plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

110 User im System
Rekord: 181
(03.12.2017, 13:32 Uhr)

 
 
 Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek
  Suche:

Zäpfchen 27.05.2002 (12:28 Uhr) selena
Hallo liebe Forummitglieder,

ich habe schon öfter bei Spinnrad und auch auf meiner Reise durch verschiedene Angebotslisten Zäpfchenformen gesehen. Was kann man denn damit machen? Nun habe ich bei Pura Natura was von Fibrostimulin gelesen. Täusche ich mich, wenn ich denke, dass man sich Fieberzäpfchen damit machen kann? Bin mal einfach rein vom Name ausgegangen. Wenn ja, kann mir da jemand was schreiben, wo man Rezepte für sowas findet?
Auch habe ich Gelatinekapseln leer zum Befüllen gesehen, wie geht das denn? Oh, welche Neugierde....oder Wießbegierde!!!???
LG
Selena
Re: Zäpfchen 27.05.2002 (12:49 Uhr) Gitta
Hallo Selena,

Fibrostimulin ist ein Anti-Falten-Wirkstoff. Er soll zur Straffung der Haut beitragen. Ob's funktioniert, weiß ich nicht, habs noch nicht ausprobiert (auch trotz meines Alters nicht nötig, wie ich finde).

Die Zäpfchenformen und Gelantinekapseln sind für die Aromatherapie. Also die Behandlung von Krankheiten mit äth. Ölen. In den HT-Büchern "Neue Aromatherapie", "Praktische Aromatherapie" und "Darm & Po" ist beschrieben wie man das macht.

Dabei ist aber äüßerste Vorsicht geboten. Denn in den meisten Rezepten ist die Dosierung zu hoch. Und, was auch wichtig ist, wer sich nicht gut mit den äth. Ölen auskennt, sollte die Öle keinesfalls einnehmen. Damit kann man großen Schaden anrichten.

Bei Erkältungen, Kopfschmerzen und anderen Wehwechen verwende ich durchaus äth. Öle, statt Schmerztabletten aus der Apotheke. (Rezepte dazu möchte ich allerdings nicht veröffentlichen, weil ich keine tiefgreifende Sachkenntnis habe).

Viele Grüße
Gitta
Re: Zäpfchen 27.05.2002 (13:38 Uhr) selena
Hallo Gitta,

> Fibrostimulin ist ein Anti-Falten-Wirkstoff. Er soll zur
> Straffung der Haut beitragen. Ob's funktioniert, weiß ich
> nicht, habs noch nicht ausprobiert (auch trotz meines
> Alters nicht nötig, wie ich finde).

Hihi, also war meine Annahme bezüglich des Namens falsch, macht nix. Aber Faltenzeugs brauche ich auch nicht.

> Die Zäpfchenformen und Gelantinekapseln sind für die
> Aromatherapie. Also die Behandlung von Krankheiten mit
> äth. Ölen. In den HT-Büchern "Neue Aromatherapie",
> "Praktische Aromatherapie" und "Darm & Po" ist
> beschrieben wie man das macht.

Mich würden zum Beispiel Gelatinekapseln mit ätherischen Ölen interessieren. Gibts auch in der Apotheke mit den 3 Ölen Cineol, Limonen und alpha-Pinen. Also lesen würde ich das schon mal, ob ich mir die Herstellung und vor allem die Einnahme zutrauen würde, ist erst mal dahingestellt. Da muss ich auf mein inneres Gefühl hören. Aber die Bücher habe ich alle nicht, die du aufgeschrieben hast. Aber ich schau mal bei Ebay. Da habe ich schon einige Jean-Pütz-Bücher recht preiswert ergattert.
Viele Grüße
Selena
Einnahme ätherischer Öle! 27.05.2002 (14:33 Uhr) Gabriela
Liebe Selena,


> Mich würden zum Beispiel Gelatinekapseln mit ätherischen
> Ölen interessieren. Gibts auch in der Apotheke mit den 3
> Ölen Cineol, Limonen und alpha-Pinen. Also lesen würde
> ich das schon mal, ob ich mir die Herstellung und vor
> allem die Einnahme zutrauen würde, ist erst mal
> dahingestellt. Da muss ich auf mein inneres Gefühl hören.

Cineol, Limonen und alpha-Pinen sind keine ätherischen Öle, sondern isolierte Inhaltsstoffe (meist synthetisch) von ätherischen Ölen. Die innerliche Einnahme sollte wirklich nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Da man nicht einfach ein ätherisches Öl in eine Gelatinekapsel geben und dann einnehmen kann.

Es gibt nur ganz wenige ätherische Öle, die sich für eine innere Einnahme eignen, das gleiche gilt auch für die Herstellung von Zäpfchen. Viele Öle werden hier zu hoch dosiert und es kommt zu Schleimhautreizungen. Und ganz wichtig ist hier auch die Qualität der verwendeten Öle. Hier irgendein ätherisches Öl zu benutzen, wo man über die Qualität des Herstellers nichts weiß, kann ebenso fatale Folgen haben.

Vor allem gilt keine inneren Einnahme von ätherischem Öl in der Schwangerschaft!

Liebe Grüße

Gabriela
Re: Einnahme ätherischer Öle! 27.05.2002 (18:51 Uhr) selena
> Cineol, Limonen und alpha-Pinen sind keine ätherischen
> Öle, sondern isolierte Inhaltsstoffe (meist synthetisch)
> von ätherischen Ölen. Die innerliche Einnahme sollte
> wirklich nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder
> Heilpraktiker erfolgen. Da man nicht einfach ein
> ätherisches Öl in eine Gelatinekapsel geben und dann
> einnehmen kann.
>
> Es gibt nur ganz wenige ätherische Öle, die sich für eine
> innere Einnahme eignen, das gleiche gilt auch für die
> Herstellung von Zäpfchen. Viele Öle werden hier zu hoch
> dosiert und es kommt zu Schleimhautreizungen. Und ganz
> wichtig ist hier auch die Qualität der verwendeten Öle.
> Hier irgendein ätherisches Öl zu benutzen, wo man über
> die Qualität des Herstellers nichts weiß, kann ebenso
> fatale Folgen haben.
>
> Vor allem gilt keine inneren Einnahme von ätherischem Öl
> in der Schwangerschaft!
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

Danke Gabriela, das wird mich vorsichtiger sein lassen, werde mir dann lieber doch das Gelomyrtol in der Apotheke holen. Habe gedacht, ich könnte mir das selber machen.

Liebe Grüße
Selena
Re: Einnahme ätherischer Öle! 27.05.2002 (21:17 Uhr) Andi
Hallo Selena,

Du kannst Dir gegen Husten auch einen schönen Fichtensirup kochen.

Gebe frische Fichtenspitzen (sind zur Zeit am spriessen) in Wasser.

500 Gr. Fichtentriebe, 250 Gr. Zucker, 1/4 L Wasser

Als Sirup einkochen. Dauert zwar nach Rezept ein paar Wochen zum reifen. Ich habe aber ein anderes Rezept auch zum sofortigen Gebrauch gesen. Es war in etwa gleich.

Gelomyrtol ist gut finde ich, jedoch kann man mit Kräutern auch einiges erreichen.
Holunderbüten (auch frisch zur Zeit) und Holunderbeeren geben einen schönen schweißtreibenden Tee. Huflattich, Königskerze (ist auch bald dran am blühen) Lindenblüten sind auch wunderbar.
Kamille zum Inhalieren, am besten auch frisch.
Und ein zwei Tropfen Eukalyptusöl (ich würde Dir www.satureja.de empfehlen, aber auch in manchen Apotheken gibts Primaveraöle) zum Inhalieren, Thymian (aber lass dir am besten von Gabriela was mischen, die macht auch wunderbare Mischungen nach Wunsch, da braucht man nicht soviele Fläschen und soviel Geld ausgeben).

Ansonsten nimm das Gelomyrtol, ist echt das wirkungsvollste das ich kenne und ich meide fast alles was so aus dem Päckchen kommt...

Gute Besserung und liebe Grüße
Andi
Re: Einnahme ätherischer Öle! 28.05.2002 (00:35 Uhr) selena
Hallo Andi,
> Du kannst Dir gegen Husten auch einen schönen
> Fichtensirup kochen.
>
> Gebe frische Fichtenspitzen (sind zur Zeit am spriessen)
> in Wasser.
>
> 500 Gr. Fichtentriebe, 250 Gr. Zucker, 1/4 L Wasser
>
> Als Sirup einkochen. Dauert zwar nach Rezept ein paar
> Wochen zum reifen. Ich habe aber ein anderes Rezept auch
> zum sofortigen Gebrauch gesen. Es war in etwa gleich.

Diesen Sirup werde ich mal für meine kleine Tochter machen, wenn sie mal wieder Husten hat. Für mich wird der nicht wirken, ich habe Raucherhusten. Meine Freundinnen, die auch damit zu tun haben, nehmen alle die Gelomyrtol und sind zufrieden damit.

Danke trotzdem für deine Tipps, bei richtiger Erkältung werde ich darauf zurückgreifen.

LG
Selena
äth.Öle gegen Schmerz 27.05.2002 (23:58 Uhr) jame~
Hallo,


> Bei Erkältungen, Kopfschmerzen und anderen Wehwechen
> verwende ich durchaus äth. Öle, statt Schmerztabletten
> aus der Apotheke.

es ist zwar etwas off toppic, aber in der Kieler Uni gab es 1996 eine Studie über die Wirkung von Pfefferminzöl gegen Spannungskopfschmerzen: "Effektivität von Oleum menthae piperitae und von Paracetamol in der Therapie des Kopfschmerzes vom Spannungstyp".
Die Wirkung wurde der von Paracetamol und des Placeboeffektes gegenübergstellt und schnitt recht gut ab. Ich habe mir das dann eine ganze Zeit selbst mit Hobbythekzutaten angerührt...

Wenn Interesse besteht könnte ich mal nachforschen ob die was im Netz zum nachlesen bereitgestellt haben.

tschö,
Jame~

Re: äth.Öle gegen Schmerz 28.05.2002 (00:57 Uhr) selena
> es ist zwar etwas off toppic, aber in der Kieler Uni gab
> es 1996 eine Studie über die Wirkung von Pfefferminzöl
> gegen Spannungskopfschmerzen: "Effektivität von Oleum
> menthae piperitae und von Paracetamol in der Therapie des
> Kopfschmerzes vom Spannungstyp".
> Die Wirkung wurde der von Paracetamol und des
> Placeboeffektes gegenübergstellt und schnitt recht gut
> ab. Ich habe mir das dann eine ganze Zeit selbst mit
> Hobbythekzutaten angerührt...
>
>
Hallo Jamie,
was hast du selbst angerührt? Habe das nicht richtig verstanden.
Ich nehme Paracetamol auch, bei starken Rückenschmerzen, und das hilft. Ich gehe mit Tabletten sehr sparsam um, nur im Notfall und dann auch nur höchstens 1 am Tag. Aber meine Rückenschmerzen waren nach 2 Tagen (je 1 tab.) verschwunden. Und ich konnte mich vorher kaum noch bewegen vor Schmerzen. Da habe ich selber gestaunt.
LG Selena
Re: äth.Öle gegen Schmerz 29.05.2002 (19:35 Uhr) jame~
Tach,

> Hallo Jamie,

'na! Jamie.... ;)


> was hast du selbst angerührt?

Die Mischung aus Pfefferminzöl und Ethanol (1:10 war 'glaub das Verhältnis). Das gibts auch fertig in der Apotheke, hmm... "Euminz" oder so heisst es dort. Das Fläschen mit dem Schwammaufträger ist ganz praktisch, lässt sich aber schwer nachfüllen und ist irre teuer.

Hoffe, deinem Rücken gehts im Augenblick grade gut :-) . Ich finde es bedenklich, dass Ärzte in Deutschland Schmerzen *oft* so leicht abtun und Ihre Patienten schlecht beraten. Ich fürchte, damit werden die Leute in die Selbstmedikamentation getrieben was nicht immer gut ist. Ich bin *KEIN* Mediziner, aber interessierter Laie: und die so häufig verkauften Mischpräperate a la "Spalt" oder war's "Tomaphyrin" (schreibt man das so?) sind das letzte!

Naja, ich will nicht abschweifen ;) . Geht ja hier um Hobbythek...

schönen Gruss,
Jame~
Re: äth.Öle gegen Schmerz 30.05.2002 (00:02 Uhr) selena

Hallo Jame,

> Die Mischung aus Pfefferminzöl und Ethanol (1:10 war
> 'glaub das Verhältnis). Das gibts auch fertig in der
> Apotheke, hmm... "Euminz" oder so heisst es dort. Das
> Fläschen mit dem Schwammaufträger ist ganz praktisch,
> lässt sich aber schwer nachfüllen und ist irre teuer.

Achso, ich dachte, sowas wie Schmerztabletten

> Hoffe, deinem Rücken gehts im Augenblick grade gut :-)

Im Moment schon wieder niht mehr, hab wieder Rückenschmerzen, zu viel im Garten gewühlt.

> Ich finde es bedenklich, dass Ärzte in Deutschland
> Schmerzen *oft* so leicht abtun und Ihre Patienten
> schlecht beraten.

Ich gehe fast nie zum Arzt, als ich die Schmerzen hatte so sehr hat mir eine Irakerin aus dem Haus, bei dr ich zu Gast war, in Angesicht meiner Schmerzen eine Tablette gegeben. Ich wollte erst gar nicht, aber dr Schmerz hat mich letztendlich bewogen, sie doch zu nehmen. ich wusste nicht mal, was es ist, und die Frau kann auch kaum deutsch. Jedenfalls hatte ich nach einiger Zeit nach der Einnahme auf einmal kaum noch Schmerzen. Den nächsten Tag waren sie zwar noch da die Schmerzen, aber schon besser. Ich fragte dann nach dem Name der Tablette und sie zeigte mir die Paracetamol-Packung und gab mir noch eine. Am nächsten Tag waren die Schmerzen weg.

>Ich fürchte, damit werden die Leute in
> die Selbstmedikamentation getrieben was nicht immer gut
> ist.

Ich benutze normal gegen die Rückenschmerzen nur ds Luftsprudelbad für die Wanne oder die Massagematte, aber manchmal sind die Schmerzen so arg, dass dies kaum noch hilft. Ärzte sehe ich aber lieber von hinten.

Mischpräperate a la "Spalt"
> oder war's "Tomaphyrin" (schreibt man das so?) sind das
> letzte!

Paracetamol waren es, wovon ich schreib, sowie auch du in deinem Posting. Sind die auch so schlimm?

> Naja, ich will nicht abschweifen ;) . Geht ja hier um
> Hobbythek...

Hab ich jetzt auch mal gemacht, man möge es uns bitte verzeihen.

Viele Grüße
Selena
Hallo Selena,

eine Mischung, die Du vielleicht in die Badewanne geben könntest oder als Körperölmischung zum Einreiben bei Rückenschmerzen

3 Tropfen Cajeput (Melaleuca leucadendron)
3 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea)
1 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis)
1 Tropfen Ingwer (Zingiber officinale)
in 1/2 Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben oder
in 50 ml Mohnblüten- oder Arnika- oder Ringelblumenöl (Calendulaöl) geben.

Bei allen Mischungen zum Helfen und Heilen sollten die ätherischen Öle eine hervorragende Qualität haben, sonst bringt das nichts!

Liebe Grüße

Gabriela
Re: Mischung bei Rückenschmerzen 30.05.2002 (12:19 Uhr) selena
> Hallo Selena,
>
> eine Mischung, die Du vielleicht in die Badewanne geben
> könntest oder als Körperölmischung zum Einreiben bei
> Rückenschmerzen
>
> 3 Tropfen Cajeput (Melaleuca leucadendron)
> 3 Tropfen Muskatellersalbei (Salvia sclarea)
> 1 Tropfen Wacholderbeere (Juniperus communis)
> 1 Tropfen Ingwer (Zingiber officinale)
> in 1/2 Becher Sahne emulgieren und ins Badewasser geben
> oder
> in 50 ml Mohnblüten- oder Arnika- oder Ringelblumenöl
> (Calendulaöl) geben.
>
> Bei allen Mischungen zum Helfen und Heilen sollten die
> ätherischen Öle eine hervorragende Qualität haben, sonst
> bringt das nichts!
>
> Liebe Grüße
>
> Gabriela

Wooow, prima, das probiere ich aus. Beim Kauf ätherischer Öle achte ich schon auf gute Qualität.
Danke für dein Rezept.

Liebe Grüße
Selena
Re: äth.Öle gegen Schmerz 30.05.2002 (18:23 Uhr) CaZi
Hallo Selena,

> Paracetamol waren es, wovon ich schreib, sowie auch du in
> deinem Posting. Sind die auch so schlimm?

ich kann Dich beruhigen, Paracetamol ist ein vergleichsweise harmloser Wirkstoff, der nur bei langer Anwendung und in hoher Dosierung zu Leberschädigungen führen kann.
Es wird auch oft bei Kindern gegen Fieber gegeben (vielleicht kennst Du ja 'ben-u-ron', das ist das gleiche)

Viele Grüße und gute Besserung
Carmen
Re: äth.Öle gegen Schmerz 31.05.2002 (00:14 Uhr) selena
Hallo Carmen,

> ich kann Dich beruhigen, Paracetamol ist ein
> vergleichsweise harmloser Wirkstoff, der nur bei langer
> Anwendung und in hoher Dosierung zu Leberschädigungen
> führen kann.
> Es wird auch oft bei Kindern gegen Fieber gegeben
> (vielleicht kennst Du ja 'ben-u-ron', das ist das
> gleiche)

Nein, dann kann ich ja ganz beruhigt sein, ich nehme diese Paracetamol-Tabletten wirklich nur ganz selten, wenn ich mal absolut starke Kopf- oder Rückenschmerzen habe, und auch nicht in hoher Dosierung. Kopfschmerzen kommen bei mir so selten vor, dass ich da mit einer Tablette meiner kleinen Tochter auskomme, die sind ja noch schwächer. Ist wohl auch eine Frage, wie sehr der Körper schon dran gewöhnt ist, je mehr, desto höher ist die Dosierung zur Schmerzlinderung nötig. So weit lasse ich es erst gar nicht kommen, dass ich meinen Körper an solche Mittel zu sehr gewöhne.
LG Selena
Re: äth.Öle gegen Schmerz 30.05.2002 (21:18 Uhr) jame~
Hallo :)


> Paracetamol waren es, wovon ich schreib, sowie auch du in deinem Posting. Sind die auch so schlimm?

Das kann ich nicht beurteilen. Ich bin ja eben kein Mediziner sondern nur interessierter Laie. Aber es ist grundsätzlich so, dass *Schmerzmittel* die nur einen einzigen Wirkstoff enthalten immer besser sind als welche mit mehreren. Leider gibt es viele Mischpräperate die überhaupt nicht gebraucht werden, und ich bin nicht sicher ob auch Apotheker diese nur auf ganz speziellen Wunsch hin verkaufen. Auch Medikamente mit Zusätzen wie Koffein sind meines Wissens nach Quatsch und werden trotzdem verkauft...
Am besten ist immer,  man fragt einen *Arzt* (und *nicht* "...oder Apotheker") wenn man neugierig ist.

schönen Grüße,
Jame~
Re: äth.Öle gegen Schmerz 31.05.2002 (00:20 Uhr) selena
Hallo :)

> Am besten ist immer, man fragt einen *Arzt* (und *nicht*
> "...oder Apotheker") wenn man neugierig ist.

Ich habe bisher noch keine Schmerzmittel in der Apotheke gekauft. Ich nehme meist die, die meine kleine Tochter gegen Fieber verschrieben bekam, die sind ganz niedrig dosiert. Oder ich geh mal in der Nachbarschaft nachfragen, wenns wirklich notwenig ist. Aber es ist dann halt trotzdem Selbstmedikation, wenn man so will. Aber da ich wirklich sehr selten zu solchen Mitteln greife, nur wenn es nicht mehr anders geht, kann ich damit leben, ohne ein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber zu haben.
LG Selena

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Hobbythek Forum". Die Überschrift des Forums ist "Erfahrung, Fragen und Tipps zur Hobbythek".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Hobbythek Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.