weils nochmal Wochen hätte dauern sollen (gem. tel. Auskunft)


Viele Grüße
Suleika
Re: anbieter 19.04.2004 (20:00 Uhr) purplica

hallo suleika,

wow, das ist schon ziemlich lange.

früher (vorm konkurs etc.) habe ich gerne bei spinnrad bestellt und es ging alles gut.

schade, daß der laden bei uns dicht machen mußte. :-(

cheers
patricia






> >
> > natürlich kann man auch direkt bei www.spinnrad.de
> > bestellen.
>
> Als ich das letzte mal bestellte (war schon der neue
> Anbieter) hab ich sage und schreibe 8 Wochen gewartet und
> dann hab ichs storniert, weils nochmal  Wochen hätte
> dauern sollen (gem. tel. Auskunft)
>
>
> Viele Grüße
> Suleika
Re: anbieter 17.04.2004 (17:36 Uhr) anette81
> hallo,
>
> gerade bei verpackungen und zubehör haben die anbieter
> verschiedene artikel im sortiment. je nachdem was ich
> dann benötige, bestelle ich bei:
>
> www.duft-und-schoenheit.de - große auswahl
> www.knack-punkt.de - große auswahl
> www.omikron-online.de - auch laborgeräte in
> apothekerqualität
> www.pura-natura.com - nette leute
>
> der versand passiert ziemlich flott und die sachen sind
> immer sehr gut verpackt.
>
> natürlich kann man auch direkt bei www.spinnrad.de
> bestellen.
>
> es gibt noch einige andere anbieter, aber bei denen habe
> ich noch nicht bestellt und kann deshalb keine auskunft
> geben.
>
> cheers
> patricia
>
>

Danke!
Du hast mir sehr geholfen.
Finde es immer besser da zu bestellen wo andere schon gute Erfahrungen gemacht haben.
Ich habe letztens bei www.art-of-beauty.ch bestellt und zwei kaputte Flaschen und einem nicht lieferbarem Artikel gehabt. Die Sachen werden ´mir zwar nachgeliefert aber ich warte nun schon seit einer Woche drauf. Dadurch verzögert sich einiges!
lieferschwierigkeiten 19.04.2004 (20:06 Uhr) purplica

hallo anette81,

es kann bei den anderen auch zu lieferschwierigkeiten kommen.
das ist leider der nachteil der shops ohne datenbankanbindung: man kann online nicht sehen, was auf lager ist.

bei der verpackung allerdings machen sich alle viel mühe, da ist mir zum glück noch nichts kaputtgegangen.

cheers
patricia



> > hallo,
> >
> > gerade bei verpackungen und zubehör haben die anbieter
> > verschiedene artikel im sortiment. je nachdem was ich
> > dann benötige, bestelle ich bei:
> >
> > www.duft-und-schoenheit.de - große auswahl
> > www.knack-punkt.de - große auswahl
> > www.omikron-online.de - auch laborgeräte in
> > apothekerqualität
> > www.pura-natura.com - nette leute
> >
> > der versand passiert ziemlich flott und die sachen sind
> > immer sehr gut verpackt.
> >
> > natürlich kann man auch direkt bei www.spinnrad.de
> > bestellen.
> >
> > es gibt noch einige andere anbieter, aber bei denen habe
> > ich noch nicht bestellt und kann deshalb keine auskunft
> > geben.
> >
> > cheers
> > patricia
> >
> >
>
> Danke!
> Du hast mir sehr geholfen.
> Finde es immer besser da zu bestellen wo andere schon
> gute Erfahrungen gemacht haben.
> Ich habe letztens bei www.art-of-beauty.ch bestellt und
> zwei kaputte Flaschen und einem nicht lieferbarem Artikel
> gehabt. Die Sachen werden ´mir zwar nachgeliefert aber
> ich warte nun schon seit einer Woche drauf. Dadurch
> verzögert sich einiges!
Re: anbieter 19.04.2004 (20:53 Uhr) Zimt
Also ich denke, man kann auch Pech haben.

Ich (und meine Freundin) bestelle sehr gerne bei www.art-of-beauty.at (war auch schon mal persönlich dort) und bei mir, war bisher alles i.O. Aber natürlich kann der Versender auch nix dafür, wenn am Postweg, was schief geht und Lieferschwierigkeiten kann es bei Naturprodukten halt auch immer geben, leider...

Ich hatte z.B. dafür bei pura natura mal Probleme. Aber man kann deswegen einen Shop sicher nicht generell verurteilen. Sind auch nur Menschen und können sich nicht in jedes Paket persönlich reinsetzen ;)

Duft und Schönheit kenne ich auch nur per Direkteinkauf...

Die Auswahl ist aber bei art-of-beauty einfach die beste/größte für mich.

LG
Re: Wo bestellt ihr? 18.04.2004 (14:31 Uhr) Uwe B.
Duft und Schönheit kann ich vom Preis-Leistungsverhältnis nur empfehlen. Außerdem gibt es eine schnelle Lieferung und ein sehr breites Sortiment. (Besonders zu empfehlen: die Auswahl an etherischen Ölen.)

Spinnrad scheint echt sehr langsam und noch dazu unzuverlässig bei der Lieferung zu sein. Liegt vielleicht daran, dass sie sich mehr auf diese Shop-in-Shop-Lösungen als auf die Endabnehmer konzentrieren.
Re: Wo bestellt ihr? 18.04.2004 (23:46 Uhr) Markus W.


www.markus.walter.starbox-online.de
Achtung Werbung!!!!! [ohne Text] 19.04.2004 (19:47 Uhr) anette81
Re: Achtung Werbung!!!!! 19.04.2004 (20:04 Uhr) Markus W.
Sehr schön.
Und "Duft und Schönheit" oder "Spinnrad" hier namentlich zu nennen ist keine Werbung, oder???
Re: Achtung Werbung!!!!! 19.04.2004 (20:06 Uhr) PinkMary
Das waren ja Empfehlungen und keine Werbung
Re: Achtung Werbung!!!!! 19.04.2004 (23:21 Uhr) Markus W.
Ich habe ja auch nur empfohlen.
Wer auf Qualität keinen grossen Wert legt, kann ja zu Aldi & Co. gehen.
Unsere Produkte sind alle von DERMATEST mit "Sehr gut" befunden worden.

www.markus.walter.proaloevera.de

Re: Achtung Werbung!!!!! 20.04.2004 (10:26 Uhr) Gitta
was soll die Polemik???

Zwischen einer Empfehlung und Eigenwerbung gibt es einen sehr großen Unterschied. Wenn z.B. die Firma Henkel ein neues Waschmittel auf dem Markt bringt und die Vorzüge dieses Produkts in den Medien bekannt macht, ist dies Werbung. Die betreffende Firma wird niemals Nachteile des Produkts aufzählen.

Wenn aber ein Verbraucher das Produkt kauft und z.B. in einem Forum die Vorzüge aufzählt, ist dies eine Empfehlung!

Nun betreibst du den genannten shop selbst und bist nicht mal in der Lage, den richtigen Link zu setzen! Wenn man die erste Adresse, die du hier reingeschrieben hast, anwählt, gelangt man bei weitem nicht auf eine Seite, auf der Kosmetikrohstoffe o.ä. angeboten werden. Außerdem wirst du niemals schreiben, dass z.B. Lieferzeiten sehr lange sind oder der Telefonservice schlecht ist. (Ich will dich damit nicht angreifen, sondern nur Beispiele aufzeigen, was ich unter Empfehlung verstehe)

Hast du das nötig??


Gitta

Re: Achtung Werbung!!!!! 20.04.2004 (11:05 Uhr) Markus W.
@Gitta:

Der Shop besteht aus zwei Partnershops, daher ist es relativ wurscht, welchen Link ich angebe. Auf beiden gibt es Kosmetikprodukte, auf einem halt mit Schwerpunkt Aloe Vera.
Die Firma Henkel ist nicht auf Eigenwerbung angewiesen, weil sie über den Einzelhandel verkauft; ich vertreibe Produkte direkt ab Werk und muss dementsprechend darauf aufmerksam machen, auch wenn der Internet-Shop eine kleine Rolle dabei spielt; ich spreche meine Hauptkunden direkt an.
Dennoch nehme ich Kunden, die ich auf diese Art und Weise bekommen kann, gerne mit.

Für was Rohstoffe, wenn man absolute Top-Fertigprodukte käuflich erwerben kann?? Wie bereits erwähnt sind alle unsere Aloe-Vera-Produkte mit "Sehr gut" ausgezeichnet, weshalb das Thema "Nachteile" gar nicht zur Diskussion steht. Dermatest testet diesbezüglich sehr streng und alle unsere Produkte sind als "hypoallergen" deklariert, also absolut unbedenklich.

Lieferzeit ist zwei Tage, ampfindest Du dies als lang?
Telefonservice: ich bin selbstverständlich unter meiner Kontakttelefonnummer erreichbar, und wenn sich nur der AB meldet; ich rufe gerne zurück!

Nochmal: ich habe diese Form der Werbung nicht "nötig", jedoch sehe ich mich auch als Empfehlungsgeber, ich vertreibe die Produkte weil ich sie bereits vorher mit höchster Zufriedenheit selbst benutzt habe und immer noch nutze.
ach, wie lächerlich 20.04.2004 (12:21 Uhr) Zimt
Das klingt so dermaßen nach der um sich greifenden Aloe-vera Keilerei und Co, dass ich schon genug abgeschreckt bin *g*

Schon allein Sätze wie "hab ich selber angewendet und bin so begeistert, dass ich es auch anderen empfehlen will" und bla blubb... Ach herrje. Wann fallen diesen Fuzzis mal wenigstens ein bisschen andere Maschen ein *gähn*

Liebe Hobbythek-Foren Benutzer. Ich denke, jeder kann sich hier eine Meinung über jemanden bilden, der in einem Selbstrührer Forum folgenden Satz los lässt "Für was Rohstoffe, wenn man absolute Top-Fertigprodukte käuflich erwerben kann??"
Das amüsiert mich dann wiederum so sehr, dass ich das ganze mit Humor sehen kann *g*

LG
Re: ach, wie lächerlich 20.04.2004 (16:01 Uhr) Markus W.
Super Beitrag, danke!!

Wenn ich auf solche Dummschwätzer gehört hätte, hätte ich meine Herzrhythmusprobleme nie in den Griff gekriegt; das gelang mir nur durch die Anwendung unseres Aloe-Vera Gels!!!
Kannst Du glauben oder nicht, das ist mir letztendlich egal.
Sag' das aber bitte mal jemandem, der damit noch schwerere Probleme in den Griff bekommen hat, er wird Dir aus Dankbarkeit wohl eine reinhauen...

Ist nicht böse gemeint, aber verschaff' Dir erst mal Kenntnis von der Materie, bevor Du hier rumpöbelst.
Es gibt super Literatur zum Thema, z.B. die Bücher von Michael Peuser (Aloe Vera - Kaiserin der Heilpflanzen / Kapillaren bestimmen unser Schicksal).
Komischerweise wenden die Menschen in Südamerika oder Asien seit Jahrtausenden die Aloe Vera an. Nur bei uns sind die Leute so misstrauisch. Sehr schade!

Wenn "Fuzzi" ein Name für Leute ist, die anderen Menschen helfen, dann nehme ich diesen gern an.
hier geht es ums Selbermachen und nicht um Für oder Wider von Aloevera oder Fertigkosmetik. Wer die will, geht in den Laden und kauft sie!!

Übrigens, gute Idee, der letzte Satz in deinem Beitrag an Andi.
Gitta
Danke Gitta,

dann unterstütze die grossen Handelsketten, in dem Du bei Ihnen kaufst.
Unsere Produkte gibt's nicht im Handel, die wären dort nach Zuschlag der ganzen Handelsspannen von Gross- und Einzelhandel wohl unbezahlbar.
Ist der Vorteil des Direktvertriebs, den immer mehr Menschen erkennen, nur hier im Forum nicht.
Übrigens sorry, habe am Anfang echt nicht gesehen, dass es hier um Selbstmischer geht...
@Markus 20.04.2004 (11:25 Uhr) Andi
> Ich habe ja auch nur empfohlen.
> Wer auf Qualität keinen grossen Wert legt, kann ja zu
> Aldi & Co. gehen.
> Unsere Produkte sind alle von DERMATEST mit "Sehr gut"
> befunden worden.
>
> www.markus.walter.proaloevera.de


Hallo Markus,

ich weiss ja nicht, was Du hier suchst, aber die Hobbythek oder das Selbermachen von Kosmetik z.B. scheints ja nicht zu sein. Sonst würdest Du niemals Fertigkosmetik mit zweifelhalfter Wirkung, Konservierung ect. verkaufen.

Was die Werbung hier soll ist mir schleierhaft und dass es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass fertige Aloe Vera Produkte keine Wunder bringen und genauso chemisch sind, wie alles andere konventionelle (ausser diesem Bund der Naturkosmetikhersteller - da gehört Ihr ja nicht dazu....) ist nichts neues.
Dafür spricht zumindest, dass Du Dich über die Inhaltsstoffe (INCI) auf Deiner Seite bedeckt hältst.

Ich bin der Überzeugung, dass nämlich Aloe Vera sehr schlecht zu konservieren ist - und da liegt das Problem.
Auch wenns noch so "mild" konserviert ist - mir brennt das Zeug auf offenen Wunden (also was man da speziell so bekommt, aber auch der "reine" Trinksaft verschiedener Hersteller) - das frische Gel direkt von der Pflanze tut lindern... Das liegt an der Konservierung, die meist Zitronensäure und noch ein zwei Komponenten enthält. Ich finde dieses und auch das Erhitzte (also durch pasteurisieren haltbar gemachte, ohne Konservierung) absolut wirkungslos.


Vielleicht solltest Du Deine Werbe- und Marketing-Energie in Foren investieren, in denen die User nicht so gut über Kosmetikinhaltsstoffe aufgeklärt sind - jeden Morgen steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden...Viel Erfolg dabei!

Wenn man die Aloe Vera Wirkung kennenlernen will ist ein Frischblatt od. eine Frischpflanze zwingend
ansonsten kann ich mich Deinem Aldi- Tipp nur anschliessen - die haben nämlich im Gegensatz zu euch faire Preise - und auch ab und zu in Stiftung Warentest "Sehr gut/gut".

Du hast wohl selbst noch nie eine hochwertige Kosmetik selbst hergestellt o. eine solche kennenlernen dürfen...

Nimms nicht persönlich - aber da hast Du echt ein Reizthema bei mir aufgegriffen...

Andi


Re: @Markus 20.04.2004 (16:23 Uhr) Unbekannt
Mein lieber Andi,

jetzt hast DU aber das Reizthema aufgegriffen!!

Was Aloe Vera angeht, scheinst Du Dich in einigen Punkten recht gut informiert zu haben, aber dann in anderen doch wieder zu oberflächlich informiert zu sein.

Gerade den Leuten in diesem Forum dürfte es wichtig sein, dass unsere Produkte den höchsten Aloe-Vera Anteil am Markt besitzen und in dieser Qualität den günstigsten Preis haben - kannst Du gerne nachprüfen.
Die Aloe-Vera Anteile in Prozent kannst Du auf meiner Seite nachlesen, die genauen Inhaltsstoffe kann ich Dir gerne heute noch zumailen. Wir haben nichts zu verstecken.

Dass unsere Produkte "genauso chemisch sind" ist der grösste Witz, es handelt sich um reine Naturprodukte, auch die Konservierungsstoffe sind natürlich (z.B. Ascorbinsäure = Vitamin C im Trinkgel). Dass diese Stoffe auch synthetisch herzustellen sind, ist ganz klar, bei uns kommen jedoch nur natürliche zum Einsatz.
Bei uns wird auch nichts erhitzt, denn so schlau sind wir auch, dass tote Materie nichts bewirken kann (im Gegensatz zu den Billigprodukten, die eben meistens aus pasteurisierten oder pulverisierten und wiederaufbereiteten Rohstoffen hergestellt sind. Wenn Du dann die Preise von Aldi als fair empfindest, hast Du irgendwo eine falsche Einstellung zu dem Ganzen oder Dich halt doch nicht richtig informiert. Apropos Stiftung Warentest: Wen ziehst Du vor, ein Institut, das neben Cremes auch Computer usw. kontrolliert oder ein für Hautangelegenheiten spezialisiertes wie DERMATEST??)

Dass Dir irgendetwas auf offenen Wunden brennt, wird Dir bei uns nicht passieren, wenn Du die richtigen Produkte anwendest.

Zu Deinem ziemlich niveaulosen Spruch "Vielleicht solltest Du Deine Werbe- und Marketing-Energie in Foren investieren, in denen die User nicht so gut über Kosmetikinhaltsstoffe aufgeklärt sind - jeden Morgen steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden..." kann ich nur sagen, es ist mehr als traurig, wenn Du Aloe-Vera-Anwender als Idioten abstempelst.
Aber wer weiss, vielleicht ist der von seinen Leiden befreite Neurodermitiker oder auch ich, der seine Herzrhythmusbeschwerden losgeworden ist, ja ein Idiot?? Dann bin ich gerne ein Idiot...

Ich habe für meine Tätigkeit als Berater eine sehr gute Ausbildung genossen und daher tut mir Deine laienhafte Äusserung nicht sonderlich weh.
Es stört mich nur, dass Leute, die keine so tiefe Kenntnis besitzen, eventuell durch solche Beiträge in eine falsche Richtung gelenkt werden.
Aloe Vera ist sicher kein Wundermittel, und jeder, der was anderes behauptet, ist ein Scharlatan.
Aber es ist durchaus eine Alternative zu der ganzen Chemie, mit der uns die Pharma-Industrie sogerne "behandelt" und letztendlich doch nicht heilt.

Bevor Du noch mal gegen unsere Firma oder unsere Produkte schiesst, setz' Dich doch bitte erst mal mit diesen genauer auseinander. Es gibt sehr viele, die auf der Aloe-Vera Welle reiten, und darunter viele, die die grosse Kohle wittern. Dann gibt es aber auch Unternehmen wie unseres, übrigens seit einem Jahr Marktführer in dem Bereich. Und das sicher weder durch schlechte Qualität noch durch Produkte, die nichts bewirken...
Denk' mal drüber nach.

Soll auch mein letzter Beitrag gewesen sein.
Selbst in einem halbwegs vernünftigen Forum hängen genug Leute rum, die grundsätzlich gegen Alles schiessen müssen.


Re: @Markus 20.04.2004 (16:46 Uhr) Markus W.
Sorry, der "Unbekannte" eben war ich. Hatte meinen Namen vergessen einzutragen.
Re: @Markus 20.04.2004 (18:33 Uhr) Andi
> Mein lieber Andi,

Hallo Markus,


> jetzt hast DU aber das Reizthema aufgegriffen!!
> Was Aloe Vera angeht, scheinst Du Dich in einigen Punkten
> recht gut informiert zu haben, aber dann in anderen doch
> wieder zu oberflächlich informiert zu sein.


Ich kenne die erwiesenen Anwendungsgebiete, die offiziell in der Erfahrungsmedizin (seit dem Mittelalter wird Aloe durch die Klöster angewendet) und modernen Pflanzenforschung erwiesenen - da steht nichts von herwirksamen Substanzen.

Selbst die positive Einstellung jedoch, kann oft auch geistig eine gesundmachende Grundstimmung erzeugen.
Deswegen glaub ich Dir, dass Deine Herzbeschwerden besser sind, glaube aber nicht, das dies bei jemand der den Glauben nicht teilt, genauso wirkt.

Du solltest keinem Kompetenz absprechen, die Du selber nicht hast - es geht ja nicht nur um Erfahrungswerte sondern auch um Forschung - und da sind sich Experten einig, dass es kein
Wundermittel ist, was es nach Deiner Aussage aber dann doch wäre.

> Gerade den Leuten in diesem Forum dürfte es wichtig sein,
> dass unsere Produkte den höchsten Aloe-Vera Anteil am
> Markt besitzen und in dieser Qualität den günstigsten
> Preis haben - kannst Du gerne nachprüfen.
> Die Aloe-Vera Anteile in Prozent kannst Du auf meiner
> Seite nachlesen, die genauen Inhaltsstoffe kann ich Dir
> gerne heute noch zumailen. Wir haben nichts zu
> verstecken.

Dann stellt es doch auf euere Homepage - Weleda deklariert auch alles offen UND auf deutsch, im Internet.


> Dass unsere Produkte "genauso chemisch sind" ist der
> grösste Witz, es handelt sich um reine Naturprodukte,
> auch die Konservierungsstoffe sind natürlich (z.B.
> Ascorbinsäure = Vitamin C im Trinkgel). Dass diese Stoffe
> auch synthetisch herzustellen sind, ist ganz klar, bei
> uns kommen jedoch nur natürliche zum Einsatz.


Schön. Bei euch werden also noch Zitronen gepresst :-))


> Bei uns wird auch nichts erhitzt, denn so schlau sind wir
> auch, dass tote Materie nichts bewirken kann (im
> Gegensatz zu den Billigprodukten, die eben meistens aus
> pasteurisierten oder pulverisierten und
> wiederaufbereiteten Rohstoffen hergestellt sind.

Ich meine konkret - nur frisches Aloe Vera Gel kann helfen - und ist nicht tot.

Industrielle Fertigprodukte lehne ich nach möglichkeit ab.
Überteuerte noch mehr.

> Wenn Du dann die Preise von Aldi als fair empfindest, hast Du
> irgendwo eine falsche Einstellung zu dem Ganzen oder Dich
> halt doch nicht richtig informiert.

Doch. Denn bei industrieller Kosmetik mache ich kaum Unterschiede. Mir wäre eine Dior-Creme genauso unangenehm wie eine vom Aldi.

Ich habe mich soweit informiert, dass es für mich keine Alternative zum Selbstrühren gibt. Alles Fertige muss mind. 4 Jahre halten. Diese Tatsache schmiert man sich ja auch mit auf.
Und da sind wiederum unbestritten Abstriche in der Natürlichkeit.

> Apropos Stiftung
> Warentest: Wen ziehst Du vor, ein Institut, das neben
> Cremes auch Computer usw. kontrolliert oder ein für
> Hautangelegenheiten spezialisiertes wie DERMATEST??)


Wer bitte ist Dermatest....

Nur weil ein Produkt einen nicht umbringt, heisst es noch lange nicht, dass es biologischen Nutzen für den Organisumus hat.

Ich vertraue nur dem Bund der Naturkosmetikhersteller - selbst Öko-Test lässt zuviel Chemie durchgehen.


> Dass Dir irgendetwas auf offenen Wunden brennt, wird Dir
> bei uns nicht passieren, wenn Du die richtigen Produkte
> anwendest.

Mit was konserviert ihr? Mir brennt die Ascorbinsäure.
Und Parabene o. Kaliumsorbat kommt mir in keine offene Wunde.

> Zu Deinem ziemlich niveaulosen Spruch "Vielleicht
> solltest Du Deine Werbe- und Marketing-Energie in Foren
> investieren, in denen die User nicht so gut über
> Kosmetikinhaltsstoffe aufgeklärt sind - jeden Morgen
> steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden..."

Stimmt. Der Spruch war verzichtbar...

Nur auf Deiner Hompage steht was von Marketing und Vertrieb - und würde mich als Kosmetikanwender eher abschrecken - Marketing ist etwas, das man mitbezahlt, dem Produktnutzen aber nicht verbessert.



> kann
> ich nur sagen, es ist mehr als traurig, wenn Du
> Aloe-Vera-Anwender als Idioten abstempelst.


Tue ich nicht. Ich kann nur jedem Aloe Vera Anwender empfehlen auf frische Blätter möglichst aus Bio-Anbau umzusteigen.
(z.B. www.santaverde.de, da hatte ich mir welche kommen lassen, bevor meine eigenen Pflanzen groß wurden).
Es gibt kein Argument das dagegen spricht, der Aufwand ist weniger als Salat waschen und halten tut es auch eine Weile.

Das Kilo kostet nach Google-Suche beim erstbesten Anbieter in Bio-Qualität 15 Euro.

Und da kann man alle, alle Fertigprodukte dagegen vergessen, wenns einem auf den Aloe Anteil ankommt - und spart noch Geld dabei.
Ihr habt sicherlich kein Goldpulver in eueren recht teueren Fertigprodukten.



> Aber wer weiss, vielleicht ist der von seinen Leiden
> befreite Neurodermitiker oder auch ich, der seine
> Herzrhythmusbeschwerden losgeworden ist, ja ein Idiot??
> Dann bin ich gerne ein Idiot...

Ganz bestimmt bist Du das nicht.
Aber Du solltest wirklich mal das frische Gel probieren.


> Ich habe für meine Tätigkeit als Berater eine sehr gute
> Ausbildung genossen und daher tut mir Deine laienhafte
> Äusserung nicht sonderlich weh.

...Ausbildung, die sicherlich kostenintensiv ist, aber die die Lücke von meinem Laientum zu Deiner Professionalität nicht unüberwindbar macht...

Unbestritten würdest Du Deine Produkte sicherlich besser verkaufen können, ein Medizinstudium wirds doch aber nicht gewesen sein, oder??

Kennst Du dich auch mit anderen Heil-Pflanzen aus?


> Es stört mich nur, dass Leute, die keine so tiefe
> Kenntnis besitzen, eventuell durch solche Beiträge in
> eine falsche Richtung gelenkt werden.

Du wirst nirgends unter Menschen einen einheitlichen Konsens finden...
Wer sich leicht lenken lässt, wird das immer und überall tun, Du kannst nicht die ganze Menschheit retten
;-))
Und wer entscheidet, was gut und was schlecht für den Einzelnen ist.



> Aloe Vera ist sicher kein Wundermittel, und jeder, der
> was anderes behauptet, ist ein Scharlatan.


Gut, dann ist das Thema mit den Herz-Rhythmusstörungen auch vom Tisch??!
Auch gegen Krebs und Aids gibts keine konkrete Erkenntnis damit.


> Aber es ist durchaus eine Alternative zu der ganzen
> Chemie, mit der uns die Pharma-Industrie sogerne
> "behandelt" und letztendlich doch nicht heilt.

Ja, ja, ja.

Genau, die Industrie. Deswegen sage ich nehmt Frsichblatt.
Ob ich mich von der Pharma- in die Kosmetikindustrie stürze (Du schriebst, warum rühren, wenn man kaufen kann) - nirgends ist man auf den Vorteil des Verbrauchers, sondern ausschliesslich auf marktwirtschaftliche Überlegungen konzentriert. Das beinhaltet natürlich auch Tests zur Verträglichkeit, die aber nicht garantieren, dass ich damit meine Haut nicht doch besser pflegen könnte.

Und Gewinnstreben das ist nicht nur menschlich, sondern in unserem Gesellschaftssystem eine wichtige Strategie. Bitte stelle Dich nicht als Messias hin - Du verkaufst das Zeug ja nicht zum Selbstkostenpreis..


> Bevor Du noch mal gegen unsere Firma oder unsere Produkte
> schiesst, setz' Dich doch bitte erst mal mit diesen
> genauer auseinander.

Bevor Du mal wieder in einem privaten Forum Werbung postest - und dann auch noch von der Forum-Betreiberin (Andi=Andrea) verlangst, sich mit euerer Firma auseinanderzustetzen -
solltest Du gucken um welche Themen es in dem Hobby-Froum geht.

Man kann nicht jedem alles und vor allem so agressiv verkaufen.
Und als werbemder Gast keine solchen Forderungen stellen. Ist doch klar, dass Du gerade hier auf Skepsis triffst.


> Es gibt sehr viele, die auf der
> Aloe-Vera Welle reiten, und darunter viele, die die
> grosse Kohle wittern.

Ach wie süß....die böse Konkurenz - deswegen tipp ich mal auf Strukturvertrieb..FLP (gibts die noch?) nutzen ja auch einen recht privaten Vertriebsweg.


> Dann gibt es aber auch Unternehmen
> wie unseres, übrigens seit einem Jahr Marktführer in dem
> Bereich. Und das sicher weder durch schlechte Qualität
> noch durch Produkte, die nichts bewirken...
> Denk' mal drüber nach.

Gutes Marketing??? Die bisherige Nr. 1 ist pleite?, Hartnäckige, gut geschulte Verkäufer?
Kaffefahrten???? Da wäre das Klientel doch voller Anwendungsbeispiele.

Ich glaube ich habe nun genug drüber nachgedacht.


> Soll auch mein letzter Beitrag gewesen sein.
> Selbst in einem halbwegs vernünftigen Forum hängen genug
> Leute rum, die grundsätzlich gegen Alles schiessen
> müssen.
>
>

Schade, hat Spass gemacht. Aber ich denke auch das Thema ist erschöpft.
Hier wird wohl kein neues Einzugsgebiet für euch sein - aber , vielleicht hats euch ja für die Zukunft was gebracht, die Sache mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Das war meine persönliche Sicht und ich hoffe, Du kannst so damit umgehen, dass Du es nicht persönlich nimmst, denn sowas bringt gar nichts. Vielleicht steigst Du ja in ein paar Jahren mal auf richtige Nautrkosmetik um und nicht nur aufs schnelle Geldverdienen.


Also, bleib gesund

Andi
Re: @Markus 20.04.2004 (23:50 Uhr) Markus W.
Nun muss ich doch noch ein paar Sachen klarstellen:
> Ich kenne die erwiesenen Anwendungsgebiete, die offiziell
> in der Erfahrungsmedizin (seit dem Mittelalter wird Aloe
> durch die Klöster angewendet) und modernen
> Pflanzenforschung erwiesenen - da steht nichts von
> herwirksamen Substanzen.
>
Nun lass mich doch noch ein paar Worte verlieren:

"da steht nichts von herwirksamen Substanzen" - es sind über 200 Wirkstoffe der Aloe Vera wissenschaftlich nachgewiesen. Darunter lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe. Das willst Du doch wohl bitte nicht abstreiten???


> Selbst die positive Einstellung jedoch, kann oft auch
> geistig eine gesundmachende Grundstimmung erzeugen.
> Deswegen glaub ich Dir, dass Deine Herzbeschwerden besser
> sind, glaube aber nicht, das dies bei jemand der den
> Glauben nicht teilt, genauso wirkt.

Wenn ich böse wäre, würde ich diese Aussage als Schwachsinn bezeichnen. In einem muss ich Dir beipflichten: der positive Gedanke kann sehr viel bewirken!
Aber ich hatte stressbedingte Herzrhythmusstörungen über längere Zeiträume, und bin seit zwei Jahren ( genau seit ich Aloe trinke) beschwerdefrei. Und ich habe heute mehr Stress als vorher. Einbildung?? Wohl kaum!
Hatte darüberhinaus noch einige andere Probleme die einfach weg sind. Auch mein Hausarzt hat sich dieses jahr gewundert, dass ich schon zwei Jahre nicht mehr bei ihm war. Ich war sonst immer extrem anfällig, habe keine Grippewelle ausgelassen und war ständig erkältet.
Andere haben ihren Blutzuckerspiegel normalisiert, ihre Verdauung wieder in Gang gebracht. Krebspatienten haben keinerlei Chemo-Nebenwirkungen, Tumore bilden sich zurück. Neurodermitiker sind ihre Probleme los.
Und sag' jetzt bitte nicht, man kann sich ein Krebsgeschwür wegdenken...

> Du solltest keinem Kompetenz absprechen, die Du selber
> nicht hast - es geht ja nicht nur um Erfahrungswerte
> sondern auch um Forschung - und da sind sich Experten
> einig, dass es kein
> Wundermittel ist, was es nach Deiner Aussage aber dann
> doch wäre.

Lies bitte meine Aussagen genauer. Das sind keine Wunderheilungen und wie gesagt darf man das auch gar nicht behaupten. Es gibt Menschen, bei denen bewirkt die Aloe rein gar nichts. Wenn's ein Wundermittel wäre, wär ich schon stinkreich ;-)

> > Gerade den Leuten in diesem Forum dürfte es wichtig sein,
> > dass unsere Produkte den höchsten Aloe-Vera Anteil am
> > Markt besitzen und in dieser Qualität den günstigsten
> > Preis haben - kannst Du gerne nachprüfen.
> > Die Aloe-Vera Anteile in Prozent kannst Du auf meiner
> > Seite nachlesen, die genauen Inhaltsstoffe kann ich Dir
> > gerne heute noch zumailen. Wir haben nichts zu
> > verstecken.
>
> Dann stellt es doch auf euere Homepage - Weleda
> deklariert auch alles offen UND auf deutsch, im Internet.
>

Ich habe bereits erwähnt, dass ich die Inhaltsstoffe jedem zumailen kann. Mein Shop ist gemietet, ich muss ihn so nehmen, wie er ist. Ich hab' mir aber schon einen der "besseren" rausgesucht.
Aber der Shop ist nicht mein Hauptgeschäft, dieses läuft vor Ort im direkten Kontakt ab. Es geht mir mehr darum, präsent zu sein, mehr nicht.


>
> > Dass unsere Produkte "genauso chemisch sind" ist der
> > grösste Witz, es handelt sich um reine Naturprodukte,
> > auch die Konservierungsstoffe sind natürlich (z.B.
> > Ascorbinsäure = Vitamin C im Trinkgel). Dass diese Stoffe
> > auch synthetisch herzustellen sind, ist ganz klar, bei
> > uns kommen jedoch nur natürliche zum Einsatz.
>
>
> Schön. Bei euch werden also noch Zitronen gepresst :-))

Vielleicht werden sie das wirklich ?!

>
>
> > Bei uns wird auch nichts erhitzt, denn so schlau sind wir
> > auch, dass tote Materie nichts bewirken kann (im
> > Gegensatz zu den Billigprodukten, die eben meistens aus
> > pasteurisierten oder pulverisierten und
> > wiederaufbereiteten Rohstoffen hergestellt sind.
>
> Ich meine konkret - nur frisches Aloe Vera Gel kann
> helfen - und ist nicht tot.

Unser Gel ist auf jeden Fall nicht erhitzt und nicht pasteurisiert, nicht kristallisiert und gar nix.

>
> Industrielle Fertigprodukte lehne ich nach möglichkeit
> ab.
> Überteuerte noch mehr.

Dies trifft für unsere Produkte nicht zu. Wir haben bei der Qualität den günstigsten Preis. Vergleiche bitte selbst!

>
> > Wenn Du dann die Preise von Aldi als fair empfindest, hast  Du
> > irgendwo eine falsche Einstellung zu dem Ganzen oder Dich
> > halt doch nicht richtig informiert.
>
> Doch. Denn bei industrieller Kosmetik mache ich kaum
> Unterschiede. Mir wäre eine Dior-Creme genauso unangenehm
> wie eine vom Aldi.
>
> Ich habe mich soweit informiert, dass es für mich keine
> Alternative zum Selbstrühren gibt. Alles Fertige muss
> mind. 4 Jahre halten. Diese Tatsache schmiert man sich ja
> auch mit auf.
> Und da sind wiederum unbestritten Abstriche in der
> Natürlichkeit.
>
Schön, dann rühre! Ich hab weder die Zeit noch die Lust, mir meine Cremchen selbst zu mischen.


> > Apropos Stiftung
> > Warentest: Wen ziehst Du vor, ein Institut, das neben
> > Cremes auch Computer usw. kontrolliert oder ein für
> > Hautangelegenheiten spezialisiertes wie DERMATEST??)
>
>
> Wer bitte ist Dermatest....

Oooh, Wissenslücke!!!
Frag' mal einen Hautarzt.
Zudem kommt es höchst selten vor dass eine Firma ihre gesamte Produktpalette einreicht und ausnahmslos Bestnoten bekommt.


>
> Nur weil ein Produkt einen nicht umbringt, heisst es noch
> lange nicht, dass es biologischen Nutzen für den
> Organisumus hat.
>
> Ich vertraue nur dem Bund der Naturkosmetikhersteller -
> selbst Öko-Test lässt zuviel Chemie durchgehen.
>
>
> > Dass Dir irgendetwas auf offenen Wunden brennt, wird Dir
> > bei uns nicht passieren, wenn Du die richtigen Produkte
> > anwendest.
>
> Mit was konserviert ihr? Mir brennt die Ascorbinsäure.
> Und Parabene o. Kaliumsorbat kommt mir in keine offene
> Wunde.


In den Cremes ist keine Ascorbinsäure, die ist nur im Trinkgel. Und ich habe noch NIE gehört, dass ein Produkt aus unserer Linie brennen soll.

>
> > Zu Deinem ziemlich niveaulosen Spruch "Vielleicht
> > solltest Du Deine Werbe- und Marketing-Energie in Foren
> > investieren, in denen die User nicht so gut über
> > Kosmetikinhaltsstoffe aufgeklärt sind - jeden Morgen
> > steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden..."
>
> Stimmt. Der Spruch war verzichtbar...
>
> Nur auf Deiner Hompage steht was von Marketing und
> Vertrieb - und würde mich als Kosmetikanwender eher
> abschrecken - Marketing ist etwas, das man mitbezahlt,
> dem Produktnutzen aber nicht verbessert.
>

Marketing ist ein weit dehnbarer Begriff. Wenn Du im Supermarkt Dr.Oetker-Pizza kaufst dann vielleicht auch, weil die ein gutes Marketingkonzept haben, um den Leuten ihren Namen in den Kopf zu hämmern. Ich sehe in dem Begriff nichts Negatives.


>
> > kann
> > ich nur sagen, es ist mehr als traurig, wenn Du
> > Aloe-Vera-Anwender als Idioten abstempelst.
>
>
> Tue ich nicht. Ich kann nur jedem Aloe Vera Anwender
> empfehlen auf frische Blätter möglichst aus Bio-Anbau
> umzusteigen.

Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, was für Schindluder mit den angeblichen Bio-Produkten getrieben wird...

> (z.B. www.santaverde.de, da hatte ich mir welche kommen
> lassen, bevor meine eigenen Pflanzen groß wurden).
> Es gibt kein Argument das dagegen spricht, der Aufwand
> ist weniger als Salat waschen und halten tut es auch eine
> Weile.
>
> Das Kilo kostet nach Google-Suche beim erstbesten
> Anbieter in Bio-Qualität 15 Euro.
>
> Und da kann man alle, alle Fertigprodukte dagegen
> vergessen, wenns einem auf den Aloe Anteil ankommt - und
> spart noch Geld dabei.
> Ihr habt sicherlich kein Goldpulver in eueren recht
> teueren Fertigprodukten.
>

Nein, beileibe nicht. Zum Preis s.o.

>
>
> > Aber wer weiss, vielleicht ist der von seinen Leiden
> > befreite Neurodermitiker oder auch ich, der seine
> > Herzrhythmusbeschwerden losgeworden ist, ja ein Idiot??
> > Dann bin ich gerne ein Idiot...
>
> Ganz bestimmt bist Du das nicht.
> Aber Du solltest wirklich mal das frische Gel probieren.

Wenn ich die Zeit hätte und das Zeug frisch irgendwo herkriegen würde, wieso nicht.

>
>
> > Ich habe für meine Tätigkeit als Berater eine sehr gute
> > Ausbildung genossen und daher tut mir Deine laienhafte
> > Äusserung nicht sonderlich weh.
>
> ...Ausbildung, die sicherlich kostenintensiv ist, aber
> die die Lücke von meinem Laientum zu Deiner
> Professionalität nicht unüberwindbar macht..

Die Ausbildung hat mich keinen Cent gekostet.

>
> Unbestritten würdest Du Deine Produkte sicherlich besser
> verkaufen können, ein Medizinstudium wirds doch aber
> nicht gewesen sein, oder??
>
Gott sei Dank kein Medizinstudium, nein! Die Leute lernen immer noch nach den Büchern der Schulmedizin, in denen Aloe Vera völlig falsch definiert ist und weshalb es heute immer noch Missverständnisse gibt.

> Kennst Du dich auch mit anderen Heil-Pflanzen aus?

Ehrlich gesagt: weniger. Interessieren mich auch nicht unbedingt.
Weisst Du, das Problem ist nur: Du selbst führst andere Heilpflanzen an. Sind die Deiner Meinung nach besser oder wirkungsvoller?
Sobald eine Planze ein Leiden besiegt, ist jeder damit einverstanden.
Vereinigt eine Pflanze aber so viele Wirkstoffe und bietet ein so erstaunliches Anwendungsspektrum wie Aloe Vera, dann darf das nicht sein und wird tot geredet.

>
>
> > Es stört mich nur, dass Leute, die keine so tiefe
> > Kenntnis besitzen, eventuell durch solche Beiträge in
> > eine falsche Richtung gelenkt werden.
>
> Du wirst nirgends unter Menschen einen einheitlichen
> Konsens finden...
> Wer sich leicht lenken lässt, wird das immer und überall
> tun, Du kannst nicht die ganze Menschheit retten
> ;-))
> Und wer entscheidet, was gut und was schlecht für den
> Einzelnen ist.
>
>
>
> > Aloe Vera ist sicher kein Wundermittel, und jeder, der
> > was anderes behauptet, ist ein Scharlatan.
>
>
> Gut, dann ist das Thema mit den Herz-Rhythmusstörungen
> auch vom Tisch??!
> Auch gegen Krebs und Aids gibts keine konkrete Erkenntnis
> damit.

Ich finde keinen Widerspruch in meinen Aussagen!?
Zum Thema Krebs und Aids laufen sehr umfangreiche und vielversprechende Versuche in Brasilien, ich empfehle Dir: sollte sich Michael Peuser, der sogenannte Aloe-Papst, mal in Deiner Nähe mit einem Vortrag aufhalten, geh' unbedingt hin! Hochinteressant, was dieser Mann zu berichten vermag.

>
>
> > Aber es ist durchaus eine Alternative zu der ganzen
> > Chemie, mit der uns die Pharma-Industrie sogerne
> > "behandelt" und letztendlich doch nicht heilt.
>
> Ja, ja, ja.
>
> Genau, die Industrie. Deswegen sage ich nehmt
> Frsichblatt.

Du wirst die Leute kaum alle dazu bringen, sich ihre Blätter selbst zu schneiden und ihre Mixturen zu erstellen.
Wenn Dir das Freude macht, tu es. Hab' ich auch kein Problem damit. Aber respektiere bitte auch diejenigen, die sich lieber ein gutes Fertigprodukt kaufen.

> Ob ich mich von der Pharma- in die Kosmetikindustrie
> stürze (Du schriebst, warum rühren, wenn man kaufen kann)
> - nirgends ist man auf den Vorteil des Verbrauchers,
> sondern ausschliesslich auf marktwirtschaftliche
> Überlegungen konzentriert. Das beinhaltet natürlich auch
> Tests zur Verträglichkeit, die aber nicht garantieren,
> dass ich damit meine Haut nicht doch besser pflegen
> könnte.
>
> Und Gewinnstreben das ist nicht nur menschlich, sondern
> in unserem Gesellschaftssystem eine wichtige Strategie.
> Bitte stelle Dich nicht als Messias hin - Du verkaufst
> das Zeug ja nicht zum Selbstkostenpreis..

Ich stelle mich hier nicht als Messias hin. Aber mir hat die Aloe unheimlich viel gebracht, und das war lang bevor ich selbst Produkte vertrieben habe.
Wenn ich anderen Leuten damit helfen kann, dann tue ich das gerne und wenn ich dafür noch Geld verdiene, ist's um so schöner. Aber unterstelle mir bitte nicht, dass ich mich hier reich verdienen würde, dem ist sicher nicht so.

>
>
> > Bevor Du noch mal gegen unsere Firma oder unsere Produkte
> > schiesst, setz' Dich doch bitte erst mal mit diesen
> > genauer auseinander.
>
> Bevor Du mal wieder in einem privaten Forum Werbung
> postest - und dann auch noch von der Forum-Betreiberin
> (Andi=Andrea) verlangst, sich mit euerer Firma
> auseinanderzustetzen -
> solltest Du gucken um welche Themen es in dem Hobby-Froum
> geht.
>
> Man kann nicht jedem alles und vor allem so agressiv
> verkaufen.
> Und als werbemder Gast keine solchen Forderungen stellen.
> Ist doch klar, dass Du gerade hier auf Skepsis triffst.

Ich bin nicht aggressiv, aber ich nehme mir durchaus heraus, falsche Behauptungen richtig zu stellen bzw. meine Erfahrung in Foren beizusteuern. Dass ich selbst vertreibe, ist hier nebensächlich; genauso gut könnte hier einer meiner Kunden ein Statement abgeben, dann wäre halt kein Link dabei. Schlimm?

>
>
> > Es gibt sehr viele, die auf der
> > Aloe-Vera Welle reiten, und darunter viele, die die
> > grosse Kohle wittern.
>
> Ach wie süß....die böse Konkurenz - deswegen tipp ich mal
> auf Strukturvertrieb..FLP (gibts die noch?) nutzen ja
> auch einen recht privaten Vertriebsweg.

Um die Konkurrenz geht's mir hier gar nicht. Es geht um Aloe Vera -Schuhsohlen, Matratzen, Aloe-Kekse, Joghurts und den ganzen anderen Schwachsinn, der derzeit angeboten wird. Das ist wirklich Geldmacherei.
FLP hat sehr gute Produkte. Aber, und das wird Dich als Inhaltsstoff-Freak besonders interessieren: die mussten vor einem Jahr mehrere Produkte vom Markt nehmen, wegen nicht zugelassener Inhaltsstoffe.

>
>
> > Dann gibt es aber auch Unternehmen
> > wie unseres, übrigens seit einem Jahr Marktführer in dem
> > Bereich. Und das sicher weder durch schlechte Qualität
> > noch durch Produkte, die nichts bewirken...
> > Denk' mal drüber nach.
>
> Gutes Marketing??? Die bisherige Nr. 1 ist pleite?,
> Hartnäckige, gut geschulte Verkäufer?
> Kaffefahrten???? Da wäre das Klientel doch voller
> Anwendungsbeispiele.

Die Ex-Nr. 1 ist weder pleite, noch trifft irgendeine andere Behauptung zu.
Ich würde eher die höhere Qualität zum niedrigeren Preis anführen.
Hartnäckige Verkäufer wie sie von früher berühmt-berüchtigt sind, hätten heute keine Chance mehr.
Ich lasse Erfahrugen sammeln und gewinne dankbare Kunden.
Ich muss niemanden ausnehmen. Kunden sind nicht so blöd, wie Du sie vielleicht hinstellen möchtest...

>
> Ich glaube ich habe nun genug drüber nachgedacht.
>
>
> > Soll auch mein letzter Beitrag gewesen sein.
> > Selbst in einem halbwegs vernünftigen Forum hängen genug
> > Leute rum, die grundsätzlich gegen Alles schiessen
> > müssen.
> >
> >
>
> Schade, hat Spass gemacht. Aber ich denke auch das Thema
> ist erschöpft.
> Hier wird wohl kein neues Einzugsgebiet für euch sein -
> aber , vielleicht hats euch ja für die Zukunft was
> gebracht, die Sache mal aus einer anderen Perspektive zu
> sehen. Das war meine persönliche Sicht und ich hoffe, Du
> kannst so damit umgehen, dass Du es nicht persönlich
> nimmst, denn sowas bringt gar nichts. Vielleicht steigst
> Du ja in ein paar Jahren mal auf richtige Nautrkosmetik
> um und nicht nur aufs schnelle Geldverdienen.

Noch mal: ich will hier nicht "einziehen", sondern mit meiner Erfahrung zum Thema beitragen.
Das ist alles.
Wenn dann falsche Behauptungen aufgestellt werden, kann das schon zu solch überlangen Threads führen...
Das mit dem schnellen Geldverdienen weise ich klar zurück.
Ich verdiene mir hier allenfalls ein Taschengeld. Aber es ist nicht schnell, sondern im Gegenteil ein dauerhaftes, eben WEIL die Qualität bei unseren sehr wohl richtigen Naturprodukten stimmt.

>
>
> Also, bleib gesund

Da brauchst Du keine Sorge haben.
Aber ich danke Dir, dass Du doch bei aller Kritik ein vernünftiger Gesprächspartner bleibst.
Da hab' ich mir schon ganz andere Sachen anhören müssen...

Auch Dir alles Gute!

>
> Andi
Re: @Markus 21.04.2004 (13:04 Uhr) Andi
Lieber Markus,

mir gehts/gings nicht drum, Deine Produkte schlecht zu machen - deswegen ging ich auch gar nicht so nah drauf ein, denn schlecht sind sie sicherlich nicht. Ich kann auch nicht behaupten, dass der FLP-Saft, den ich mal hatte, schlecht war - im Gegenteil, die Fruchtstücken fand ich ganz nett, leider wars dann mit der Kosmetiktauglichkeit nicht so gut bestellt. Und von der äußerlichen Wirkung konnte ich nur vom Frischblatt was merken im direkten Vergleich. Innerlich kann man das ohnehin nicht so genau feststellen, was nun wirkt, wenn man nicht todkrank ist, sonder nur vorbeugt.

Ich bin jemand, der am liebsten alles und aus Überzeugung selbst herstellt, bzw. Produkte so unbearbeitet als nur irgendwie möglich kauft.

Was bringt mir z.B. die vermeintliche Freizeit, in der ich mich dann vielleicht sogar noch langeweile, die ich durch Fertigprodukte spare, wenn ich das Gefühl habe von sämtlicher Industrie abhängig zu sein - und vor allem wenn ich merke, dass ich mich im Vergleich von frischem Essen zu halbfertigen, od. fertigen, industriell bearbeiteten Lebensmitteln ein ganz anderes Bauchwohlgefühl habe.
Probier mal aus, wie Du dich nach einem Tiefkühlgericht Deiner Lieblingsspeise fühlst, und wie Du Dich nach der gleichen Speise, selbst bereitet fühlst - ich finde es einen Unterschied von Tag und Nacht.
Ich mag z.B. auch keine fertigen Pommes, bin unglücklich wenn ich aus Faulheit fertigen Klossteig kaufe ect.

Das mit dem Aloe Saft sehe ich in etwa mit dem Vergleich von einem frischen Apfel zu einer Flasche/Tüte Apfelsaft.
Keiner wird bestreiten, in welcher Darbietung die meisten Vitamine und Vitalstoffe enthalten sind - bei allen schonenden Verfahren.

Genauso sehe ich das mit dem Frischblatt. Frisches Gemüse ist wesentlich besser als konserviertes.
Mein Bestreben ist es, allen Mut zu machen, die denken das das selbermachen altmodisch, unpraktisch, zeitaufwendig und unmodern ist, ja bei manchen Dingen meinen viele Menschen, man könne sie gar nicht selber herstellen - davon gibts aber nur ganz wenig. Selbst Schnaps kann man selber brennen...

Ich kenne auch das Buch und das mit den 200 Inhaltstoffen ist mir auch bekannt. Da ich mich seit langem mit Warenkunde unter hauswirtschaftlichen Aspekten beschäftige, kann ich mich voller Überzeugung auf den beträchtlichen Unterschied von Fertig zu Frisch sprechen.

Deswegen musst Du unbedingt das mal ausprobieren, wie erfrischend, wohlschmeckend und vitalisierend so ein frisch geschältes Gel ist. Du bist doch so überzeugt von der Pflanze.
Gerade wenn man sein Immunsystem stärken will, ist Frische und bioverfügbarkeit besonders wichtig. Das Aloe Gel neigt nämlich sehr schnell zum Verderb, dementsprechend kann ich mir einfach nicht vorstellen, im Fertigprodukt einen Vorteil zu haben - ausser der Förderung vermeintlicher Bemquemlichkeit.

Doch wenn ich gerade für meine Gesundheit, die mir und auch Dir an erster Stelle steht, sowas Gutes tun will - da wäre mir keine Mühe zu groß.
Das beste daran ist, dass das frische Gel aber überhaupt keine Mühe macht - zumindest nicht mehr als eine Banane schälen.
Und für die Schönheit ist auch weniger mehr. Zur Gesichtspflege würde es völlig reichen, sich mit einem frischen Gelstück abzureiben - da braucht man keine Zusatz und Pflegestoffe, die eben in allen Präparatem sind und auch nicht diese eklige, künstliche Pafrümierung (alles was nicht aus naturreinen ähterischen Ölen besteht, aber selbst die brauche ich nicht dafür).

Selbst für das Haar ist das pure Gel ein Wohltat und fürs Zahnfleisch, wenn man es kaut, mit Öl vermischt nach dem Duschen als Lotion - es gibt tausende Möglichkeiten.
Übrigens ist auch der Aufwand kein Argument. Alles was man gerne tut und was einem wichtig ist, dafür ist auch Zeit vorhanden.

Eine Bekannte wollte mich auch mal für so einen Verkauf gewinnen - aber ich müsste da ganz entgegen meiner Überzeugung auftreten - und ich bin kein Verkäufer, das ist nichts für mich, da fühle ich mich nicht gut dabei.

Übrigens ist es auch nicht gut, wenn Du bei Deinem Shop nichts nach Deinen Vorstellungen verändern kannst. Das engt die persönliche Freiheit ganz entschieden ein.
Du bräuchtest ein CMS - das gibts mittlerweile ganz preiswert (sogar bei ebay, da kann man einen Internet-Auftritt incl. Content-Mangement-Software ersteigern), wo Du flexibel in der Gestaltung und Änderung bist.

Versuche doch einfach auch frische Blätter ins Angebot zu bekommen - dann könnten sogar wir ins Geschäft kommen.
Bio bevorzuge ich deswegen, weil man ja irgendwo zumindest Akzente setzten muss und die Leute zum Nachdenken bringen sollte.

Es ist so kurzsichtig, unvernüftig, dass den Bürgern ein dickes Auto, das in fünf Jahren ne olle Blechkiste ist und ein teuerer Urlaub, der nach zwei Wochen rum ist, wertiger ist, als Nachhaltigkeit in Ökologie und Umwelt - da wird Genfood und Chemiefood (z.B. Tütensuppen) akzeptiert und bei Aldi die Laus um dem Balg geschunden, dass die Milchbauern schon soweit sind, Aldi zu boykottieren, weil sie immer mehr den Preis drücken.
Genau gegen diesen Trend bin ich, deswegen versuche ich auch keine Marken zu kaufen, wo es nur geht (Beispiel Dr.Ötker Pizza), kaufe das Gemüse und das Mehl beim Erzeuger, kaufe mir keinen modischen Schnickschnack (der im nächsten Jahr im Altkleidersack liegt) und versuche kritisch zu sehen, was man überhaupt zum Leben braucht. Da fällt nämlich 95% von dem weg, das einem die Werbung als lebensnotwendig und glückseligmachend verspricht.


Und man fühlt sich unendlich leicht, denn es bleibt immer noch genug, was man kaufen muss/will.

Da fällt mir auch noch ein, dass beim Frischblatt auch keine leere Plastikverpackung anfällt.

Moderne Technik und Nachhaltigkeit müssen sich aber in keinster Weise ausschliessen, es kommt immer auf das wie und was man draus macht an.

Viele Grüße
Andi

Re: @Markus 21.04.2004 (14:24 Uhr) Elisabetha
> Liebe Andi,
da ich auch genervt war von der dubiosen Seite, die Markus hier bewirbt (weil er damit Geld verdient), bin ich froh, daß Du so gut konterst. Habe auch schon Kontakt mit Firmen wie z.B. Forever Living gehabt und finde deren Geschäftspolitik äußerst zweifelhaft.
Diese Starbox-Seite spricht mit Sicherheit eine komplett andere Käuferschicht an als die doch schon etwas informierten Selbstmixer.
Finde es sogar extrem unverschämt in so einem Forum wie diesem einfach Eigenwerbung zu machen!!!
Dachte dieses Forum als Gedanken-und Erfahrungsaustausch von Menschen, die Kosmetik selber mischen und nicht als Plattform für wenig erfolgreiche Geschäftsleute, die sich mit allen Mitteln aufdrängen wollen.
In diesem Sinne Grüße
Elisabetha
Re: @Elisabeth 21.04.2004 (16:01 Uhr) Markus W.
> > Liebe Andi,
> da ich auch genervt war von der dubiosen Seite, die
> Markus hier bewirbt (weil er damit Geld verdient), bin
> ich froh, daß Du so gut konterst. Habe auch schon Kontakt
> mit Firmen wie  z.B. Forever Living gehabt und finde
> deren Geschäftspolitik äußerst zweifelhaft.
> Diese Starbox-Seite spricht mit Sicherheit eine komplett
> andere Käuferschicht an als die doch schon etwas
> informierten Selbstmixer.
> Finde es sogar extrem unverschämt in so einem Forum wie
> diesem einfach Eigenwerbung zu machen!!!
> Dachte dieses Forum als Gedanken-und Erfahrungsaustausch
> von Menschen, die Kosmetik selber mischen und nicht als
> Plattform für wenig erfolgreiche Geschäftsleute, die sich
> mit allen Mitteln aufdrängen wollen.
> In diesem Sinne Grüße
> Elisabetha

Das Thema wurde hier schon genügend geklärt. Ich habe nicht bemerkt, dass hier nur Selbstmixer unterwegs sind und habe lediglich gute Produkte empfohlen.
Ich weiss nicht wo Andi "gekontert" hat, sie hat mir im Gegenteil sehr nett ihre Position dargestellt, die ich absolut verstehe und akzeptiere!

Wenn Du FLP kennst, kennst Du nicht die ganze Branche; FLP hat nichts mit unserer "Geschäftspolitik" zu tun; ich würde auch nicht für FLP arbeiten, mal so nebenbei bemerkt.
Dein "extrem unverschämt" weise ich klar zurück; ich bin selbständiger Berater und wer nicht wirbt, der stirbt.
Zudem habe ich mehrmals betont, dass ich meine Umsätze nicht über den Shop mache; er ist lediglich eine Möglichkeit für mich, im Internet präsent zu sein, was heute jeder gute Geschäftsmann sein sollte.
Das Wörtchen "dubios" vermeide bitte, denn wenn Du Dir mal die Leute ansiehst, die mit unserer Firma kooperieren dürfte Dir werden, dass es bei uns absolut seriös zugeht.
Die Firma besteht seit 19 Jahren und hat nie irgendwelche negative Presse erfahren.
Ich suche mir meine Partner schon sehr genau aus...

Und: Aufdrängen habe ich nicht nötig; wenn ich aber irgendwo mit meiner doch schon recht umfangreichen Erfahrung und Sachkenntnis beitragen kann, dann tue ich das, auch zum Nutzen der Forumsteilnehmer, was mir einige Reaktionen per e-Mail gezeigt haben.


Konzerne, Macht und Traditionen... 21.04.2004 (16:20 Uhr) Andi
Hallo Elisabetha,

ich glaube man darf das alles gar nich so eng sehen.
Alles was verkauft wird, wird irgendwie beworben.

Eigentlich sollte jeder Mensch für sich entscheiden, was er von sich, dem Leben und seinen Einkaufsquellen abverlangt.

Und eigentlich bin ich mittlerweile der Ansicht, dass man als kritischer Verbraucher schon bewusst durch seine Einkäufe Akzente setzt.
Gerade mit seinem Geld hat man die Macht, deswegen versuche ich auch beim Einkauf möglichst die zu unterstützen, die selbst erzeugen und dies ordentlich tun. Mir ist das halt wichtiger.
Ein anderer will lieber nen riesen High-Tech Fernseher - und isst lieber Fast-Food. Auch das muss man akzeptieren.

Schlimm finde ich vor allem die großen Konzerne, wie Nestle, z.B. - die sind dann schon richtig kriminell z.T.
In Afrika wird Säuglingsnahrung mit verheerenden Folgen verkauft - ein Grund für mich nichts von Nestle (und das ist echt schwierig) zu kaufen, wo es nur geht. Selbst die Trinkwasserversorgung soll von Konzernen übernonmmen werden - und da kannst Du Dir ausmalen was da alles folgen kann.

Ich glaube es ist wichtig, das niemand zu groß wird, sich also Geld vermehrt an einer Stelle häuft. Denn mit Monopolen interessiert der Verbraucher und dessen Wünsche nicht mehr.
Sowas sollte jedoch schon in der Schule gelehrt werden, damit die jungen Menschen wissen, wass sich eigentlich hinter der Industriemacht versteckt.

Durch den Krieg und den Aufschwung danach, sind die ganzen guten alten Verfahren, die Großmutter noch wusste weitgehend verloren gegangen - die Leute waren durch die Not so ausgehungert, dass sie von allem althergebrachten Abstand nahmen - was zwar irgendwo verständlich, aber auch schade ist.
Früher waren die Menschen in den grundlegenden Dingen viel unabhängiger, wenn nicht gerade mal Not o. Krieg war - aber auch wir haben für unseren Wohlstand keine Garantie. Der Idealfall wäre, alte Traditionen mit modernem Know-How zu optimieren, aber nicht wie es momentan geschieht, alles zu denaturieren und sythetisieren, das kann nicht gesund sein (vielleicht ist das ja so gewollt - nicht dass wir zuviele werden...)

Aber ich bin ganz zuversichtlich - immer mehr Menschen, sehen, dass es so nicht mehr lange weitergeht und fangen an sich wieder auf das bodenständige, heimische und traditionelle zu besinnen.



Viele Grüße
Andi
Möchte Dir nur beipflichten; überhaupt finde ich, dass Du sehr vernünftig argumentierst und danke Dir dafür!
Und damit möchte ich - jetzt wirklich - die Sache von meiner Seite beenden...
Re: Konzerne, Macht und Traditionen... 21.04.2004 (18:37 Uhr) Elisabetha
>Hallo Andi,
vielleicht habe ich im Fall von Markus überreagiert, aber ich finde immer noch nicht, daß jeder überall Werbung machen sollte. Auch diese Behauptung, daß seine Aloe vera Produkte so anders als handelsübliche sind, ist einfach nicht richtig. Keine Aloe vera kommt unbearbeitet in die Flasche. Wer selbst mal eine Pflanze hatte, weiß daß das Gel schleimig ist und die Fertigprodukte eine andere Konsistenz haben.
Es MUSS also bearbeitet werden um eine gewisse Stabilität zu haben (AUCH die Produkte von Markus!!!)
Das heißt nicht, daß ich diese Art Fertigprodukte ablehne. Nur ich lehne es ab, daß es Firmen gibt die bestimmte Eigenschaften, die Standart sind, für sich ausloben. OK es gibt auch minderwertige Aloe Säfte aus Konzentrat, und der Anbau der Pflanze ist auch wichtig. Das ist ja bei anderen Trinksäfte auch nicht anders!
Was ich für ganz bedenklich halte ist die Aussage Aloe vera kann gegen Aids, Krebs usw. helfen. Kein normales seriöses Geschäft dürfte ein Nahrungsergänzungsmittel unter diesem Aspekt verkaufen!!! Das wäre ungesetzlich!!!
Möglicherweise können viele pflanzliche Produkte gegen diese Krankheiten helfen!
Da ich selbst immer erst versuche mich mit pflanzlichen Mitteln zu kurieren, bin ich ein Verfechter von diesen Produkten.
Aber Firmen wie FLP (oder vielleicht!!! auch die Firma von Markus) mit ihrer Art des Direktvertriebs nerven einfach!!!
Bei Markus merkt man, auch wenn er das jetzt heftig bestreiten wird, daß er nur einseitig (nämlich von seiner Firma) geschult ist und lediglich Halbwissen vorhanden ist.
Letztlich weiß ich nicht welche Firma hinter der Starbox steckt (vielleicht LR, die ja mit dem Konterfei von Boris Becker einen ihrer Düfte bewerben).
Vielleicht ist das für Markus das Indiz für Seriösität???
Mir tun letztlich Leute, die in solche Direktvertriebe ihre Energie und Hoffnung stecken, leid. Diese Firmen machen wahrscheinlich das meiste Geld damit, daß die angeworbenen Mitarbeiter die sündhaft teueren Probekoffer kaufen oder wie im Fall von Markus im Internet Shops mieten.
Wirklich selbständige Unternehmer sind diese Leute aber nicht.
Den Hinweis von Markus er wolle in diesem Forum nur aufklären, finde ich ebenso fragwürdig. Aufklären kann man meiner Ansicht nach auch ohne Hinweis auf den EIGENEN Internet-Shop.
Kein seriöser Geschäftsmann würde so handeln!
Wenn dieses Forum Plattform wird für Werbezwecke, ist der eigentliche Sinn doch verloren gegangen.
Deine Ansichten und Tipps Andi finde ich gut und ich hoffe das Forum bleibt was es ist.
In diesem Sinne Grüße
Elisabetha

> >Hallo Andi,
> vielleicht habe ich im Fall von Markus überreagiert, aber
> ich finde immer noch nicht, daß jeder überall Werbung
> machen sollte. Auch diese Behauptung, daß seine Aloe vera
> Produkte so anders als handelsübliche sind, ist einfach
> nicht richtig. Keine Aloe vera kommt unbearbeitet in die
> Flasche. Wer selbst mal eine Pflanze hatte, weiß daß das
> Gel schleimig ist und die Fertigprodukte eine andere
> Konsistenz haben.
> Es MUSS also bearbeitet werden um eine gewisse Stabilität
> zu haben (AUCH die Produkte von Markus!!!)
> Das heißt nicht, daß ich diese Art Fertigprodukte
> ablehne. Nur ich lehne es ab, daß es Firmen gibt die
> bestimmte Eigenschaften, die Standart sind, für sich
> ausloben. OK es gibt auch minderwertige Aloe Säfte aus
> Konzentrat, und der Anbau der Pflanze ist auch wichtig.
> Das ist ja bei anderen Trinksäfte auch nicht anders!
> Was ich für ganz bedenklich halte ist die Aussage Aloe
> vera kann gegen Aids, Krebs usw. helfen. Kein normales
> seriöses Geschäft dürfte ein Nahrungsergänzungsmittel
> unter diesem Aspekt verkaufen!!! Das wäre ungesetzlich!!!
> Möglicherweise können viele pflanzliche Produkte gegen
> diese Krankheiten helfen!
> Da ich selbst immer erst versuche mich mit pflanzlichen
> Mitteln zu kurieren, bin ich ein Verfechter von diesen
> Produkten.
> Aber Firmen wie FLP (oder vielleicht!!! auch die Firma
> von Markus) mit ihrer Art des Direktvertriebs nerven
> einfach!!!
> Bei Markus merkt man, auch wenn er das jetzt heftig
> bestreiten wird, daß er nur einseitig (nämlich von seiner
> Firma) geschult ist und lediglich Halbwissen vorhanden
> ist.
> Letztlich weiß ich nicht welche Firma hinter der Starbox
> steckt (vielleicht LR, die ja mit dem Konterfei von Boris
> Becker einen ihrer Düfte bewerben).
> Vielleicht ist das für Markus das Indiz für Seriösität???
> Mir tun letztlich Leute, die in solche Direktvertriebe
> ihre Energie und Hoffnung stecken, leid. Diese Firmen
> machen wahrscheinlich das meiste Geld damit, daß die
> angeworbenen Mitarbeiter die sündhaft teueren Probekoffer
> kaufen oder wie im Fall von Markus im Internet Shops
> mieten.
> Wirklich selbständige Unternehmer sind diese Leute aber
> nicht.
> Den Hinweis von Markus er wolle in diesem Forum nur
> aufklären, finde ich ebenso fragwürdig. Aufklären kann
> man meiner Ansicht nach auch ohne Hinweis auf den EIGENEN
> Internet-Shop.
> Kein seriöser Geschäftsmann würde so handeln!
> Wenn dieses Forum Plattform wird für Werbezwecke, ist der
> eigentliche Sinn doch verloren gegangen.
> Deine Ansichten und Tipps Andi finde ich gut und ich
> hoffe das Forum bleibt was es ist.
> In diesem Sinne Grüße
> Elisabetha

Moooooment! Also doch noch noch mal ein Beitrag von mir hinterher: NIEMAND wirbt damit, dass Aloe Vera bei Aids oder Krebs hilft; diese Aussagen stammen von Michael Peuser, der große Versuchsreihen mit Krebs- und Aids-Patienten in Brasilien laufen hat. Aber wir würden diese Aussagen nie als Werbebotschaft verwenden!! Bitte beachten!

Zu Deiner Ausage: "Direktvertrieb nervt."
Was nervt Dich daran?
Ich verkaufe überwiegend im Freundes-, Verwandten- und Bekanntenkreis, also einem Kreis, der mir wichtig ist; zu wichtig, als dass ich durch unseriöse Methoden riskieren würde, sie zu verlieren.
Da die Produkte klasse sind und nicht noch x Zwischenhändler (Grosshande. Kleinhandel, Werbeindustrie) mitverdienen kaufen die Leute lieber bei mir und unterstützen jemanden den sie kennen, anstatt die Großkonzerne noch grösser und reicher werden zu lassen.
Und Dich stört das???

Noch etwas zur Seriösität: Stars - vor allem in der Vielzahl - sind durchaus ein Indiz dafür. Glaubst Du auch nur irgendeiner von denen würde mit einer unseriösen Firma zusammen arbeiten?? Gerade Schumacher, dessen Manager Weber knallhart ist und den Namen seines Schützlings sicher nicht schädigen will.

Ich stecke nicht "Energie und Hoffnung" in den Direktvertrieb, weil es nichts bringen würde. Da sieht man, dass Du Dich mit dem Thema nicht ausreichend befasst hast. Vielleichst hast Du mal von ein, zwei Firmen gehört oder diese Geschäftsmodelle vorgestellt bekommen; aber glaube mir: wie in jeder anderen Branche auch gibt es im Direktvertrieb schwarze Schafe wie auch absolut seriöse Vertreter.
Bei uns wird keiner gezwungen, irgendetwas zu (ver)kaufen oder irgendwelche Umsatzziele zu erreichen. Ich muss nicht verkaufen, und das ist gut so und war für mich auch ausschlaggebend, das Geschäft einzugehen.

Selbstverständlich kann man Beiträge verfassen ohne Hinweis auf den eigenen Shop. Aber mal ehrlich: wenn ich zum Thema Aloe Vera beitragen kann und ich doch selbst solche Produkte vertreibe - wäre ich dann nicht blöd, nicht darauf hinzuweisen?
Und ja, sollte jemand sich dann doch zu meinem Shop verirren ( der existiert übrigens dank meiner Entscheidung, mir wird vom Unternehmen nicht vorgeschrieben, einen Shop zu mieten) und dort bestellen, verdiene ich natürlich Geld - wäre schlecht, wenn's nicht so wäre. Oder gehst Du aus reiner Freude an der Arbeit der selben nach und möchtest nicht dafür entlohnt werden?

Jeder seriöse Geschäftsmann macht auf sein Geschäft aufmerksam, so lange er ein gutes Gewissen dabei hat.

Und noch einmal: ich habe meinen ersten Beitrag hier etwas vorschnell gepostet, das gebe ich gerne zu.
Ich habe mich zuvor nicht so mit diesem Forum befasst.

Also bitte sieh' die ganze Sache mal etwas lockerer und unterstelle nicht jedem gleich irgendwelche bösen Absichten.

Re: Konzerne, Macht und Traditionen... 22.04.2004 (12:12 Uhr) Zimt
" Zu Deiner Ausage: "Direktvertrieb nervt."
> Was nervt Dich daran?
> Ich verkaufe überwiegend im Freundes-, Verwandten- und
> Bekanntenkreis, also einem Kreis, der mir wichtig ist; zu
> wichtig, als dass ich durch unseriöse Methoden riskieren
> würde, sie zu verlieren."

Genau das ist ja die nervige Masche. Gerade Leute aus dem Umfeld, die sich aus Höflichkeit, Freundlichekeit, schlechtes Gewissen etc. nicht wehren können werden "ausgenutzt" um die Ware an den Mann zu bringen. Das ist prinzipiell eine Masche der Direktvertriebler und wird denen auf Seminaren auch so erzählt (nebst Tricks wie man unschlüssige Kunden rumkriegt) - es nervt.

>"Da die Produkte klasse sind und nicht noch x >Zwischenhändler (Grosshande. Kleinhandel, Werbeindustrie) >mitverdienen kaufen die Leute lieber bei mir und >unterstützen jemanden den sie kennen, anstatt die >Großkonzerne noch grösser und reicher werden zu lassen.
>Und Dich stört das???"

Das ist wiederum genau die Art wie Direktvertriebler für ihre Ware werben.
Und nein, ich finde Direktvertrieb bei weitem nicht günstiger. Im Endeffekt produziert ja "Großkonzern" diese Waren und nicht Du. Das heißt nur, dass ich neben dem Konzern auch noch Dich (plus eventuelle Zwischenmänner, die in solchen Branchen einfach üblich sind) mitzahle. Ach, nein danke...

>"Ich stecke nicht "Energie und Hoffnung" in den >Direktvertrieb, weil es nichts bringen würde. Da sieht >man, dass Du Dich mit dem Thema nicht ausreichend befasst >hast. Vielleichst hast Du mal von ein, zwei Firmen gehört >oder diese Geschäftsmodelle vorgestellt bekommen; aber >glaube mir: wie in jeder anderen Branche auch gibt es im >Direktvertrieb schwarze Schafe wie auch absolut seriöse >Vertreter.
>Bei uns wird keiner gezwungen, irgendetwas zu (ver)kaufen >oder irgendwelche Umsatzziele zu erreichen. Ich muss nicht >verkaufen, und das ist gut so und war für mich auch >ausschlaggebend, das Geschäft einzugehen."

Die reden Dir viel ein wenn der Tag lang ist. Fakt ist, dass Du viel Zeit hast Dich hier rumzutreiben. Also laufen die Geschäfte wohl nur mal so lala im Verwandtenkreis. Rechne doch mal wirklich auf, was neben Benzinkosten, Online-Zeit, herumwerben etc. übrigbleibt und ob das diesen Zeitaufwand lohnt! Brauchst es mir aber nicht zu sagen, denn es interessiert mich schlichtweg nicht.

>"Selbstverständlich kann man Beiträge verfassen ohne >Hinweis auf den eigenen Shop. Aber mal ehrlich: wenn ich >zum Thema Aloe Vera beitragen kann und ich doch selbst >solche Produkte vertreibe - wäre ich dann nicht blöd, >nicht darauf hinzuweisen?
>Und ja, sollte jemand sich dann doch zu meinem Shop >verirren ( der existiert übrigens dank meiner >Entscheidung, mir wird vom Unternehmen nicht >vorgeschrieben, einen Shop zu mieten) und dort bestellen, >verdiene ich natürlich Geld - wäre schlecht, wenn's nicht >so wäre. Oder gehst Du aus reiner Freude an der Arbeit der >selben nach und möchtest nicht dafür entlohnt werden?"

Naja, jemand, der wahllos in irgendwelchen Foren Werbung postet... Oder warum wusstest Du nicht mal ansatzweise, worum es in diesem Forum geht? Das nenne ich dann wahllos. Machst Du sicher in mehreren Foren...

Bösartig sind Deine Absichten nicht. Aber diese agressive Werbung und diese nervige Art. Ich und sicher die meisten anderen hier auch, sind gegen so "Kaffeefahrten-Nerverei" sicherlich immun, also setze Deine Zeit lieber mal sinnvoller ein.

Nebenbei finde ich, dass man solche Werbung ruhig einfach löschen könnte. Ich hab da null Interesse daran! Bei anderen wird das doch auch so gemacht.

LG
Bin ganz deiner Meinung, Zimt! [ohne Text] 22.04.2004 (14:38 Uhr) Hedwigh
Markus Werbung= Antiwerbung. 22.04.2004 (18:07 Uhr) Elisabetha
> Hallo Zimt,
stimme Dir 100%ig zu. Hoffe, daß die ürigen Teilnehmer hier das auch so sehen. Laut Markus gab es hier ja schon "Dankbare", die ihm das per Email kund getan haben.
Glaube ich allerdings nicht...
Markus soll seiner Verwandt-u.Bekanntschaft mit seinen tollen Sprüchen wie "wer nicht wirbt, der stirbt" auf die Nerven gehen.
Werbung kann er gerne im Medium seiner Wahl schalten UND dafür bezahlen wie alle seriösen Firmen auch.
Hier gibt es nur die von Dir vorgeschlagene Möglichkeit: LÖSCHEN
LG
Schlussworte 22.04.2004 (22:46 Uhr) Markus W.
So, bevor ich mich jetzt aus diesem - zunehmend lächerlicher werdenden - Thread verabschiede, möchte ich doch noch ein paar Worte an Euch richten.

Zunächst mal an Zimt:
Du schreibst, dass "Leute aus dem Umfeld aus Höflichkeit" Ware kaufen. Dass ich nicht lache: Die Leute aus dem Umfeld, wie Du sie so schön betitelst, sind diejenigen, die mir am ehrlichsten sagen, was sie denken.
Im Übrigen wird hier keiner "ausgenutzt" - was für eine Einstellung hast Du eigentlich und vor allem: wo hast Du die her???

Würde ich mir anmaßen, Dir zu sagen wie Du Deinen Job zu machen hast?? Sagst Du dem Metzger, wie er die Wurst zu machen hat?? Ganz sicher nicht. Dann maße Dir bitte nicht an, über MEIN Geschäft zu urteilen!
Ich betreibe ein ehrliches und seriöses Geschäft; ein Geschäft, in dem sich Millionen Menschen ein Zubrot verdienen, manche sogar etwas mehr, um somit der zunehmenden Verarmung entgegenzuwirken.
Ein Geschäft, das mittlerweile von der IHK empfohlen wird und ein Geschäftsmodell, nachdem namhafte Firmen wie Kodak, Amazon, Citibank und IBM funktionieren.
Werfe denen bitte mal die Punkte vor, die Du mir vorwirfst, die würden sich sicher sehr darüber freuen...Hoffentlich bist Du aber so konsequent, und boykottierst die jetzt auch alle...

Ich habe Dir erklärt, dass ich von niemandem zu irgendwas gezwungen werde; Du antwortest nur lapidar, dass "die einem viel einreden, wenn der Tag lang ist."
Wen willst Du eigentlich damit provozieren?
Wenn irgendetwas nachprüfbar ist, dann ja wohl diese Aussagen und ich würde sicher nicht zwei Jahre lang in einem Geschäft arbeiten, das mich ausnimmt.
Im Übrigen brauchst Du dir über meine Kosten keine Sorgen zu machen, das kann ich schon selber.

Es gibt - und das habe ich mehrmals betont - Firmen in dieser Branche (wie in JEDER anderen auch), die unseriös arbeiten. Aber diese gehen schneller wieder, als sie gekommen sind. Unser Unternehmen existiert seit 19 Jahren, ohne jemals negativ aufgefallen zu sein. Komisch, oder? Jetzt bricht wohl Deine Welt zusammen...

Zur Bemerkung "wusstest Du nicht mal ansatzweise um was es in dem Forum geht (blablabla)":
Das erste Posting in diesem Forum hier war: "Ich würde gern eine kleine Linksammlung für mich erstellen und würde gerne wissen wo ihr was bestellt und warum!Bitte helft mir! Danke!" Daraufhin wurde irgendwas von Naturprodukten geantwortet, und da ich selbst u.a. Naturprodukte vertreibe, habe ich einen Link gesetzt, jawohl.
Nichts weniger, aber auch nichts mehr.
Was machst Du wenn Du Werbung im Briefkasten hast? Rufst Du dann den entsprechenden Party-Service, Partnervermittler oder Supermarkt an und fährst ihn genauso unwirsch an wie Du das mit mir getan hast?
Jeder normal denkende Mensch wirft sie in den Müll, wenns ihn nicht interessiert, sprich: er ignoriert sie.
Das gleiche hättest Du und einige andere hier auch tun können, dann hätte es hier keine buchfüllenden Diskussionen gegeben. Aber es ist nun mal so, dass man in einem anonymen Medium wie dem Internet gerne mal Leute persönlich angreift; man muss ihnen ja dabei nicht in die Augen sehen. Das ganze auch noch unter einem anonymen Pseudonym. Wie ernst ist bitteschön jemand zu nehmen, der sich "Zimt" nennt???

Horst:
Schön, dass Du Dir solche Gedanken machst, was für einen Eindruck ich auf andere mache. Es ist nur so, dass meine Person und mein Geschäft hier angegriffen wurden, und ich das nicht zulasse.
Ich erläutere gerne in einem persönlichen Gespräch, was mein Geschäft ausmacht; meistens werden dann auch alle Zweifel daran beseitigt.
In einem Internet-Forum, das mir diese Möglichkeit gar nicht bieten kann (und dessen Thema es im Übrigen auch gar nicht ist) möchte ich mich nicht - formulieren wir es ruhig mal etwas härter - dumm anmachen zu lassen.
Es schiessen immer nur die, die im Prinzip null Ahnung von der Sache haben; diese Beobachtung stelle ich im täglichen Umgang mit Menschen sehr oft fest.
Im übrigen ist der Direktvertrieb auf dem Umgang mit Menschen aufgebaut, allein das ist schon eine Sache, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert und motiviert.
Viele reden gern davon, dass sie gern etwas "mit Menschen zu tun haben wollen" und verschanzen sich dann acht Stunden in einem Büro hinterm Schreibtisch (wie ich in meinem Hauptjob ja auch; aber mein eigenes Geschäft, in dem ich bestimme, wie und wie gut es funktioniert, das ist es, was mich fordert und was ich daher absolut schätze.

Bitte nimm' Shop nicht so überwichtig wie Du es in Deinem Beitrag tust. Der stellt lediglich eine Möglichkeit für mich dar, im Internet präsent zu sein.
Ich möchte gar nicht einen Shop selbst verwalten müssen, dann hätte ich auch die ganze Logistik und alles was dazu gehört zu tragen. Dabei würde mein Geschäft vor Ort auf der Strecke bleiben.
(Übrigens sind meine Visitenkarten absolut nicht auf Klopapier gedruckt ;-))

Übrigens sehr lustig, dass Zimt und Editha beide mit LG unterschreiben. Steckt da doch nur eine Person dahinter??
Eine Person, die den "bösen Direktvertriebler" mithilfe einer zweiten Identität in die Ecke treiben will?? ;-)

Die einzige, die hier angemessen reagiert hat, war Andi, und dafür möchte ich ihr danken.
Und eigentlich wäre nach dem Beitrag von ihr wirklich nichts mehr zu sagen gewesen; sie hat mir zu verstehen gegeben, dass ich mich mit meinem Beitrag im falschen Forum bewege und ich habe das gerne zur Kenntnis genommen und respektiert.
Wenn dann andere aber meinen, sie müssten mir in die Suppe spucken, dann wehre ich mich entschieden dagegen, erst recht, wenn hier Unwahrheiten verbreitet werden; das muss mir der Forenmaster schon verzeihen.

Im übrigen kann letzterer gerne den ganzen Diskussionsfaden löschen, denn ehrlich gesagt geht mir das hier doch schon gewaltig auf den Keks.





Re: Schlussworte 23.04.2004 (11:45 Uhr) Zimt
> So, bevor ich mich jetzt aus diesem - zunehmend
> lächerlicher werdenden - Thread verabschiede, möchte ich
> doch noch ein paar Worte an Euch richten.
>

na dann kündige bitte nicht nur an, sondern tu das auch mal *augenroll*

> Ein Geschäft, das mittlerweile von der IHK empfohlen wird
> und ein Geschäftsmodell, nachdem namhafte Firmen wie
> Kodak, Amazon, Citibank und IBM funktionieren.
> Werfe denen bitte mal die Punkte vor, die Du mir
> vorwirfst, die würden sich sicher sehr darüber
> freuen...Hoffentlich bist Du aber so konsequent, und
> boykottierst die jetzt auch alle...
>

Hab von denen noch nicht erlebt, dass sie Foren zumüllen...
Außerdem nur weil Du mal googelt und irgend einen Beitrag in einem Forum mit Bezugsadressen findest, heißt das nicht, dass Du über das Forum informiert bist...

> Nichts weniger, aber auch nichts mehr.
> Was machst Du wenn Du Werbung im Briefkasten hast? Rufst
> Du dann den entsprechenden Party-Service,
> Partnervermittler oder Supermarkt an und fährst ihn
> genauso unwirsch an wie Du das mit mir getan hast?
> Jeder normal denkende Mensch wirft sie in den Müll, wenns
> ihn nicht interessiert, sprich: er ignoriert sie.

Eben darum verstehe ich nicht, warum Dein unerwünschtes Post nicht einfach gelöscht wurde. Geantwortet habe ich auch erst, als es sich dermaßen auswuchs.

> Wie ernst ist bitteschön jemand zu nehmen, der
> sich "Zimt" nennt???
>

Das ist ja niedlich. Meine Argumente sind ob meines Nicks also unglaubwürdig. *lol* Du bist aber sicher sehr viel auf Foren und im Netz unterwegs, gelt. Wenn einem halt nix besseres mehr einfällt...

> mir diese Möglichkeit gar
> nicht bieten kann (und dessen Thema es im Übrigen auch
> gar nicht ist) möchte ich mich nicht - formulieren wir es
> ruhig mal etwas härter - dumm anmachen zu lassen.
> Es schiessen immer nur die, die im Prinzip null Ahnung
> von der Sache haben; diese Beobachtung stelle ich im
> täglichen Umgang mit Menschen sehr oft fest.

Und immer das Argument von den Leuten "mit Null Ahnung" und deren blöden Nicks, gelt. Vielleicht sind das auch nur Skeptische Leute. Wie Du selbst schriebst, wirft man Werbung am Briefkasten weg, glaubt nicht jedem blöden Zeitungsinserat... Und Deine ganze Masche klingt eben nach etwas Unseriösen oder zumindest überteuertem. Ob das zutrifft will ich gar nicht beurteilen, aber Du schaffst nun mal so ein Bild!

>
> Übrigens sehr lustig, dass Zimt und Editha beide mit LG
> unterschreiben. Steckt da doch nur eine Person dahinter??
> Eine Person, die den "bösen Direktvertriebler" mithilfe
> einer zweiten Identität in die Ecke treiben will?? ;-)
>

Wie zig anderer in diesem Forum hier auch. Nicht jeder postet eben so unhöflich wie Du ohne jeden Gruß.
Also jetzt überschätzt Du bei Weitem Deine Bedeutung für dieses Forum. *lol*
Aber wenn Dich "Verschwörungstheorien" wittern glücklich macht... Das ist ja nun echt schon das dritte Argument aus Verzweiflung.


>
> Im übrigen kann letzterer gerne den ganzen
> Diskussionsfaden löschen, denn ehrlich gesagt geht mir
> das hier doch schon gewaltig auf den Keks.
>

So mimosig im Internet unterwegs? Wenn man postet, muss man eben auch Kritik einstecken können. Außerdem versprichst Du nun seit x Beiträgen, dass Du nicht mehr postest... lauter leere Versprechungen - ob das bei Deinen Geschäften ebenso ist (auch mal Argument aus der Luft greif)

übrigens an Dich gehen sowieso keine LG an Dich geht höchstens ein kaltes mfG *g*
Hallo Zimt,

ich finde, die Diskussion sollte nun endgültig bendet werden. Es macht doch keinen Sinn, sich gegenseitig weiter anzugreifen. Das hat mit Sachlichkeit nichts mehr zu tun.

Als ich merkte, wohin diese Diskussion führt, habe ich mich ausgeklinkt. Ich finde es besser so.

Das beste, was man hier tun kann - IGNORIEREN!!!

Vielleicht sollte Andi den gesamten Beitrag löschen, damit sich nicht noch weitere angesprochen fühlen, hier weiter zu machen.

Liebe Zimt, das ist kein Angriff auf dich persönlich. Ich finde nur, es wird langsam geschmacklos und vor allem auch langweilig.

In diesem Sinne...

Liebe Grüße Gitta
...noch seinen senf dazu gibt 23.04.2004 (13:12 Uhr) twyla
hallo ihr alle,
wie ich schon öfter hier im forum geschrieben haben, bin ich keine selbstrührerin, verwende für mich und meine kinder meist alles so wie´s kommt (z.b. sheabutter, lavaerde und frische aloevera-blätter *g*) und vertraue auch weniger auf industriell gefertigte sachen. doch ich lese gerne die beiträge hier im hobbythek-forum.
im gegensatz zu meiner vorgängerin in diese ganzen beiträge super interessant.
die art und weise wie hier jede/r argumentiert hat, sagt (meiner meinung nach) alles aus!
ich finde *seitenblickzuandi*, daß hier alles so stehen bleiben sollte wie es ist und nicht gelöscht werden sollte; einmal als warnung für alle, die hier mit "themenfremden" sachen werben wollen und natürlich auch als beispiel dafür, was aus einer kleinen sache wie dieser alles werden kann.
lg (d.h. liebe grüße *fg*)
sabine
Beitragssperrung 23.04.2004 (22:08 Uhr) Andi
Hallo an alle,

nun ist es wirklich an der Zeit, diese sehr belebte und interessante Disskusion zu beenden.

Ich habe mir erlaubt, den Strang für weitere Beiträge zu sperren, weil nun ein Punkt erreicht ist, an dem genug gesagt wurde.

Zum völligen Löschen finde ich es ehrlich gesagt aber viel zu schade, weil sie für sich sehr aussagekräftig ist und auch interessante Tipps dabei waren.

Bis bald

Andi

Nur ein Tipp 22.04.2004 (14:47 Uhr) Horst
> Jeder seriöse Geschäftsmann macht auf sein Geschäft
> aufmerksam, so lange er ein gutes Gewissen dabei hat.

Ich versteh nichts von AloeVera. Aber vom Internet und ein wenig vom Geschäftsleben.

Ich versuche jetzt einfach mal zu erklären was ich mir bei Deinem Beitrag so denke. Bitte nimm das nicht persönlich. Normalerweise bezahlen mich Kunden für solch eine Einschätzung.

Du hast auf einen Beitrag nach Bezugsquellen relativ kommentarlos Deine URL genannt. Jetzt überleg doch einfach mal was dieser Beitrag für einen Eindruck macht.

Völlig am Thema des Beitrags vorbei und nicht direkt anzuklicken. Daraus folgere ich, dass Du Dich nicht im geringsten mit dem Beitrag beschäftigt hast. Und wenn Du das nicht tust, was erwarte ich nun wenn ich Kunde werden? Die gleiche Aufmerksamkeit?

Deine Beiträge zeigen dann übringens nochmal was. Du schreibst sehr viel, scheinst aber die Beiträge auf die Du antwortest nicht gelesen zu haben. Bzw. Du widersprichst Dir im nächsten Absatz selbst. Für mich geht da die Schublade "Dampfplauderer, der sich slebst gern reden hört" auf. Bitte nimm das nicht persönlich. Ich will Dir nur zeigen wie Du auf andere wirken könntest.

Am Link selbst inkl. subdomain ist sofort zu erkennen das es irgendwas nciht eigenes ist. Wirkt auf mich nach den typischen Affiliate Programmen. Dazu hat der Link nunmal auch nichts mit dem Thema zu tun. Klar kommt man durch Klick auf den AloeShop. Aber dann kannst Du auch www.google.de angeben. Da komm ich auch mit einem Klick überall anderst hin.

Ein seriöser Geschäftsmann druckt seine Visitenkarten eben auch nicht auf Klopapier. Für mich wirkt aber Deine URL eben so.

Und mit der gesundheitsfördernden Wirkung darf man tatsächlich nicht so einfach werben. Steht im LMBG(?) § Irgendwas. Da wurdet ihr wohl geschult 8-).

Viele Grüße
Horst
Re: @Andi 20.04.2004 (21:00 Uhr) Simone
Hallo Andi,

wo bestellst Du Dein Aloe-Vera-Gel? Sagt Dir "Forever Living Products" etwas?

Liebe Grüße

Simone
Re: @Andi 20.04.2004 (22:09 Uhr) Andi
> Hallo Andi,
>
> wo bestellst Du Dein Aloe-Vera-Gel? Sagt Dir "Forever
> Living Products" etwas?
>
> Liebe Grüße
>
> Simone

Hallo Simone,

ich bestelle mittlerweile nirgends mehr Aloe Vera Gel, kenne Forever Living, Duft und Schönheit führt es z.B. aber es entspricht mir nicht.
Ist mir auch zu stark parfümiert und das First Spray brennt auf Wunden, obwohl es dafür da ist.

Wenn ich Gel verwende, schneide ich mir ein Stück von meiner Pflanze ab und stelle auch Aloe Öl her und rühre das Gel in die Cremwasserphase, ohne Konservierung, mit gutem Erfolg. Sehr gut hilft mir bei Hämorrhoiden ein selbstgemachtes Aloe Eis-Zäpfchen, da wird das geschälte Gel portionsgerecht geschnitten, in Alufolie eingefroren und bei Bedarf wie ein Zäpfchen angewendet - das tut gut..

Also besorg Dir am besten ein Pflänzchen und versorge falls Bedarf vorhanden, denselben mit käuflichem Frischblatt damit die Pflanze erstmal wachsen kann, es soll aber auch schon mehrjährige geben, diverse Pflanzenschulen bieten sie an, sogar bei Norma gibts hin und wieder welche, bei OBI musst Du mit der Sorte obacht geben, die haben auch Zier-Aloes im gleichen Regal. Preisvergleich lohnt und Bio macht auch Sinn, der guten Sache wegen.
Saft habe ich noch einen Liter von Kannacher im Keller - und finde einfach kein Anwendungsgebiet mehr. Wollte schon Eiswürfel draus machen, gut dass Du mich daran erinnerst. Habe einige Sorten durch und konnte von keiner irgendeine Wirkung gegenüber Apfelsaft ect. feststellen, beim frischen Blatt ist die Wirkung überwältigend, was Linderung von äußerlichen Beschwerden betrifft.

Habe mir vor zwei Tagen erst die Hand verbrüht, das Gel war unheimlich schmerzstillend und am nächsten Tag war die Sache fast vergessen, heute sehe ich nur noch, das die Haut rot ist und langsam schuppt und z.T. verbrannt aussieht, aber keine Schmerzen mehr. Die Wirkung des Gels war der von anderen Methoden (Umschlag mit Arnikatee und Combudoran war auch gut) sehr überlegen.

Sicherlich ist es innerlich genossen sehr vitalstoffreich und ein guter Beitrag zur Gesunderhaltung - was ich beim Saft einfach nicht überzeugt sagen könnte.

Liebe Grüße
Andi
selbstgemachtes Aloe-Öl 21.04.2004 (11:04 Uhr) nebelmoog
> Wenn ich Gel verwende, schneide ich mir ein Stück von
> meiner Pflanze ab und stelle auch Aloe Öl her und rühre
> das Gel in die Cremwasserphase, ohne Konservierung, mit
> gutem Erfolg.

Hallo Andi,

da ich auch eine kleine Aloe-Pflanze hier stehen habe, hab ich mich auch schonmal gefragt, ob das wohl möglich ist die in selbstgemachte Cremes einzuarbeiten. Freut mich daher sehr, daß Du schreibst, daß du das bereits mit Erfolg praktizierst. Ich würd das gerne auch mal versuchen, weiß aber überhaupt nicht, wie man das anstellt.. hast Du vielleicht eine Anleitung (für Anfänger ;)), die Du hier mal posten kannst?

Das wär ganz toll.. :)

Viele Grüße

nebelmoog
Re: selbstgemachtes Aloe-Öl 21.04.2004 (12:17 Uhr) Andi
> > Wenn ich Gel verwende, schneide ich mir ein Stück von
> > meiner Pflanze ab und stelle auch Aloe Öl her und rühre
> > das Gel in die Cremwasserphase, ohne Konservierung, mit
> > gutem Erfolg.
>
> Hallo Andi,
>
> da ich auch eine kleine Aloe-Pflanze hier stehen habe,
> hab ich mich auch schonmal gefragt, ob das wohl möglich
> ist die in selbstgemachte Cremes einzuarbeiten. Freut
> mich daher sehr, daß Du schreibst, daß du das bereits mit
> Erfolg praktizierst. Ich würd das gerne auch mal
> versuchen, weiß aber überhaupt nicht, wie man das
> anstellt.. hast Du vielleicht eine Anleitung (für
> Anfänger ;)), die Du hier mal posten kannst?
>
> Das wär ganz toll.. :)
>
> Viele Grüße
>
> nebelmoog

Hallo nebelmoog,

wenn es eine kleine Pflanze ist, würde ich daraus gar noch nicht soviel herstellen. Lass sie erstmal etwas wachsen und heb Dir das bisschen das da ist, für absolute Notfälle z.B. für Verbrennung, offne Wunde ect. auf.
Da braucht man dann auch nur ein kleines Stück, was bei der lebenden Pflanze überhaupt kein Problem ist, sie verschliesst den Schnitt sehr schnell.

Für das Öl mag ich am liebsten gepresstes Bio-Rapsöl (das ist richtig gelb, nicht so klar, wie das herkömmliche raffinierte aus dem Supermarkt).
Dieses hat mehrere Vorteile:

-Es ist relativ stabil vom ranzeln.
-Macht sie wunderbar in Cremes.
-Fühlt sich toll auf der Haut an.
-Ist nicht fett und nicht trocken - also ein sehr gutes Zwischending, denn Olivenöl z.B. ist pur schon arg fett und zieht nur langsam ein.
-Wird auch von Primavera als Grundlage für das Aloe Öl genommen
-ist im Gegensatz zu Jojoba und Mandelöl relativ erschwinglich in Bio-Demeter-Qualität

- uund ist vor allem meist auch aus heimischen Anbau - das finde ich recht wichtig. Ich mag Exoten nicht sogerne - esse auch kaum Südfrüchte aus Prinzip, natürlich verwende ich aber auch Jojoba u. co, aber eben nur sehr sparsam.


Dann brauchst Du frisch geschältes Aloe Gel, lt. Rezepte 1:9
also, auf 90gr. öl, 10gr. Gel.
Lichtgeschützt 14 Tage stehen lassen (ich habs im Kühlschrank) ab und zu gut druchschütteln und dann gut abseihen und filter z.B. durch einen Teekannenfilter o. Kaffefilter.
Du musst nur drauf achten, dass der flüssige Bodensatz nicht im fertigen Öl bleibt, den kannst du klären, indem du das grob gefilterte Öl über nacht setzten lässt, dann hast du bei vorsichtigem Abgiessen nur den Bodensatz. Nimmst du ein schmales hohes Gefäss, gehts noch leichter.
Den Bodensatz kannst du Dir sofort als Pflege einreiben, Haarkur machen ect. Ich nehms als Windelöl für den Babypopo - ist auch nur ganz wenig.
Das ist übrigens bei allen Arten von Mazeraten notwendig, dass kein Pflanzensaft im Öl bleibt - das verdirbt sonst schnell.

Wie gesagt, gibts auch frische Blätter zu kaufen (evt. sogar über das Reformhaus, Bioladen, Kräuterladen hatte auch oft welche, großer Wochenmarkt vielleicht - zur Not im Internet)
die sind auch viel dicker, fleischiger und heilkräftiger als die selbstgezogenen.
Das liegt vor allem an den günstigen natürlichen Bedingungen, die die Pflanzen z.B. in Spanien hat (ich hatte auch schon Südamerikanische - ganz toll, obgleich ich lieber sonst europäisch kaufe..., www.pharmos.de, od. so ähnlich)
Die Blätter sind auch wirklich riesig und mann kann sie auch mal so in den Salat würfeln, soviel ist das.
Allerdings finde ich trotzdem meine eigenen Pflanzen immer noch wirksamer als alles Fertige das ich je und von verschiedenen Herstellern probiert habe.

Liebe Grüße
Andi
danke! 21.04.2004 (17:22 Uhr) nebelmoog
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort! Wenn ich ein bißchen Erfahrung im Creme rühren gesammelt hab, werd ich das auch mal ausprobieren und mir deine Antwort bis dahin erstmal abspeichern. Bis dahin kann auch die Pflanze noch ein wenig wachsen..

Ich find's wirklich superlieb von Dir, daß Du Dir soviel Mühe gegeben hast :)

Viele Grüße

nebelmoog
Günstigster Anbieter 19.04.2004 (20:27 Uhr) PinkMary
Hallo,

das passt jetzt nicht so gut zum Thema, aber ich hab mal nen Preisvergleich gemacht. Ich hab ja nie so vie Kohle und da is es schon gut, wenn man den günstigsten Anbieter kennt.

Ich kannte damals aber noch nicht so viele.

Ich hab mir aus deren Shopangebot verschiedene Produkte rausgesucht, insgesamt 98 Stück, und deren Preise verglichen.

Ich hab Cosmeda, Naturhaus Neckarwertheim, Colimex, Pura Natura und Spinnrad verglichen (Nur die online Shops).

Cosmeda war 47 mal am günstigsten, Naturhaus 32 mal, Pura natura 9 mal,
Spinnrad und Colimex beide 5 mal.

Das größte Angebot hatte Pura Natura. Bei dieser Firma waren fast alle Artikel erhältlich, gefolgt von Cosmeda.

Außerdem hab ich noch die Versankosten und Mindestbestellwerte verglichen. Dabei führt Pura Natura ganz klar. Nach den Angaben auf der Homepage gibt es keinen Mindestbestellwert. Ab 25€ Bestellwert und Vorrauszahlung ist der Versand frei.


Den Vergleich hab ich in den Herbstferien 2003 gemacht. Es kann sich also etwas geändert haben.

Die Firma Duft und Schönheit hab ich nicht mitgetestet, weil ich die von Anfang an für mich ausschließen konnte, weil die schon bei einem groben vergleich mit Anstand teurer war als die anderen.

Ich hoffe dieser Beitrag ist für euch verwertbar.

Liebe Grüße Mary
d+s 20.04.2004 (20:44 Uhr) purplica
hallo mary,

zugegeben, der preis ist natürlich auch wichtig, wobei manche produkte bei knack-punkt noch günstiger sind, als bei pura natura. ;-)

teurer oder nicht, bei d+s ist die auswahl riesig und man findet dort dinge (z.b. gemahlene macisblüten), die andere nicht haben. ich habe zwar die artikel insgesamt noch nicht nachgezählt *g*, aber mir scheint's, das sortiment ist größer als bei pura natura.

bei pura natura habe ich rosenwasser DAB geliefert bekommen und keinen echten hydrolat. deshalb war es auch günstiger. allerdings gefällt mir z.b. das rot-pigment von pura natura besser als das von d+s.

also ist nicht nur der preis ausschlaggebend. deswegen empfehle ich mehrere anbieter und da gehört d+s dazu. ;-)

cheers
patricia

Re: d+s 20.04.2004 (22:10 Uhr) PinkMary
ja klar... natürlich ist d+s auch ein sehr guter anbieter. die haben schon ein riesen sortiment. ich kann es mir nur persönlich nicht leisten, weil ich noch schülerin bin und jeden cent umdrehen muss.

ich hab meine ergebnisse nur mal online gestellt für die, die es interessiert. es geht halt nur um den preis. ich hab nur produkte verglichen, die eigentlich zur "grundausstattung" gehören. und ich habe nur diese shops und d+s gekannt zu de zeitpunkt.

is halt nur ein kleiner anhaltspunkt für die, die noch nicht wissen welchen shop sie nehmen sollen.

lg mary
Re: d+s 21.04.2004 (10:11 Uhr) purplica

hallo mary,

war ja auch nicht böse gemeint. :-)

cheers
patricia
Re: Wo bestellt ihr? 20.04.2004 (11:29 Uhr) Ela
www.baccararose.de

Die haben ein sich ständig erweiterndes Angebot. Sehr große Auswahl an äÖ und Pflanzenölen und und und....
Bekomme da schon fast alles, was ich brauche und auf Extrawünsche wird auch eingegangen....

Kein Mindestbestellwert (meine erste Bestellung lag weit unter 10 Euro, wurde ohne Murren und schnell erledigt). Die Versandkosten sind sehr erträglich, das teuerste sind 4,90 Euro.

Besonders gut gefällt mir, dass man sehr persönlich beraten wird, ich habe denen ziemliche Löcher in den Bauch gefragt, musste die Geduld schon fast bewundern *g*

Seit neuestem gibt es auch unraffinierte Sheabutter, auf die bin ich besonders gespannt.
Re: Wo bestellt ihr? 20.04.2004 (16:10 Uhr) Ela 2
Hallo Ela!

Habe gerade Deinen Beitrag gelesen und gestutz, weil ich erst dachte, der Beitrag wäre von mir! Ich heiße übrigens auch Ela. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt hier Ela2...

Also, ich bin über E-bay an baccararose gekommen. Auch ich habe ersteinmal eine Mini-Probe-Bestellung gemacht und war sehr zufrieden. Dann habe auch ich angefangen die gute Frau mit 1000 Fragen zu löchern. Der Kauf von Rohstoffen, besonders auch der von äÖ ist echt eine Vertrauenssache. Und da ich kein Chemiker bin, muß ich mich weitgehenst auf die Angaben des Verkäufers verlassen. Frau Köhler/baccararose hat mir meine Fragen schnell, freundlich und kompetent beantwortet. Ich habe dann auch nochmal nachbestellt, da sie wirklich sehr faire Preise hat!!! Wer hat sonst noch bei baccararose bestellt und kann ggf. etwas zur Qualität der Rohstoffe, insbesondere der äÖ sagen???

P.S.: Habe diese Forum erst am Wochenende entdeckt. Ist recht interessant hier herumzustöbern. Werde nun wohl öfter mal mitmischen.

LG

Ela

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.